zurück

Kapitel: Orig.-Zeichnungen

Frankfurter Galerie - Kunstgeschichte par excellence - Hinds, René. Quadriga. Ein Bild-Essay zu einer Ausstellung der Maler Hans Kreutz, Bernhard Schultze, Otto Greis, Karl Otto Götz. Frankfurt, Zimmergalerie Franck, (1953). 25, 5 x 22,5 cm. Schwarzer Originalleinenband, auf dem vorderen Deckel in Silber geprägte "4". 9.800,00 EUR
Sehr selten, nur in 20 nummerierten Exemplaren erschienen, darin: Heinz Kreutz, "ohne Titel", Gouache auf Papier. 25,5 x 22,5 cm. Mit Bleistift unten rechts signiert und datiert. - Bernhard Schultze, "ohne Titel", Mischtechnik auf Papier. 25,5 x 22,4 cm. Unten rechts voll signiert. - Otto Greis, "ohne Titel", Gouache auf Papier. 22,5 x 14,8 cm. Unten links signiert und datiert. - Karl Otto Götz, "ohne Titel", Aquarell, Farbkreide und Bleistift auf Papier. 25,0 x 22,4 cm. Mit Bleistift unten rechts signiert und datiert. - Vereint zwei der wichtigsten bundesdeutschen Künstler nach 1945, Bernhard Schultze und Karl Otto Götz!
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Irminger, Valdemar Henrik Nicolai (1850-1938). Ein 1907 entstandenes und signiertes Gemälde mit dem Titel "Pesten" des dänischen Malers. Öl auf Leinwand, gerahmt. Maße ohne Rahmen 42 x 57 cm - gerahmt 75,8 x 60 cm. Auf dem Rahmen unten in Bildmitte ein kleines Messingschild mit der Aufschrift "Prof. V. Irminger Pesten", signiert (monogrammiert) unten links "V (?) I `07" Rückseitig oben auf dem Keilrahmen: Gemälde-Sammlung Trendelburg Inv.-Nr. 09150, daneben in einem Halbkreis die Zahl 5223, auf der unteren Leiste des Keilrahmens die Aufschrift "Nr. 545 Irminger B....", links davon die Zahl 187, diese Zahl ebenfalls auf dem großen Rahmen unten links aufgetragen. 14.500,00 EUR
Dargestellt ist eine belebte nächtliche Straßenszene während einer Pestepidemie. In der Bildmitte ein Karren, auf den Pestopfer verladen wurden, darunter liegend ein totes Kind, in der linken Bildhälfte ein gebeugter Mann mit einer Laterne, der sich dem Karren zuwendet, am linken Bildrand im Hintergrund ein kleines Feuer, in der rechten Bildhälfte ein Mann, der dabei ist, die Toten auf dem Karren abzudecken, rechts von ihm ein Kind, gefolgt von einer schmerzverzerrten Frau, die beide wohl den Tod eines Opfers betrauern. - Thieme/Becker XIX, 224/225. Irminger wurde zunächst als Tiermaler bekannt, wandte sich dann anderen Sujets zu (Soldatenleben), wechselte wieder sein Stoffgebiet und malte Genredarstellungen in expressionistischer Manier aus Hospitälern. 1884 und 1887 Stipendienreisen in Italien, wurde Akademiemitglied, war 1902/20 Mitglied des Akademischen Rates, 1908/20 Professor an der Akademie. Der Goldrahmen oben mit einer 4 cm langen und 3 mm breiten Absplitterung, die leicht restaurierbar ist
Anbieter: Kuhn Rare Books Winfried Tel: 030 89094990 mail@kuhn-rarebooks.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Kilb, Gustav Adolf. "Zwei Straßenszenen in Sachsenhausen". Aquarell, 1906. Ca. 21 x 15 cm (Blatt). je 520,00 EUR
Der Frankfurter Maler und Graphiker Gustav Adolf Kilb (1870-1908) widmete sich in den beiden kleinformatigen Arbeiten malerischen Straßenwinkeln im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen. Der Künstler absolvierte seine Ausbildung von 1886-96 an der Städelschule in Frankfurt und ist für seine Landschaften, Genrebilder und Interieurs bekannt. - Blätter wenig stockfleckig. Guter Erhaltungszustand.
Anbieter: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Lüpertz, Markus. "Apollo 1989". 60 x 40 cm. Original Aquarell, gerahmt. Mit handschriftlichem Original Monogramm von Markus Lüpertz. 12.800,00 EUR
Sehr seltener Entwurf für die Skulptur "Apoll" in der Frankfurter Alten Oper, die dort in einer Nische steht. Lüpertz schuff 1989 diesen Apoll, dessen angewinkelter rechter Arm auf die linke Schulter nach einem Pfeil greift. Er wurde in einer Auflage von sechs Stück gegossen. Das Apoll Motiv beschäftigte Lüpertz immer wieder. Durs Grünbein fragte in DIE ZEIT, "warum die realistischen Skulpturen von Markus Lüpertz mehr als alle anderen zeitgenössischen Kunstwerke" provozierten. Grünbein erklärte die Tatsache, dass die Skulpturen so umstritten sind, damit, dass Lüpertz uns konfrontiere mit "einer tief sitzenden Triebhemmung, die regelmäßig durchbricht bei den als grotesk oder hässlich empfundenen, allzu menschlichen Formen. […] Die Figuren des Markus Lüpertz [strahlen] eine so drollige Hoheit und Heiterkeit aus […], weil sie um all das Niedrige und Kleinmenschliche wissen." Preparatory watercolour for the sculpture "Apollo" in the Alte Oper, Frankfurt-am-Main. Literatur: MLZ 2015 / Inventar Nr. 89 129. Provenienz, provenance: Galerie Michael Werner, Cologne. Galerie Lambert Tegenbosch, Heusden.
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Möller, Rudolf (1881 Schmiedefeld - 1967 Lörrach). Original Handzeichnung mit Tusche: Straßen-Szene, Mann mit Handkarren. Nicht datiert, unten rechts voll signiert. Ohne Jahresangabe. 14,6 x 10 cm, (Blattformat). 340,00 EUR
Anbieter: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Müller-Kludt, Kurt (1894- nach 1976). "Alchymist I". Original-Aquatinta-Radierung, unten rechts mit Bleistift bezeichnet, unten links voll signiert. In der Platte ebenfalls signiert und datiert [19]24, ca. 11,5 x 7,8 cm (Darstellung). 75,00 EUR
Vollmer 3, 441. - Müller-Kludt war in Dresden ansässig und tätig.
Anbieter: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Spanien. 12 Plakate aus dem spanischen Bürgerkrieg. Circa 1937. Alle im Format 41,5 x 29,5 cm. 1.400,00 EUR
Farbige Originalaquarelle, meist mit Text, darunter Porträts von Juan Negrin, Durrutti, Aufrufe von C.N.T., U.G.T., Frente Popular und "Los Internationales" (das von den Brigadas Internationales hrsg. Plakat von Parrilla). 3 Plakate mit Werbung für Franco-General C. Martinez de Campos u. die Falange. Möglicherweise handelt es sich um zeitgenössische Kopien damals gezeigter Plakate.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Wöhler, Hermann. "Patmos. Sieben Bilder der Schöpfung zum Gedenken an Jakob Böhme". Federzeichnung auf kräftigem Bütten, 1931. 48,7 x 35,5 cm (Darstellung / Blatt). 3.500,00 EUR
Blatt 7 von 9 einer dem Mystiker Jacob Böhme gewidmeten Folge von Zeichnungen mit der Darstellung des Johannes bei der Niederschrift der Offenbarung auf der Insel Patmos, mit dem schreibenden Johannes vor seiner Grotte im unteren Bildteil sowie der Vision der apokalyptischen Reiter im oberen Bildsegment. Unten links monogrammiert "HW" (ligiert). - Verso Reste einer vormaligen Montierung. Ausgezeichnete Erhaltung.
Anbieter: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Wöhler, Hermann. "Trauernde Mutter und Geist bei Kerzenschein". Federzeichnung, um 1915. 28 x 35,9 cm (Darstellung / Blatt). 1.200,00 EUR
Der Maler und Graphiker Hermann Wöhler (1897-1961) war Professor für Kunsterziehung an der Pädagogischen Kunsthochschule in Hannover. Zeit seines Lebens hielt sich Wöhler vom öffentlichen Kunstbetrieb fern und stellte nie aus. In kontemplativer Zurückgezogenheit entstand ein umfangreiches zeichnerisches Œuvre, in dem er sich mit religiösen, mythologischen und literarischen Motive auseinander setzte. Mit seinen detaillierten, minutiös ausgeführten Federzeichnungen hat er im deutschsprachigen Raum dieser Zeit eine Alleinstellung inne. - Verso Reste einer vormaligen Montierung. Ansonsten ausgezeichnet erhalten.
Anbieter: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

  zurück