zurück

Kapitel: Bücher in französischer Sprache

Baedeker, Karl. Le Rhin de Bâle a Düsseldorf. 3. Aufl. Koblenz, Baedeker 1856. Mit 8 Karten und 10 Plänen. XIV, 260 S. Illustrierter gelber Orig.-Pappband, sog. "Biedermeier-Einband". 1.500,00 EUR
Hinrichsen F 004c. - Decken etwas beschabt. Rücken sauber mit durchsichtiger Folie bezogen. Recht sauberes Exemplar.
Anbieter: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Bernard-Aldebert, [Jean]. Chemin de Croix en 50 Stations. De Compiègne à Gusen II en pasant par Buchenwald, Mauthausen, Gusen I. Paris, Librairie Artheme Fayard, 1946. 850,00 EUR
4° (27 x 21,5 cm). 112 (1) Seiten mit 50 ganzseitigen Illustrationen, die den Leidensweg der Häftlinge in den verschiedenen Konzentrationslagern eindrucksvoll zeigen. Schöner Handeinband der Zeit in rotem Saffianleder mit Marmorpapierüberzug. Halbfranzband auf 5 echten Bünden mit handvergoldetem Rückentitel. Die farbig illustrierte Originalbroschur mit eingebunden. - Sehr gut erhaltenes Exemplar. Einige Seiten etwas fleckig und mit geringfügigen Knickspuren. Der Einband von tadelloser Erhaltung. - Erste Ausgabe. Französische Sprache. [Deutscher Titel: Gusen II - Leidensweg in 50 Stationen].Seltenes, frühes Zeitzeugnis in einem unikalen Handeinband, der in einem auffälligen Spannungsverhältnis zum Inhalt steht. - Der französische Künstler Jean Bernard-Aldebert (1909-1974) arbeitete als Karikaturist für die Zeitschrift "Ric et Rac" und gründete 1939 in Lyon die Zeitschrift "La Dent de Lyon". Die drastische, fast comichafte Bildsprache ist auch in den vorliegenden 50 Zeichnungen des Leidensweges deutlich zu erkennen. Da die Gestapo 1943 glaubte, in einer Figur aus "Ric et Rac" eine Hitler-Karikatur zu erkennen, wurde Bernard-Aldebert verhaftet, nach Compiègne deportiert, und von dort nach Buchenwald, Mauthausen, Gusen I und schließlich Gusen II verbracht. Als einer der wenigen Überlebenden des Lagers Gusen II, dessen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu den schrecklichsten innerhalb des verbrecherischen NS-Systems zählten, zeichnete er 1945 gleich nach seiner Rückkehr nach Frankreich seine Erfahrungen auf.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Boudon, L. de. Lettres Lithuaniennes ou correspondance de deux amis habitans des bords de la Ptycz dans une contrée de la Lithuanie. Avec Quelques Remarques rapides sur Vilna. Dediées a` la princesse Julie de Radziwil-Annopol. Vilnius, Jozef Zawadzki, 1809. 8°. 21 ff., 9-14 pp., 2 ff., 15-206 pp., 1 f., 207-266 pp. (! complete like this). Contemporary half-calf with two labels. 850,00 EUR
Lorentowicz-Chmurski, La Pologne en France, II, 46. Very rare novel in letters inspired by Rousseau`s "Nouvelle Héloïse". The most interesting parts are descriptions of Lithuania, especially Vilnius before the desaster of the French Invasion of Russia in 1812. "Vilna est tout à la fois rustique et culturelle, on y célèbre les travaux de l`académie, première au rang des sociétés savantes, on y passe des joies sainement bucoliques aux bals aristocratiques et aux soirées mondaines." (Marie-Frande de Palacio. Résurgences romantiques. L`engouement francais pour les Lituaniens en exil... p. 166f.). - According to KVK and Worldcat only two copies in public libraries (Hamburg and Warsaw). - Endpaper and title with old inscriptions, some browning, little staining, mostly clean. Binding rubbed and with small repair to spine.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Büchner, Georg. Mémoire sur le système nerveux du barbeau (Cyprinus barbus L.). (Strassburg und Paris. Levrault. 1836). (30 x 23,5 cm). 57 S. Mit 1 gefalteten lithographierten Tafel, gezeichnet von F. Hagen und gedruckt bei E. Simon fils. Kartonband der Zeit, unaufgeschnitten in moderner Halbpergament-Kassette. Erste Ausgabe der seltenen Dissertation des Sozialrevolutionärs und Schriftstellers Georg Büchner, hier im Sonderdruck aus den "Mémoires de la Société du Muséum d`Histoire naturelle de Strasbourg". Das vorliegende Exemplar stammt aus der Bibliothek des Zoologen H. E. Sauvage; mit dessen Stempel auf dem Titel. - Die mit separater Paginierung erschienene Abhandlung lässt darauf schließen, dass sie als Teil der "Mémoires" wie auch als eigenständige Veröffentlichung konzipiert wurde. Udo Roth belegt in seinem Werk "Georg Büchners naturwissenschaftliche Schriften" das Erscheinen von 106 Separatdrucken und 175 Zeitschriftenexemplaren. - Das einzige zu Lebzeiten Büchners erschienene wissenschaftliche Werk "verdient aus heutiger Sicht - was Mühe, Sorgfalt, literarische Ausrüstung, was Selbstkritik und geistige Leistung betrifft - höchstes Lob... Büchner war ein eigenständiger Denker..." (Doerr im Katalog Darmstadt). Er war Anhänger der typologischen Betrachtungsweise von Geoffroy de St. Hilaire und Johann Wolfgang Goethe und wendet sich damit gegen die Auffassung seines Lehrers Duvernoy und die Schule von Cuvier. Die Vorlagen zu den 21 anatomischen Abbildungen stammen von Büchner selbst. - Stellenweise leicht stockfleckig, sonst wohlerhalten. - Roth, Büchners naturwissenschaftliche Schriften SS. 91ff. und 137ff.; Schlick 13; Georg Büchner, Ausstellungskatalog Darmstadt 1987 S. 286ff. 17.500,00 EUR
Anbieter: Gruber Gerhard Tel: 07131 45245 info@antiquariat-gruber.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Carré de Montgeron, Louis Basile. Schriftsteller (1686-1754). La verité des miracles operés par l`intercession de M. de Paris, Demontrée contre M. l`Archevêque de Sens [...] 20 Teile in einem Band. Utrecht, Libraires de la Compagnie, 1737. 4°. Mit gestoch. Frontispiz, gestoch. Titelvignette, 19 Kupfertafeln (1 gefaltet) und 2 gestoch. Textvignetten von P. Yver. Brauner Lederband mit rotem Rückenschild (beschabt, oberes Kapital restauriert). 580,00 EUR
Sander 1392. Lipperheide Fb 27. Waller I, 1783 (jeweils mit abweichender Kollation). Cohen-de Ricci 733. Reynaud 364. - Vgl. Thieme-B. XXXVI, 368. - Louis Basile Carré de Montgeron beschreibt Wunderheilungen, die rund um das Grab des Diakon François de Paris auf dem Friedhof Saint-Médard in Paris stattgefunden haben sollen und die somit auch eine Darstellung der schwärmerischen jansenistischen Bewegung der Konvulsionäre ist. Die Heilungen vollzogen sich in langen Krisen von Konvulsionen. Da Unruhen befürchtet wurden, ist der Friedhof 1832 geschlossen worden. Montgeron wurde kurz nach Erscheinen seines Werkes in die Bastille eingesperrt. Die Tafeln zeigen die Personen in ihrem Zustand vor und nach der Heilung. - "Carré de Montgeron passe l`essentiel de sa vie à défendre la cause convulsionnaire. Il s`attaque notamment à l`archevêque de Sens, Languet de Gergy. L`oeuvre de sa vie est une réfutation complète des attaques contre les miracles du diacre Pâris et les convulsionnaires, au tome premier de laquelle il consacrera les années 1733 à 1737. Il rassemble des certificats, des actes notariés, des mémoires, toutes pièces justificatives. Il fait dessiner par le peintre Jean Restout des portraits des miraculés qui sont ensuite gravés. Ce travail lui prend quatre années, le tout clandestinement car il n`a pas demandé la nécessaire permission de publier qui lui aurait été, de toutes façons, refusée. Le cardinal de Fleury avait donné presqu`immédiatement l`ordre de l`arrêter, ce qui est fait à son domicile au milieu de la nuit." - Etw. fleckig und gebräunt. Innendeckel mit Exlibris.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Charpentier, Henri and Boyden Sparkes. Life à la Henri. Being the memoirs of Henri Charpentier. New York, Simon and Schuster, 1934. First edition. 180,00 EUR
Publisher`s file copy. Very good copy in dust jacket. Laid in are two small original photographs of Henri Charpentier in chef`s toque, taken during the time he operated a restaurant on Long Island, annotated on versos. In one he is part of a group posed on a Stutz Bearcat automobile, the quintessential symbol of the era`s "fast crowd." Also laid in is a newspaper advertisement for the book. Accompanied by the installments (lacking one installment) of the magazine appearance in the Saturday Evening Post in the same year. Charpentier rode the perhaps fabulous story of his invention of crepes Suzette to international fame.
Anbieter: Alexanderplatz Books Tel: 001 212 4736723 mjjanal@aol.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Colette Willy (d. i. Sidonie-Gabrielle Claudine Colette). L`ingénue libertine. Eaux-fortes de Louis Icart. Paris, Éditions Excelsior 1926. 4°. 191 S., 1 Bl. mit 20 handkol. Orginal-Radierungen u. 1. Brief-Faksimile. OKart. mit Japanpapierschutzumschlag in OHln.-Chemise in Orig.-HLn.-Schuber. 2.400,00 EUR
Mahé I, 552. - Eines von 400 num. Exemplaren auf Papier Vergé a la forme de Rives (GA 546). - Sehr gutes Exemplar.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Favier, A./ P. Mania/ Boris [Taslitzky]. Buchenwald. Scènes prises sur le vif des horreurs nazies. 78 planches dessinées par A. Favier. P. Mania, Boris (Taslitzky). Préface de C. Pineau. Textes de P. Mania. Lyon, Imprimerie Artistique en Couleurs, 1946. 850,00 EUR
2° (39 x 29 cm). Mappenwerk. 13 Bll., 78 teils kolorierte Tafeln. Farbig illustrierte Originalbroschur mit Pergamin-Schutzumschlag. - Sehr gut erhaltene, saubere Ausgabe. Mappe mit Läsuren am Rücken. Die Tafeln von tadelloser Erhaltung. - In einmaliger limitierter Auflage erschienen. Eines von 1350 numerierten Exemplaren. Wichtiges visuelles Zeitdokument des Lageralltags, geschaffen von französischen Graphikern, die als Häftlinge in der Lichtpausanstalt arbeiteten. Die detailreichen Skizzen und Portraits entstanden während der Haft und unmittelbar nach der Befreiung. Viele der Arbeiten waren in Buchenwald 1975 in der Ausstellung "Kunst hinter Stacheldraht" zu sehen. Vgl. Thomas Heimann, Bilder von Buchenwald (2005), 174 f. Beiliegend Original-Anstecknadel zur Einweihung der DDR-Gedenkstätte 1958.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Ferrier, Jean Louis. Entretiens avec Nicolas Schöffer. Paris, Éditions Denoel 1975. Folio. 55 p. avec un multiple et 3 sérigraphies, numérotés et signés par N. Schöffer. Portfolio avec chemise in cassette de soie avec placette métallique. 850,00 EUR
Eines von 125 Exemplaren mit einem farb. Multiple in poliertem Edelstahl und Plexiglas und 3 farbigen Orig.-Serigraphien, jeweils signiert und nummeriert. - Der französische Bildhauer und Plastiker Nicolas Schöffer (1912 Kalosca/Ungarn - 1992 Paris), gilt als "Vater" der kybernetischen Kunst. - Die Kassette an den Ecken geringf. angeplatzt u. geringf. berieben, sonst tadellos.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Fromentin, Eugène. Un été dans le Sahara. 3. Edition, No. 23 á 100 Ex. Paris, G. Crès et Cie., 1928. Mit allen 50 Holzstichen im Text und 31 Aquarellen von Paul Haasen sowie 21 Radierungen von Lucien Mainssieux auf Tafeln. Avec toutes les 50 dessin au bois et 31 Aquarelles de Paul Haasen, 21 gravure à l`eau-forte de Lucien Mainssieux sur velin. XVI, 243 pages. 4°, OBrosch. mit Schutzumschlag. 1.145,00 EUR
Le tres rare troisieme Edition francaise et originale. Buchrücken etwas berieben. Schönes Ex. Reliure minimalement frottée. En bon etat.
Anbieter: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Harrison, John, and Nevil Maskelyne. The Principles of Mr. Harrison`s Time-keeper, with plates of the same, published by order of the Commissioners of Longitude. [French title:] Principes de la Montre de Mr. Harrison, avec les planches relatives a la même montre, imprimés à Londres en 1767 par ordre de Mrs. les Commissaires des Longitudes. A Avignon: Chez la veuve Girard & François Segeuin [&] Jean Aubert… 1767. 4to, pp. (v), (1), 3-19 (English text); iv, 39 (French text), and 7 folding engraved plates. There are two title-pages, English and French, and the English text is interleaved with the French up to p. 19. Good modern quarter calf antique, uncut. Light browning to 4 leaves, some other very slight browning and a few small marks and creases, small paper repairs to fore-edge of last plate. 25.000,00 EUR
Im Jahr 1714 setzte das englische Parlament 20.000 Pfund Preisgeld aus, um eine praktikable Lösung des Längenproblems zu erhalten. Die geographische Breite konnte auf See relativ genau bestimmt werden, doch die Bestimmung der Länge war weitaus schwieriger. Das Unglück auf den Scilly Islands im Jahre 1707, als 4 Schiffe einer englischen Flotte sanken, war der auslösende Moment nach einer Vielzahl an Schiffsunglücken, sich dem Längengradproblem zu stellen. Die Handelsnation Nr.1 England konnte und wollte sich derartige Probleme nicht leisten. Der Longitude Act aus dem Jahre 1714 sollte nicht nur ein Wettrennen um die richtige Lösung starten lassen, sondern auch in der westlichen Welt einen Boom in der Astronomie auslösen. Zur Längengradbestimmung brauchte man entweder eine genau gehende Schiffsuhr oder allgemein gültige Himmelskarten, nach denen man sich orientieren konnte. Der Engländer John Harrison (1693-1776) war von Beruf Tischler, Erfinder und autodidaktischer Uhrmacher. Er entwickelte eine schiffstaugliche Uhr mit hoher Ganggenauigkeit. Er erfand eine neue Hemmung und einen Aufzugs-Mechanismus, experimentierte mit Materialien um Temperaturschwankungen sowie Luftfeuchtgkeits-unterschiede zu kompensieren. Seine Uhren erreichten eine bislang nicht dagewesene Genauigkeit, wodurch der Längengrad auf See genau bestimmt werden konnte. Harrison mußte lange auf Anerkennung durch die Kommission des Longitude Acts warten, denn er stand als wissenschaftlicher Laie einem gelehrten Gremium gegenüber. Dieses Gremium, geführt vom Astronomen Nevil Maskelyne, bevorzugte eine astronomische Lösung mit der Monddistanzen-Methode. Harrison entwickelte insgesamt 4 Uhren, H1 bis H4 benannt, wobei die H4 bahnbrechend war. Eine Kopie fuhr 1775 mit James Cook auf seiner zweiten Weltreise mit und fand große Anerkennung durch Cook. Mit der H4 galt das Problem des Längengrads gelöst. Doch auch die Mondtabellen von Tobias Mayer wurden ausgezeichnet und der Witwe Mayers wurde ein Teil des Preisgeldes übergeben.
Anbieter: Kainbacher Paul Tel: +43 699 11019221 paul.kainbacher@kabsi.at
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Histoire et aventures de l`illustre chevalier Baron de Munchhausen. Traduites de l`allemand de Bürger. Illustrés par Hendrickx. Bruxelles, Hauman et comp. 1841. Imprimerie de Delevingne et Callewaert. 795,00 EUR
Absolute Rarität: Halbledereinband Devauchelle (Signatur), Vignette: Librairie européenne C. Muquardt, Bruxelles, Place Royale. Widmungsgedicht V. H. (Victor Hugo).
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Laguille, Louis. Histoire de la Province d`Alsace depuis Jules César jusqu`au mariage de Louis XV, roy de France et de Navarre. Avec des figures en taille douce, des plans, des cartes géographiques et un recueil de pièces, qui peuvent servir de preuves aux faits importants. Dediée au Roy par le Père Louis Laguille de la Compagnie de Jesus. - À Strasbourg, chez Jean Renauld Doulssecker 1727. Fol., 3 Teile in einem Band: 4 Bll., XVI, 4 Bll., 372 S., 16 Bll. (Table des matières); 7 Bll, 362 S., 9 Bll. (Table des matières), 1 Bl., (Avertissement); 1 Bl., 185 S., 5 S., (Liste des Pièces contenus), 1 Bl. Abb. u.Tafeln: Titelvignette u. Frontispiz v. Jacob Andreas Friedrich; gefalt. Carte de la Haute et Basse Alsace in 3 Teilen von Doulseker (jew. Ca. 35 x 34 cm); 1 Taf. "Krutzmanna") S. 44; 1 Falttafel Sainte Odile, S. 84; eine Faltkarte Strasbourg en 1680 u. ein Plan von Strasbourg en 1726 (Teil II, S. 264/65). OHLdr. m. vergold. RTitel. [Einband berieben u. bestoßen, Rücken beschädigt und Schadstellen ausgebessert, innen zum großen Teil gut erhalten, die Tafeln sauber] - Insgesamt befriedigend erhaltenes Exemplar. 750,00 EUR
Première édition. - Graesse IV, S. 79.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Les Fleurs Animées. Nouvelle Édition illustrée par Jean-Jacques Grandville avec planches très soigneusement retouchées pour la gravure et le coloris par M. Maubert, peintre d`histoire naturelle, attaché au Jardin des Plantes. Textes par A. Karr, Taxile Delord, Cte Foelix. Tome 1: frontispice plus 28 planches en couleurs. Tome 2: 22 planches en couleurs. Paris, Garnier Frères, 1867. 450,00 EUR
Stockfleckig. Exlibris (Georges van Parys).
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Machard, Alfred; Antral, Louis-Robert. Titine. Histoire d`un viol [Geschichte einer Vergewaltigung]. Mit 9 in der Platte v, Künstler sign. Radierungen, 40 s/w, wovon 7 ganzs. Textabb. nach teils aquarellierten Tuschzeichn. bzw. Tusch- und Kohlezeichn., sowie 19 Initialen nach Holzschn. u. e. zweifarb. gedruckten Titelbl. von L.-R. Antal. Paris: Éditions André (Druck von Taneur [Radierungen]; Jacomet [Illustr.]; Coulouma, Argenteuil [Text]) 1922. 4°. (20,5:25,5 cm (Einband), 20:25 cm (Buchblock, Taf.). [6 Bll. (2 Vorsatzbll., Front. mit Originalradierung (Titelmotiv), Bl. mit Schmutztit. u. Kolophon, Bl. mit ganzs. Illustr., Bl. mit faks. Autographen)], 180 [10 (u.a. mit Inhaltsverz. u. Drucknachweis)] Ss.; Bl. Originalradierung (Titelmotiv), 3 Sätze á 8 Bll. mit Radierungen, 1 Bl. mit Originalradierung (Schlussmotiv). Originale franz. Broschur mit Titelillustr. im orig. Pergaminumschlag. 480,00 EUR
Nr. 55 von mit den Nrn. 27-66 in der Maschine nummerierten, nur 40 Exemplaren "Hors commerce" der vierten von fünf Ausstattungsvarianten dieser bibliophilen, vom französischen Maler, Stecher und Grafiker Robert-Louis Antral verstörend illustrierten Ausgabe dieses Romans von Alfred Machard (1887-1962), einem seinerzeit populären Lyriker, Romancier und Essayisten, der in diesem Text mit ungewöhnlicher Literarcourage den sexuellen Missbrauch Minderjähriger anprangert. - Insgesamt wurden 575 Exemplare in allen fünf Varianten dieser bibliophilen Ausgabe gedruckt. - Vorliegendes Exemplar der vierten Variante auf Holland Van Gelder Zonen enthält - ebenso wie die Ex. Nrn. 1-26 der ersten drei Varianten - neben den 9, durch Seidenpapier geschützten Radierungen, 3 Sätze mit jeweils 8 Radierungen im ersten, zweiten und finalen, in der Platte vom Künstler signierten Druckzustand [wie erschienen, die neunte der eingebundenen Radierungen ist keinem der Sätze beigefügt], sowie eine sepiagetönte Originalradierung (wiederholt als Titelmotiv auf der Vorderseite des Umschlags und als Frontispiz), und abschließend eine weitere sepiagetönte Originalradierung mit einem 10, sonst nicht vorhandenem Motiv. Die drei zusätzlich beigefügten Sätze mit Radierungen sind mit einer (womöglich vom Verleger, vom Autor oder vom Künstler) händisch beschrifteten Pergaminschleife versehen. - Pergaminumschlag an den Kapitale und Kanten stellenweise eingerissen und mit kleinen Fehlstellen, oberer Rand ab S. 50 mit einem sehr schmalen wasserfleckigen Bereich, eine der Originalradierungen und die Vorsätze etwas stockfleckig, sonst sauberes, teils unaufgeschnittenes Exemplar dieses exquisiten, in dieser Ausstattung seltenen Liebhaberdrucks.
Anbieter: Jacono Domenico Tel: 0043 1 9412345 Mobil: 0043 699 19741461 mail@domenicojacono.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Maurel, E. Cocaine. Ses Proprietes Toxiques et Therapeutiques. Apercu General sur l`Anesthesie. Erstausgabe. Paris, Octave Doin, 1895. 285 S. 8°, OBrosch. 245,00 EUR
Edition francaise et originale. Erste und einzige Auflage. Maßgebliche Edition zum Thema des von den Wiener Chemikern Niemann und Lossen in den 1860er Jahren aus der Coca-Pflanze gewonnenen Stoffes. Einband berieben, sonst schönes Ex.
Anbieter: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Millot, Stanislas. Dictionnaire des formes cursives des characteres chinois, Paris, Leroux, 1909. Folio. 202 pages. Half clothbinding, rebound with the original dustjacket. A fine condition, no stamps, no marks. 880,00 EUR
The author was Lieutenant de Vaisseau. A rare dictionnary.
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Montfaucon, Bernard de. Les Monumens de la monarchie françoise, qui comprennent l`histoire de France, avec les figures de chaque regne que l`injure des tems epargnées. 5 vols. Paris, Gandouin et Giffart, 1729-1733. Folio. (8), XXXVIII, (2), 402, (22)pp; (4), 342, (32)pp; (8), 356, (30)pp; (24), 368, (28)pp; (6), 434, (214)pp. With 306 (110 fold) engr. plates and 6 engr. vignettes. Later (ca. 1890) full red morocco with 6 raised bands, gilt-stamped vignette (head of stag with motto "Vincit qui patitur") to both covers, richly gilt inner dentelles, a.e.g. 5.800,00 EUR
First edition. - Exlibris to inner cover (James Henry Smith). - Spines rubbed in places. Lower front hinge of vol. 5 with small crack. Lacking portrait-frontispiece to volume 1, page 265/266 with small repaired corner. - Fine copy in decorative bindings.
Anbieter: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Montigny, A. Les Stratagèmes des Échecs, ou collection des coups d`Échecs les plus brillants et les plus curieux, tant dans la partie ordinaire que dans les différentes parties composées, tire´s des meilleurs auteurs, et dont plusieurs n`ont point encore été publiés. Paris, An X [1802]. Near-contemporary manuscript copy in a handsome, precise hand. 500,00 EUR
Original half-leather binding with leather title label on front board. Above date is that of the original edition. The last page bears a Latin dedication and is signed P. M. Perdrau, Chef de Bataillon au Corps Royal de l`Art[ille]rie. Based on the form of the corps name and the fact that Perdrau is listed as commander of the artillery at Dunkerque in the Annuaire de l`Etat Militaire de France for 1820, this manuscript dates from no later than the time of the Bourbon restoration. One diagram of a chess board. The game diagrams which appear in the published book are not included. Hinge of front board professionally repaired.
Anbieter: Alexanderplatz Books Tel: 001 212 4736723 mjjanal@aol.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Ovidius Naso, Publius (Ovid). Les metamorphoses, en latin et en francois. De la traduction de M. l`Abbé Banier ... avec des explication historique. 4 Bände. Paris, Basan, Le Mire, Pissot, Prault et Le Clerc, 1767-71. Mit 1 Titelkupfer, 4 gestochenen Titelvignetten, 3 ganzseitige gestochene Widmungen, 1 gestochenes Schlußblatt und 30 gestochene Kopfvignetten, alle von P.-Ph. Choffard sowie 139 Kupferstichtafeln. 2 Bll., XC, 1 Bll., 264 S.; VIII, 352 S.; VIII, 360 S.; VIII, 367 S., 8 S. Marmorierte Lederbände der Zeit auf fünf Bünden mit goldgeprägten Rückentiteln auf je 2 farbigen Rückenschildern sowie reicher floraler Rückenvergoldung, goldgeprägten Deckelfileten und dreiseitigem Goldschnitt. 4.800,00 EUR
Sander 1472. Cohen-Ricci 769 ff. Fürstenberg 79. - Erste Ausgabe dieser vielleicht prachtvollsten Ovid-Ausgabe überhaupt. "Wir haben es hier mit einem weiteren Hauptwerk französischer Illustrationskunst zu tun" (Fürstenberg). Berühmte Gemeinschaftsausgabe namhafter Pariser Verleger, ausgestattet mit Illustrationen der ersten Künstler und ausgeführt von den besten Stechern der Zeit: Die Kupfertafeln von Baquoy, Basan, Binet, Choffard, De Ghendt, De Launay, Duclos, Helman, Legrand, Le Mire, Le Roy, Le Veau, Longueil, Masquelier, Massard, Miger, Née, Ponce, Rousseau und St. Aubin nach Boucher, Eisen, Gravelot, Le Prince, Monnet, Moreau, Parizeau, St. Gois und Simonet. - Mit zeitgenössischen Papierschildchen der 1742 gegründeten Mannheimer Buchhandlung Charles Fontaine. Die Kupfer meist mit schwachem Abklatsch auf der gegenüberliegenden Seite. Mitunter etwas gebräunt und gering fleckig. - Breitrandig, die Kupfer in kräftigen Abzügen. Im Ganzen gutes Exemplar in dekorativen Ledereinbänden.
Anbieter: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Papiertheater - "Presentation eines theatralischen aufzugs No. 6" (alter Umschlagtitel). Diorama in 7 altkolorierten Kupfertafeln von M(artin) Engelbrecht nach J(ohann) Wachsmuht. Augsburg, Engelbrecht um 1740. Ca. 19,8 x 23 cm. 1.400,00 EUR
Nicht bei Schott. - Prächtige Darstellung eines Gartenfestes mit der Aufführung eines Schauspiels im Heckentheater, laut Numerierung das sechste der bei Engelbrecht erschienenen Kupferstichdioramen. Den Mittelpunkt bildet ein Altar mit Weihrauchgefäßen, verehrt von Personen in antiken Phantasiegewändern. Die Theaterkulisse wird durch Bosketten bogenartig geschnittener Hecken gebildet, die von einer Reihe prächtiger Zierobelisken gesäumt werden. Ein großer Torbogen bildet den Abschluß und eröffnet zugleich einen Ausblick in weitere Heckenkabinette. Der Satz besteht aus sechs Blättern, das Proszenium, das einen prachtvollen Architekturrahmen bildet, ist nicht numeriert, die folgenden Kulissen tragen die Nummern 32-36. Der Abschluß, Nr. 36, liegt in einer Alternativfassung vor, die den Ausblick in einen großen Barockgarten mit Schloß zeigt ("zu N. 6."). - Mit Ausnahme einzelner Knicke exponierter Teile sehr gut erhalten.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Picart, Bernard. Cérémonies et coutumes religieuses de tous les peuples du monde. 10 in 11 Bänden. Amsterdam, Bernard, 1723-43. Folio. Mit 11 gest. Titelvignetten, 17 gest. Kopfvignetten und 266 (2 wiederholten, 30 doppelblattgroßen) Kupfertafeln. Rote Maroquinbände der Zeit mit Rückenschild, Rückenvergoldung, Deckelfileten, Steh- und Innenkantenvergoldung. 29.000,00 EUR
Erste Ausgabe. - Lipperheide Oc 24. Sander 1547. Cohen-R. 134. Lewine 414. Fürstenberg 70. Sabin 62600. Brunet I, 1742: "Ouvrage qui doit presque tout le succès qu`il a obtenu aux 266 belles gravures dont il est orné. C`est une compilation extraite des écrits de R. Simon, de J. Abbadie, de Dupin, de Thiers, du P. Le Brun, de Boulainvilliers, de Reland, etc., sur le même sujet. La rédaction en est due à J.-Fréd. Bernard, libraire-éditeur, au ministre Bernard, à Bruzen de la Martinière, et autres." - Ausführliche Beschreibung der religiösen Gebräuche von Juden, Katholiken, Protestanten, Anglikanern, Mennoniten, Moslems, Indianern, Azteken, Inkas, Indern, Persern, Chinesen, Japanern, Griechen und Römern usw., mit den beiden seltenen Supplementbänden zu abergläubischen Praktiken. - Die Tafeln mit Darstellungen von Kostümen, Festlichkeiten etc., u. a. auch einem Inquisitionsgerichtssaal und einer Folterung und Hinrichtung. Zwei Tafeln zum Gebrauch der Wünschelrute sind wiederholt. - Band IV wie bei Lipperheide angegeben mit 14 Kupfern (nach Cohen und Ricci 13). Ohne das erst nachträglich erschienene Frontispiz. - Gelenke teils mit Klebespuren, Gelenke etwas angeplatzt, fleckig, unterschiedlich gebräunt. - Das selten komplett mit allen Teilen und allen Tafeln zu findende Monumentalwerk in einem wohlerhaltenen und dekorativ gebundenen Exemplar.
Anbieter: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Pompadour - (Argens, Jean-Baptiste de Boyer d`). Mémoires secrets de la République des Lettres, ou le Théâtre de la Vérité par l`Auteur des Lettres Juives. Letters 1-4 and 7-19 in 7 volumes. Amsterdam and Den Haag, Desbordes and Neaulme, 1737-1753. circa 13,5 x 7,8 cm. Together about 2200 pages. Contemporary full mottled calf with richly gilt spines and covers, gilt arms of Madame de Pompadour on all covers. 3.900,00 EUR
Cf. Gay/ Lemonnyer III, p.172 and Barbier III, 252. Collection of essays in letters by the author and philosopher Jean-Baptiste de Boyer, marquis d`Argens (1703-1771). Complete sets are very rare to find as the letters appeared over a period of more than 15 years. Especially the last parts (17-19) seem to be uncommon and missing to most copies we could trace. Here the third volume with letters 5 and 6 has unfortunately gone lost. - This set is from the library of the Marquise de Pompadour (1721-1764) the official chief mistress of Louis XV. Each volume shows her arms on both covers. The first endpaper of each volume has another engraved bookplate (by Agry) with different crowned arms. In 1757 the Marquise sold the Chateau de Crecy with all it contained and these volumes were most likely among that property. - Nice set, only minor browning, a little rubbed, one spine with a small wormhole.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Poncelain de LaRoche-Tilhac, Jean Charles. Le Procès de Louis XVI, ou Collection complette des Opinions, Discours et Mémoires des Membres de la Converntion nationale, sur les crimes de Louis XVI. Tomes I-IX. 1er tirage. 9 vols. Paris, Debarle, 1795. 480, 454, 414, 370, 179, 395, 253, 245, 360 pp. 8°. 1.150,00 EUR
Edition francaise, originale et rare. Sans reliures, pages un peu tachées et frottées, autrement en bon etat.
Anbieter: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rennell, James. Geograph und Historiker (1742-1830). Description historique et géographique de l`Indostan. Traduit de l`Anglais par J. B. Boucheseiche, sur la septième et dernière édition, à laquelle on a joint des Mélanges d`Histoire et de Statistique sur l`Inde. 3 Bde. und Atlasband. Paris, Poignée, 1800. 8° und 4°. Mit 11 gefalteten Kupferstichkarten, davon 4 grenzkoloriert. Braune marmorierte Lederbände mit Rückenschildchen und reicher Rückenvergoldung sowie brauner Halblederband mit Rückenschildchen (etwas bestoßen und beschabt). 1.200,00 EUR
Erste französische Ausgabe. - Brunet IV, 1233. - James Rennell war einer der Wegbereiter der Ozeanographie. Die Britische Ostindien-Kompanie ernannte ihn 1764 zum Vermesser ihrer Besitzungen in Bengalen. 1781 wurde er zum Mitglied der Royal Society gewählt. - Gering braunfleckig. - Vorsätze mit mehreren Exlibris, darunter von A. G. du Plessis und dem Château de Rosny "La Solitude".
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rome, Naples et Florence, en 1817. Par M. De Stendhal, officier de cavalerie. Paris, Delaunay & Pelicier, 1817. 450,00 EUR
Erstausgabe. Gut erhaltener Pappband der Zeit, Ecken leicht bestoßen, minimale Bleistiftmarkierungen im Inhaltsverzeichnis (hier auch eine Seite eingerissen).
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Taslitzky, Boris. 111 Dessins Faits à Buchenwald 1944-1945. Présentés par Julien Cain. Paris, La Bibliothèque Francaise, 1946. 350,00 EUR
Gr. 8° (24,5 x 21 cm). [2], 11, [1] Blatt (Vorwort), 100 numerierte Tafeln, 11 n.n. Tafeln, davon 5 in Farbe, [5] Blatt (Register). Original-Mappe mit farbig illustriertem Deckel. - Mappe mit leichten Alterungsspuren, innen tadellos erhalten. - Eines von 2600 Exemplaren auf Kastanienpapier ("papier de châtaignier"). Gesamtauflage: 3200 Exemplare. - Beeindruckendes Mappenwerk mit 111 ganzseigen, z.T. farbigen Heliogravüren. - Unmittelbar während der Haft entstanden, zählen Taslitzkys Lagerszenen zu den wichtigsten bildlichen Zeitzeugnissen des Lebens im Konzentrationslager. Boris Taslitzky (1911-2005), französisch-jüdischer Maler mit russischen Wurzeln, gilt als Vertreter des Sozialistischen Realismus. Als aktives Mitglied der Résistance wurde er verhaftet und am 5. August 1944 mit einem der letzten Transporte ins KZ Buchenwald gebracht. Als Häftling 69 022 zeichnete er unter Lebensgefahr Szenen aus dem Lageralltag und Porträts von Mithäftlingen auf gestohlenes SS-Briefpapier. Seine erschütternden und zugleich kraftvollen Arbeiten waren u.a. in Buchenwald in der Ausstellung "Kunst hinter Stacheldraht" von 1975 (vgl. Thomas Heimann, Bilder von Buchenwald, 2005) und 2006 im Musée d`Art et d`Histoire du Judaïsme (Paris) zu sehen.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Templier, L. / P. Jardel. Chansonnier à Buchenwald. Chanoir. Préface de Rémy. Paris, Édité par les Auteurs, L.Templier & P. Jardel, [1949]. 350,00 EUR
4° (33 x 26 cm). 39 Seiten, 2 Blatt. Mit 16 ganzseitigen Original-Lithographien von P. Jardel auf Tafeln und einem farbig gedruckten Frontispiz von L. Templier. Rohbögen in Original-Interimsbroschur. - Umschlag fleckig mit leichten Alterungsspuren. Innen sauber und tadellos erhalten. - Seltener Privatdruck der Verfasser. Eines von 500 numerierten Exemplaren einer einmaligen limitierten Auflage auf handgeschöpftem Fil du Marais-Papier. - Frühes Werk zum Gedenken an die in Buchenwald ermordeten Kameraden der fanzösischen Résistance, das den unmittelbaren Eindruck der Lagerhaft erschütternd widerpiegelt. Den Lithographien Jardels liegen wohl im Lager entstandene Skizzen von L. Templier zugrunde, die abgedruckten Liedtexte stammen von Chanoir in Erinnerung an seinen verstorbenen Bruder Henry.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Tinayre, Marcelle. La maison du péché. Ouvrage orné d`eaux-fortes originales en couleurs de Henri Jourdain. Paris, La Société du Livre d`Art, l`Imprimerie Nationale 1909. 4°. 2 Bl., 355 S., 1 Bl. mit zahlr. farb. Orig.-Radierungen. Mauvefarbiger Ldr. um 1940 mit goldgepr. Rückentitel, farb. floraler Ornamentik, Innenkantenverg., Kopfgoldschnitt u. Seidenmoiree-Vorsätzen (sign. [Henri] Creuzevault). 1.200,00 EUR
Mahé III, 537. - Eines von 99 Exemplaren für die Mitglieder der Société du Livre d`Art. - In hervorragenden Meistereinband des berühmten franz. Buchbinders H. Creuzevault (1905-1971), der mehrfach ausgezeichnet wurde u.a. mit dem "Premier Prix de reliure" auf der Exposition Internationale in Paris 1937. - Gelenke minimal berieben, sehr gutes Exemplar.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Weber, F. C. Nouveaux mémoires sur l`etat present de la Grande Russie ou Moscovie. 2 Bde. Paris, Pissot, 1725. (17:10 cm). Mit gefalt. Kupferkarte, gefalt. gest. Plan u. 1 Kupfertafel. S. III-XXIV, 338 (recte 444) S.; 3 Bll., 426 S., 2 Bll. Ldr. d. Zt. mit Rückenvergoldung, Kopf von Bd. 1 u. Rücken von Bd. 2 mit kleiner Fehlstelle. 1.200,00 EUR
Cat. Russica W 244; Nitsche-St. 227. - Erste Ausgabe mit diesem Titel. Übersetzung von Webers "Das veränderte Rußland". "Der 1. Band enthält in chronologischer Folge Notizen zur inneren Umgestaltung Rußlands... Der 2. Band besteht aus einer Sammlung von einzelnen Abhandlungen (Beschreibung von Petersburg und Kronstadt, Bericht Laurent Langes über seine Reise durch Rußland nach China, Beschreibung der Ostjaken" (N.-St.). Mit Karte des russ. Reiches sowie schönem Plan von Petersburg. - Teilw. leicht gebräunt u. gering fleckig, S. 423/24 in Bd. 2 mit kl. Eckabriß, einige Bll. in Bd. 2 mit kl. Nagelspur im weißen Rand. Exlibris.
Anbieter: Reiss & Sohn oHG Tel: 06174 92720 reiss@reiss-sohn.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


  zurück