zurück

Kapitel: Einbände

Goethe, Johann Wolfgang von. Die Mitschuldigen. Ein Lustspiel in drey Aufzügen. Faksimile der Handschrift von 1769. Herausgegeben und mit Nachwort von Georg Witkowski. Leipzig, Gesellschaft der Bibliophilen, 1899. 450,00 EUR
8° (21 x 18 cm). 69 Blatt Faksimile, 19 Seiten Erläuterungen. Klassisch-schöner späterer Handeinband in moosgrünem Oasenziegenleder mit Handvergoldung auf Deckeln und Rücken, Kopffarbschnitt, Lederkapital und handmarmorierten Vorsatzpapieren. Angepasster Schuber. - Tadellos frisches Exemplar. Unikat. - Bibliophiler Druck auf Bütten zum 150 Geburtstag des Dichters.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Wieland, Christoph Martin. Die Geschichte des Prinzen Biribinker. Mit 6 farbigen Original-Lithographien von Kurt Steinel. Offenbach, Kumm, 1965. 650,00 EUR
4° (28,5 x 22,5 cm). 59 Seiten mit 6 ganzseitigen Original-Lithographien. - Dekorativer Ganzfranzband in rotem Oasenziegenleder mit handvergoldetem Rückentitel, ziseliertem Kopfgoldschnitt und Lederkapital. Abstrakte Komposition in mehrfarbigen Lederauflagen über Deckel-und Rücken. Lederverstärkte Innengelenke. In angepasster und gefütterter Kassette mit Lederrücken. - Tadellos frisches Exemplar. Kassette mit schwachen Alterungsspuren. - Bibliophiler Luxusdruck. Im Kolophon vom Künstler handsigniert. Der Einband stammt möglicherweise aus der Werkstatt von Hugo Peller, ist aber nicht signiert.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Brown, Andrew. Pieces For Peace 1914-1918. Poezie uit der 1ste Wereldoorlog. Werkgroep "Pieces For Peace" 2013-2014. 950,00 EUR
Kl.8° (14 x 18 cm). 48 Blatt. Beeindruckender Meistereinband des englischen Kunstbuchbinders Andrew Brown, Schüler von Paul Delrue (*1944). Franzband in weißem Leder mit zweifarbig geprägtem Titel und stilisierten dreidimensionalen Kreuzen in Lederauflage und Blind-und Farbprägung über Deckel und Rücken. Dreiseitig mit Mohnblumen (engl. "Poppies") handbemalter Schnitt, Lederkapital. Vorsatz aus handgefertigtem Buntpapier. In angepasstem und gefüttertem Leinenschuber mit Titelprägung. Sehr schöne kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. Unikat. Handschriftlicher Vermerk und Signatur des Buchbinders am hinteren fliegenden Vorsatz. - Exemplar im Neuzustand. - Bibliophiler Druck zum hundertsten Jahrestag des Beginn des Ersten Weltkriegs in kleiner Auflage. Fotografien von Saskia Maeyaert. Gedichte in der Originalsprache von Albert Verwey, W.B.Yeats, John McCrae, Jessie Pope, Laurence Binyon, Karel van den Oever, Guillaume Apollinaire, Edward Thomas, Theo van Doesburg, Marcel Martinet, Georg Trakl, Albert-Paul Garnier, Klabund, Giulio Barni, Ivor Gurney, Paul van Ostaijen, Alfred Lichtenstein, Charles Sorley. Druck auf kräftigem Modigliani-Papier. - Der Einband wurde 2014 im Rahmen des internationalen Einbandwettbewerbs "Pieces For Peace" in Ypres ausgestellt und ist im gleichnamigen Ausstellungskatalog abgebildet. Beiliegend die Visitenkarte des Buchbinders.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Brullus, Jan Georg. Silberbeschläge des frühen 18. Jahrhunderts auf einem Missale von 1777. Fol., Holzdeckelbd. d.Zt. mit bordeauxrotem Samtbezug, Goldschnitt, Vorsätze um 1880. Die Deckel mit 14-teiligen, getriebenen und durchbrochenen Silberbeschlägen. 2 getriebene, massive Silberschließen. Die prachtvollen, einem älteren Einband entlehnten Beschläge (Bandelwerk und florale Elemente, mittig große umrankte und puttengekrönte Medaillons mit reliefierten biblischen Szenen), stammen den wiederholten Beschauzeichen auf einigen Beschlägen zufolge vom Prager Silberschmiedemeister Jan Georg Brullus (1678 - 1716), der u.a. bekannt ist als Schöpfer einer bedeutenden Monstranz für die Dresdner Hofkirche Ss. Trinitatis; (vergl.: Cornelius Gurlitt, Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen, 1900, Heft 21, S. 256F, 296). 2.800,00 EUR
Inhalt: Missale Romanum. Kempten, Galler, 1777. Rot-Schwarz-Druck, Titel mit großer Abendmahlszene, 22 nn. Bll., 542 SS., 2 n.n. Bll. Nachtrag von 1888, CXXII, 21 SS., 9 Bll., 168 weiße (alte) Bll. 8 Kupfertafeln von Rudolph Störcklin, mehrere gr. Vignetten. Alle Seiten regliert und mit kräftig abgezogenen, zahlreichen figürlichen Holzschnitt-Initialen, 7 Blattweiser. An den Vorsätzen etwas wurmstichig, 14 weitere Bll. im unteren Rand am Falz stärker wurmspurig; sonst sauber und wohlerhalten.
Anbieter: Zipprich Dieter Tel: 0951 50993200 antiquariat.zipprich@freenet.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Bury, Richard de. Philobiblon oder die Liebe zu den Büchern. Ins Deutsche übertragen von Alfred Hartmann. Burgdorf, Schweizerische Bibliophilen-Gesellschaft, 1955. 650,00 EUR
4° (27 x 19,5 cm). 168 Seiten. Geschmackvoller signierter Meistereinband der Zeit von Willy Schaffner/Rheinfelden. Franzband in grünem Maroquin mit zwei Zierbünden, vergoldetem Rückentitel, Kopfgoldschnitt und zweifarbig handumstochenem Kapital. Deckel mit handvergoldetem Rahmen und Rautenmuster in Handblinddruck. Steh-und Innenkantenvergoldung. Vorsatz aus hübschem handgefertigtem Buntpapier. Angepasster und gefütterter Schuber mit Lederfassung. Blindgeprägte Stempelsignatur am hinteren Innendeckel. Hochwertige kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. Unikat. - Rücken gleichmäßig aufgehellt sonst tadellos frisches Exemplar. - Bibliophiler Luxusausgabe in 810 Exemplaren auf Zerkall-Bütten. Text in lateinischer und deutscher Sprache. Der Buchbinder Willy Schaffner war ein Zeitgenosse von Hugo Peller und fertigte u.a. auch Einbände für die Vorzugsausgaben der Oltner Bücherfreunde.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Dostojewski, Fjodor. Schuld und Sühne. Übersetzt von Michael Feofanoff. Bern, Hallwag, 1943./ Dämonen. Übersetzt von Waldemar Jollos. Zwei Bände. Zürich, Artemis, 1948. 480,00 EUR
8° (21,5 x 14,5 cm). 816, 980 Seiten. Prachtvolle Meistereinbände des bedeutenden Schweizer Kunstbuchbinders Thorwald Henningsen/ Zürich (MDE). Franzbände in feinem grünem Maroquin auf 5 hohen Bünden mit vergoldeten Rückentiteln, Handvergoldung auf Deckeln, Steh-und Innenkanten, Kopfgoldschnitt und handumstochenen Kapitalen. Vorsätze aus hübschem handgefertigtem Marmorpapier. Angepasste und gefütterte Schuber mit Lederfassung. Goldgeprägte Stempelsignatur am hinteren Deckel im ersten Band. - Rücken gleichmäßig aufgehellt, sonst makellos frische, ungelesene Exemplare.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Eluard, Paul. Les Mains Libres. Dessins de Man Ray illustrés par les Poèmes de Paul Eluard. Paris, Gallimard, 1947. 2.400,00 EUR
8° (21,5 x 17 cm). 126, 9 (2) Seiten. Feinsinnig gestalteter, signierter Handeinband der Zeit. Ganzfranzband in grünem und lila Maroquin mit handumstochenem Kapital und Kopfgoldschnitt. Der Buchtitel "Freie Hände" auf beiden Deckeln in abstrahierter Form bildlich dargestellt. Senkrecht vergoldeter Rückentitel. Dabei werden die Buchstaben L, E, M, und R kreuzworträtselartig in die über beide Deckel geprägten Namen von Verfasser und Illustrator integriert. Mit handmarmoriertem Papier kaschierte Ledervorsätze. Goldgeprägte Stempelsignatur L. Stutinsky am unteren Innendeckel. Unikat. - Leder teils leicht aufgehellt. Sonst sehr gut erhalten. - 56 kurze Gedichte von Paul Eluard mit 67 Zeichnungen von Man Ray. Zweite Ausgabe. Eines von 2000 nummerierten Exemplaren auf Plumex de Téka-Papier. Erste Seite mit handschriftlicher Widmung des Verfassers "à Madel de tout coeur, Paul Eluard", vermutlich an die französische Schriftstellerin und Journalistin Madeleine Riffaud (* 1924), die eine Freundin von Eluard und, wie er, Mitglied der Résistance war. - Schönes Dokument der Freundschaft zweier großer surrealistischer Künstler. Der Dichter und wichtigste Theoretiker des Surrealismus André Breton bescheinigte Éluard die größte Nähe aller surrealistischen Dichter zur Malerei.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Fichte, Johann Gottlieb. Reden an die deutsche Nation. Berlin, In der Realschulbuchhandlung 1808. 8°, 490, 2 Bll., auf Bütten privater Meistereinband für Ernst Magnus. Halbleder mit vergoldeten Marmorpapierbezügen. Rücken auf fünf Bünden mit vergoldetem Rückentitel und monogrammiert EM. Ecken pergamentverstärkt, Vorsätze mit vergoldetem Brokatspapier und Exlibris von Max Liebermann "Helfet alle mich belehren" (Goethe). - OBroschur eingebunden. [Einband l. ber., innen altersentsprechend] - Insgesamt ein sehr gut erhaltenes und außergewöhnliches Exemplar. 800,00 EUR
Erstausgabe- Borst 1068; Ziegenfuss I, 1342; Volpi I, S. 490: Die Schrift ist das wohl meistgelesene Werk F.s. Mit stark zeitpolitischemEngagement wirkte es als Mittel der Nationalerziehung gegen die Okkupation durch das Napoleonische Frankreich. Das Werk wirkteauf die Entstehung des deutschen Nationalismus bis über die Mitte des 20. Jh.s hinaus. - Der Berliner Regierungsrat Dr. jur. Ernst Magnus, von 1883 bis 1903 Direktor der 1881 in Berlin gegründeten Nationalbank für Deutschland baute eine bedeutende Bibliothek deutscher Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts auf mit Sammlungsschwerpunkten Goethe, Schiller und Heine, die im Jahre 1923 im Frankfurter Auktionshaus Baer versteigert wurde.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Goethe, Johann Wolfgang. Drei Märchen. Der neue Paris. Mit [3 ganzs.] Holzstichen von Karl-Georg Hirsch. Die neue Melusine. Mit [3 ganzs.] Schablithografien von Rolf Münzner. Das Märchen. Mit [3 ganzs.] Farblithografien von Rainer Herold. Nachbemerkung von Anneliese Hübscher. Leipzig: 1981. 2°. (34:42 cm). [4 leere Bll. (davon 2 lose)], [1, Vortitelbl.], [1, Titelbl.], [1, Kapitelbl.], num. Ss. 8-76, [1, Kolophonbl.], [4 leere Bll. (davon 2 lose)]. Originaler dunkelbrauner Handlederband über starkem Karton mit reliefiertem Deckeltitel sowie Deckelillustration (Konterfei Goethes im runden Rahmen) und handgenähten Kapitale. 480,00 EUR
Unikales, vom ungarischen Einbandkünstler Péter Földessy handgebundenes und im Kolophon handschriftlich signiertes Bogenexemplar dieses fulminanten Pressendrucks mit 9 Originalgrafiken in surrealer, phantastischer und psychedelischer Manier zu drei von Goethes Märchen. Die Publikation entstand zwischen 1978 und 1981 in den Werkstätten der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) nach der Konzeption sowie unter der Leitung des bedeutenden Buchgestalters Kurt Stein, und wurde in Hinblick auf die Leipziger Internationale Buchkunstausstellung 1982 gefertigt. Die Gesamtauflage dieser breitrandig, nach den typografischen Vorgaben von Dieter Weise auf der Waldbaum-Antiqua gesetzten, auf Maschinbütten satt gedruckten bibliophilen Edition betrug 300 Exemplare. 150 davon wurden von Gunda und Kurt Stein in Halbpergament gebunden, wovon 50 Belegexemplare für die beteiligten Künstler und 100, von 1-100 nummerierte Vorzugsexemplare, für welche die Grafiken von den Künstlern signiert wurden. Weitere 150 Bogenexemplare fertigte man eigens für die Kabinettausstellung "Praxis des Handbuchbindens"; diese wurden in jeweils unterschiedliche Handeinbände gebunden, deren einer der vorliegende ist. Die Abzüge der Lithos und Holzstiche von den renommierten, an der HGB ausgebildeten und/oder dort lehrenden Künstlern Hirsch, Münzner und Herold wurden von den Steindruckern Horst Arloth und Claus Müller-Schloen besorgt. - Einband an den Ecken und Kanten stellenweise geringfügig beschabt und bestoßen, sonst sehr sauberes Exemplar dieses buchkünstlerischen Unikats. Exemplare aus der Charge der 150 handgebundenen Bogenexemplare werden noch seltener als solche in Halbpergament angeboten.
Anbieter: Jacono Domenico Tel: 0043 1 9412345 Mobil: 0043 699 19741461 mail@domenicojacono.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hauptman, Gerhard. Hanneles Himmelfahrt. Traumdichtung in zwei Teilen. Zweiter Druck für die Hundertfünfzig. München, Hans von Weber, 1913. 850,00 EUR
4° (29 x 20,5 cm). 71 Seiten. Wunderbar zum Inhalt passender, signierter Meistereinband von Albert Günther / Wien. Ganzfranzband in himmelblauem Saffianleder mit vergoldetem Rückentitel, goldgeprägten Sternen über Deckel und Rücken, Kopfgoldschnitt und zweifarbig handumstochenem Kapital aus Seide. Vorsatz aus hübschem handgefertigtem Marmorpapier. Angepasster und gefütterter Schuber mit Lederfassung. Unikat. Makellos frisches Exemplar. - Schöner Hand-Pressendruck in 150 Exemplaren auf Bütten. - Rodenberg 414. - Archivexemplar des Verlags.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hauptmann, Gerhart. Sonette. Radiert und illustriert von H. M. Avenarius. Berlin, Tillgner, 1921. 31x26cm. 8 Blatt Pergament. Orig.-Halbleder mit zwei handgetriebenen Bronzedeckeln (signiert: Vocke, Berlin). In moderner Leinwand-Kassette. 4.500,00 EUR
Erstes Buch der deutschen Kleinmeister. - Eins von nur 5 Exemplaren (GA 300) der Luxusausgabe, ganz auf Pergament gedruckt und in handgearbeitete Bronzedeckel nach Entwurf des Medailleurs und Bildhauers Alfred Vocke (1886-1944) gebunden. Exemplar Nr. 1, Druckvermerk von Hauptmann und Avenarius signiert. - Vocke, Schüler von Th. v. Gosen, wirkte u.a. in Breslau und Berlin. Eine seiner Schülerinnen war Hedwig Bollhagen. - Der Titel kostete in dieser Ausstattung seinerzeit 5000 Reichsmark! Gewicht ca. 3.3kg. - Pergament gering gewellt, nur ganz vereinzelt dezent fleckig. Der Einband minimal angelaufen. - Sehr schönes Exemplar.
Anbieter: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Homer (graece - latine). Odyssea id est, de rebus ab Ulysse gestis. Eiusdem Batrachomyomachia & Hymni. Latina versione ad verbum è regione apposita. Strasbourg: Theodosius Rihel [1572], 837 pages, [1 page], 25 unnumbered leaves, with woodcut printer`s device on title, contemporary pigskin over boards, blindstamped and coloured in red and blue, dated 1576 and initials GV, red edges, 8° (19,5 x 12,5 cm). 3.850,00 EUR
VD16 H 4697, (also: VD16 H 4622, VD16 H 4644); Adams H 763; Schweiger I, 157; Heitz, Elsässische Büchermarken plate XXXI, N° 10 (for the printer`s device); Haebler I, page 75, XXIV (for the plates). Impressive Renaissance Binding by Hans Cantzler from Wittenberg dated 1576 coloured in red and blue. Front and back cover each with a central plate, surrounded by two roles: candelabra role (dyed in blue) and tendril role (dyed in red). Front cover with four scenes: Fall of Mankind, Resurrection, Last Judgement and Crucifixion. Back cover with two scenes: Annunciation and Adoration of the Shepherds. Hans Cantzler worked from 1546 till his death 1580 in Wittenberg, Saxony-Anhalt, Germany. His reformatory attitude is reflected by the scene of the Last Judgement: the Pope is been lost in the hellfire. (cf. Konrad von Rabenau; Deutsche Bucheinbände der Renaissance, N° 43).
Anbieter: Aix-la-Chapelle Tel: 0241 30872 talke@aix-rarebooks.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Kersten, Paul / Klein, Paul. Vierzig neuzeitliche Entwürfe für künstlerische Bucheinbände. Ein Vorlagenwerk für Handvergolder, Kunstbuchbinder und Fachschulen. Halle, Wilhelm Knapp, 1928. 480,00 EUR
4° (29,5 x 21cm). Seltene Mappe mit 40 montierten und teils vergoldeten Abbildungen von Art Déco-Einbänden auf Karton. 4-seitiges Textblatt. Entwurf und Typographie von Paul Klein. - Seltenes Werk der Meisterbuchbinder Paul Kersten (MDE) und Paul Klein (Schüler von Otto Dorfner) aus dem Bauhaus-Umfeld. - Sehr schönes, vollständiges Exemplar. Mappe mit Läsuren. Die Tafeln sehr gut und sauber erhalten.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Mann, Thomas. Buddenbrooks. Verfall einer Familie. Berlin, S.Fischer, 1930. 400,00 EUR
8° (19,5 x 13 cm). 729 Seiten. Bibliophiler moderner Meistereinband der Kunstbuchbinderin Annette Friedrich. Halbpergamentband mit dunkelrot handgeprägtem Rückentitel und dreifarbig handumstochenem Kapital. Überzug aus dekorativem handgefertigtem Kleisterpapier. Handgehefteter Buchblock von Rohbögen. Angepasster und gefütterter Schuber mit Pergamentfassung. Unikat. Handschriftlicher Vermerk der Buchbinderin hinten im Buch. - Fünf Blatt mit kleinem altem Tintenfleck an der äußersten oberen Ecke, sonst tadellos frisches Exemplar. Ungelesen. - Die Buchbinderin Annette Friedrich gehört zu den angesehensten deutschen Buchbinderinnen der Gegenwart. Sie ist Schülerin von Prof. Mechthild Lobisch an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, ist Mitglied des Club Mantell (Bayerischer Staatspreis 2014) und der Designer Bookbinders. Sie lebt und arbeitet in London.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Mann, Thomas. Joseph, der Ernährer. Berlin, Suhrkamp, 1949. 600,00 EUR
8° (19,5 x 13 cm). 643 Seiten. Bibliophiler moderner Meistereinband der Kunstbuchbinderin Annette Friedrich (unsigniert). Franzband in feinem braunem Maroquin mit handvergoldetem Rückentitel und dreifarbig handumstochenem Kapital. Deckel mit montierten handbemalten Buntpapierstücken. Handgehefteter Buchblock von Rohbögen. Angepasste gefütterte Halblederchemise mit handvergoldetem Rückentitel und handbemaltem Überzugpapier. Angepasster und gefütterter Schuber mit Lederfassung und handbemaltem Überzugpapier. Unikat. Der Einband besticht durch das hervorragend aufeinander abgestimmte Farbenspiel und technische Präzision. Makellos frisches Exemplar. Ungelesen. - Erste in Deutschland erschienene Ausgabe. Zur Buchbinderin Annette Friedrich s.o.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Masson, Frédéric. Napoléon et son fils. Paris: Goupil, Manzi, Joyant & Cie. 1904, 2 unnumbered leaves, 294 pages, 1 leaf, with 52 illustrations (1 Faksimile, 2 coloured plates, 41 plates and 8 illustrations in the text), original broschure bound within, green grain full morocco with luxurious border and spine gilding (coat of arms and birds of paradise), end papers in green silk, inner edges gilt, folio (33,5 x 26 cm). 1.250,00 EUR
First Edition. OC.LC 918732240. One of 800 numbered copies on BFK Rives handmade paper. Signed dedication copy to José Maria de Heredia, Cuban/French poet. Signed binding by Lucien Durvand (1852-1924) Ernest de Crauzat, La Reliure française de 1900 à 1925, Paris, René Kieffer, 1932, part I, pages 56-57; Julien Fléty, Dictionnaire des relieurs français ayant exercé de 1800 à nos jours, Paris, éd. Technorama, 1988, page 65.
Anbieter: Aix-la-Chapelle Tel: 0241 30872 talke@aix-rarebooks.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Maximilian in Bayern gewidmet - Prunkkassette. Mit reliefiertem gefeldertem Deckel in moosgrünem Samt; im zentralen Oval die Initiale "M" und die Herzogskrone in ziselierter vergoldeter Messingauflage, in den mit weiß-blauem Rautenstoff unterlegten Eckfeldern Wappenauflagen, oben der fünfteilige bayerische Wappenschild, links mit Königskrone, rechts mit Herzogskrone, unten links das Landshuter Stadtwappen mit den drei Eisenhüten, rechts das Münchner Stadtwappen mit dem Münchner Kindl. Signiert: "F. V. Attenkofer`s Buchbinderei Landshut", um 1890. Ca. 64 x 49 cm. 5.800,00 EUR
ENTHÄLT: DIE WANDGEMÄLDE IM RATHHAUSSAALE DER NIEDERBAYER. KREISHAUPTSTADT LANDSHUT. Photographische Reproduction von C. Dittmar. O. O. u. J. (Landshut, um 1890). Mit 7 mont. Photographien (Albuminabzüge), zwischen 25 x 41 und 25 x 21 cm. 3 Bl. - Enthält Titel, Widmung an Maximilian in Bayern und eine Beschreibung von Johannes Dunckel. - Die Photoaufnahmen zeigen eine Ansicht von Landshut und die 1880-82 im Landshuter Rathaussaal ausgeführten Fresken, jeweils mit gedruckter Bildunterschrift. - Der Photograph Carl Dittmar (1860-1939) hatte 1880 sein Atelier in der alten Residenzstadt eröffnet und wurde 1887 zum Königlich Bayerischen Hofphotographen ernannt. - Fleckig.
Anbieter: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Reich-Ranicki, Marcel. Drei Reden. Sion (Schweiz), Kurt Bösch Presse, 1995. 650,00 EUR
4° (25 x 16,5 cm). 90 Seiten, 3 Blatt. Edler Ganzleder-Handeinband von zeitlos schöner Gestaltung in dunkelrotem Oasenziegenleder mit aufgelegten schmalen Längsstreifen aus schwarzem Oasenziegenleder und Punktvergoldung auf dem vorderen Deckel sowie vergoldetem Rückentitel, Kopfgoldschnitt und Innenkantenvergoldung. In angepasstem und gefüttertem Schuber mit Lederfassung. - Makellos frisches Exemplar. - Siebzehnter Druck der Kurt Bösch Presse. Exemplar Nr. 1 von 20 Exemplaren der Vorzugsausgabe im Meistereinband von Hans Rudolf Billeter/ Braunschweig. Im Kolophon von Marcel Reich-Ranicki handsigniert. Bibliophiler Hand-Pressendruck. Satz und Druck erfolgten in der Werkstatt für Typographie des Fachbereichs Gestaltung an der Fachhochschule Augsburg. - Der Kunstbuchbinder, Einbandgestalter und Designer Hans Rudolf Billeter (* 1933) ist Schüler von Kurt Londenberg und war Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Vgl. Helma Schäfer, Marginalien 192. Heft (4, 2008), 47-57.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Tinayre, Marcelle. La maison du péché. Ouvrage orné d`eaux-fortes originales en couleurs de Henri Jourdain. Paris, La Société du Livre d`Art, l`Imprimerie Nationale 1909. 4°. 2 Bl., 355 S., 1 Bl. mit zahlr. farb. Orig.-Radierungen. Mauvefarbiger Ldr. um 1940 mit goldgepr. Rückentitel, farb. floraler Ornamentik, Innenkantenverg., Kopfgoldschnitt u. Seidenmoiree-Vorsätzen (sign. [Henri] Creuzevault). 1.200,00 EUR
Mahé III, 537. - Eines von 99 Exemplaren für die Mitglieder der Société du Livre d`Art. - In hervorragenden Meistereinband des berühmten franz. Buchbinders H. Creuzevault (1905-1971), der mehrfach ausgezeichnet wurde u.a. mit dem "Premier Prix de reliure" auf der Exposition Internationale in Paris 1937. - Gelenke minimal berieben, sehr gutes Exemplar.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Transporteinband, Leder-Reisetaschen-Einband - Äußerst ungewöhnlicher Einbandtyp, offenbar für die Reise hergestellt: Ein konventionell gebundener Foliant ist an den Kanten um eine etwa 7 und eine etwa 32 cm lange Lasche erweitert, so dass Rücken und Vorderdeckel komplett überdeckt und damit geschützt sind. wohl Böhmen, um 1760. circa 34 x 22 cm. Enthält etwa 300 Blatt mit Rundschreiben und Anordnungen etc. Braunes Kalbsleder mit reicher Prägung und figürlichem Medaillon auf beiden Deckeln, umgeben von der Taschenerweiterung im selben Material. 780,00 EUR
Bemerkenswerte, für uns in dieser Form in der uns zugänglichen Literatur nicht nachweisbare Buchbinderarbeit. Das Kuriose ist, dass der Einband nicht einfach in eine Tasche eingelegt ist, sondern dass der Lederbezug an den Kanten weitergeht: die kleinere Lasche wächst am Hintergelenk hervor und schützt als doppelter Umschlag den Rücken. Die grosse, mit Streicheisenlinien gezierte flexible Lasche geht aus der Kante des Rückdeckels heraus und bedeckt den ganzen Band bis zum Vordergelenk, wo sie auf die hintere Lasche trifft. Mittig war ein Bindeband angesetzt, das in neuerer Zeit ersetzt wurde. Enthält gedruckte Rundschreiben des Prager Bischofs von 1715 bis 1767 und diente vermutlich einem Inspektor auf seinen Reisen durch die böhmischen Kirchenprovinzen. - Innen recht gut erhalten, der Einband mit einigen Alters- und Benutzungsspuren, aber gut erhalten, sehr dekorativ und bemerkenswert verarbeitet.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


  zurück