zurück

Kapitel: Hexen

Webster, J. Untersuchung der Vermeinten und so genannten Hexereyen worinn zwar zugegeben wird, Daß es an mancherley Betrug und Aeffereyen nicht fehle, auch, daß viele Persohnen von ihrer Melancholischen Phantasie offt gewaltig hinters Licht gefuehret werden: Im Gegentheil aber die Fabel, daß der Teuffel leibhafftig einen Pact mit den Hexen mache; … Dabey auch die Warheit, daß es allerdings Engel und Geister, wie nicht weniger Erscheinungen gebe... Halle, Verlegung der Neuen Buchhandlung, 1719. 1. dt. Ausgabe 56, 611, 97 unn. S. u. Register. Mit 1 gest. Frontispiz. 8°. Pergamentband der Zeit. 2.200,00 EUR
Sehr seltene Ausabe, Die engl. Erstausgabe erschien 1677 und hatte nicht das schöne gest. Frontispiz, das den Traum einer schlafenden Person darstellt (Hexensabbat). Innendeckel mit längeren, zeitgenössischen handschriftlichen bibliographischen Bemerkungen. Wenige Seiten ebenfalls mit zeitgen. Anmerkungen u. sauberen Unterstreichungen.
Anbieter: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

  zurück