zurück


Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Orient | Syrien | Bücher in englischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro

Wood, R. The ruins of Balbec otherwise Heliopolis in Coelosyria. London 1757. Gr.-fol. (55,5:37,5 cm). Mit 46 num. Kupfern auf 47 (11 doppelblattgr. bzw. gefalt.) Tafeln. 1 Bl., 28 S. Ldr. d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung; etwas berieben. 7.500,00 EUR
Fowler 444; Ornamentstichkat. Bln. 1887; Cicognara 2723; Millard II, 93 Anm. (französ. Ausg.); Blackmer 1835; Hage-Chahine 5252; Steiner 273. - Erste Ausgabe. Prachtvolles Tafelwerk über die Mitte des 16. Jahrhunderts entdeckten Tempelanlagen von Baalbek. Die von Borra gezeichneten und von F. Fourdrinier und T. Major gestochenen Tafeln zeigen pittoreske Gesamtansichten der Tempel, deren Grundrisse sowie architektonische Details. "Die beiden Werke Woods (Palmyra u. Balbec) erfuhren aufgrund des durchgehend hohen Anspruchs auf Qualität, aufgrund der Exaktheit und Objektivität, mit der die Bestandsaufnahme antiker Architektur vor Ort erfolgt war, europaweit größte Wertschätzung" (Steiner). - Die aus zwei Falttafeln bestehende Nr. 3 hier getrennt eingebunden. Gering gebräunt u. fingerfleckig, teilw. etwas stockfleckig, die letzten zwei Tafeln etwas knittrig.
Anbieter: Reiss & Sohn oHG Tel: 06174 92720 reiss@reiss-sohn.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern