zurück

Kapitel: Kuba

Guevara de la Serna, Ernesto, genannt "Che", Revolutionär, Arzt und Autor (1928-1967). Eigenh. Widmung mit Ort, Datum (New York, 13. XII. 1964) u. U. auf dem Vortitel seines Buches "Pasajes de la Guerra Revolucionaria" ["Kubanisches Tagebuch"]. [Havana], Ediciones Unión / Narrationes, 1963. 8°. 26 S., 1 Bl. OBrosch. - Mit Beigaben. 3.400,00 EUR
Erstausgabe des einzigen Buches von Che Guevara über den Verlauf des Kubanischen Revolutionskrieges mit 4-zeiliger Widmung an den brüderlich geschätzten Journalisten Robert Taber: "Para Rob Taber autor / en estar … [?] fraternalmente / [= "Für Rob[ert] Taber Autor / von … [diese zwei Worte sind nicht zu entziffern] brüderlich] / Che // New York 13/12/64". - // - Diese Widmung Che Guevaras entstand anlässlich seines Besuchs in New York, wo er zwei Tage vorher, am 11. Dezember, als Leiter der kubanischen Delegation eine vielbeachtete Rede vor den Vereinten Nationen hielt. Sein Aufruf zur revolutionären Gewalt als Mittel der internationalen Politik war der Höhe- und zugleich Wendepunkt seiner Karriere als kubanischer Revolutionär. Der realpolitisch geprägte Fidel Castro begann sich von Che abzuwenden. - // - Der Adressat der Widmung, CBS-Reporter Robert Taber, war 1957 als investigativer Journalist in die umkämpften Ostteile Kubas gegangen, um die Lüge Batistas aufzudecken, dass Fidel Castro tot sei. Sein Interview mit Castro bewirkte den historischen Wendepunkt für die Kubanische Revolution. Ebenso war er während des Invasionsversuchs im April 1961 (Schweinebucht) der einzige amerikanische Reporter auf Seiten der Revolutionskämpfer und wurde dabei sogar verwundet. - Der vordere Deckel der Broschur hat sich gelöst, der hintere mit Wasserrand, der Umschlag ist stark berieben. Der Buchblock mit der Widmung selbst ist sehr schön. - DABEI: der sehr seltene Errata Zettel ("Erratas Advertidas") zum Buch von Che und das Buch von Robert Taber "M-26. Biographie of a Revolution" New York, Lyle Stuart, 1961. 8°. 348 S. OHLn. OU. [nur der Schutzumschlag berieben, das Buch sehr gut]. Erstausgabe, ebenfalls mit Widmung des Autors. - Es ist dies die erste genaue Reportage über den Sieg des "Movimiento Revolutionario 26 de Julio" [Bewegung des 26. Juli], eines kleinen Trupps von Revolutionären über eine riesige Armee. - Am 6. April 1960 hatte Taler eine ganzseitige Anzeige in der New York Times zur Unterstützung Kubas veröffentlicht und das "Fair Play for Cuba Committee" gegründet. Diese Aktivitäten wurden von zahlreichen Intellektuellen wie Norman Mailer, James Baldwin, Truman Capote und Jean-Paul Sartre unterstütz, aber auch von so berüchtigten Gestalten wie Lee Harvey Oswald, dem mutmaßlichen Mörder (22.11.1963) von John F. Kennedy. Author`s presentation copy of the first edition of the most famous book of Che Guevara. Dedication (4 lines) on half-title of "Pasajes de la Guerra Revolucionaria" [history of the revolution war on Cuba]. - Inscribed on the occasion of his visit to New York in December 1964, when Che Guevara addressed the United Nations assembly as head of the Cuban delegation. - Cover rubbed and bumped, upper cover detached, lower cover damp stained, inside and inscription - page very good. - A copy of Robert Taber`s book "M-26" is added. - First edition, verso flying endpaper with nine-line handwritten dedication and signature of Taber. On flap: "Here is the first accurate report of the incredible six-year struggle in which fifteen hundred rebels` triumphed over a force of thirty-five thousand heavily-armed men." Taber figured prominently in Communist Cuba`s barrage of propaganda broadcasts at the start of Castro`s regime. He founded the "Fair Play for Cuba Committee".
Anbieter: Husslein Richard Tel: 089 89979590 Antiquariat.Husslein@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

  zurück