zurück

    Graphikantiquariat
    Koenitz
    Markt 1 / Altes Rathaus
  D 04109 Leipzig

Tel.  :     0341 2111024
FAX :     0341 2111025
Mobil :     0163 2613274
E-Mail :     graphikantiquariatkoenitz@web.de
UST-Id-Nr.:     DE 185409325

Angebotsschwerpunkte:
Chroniken, Ortsansichten und Landkarten zu Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Künstlergraphik des 16. bis 20. Jahrhunderts, Berufsdarstellungen, Portraits

Jura - Vier Blätter zur Rechtspraxis. Radierungen auf Untersatzbogen, 17. Jahrhundert. Circa 47 x 55 cm. 800,00 EUR
Auf einen großen Untersatzbogen ist ein Blatt mit 10 gerahmten Feldern geklebt. Diese sind wiederum in 10 kleinere Felder unterteilt, von denen zahlreiche durch bildhafte Szenen in Radiertechnik ausgefüllt sind, z.T. von einem weiteren bebilderten 10-Felder-Blatt überlappt. Unterhalb der Bildtafeln ist jeweils ein typographischer Text juristischen Inhalts kaschiert (LIB. I bis LIB. L). Die Blätter sind wahrscheinlich illustrative Tafeln zu einem rechtswissenschaftlichen Lehrwerk oder zu Gesetzestexten der Zeit. In einer beeindruckenden Vielfalt von Darstellungen, die wohl die im Text besprochenen Fälle illustrierten, wird ein breiter Einblick in Leben und Kultur des 17. Jh. gegeben: Gelehrtenstuben, Handel und Märkte, Burgen und Kerker, Schiffe und vieles mehr. - Ränder meist knittrig, teils etwas fleckig, insgesamt gut erhalten. In dieser Zusammenstellung mit zahlreichen Überklebungen haben diese Papierkuriosität Unikatcharakter.
Aus Kapitel: Kunst | Recht
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Kilb, Gustav Adolf. "Zwei Straßenszenen in Sachsenhausen". Aquarell, 1906. Ca. 21 x 15 cm (Blatt). je 520,00 EUR
Der Frankfurter Maler und Graphiker Gustav Adolf Kilb (1870-1908) widmete sich in den beiden kleinformatigen Arbeiten malerischen Straßenwinkeln im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen. Der Künstler absolvierte seine Ausbildung von 1886-96 an der Städelschule in Frankfurt und ist für seine Landschaften, Genrebilder und Interieurs bekannt. - Blätter wenig stockfleckig. Guter Erhaltungszustand.
Aus Kapitel: Kunst | Künstlergraphik | Orig.-Zeichnungen
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Ramberg, Johann Heinrich. "Commis-Mädchen und Liebesgötter". Aquarell über Feder in braun, um 1790. 10,2 x 7,4cm (Darstellung) / 54,7 x 38,9 cm (Karton). 400,00 EUR
Kleines Aquarell des als Maler, Graphiker und Illustratoren bekannten Johann Heinrich Ramberg (1763-1840), der neben Almanachen und Taschenbücher auch literarische Werke von Schiller, Goethe und Zeitgenossen illustrierte. Das Blatt, wahrscheinlich eine Literaturillustration, zeigt zwei Commis-Mädchen in Empire-Kleidern, die mit langen Schnüren amouröse Verbindungen zu den Liebesgöttern knüpfen. - Verso betitelt, auf dem Umtersatzkarton rechts unten in Tuschfeder bezeichnet "H. Ramberg". Auf Untersatzkarton geklebt und mehrfach mit brauner Tusche und Goldstreifen gerahmt. Unten rechts kleiner Abriss. Fein ausgeführte Arbeit von hoher Qualität.
Aus Kapitel: Kunst | Künstlergraphik
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Rembrandt Harmensz. van Rijn. "Jesus als Knabe unter den Schriftgelehrten sitzend". Radierung, 1654. 9,5 x 14,4 cm (Plattenkante) / 10,2 x 15,1 cm (Blatt). 15.000,00 EUR
Bartsch 64. Nowell-Usticke (Hollstein) 64 I (von II). Radierung mit biblischer Darstellung des niederländischen Künstlers Rembrandt Harmensz. von Rijn (1606-1669), siehe Lukas-Evangelium, Verse 41-50 im II. Kapitel. Das Blatt ist einer Gruppe von 6 Blättern zugehörig, die im gleichen Format und im gleichen Entstehungsjahr zu einer Folge von "Kindheitserinnerungen Jesu" zusammengefasst werden können. - Auf Trägerpapier alt montiert. Wasserzeichen Flügel-Fragment. Offensichtlich bis dato unretuschierte Platte in vorzüglicher Erhaltung.
Aus Kapitel: Kunst | Künstlergraphik | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Wöhler, Hermann. "Patmos. Sieben Bilder der Schöpfung zum Gedenken an Jakob Böhme". Federzeichnung auf kräftigem Bütten, 1931. 48,7 x 35,5 cm (Darstellung / Blatt). 3.500,00 EUR
Blatt 7 von 9 einer dem Mystiker Jacob Böhme gewidmeten Folge von Zeichnungen mit der Darstellung des Johannes bei der Niederschrift der Offenbarung auf der Insel Patmos, mit dem schreibenden Johannes vor seiner Grotte im unteren Bildteil sowie der Vision der apokalyptischen Reiter im oberen Bildsegment. Unten links monogrammiert "HW" (ligiert). - Verso Reste einer vormaligen Montierung. Ausgezeichnete Erhaltung.
Aus Kapitel: Kunst | Künstlergraphik | Orig.-Zeichnungen | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Wöhler, Hermann. "Trauernde Mutter und Geist bei Kerzenschein". Federzeichnung, um 1915. 28 x 35,9 cm (Darstellung / Blatt). 1.200,00 EUR
Der Maler und Graphiker Hermann Wöhler (1897-1961) war Professor für Kunsterziehung an der Pädagogischen Kunsthochschule in Hannover. Zeit seines Lebens hielt sich Wöhler vom öffentlichen Kunstbetrieb fern und stellte nie aus. In kontemplativer Zurückgezogenheit entstand ein umfangreiches zeichnerisches Œuvre, in dem er sich mit religiösen, mythologischen und literarischen Motive auseinander setzte. Mit seinen detaillierten, minutiös ausgeführten Federzeichnungen hat er im deutschsprachigen Raum dieser Zeit eine Alleinstellung inne. - Verso Reste einer vormaligen Montierung. Ansonsten ausgezeichnet erhalten.
Aus Kapitel: Kunst | Künstlergraphik | Orig.-Zeichnungen | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern