zurück


Aus Kapitel: Emblemata

Schoonhovius, Florentinus. Emblemata. Partim moralia partim etiam civilia. Gouda, Burier, 1618. 4°, circa 20,5 x 15 cm. Kupfertitel, 5 Bll., 251 SS., mit 1 Kupfer-Porträt und 74 halbseitigen Emblemkupfern von Crispin de Passe d. J. Leder d. Zt. mit Rücken- und Deckelvergoldung, Wappensupralibros auf beiden Deckeln. 1.980,00 EUR
Landwehr 727; Praz 493; Hollstein XVI, 173. Erste Ausgabe des berühmten, häufiger nachgedruckten Emblembuches von dem zum Katholizismus konvertierten Juristen Florens van Schoonhoven (1594-1648). Die hübschen Kupfer von Crispin de Passe sind jeweils von einem Motto und einem vierzeiligen Gedicht eingerahmt, worauf ein längerer Kommentar folgt. Neben moralischen und politischen Weisheiten, finden sich auch praktische Empfehlungen, etwa dass Wein den Verstand schärfen könne. Das Emblem dazu zeigt einen bettelnden Pegasus, der neben einem Bacchus auf den Hinterbeinen steht und auch einen Schluck möchte. - Die Deckel jeweils mit grossem Wappen und in den Ecken gekrönten Kleeblättern. Das gekrönte Wappen wird von zwei Löwen gehalten und zeigt drei Kleeblätter mit einem Querbalken. - Nur gering gebräunt, meist sauber. Der dekorative Wappeneinband berieben, Ecken etwas bestossen.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern