back

    Antiquariat Varlag Galerie
    Domenico Jacono
    Neubaugasse 35/1A/R5
  A 1070 Wien

Phone :     0043 1 9412345
FAX :     0043 1 9412345
Mobil :     0043 699 19741461
E-Mail :     mail@domenicojacono.com
Internet :     www.domenicojacono.com
UST-Id-Nr.:     ATU 51269504

Main topics:
Mitglied im VAO und der ILAB. Seltene und schöne Bücher von Wert, Grafik, Ephemera und Unikate aus allen Bereichen und Epochen. Öffnungszeiten: Do.-Fr., 14h-19h, und nach Vereinbarung

Andersen, H.[ans] C.[hristian]. Eventyr [Märchen]. Verdensudgave [Weltausgabe]. 2 Bde. Mit e. Porträt d. Verf. v. Sørensen als Frontispiz, 38 Bildtaf. u. zahlr. Abb., illustr. bzw. ornamentalen Vign. u. Zierleisten u.a. v. Hans Tegner, alle im Holzstich, sowie einer biograph. Einleitung v. Georg Brandes. 2. Aufl. København: Hagerlup (Bianco Lunos) 1930. 2°. [2, Vortitelbl.], [2, Titelbl.], [2], [2, Front.], XVI, [3, (num. 12-262), [2] S.; [2, Vortitelbl.], [2, Titelbl.], [3, (num. 12-288), [2] S. Originale hellbraune Handeinbände aus Schweinsleder über starkem Karton auf fünf Bünden, mit handgenähten Kapitale, goldgeprägtem, ornamental verziertem und illustriertem Rückentitel sowie Lesezeichenbändern. 580,00 EUR
Reich illustrierte und bibliophil ausgestattete Ausgabe mit 43 der bekanntesten Kunstmärchen des weltberühmten dänischen Erzählers. Die auf starkem Papier mit breitrandigem Satz gedruckten Texte Andersens sind mit motivisch äußerst abwechslungsreichen (von dämonisch bis lieblich), kräftig und doch mit feinem Strich gearbeiteten Holzstichen kongenial illustriert, vor allem jene des dänischen Buchkünstlers Hans Tegner, welcher auch ein umfangreiches Repertoire an Vignetten und Zierleisten einfließen hat lassen. - Einband stellenweise gering fleckig, einige wenige Seiten (insb. Bd. 1, S. 59) stellenweise etwas finger- und schmuckfleckig, insgesamt sehr gut erhaltener Satz dieses sammelwürdigen Rarums.
From Chapter: Literature | Fairytales | Books with Orig. Graphics
The title is up for the start of the antiquarian book fair.

vergrößern



Goethe, Johann Wolfgang. Drei Märchen. Der neue Paris. Mit [3 ganzs.] Holzstichen von Karl-Georg Hirsch. Die neue Melusine. Mit [3 ganzs.] Schablithografien von Rolf Münzner. Das Märchen. Mit [3 ganzs.] Farblithografien von Rainer Herold. Nachbemerkung von Anneliese Hübscher. Leipzig: 1981. 2°. (34:42 cm). [4 leere Bll. (davon 2 lose)], [1, Vortitelbl.], [1, Titelbl.], [1, Kapitelbl.], num. Ss. 8-76, [1, Kolophonbl.], [4 leere Bll. (davon 2 lose)]. Originaler dunkelbrauner Handlederband über starkem Karton mit reliefiertem Deckeltitel sowie Deckelillustration (Konterfei Goethes im runden Rahmen) und handgenähten Kapitale. 480,00 EUR
Unikales, vom ungarischen Einbandkünstler Péter Földessy handgebundenes und im Kolophon handschriftlich signiertes Bogenexemplar dieses fulminanten Pressendrucks mit 9 Originalgrafiken in surrealer, phantastischer und psychedelischer Manier zu drei von Goethes Märchen. Die Publikation entstand zwischen 1978 und 1981 in den Werkstätten der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) nach der Konzeption sowie unter der Leitung des bedeutenden Buchgestalters Kurt Stein, und wurde in Hinblick auf die Leipziger Internationale Buchkunstausstellung 1982 gefertigt. Die Gesamtauflage dieser breitrandig, nach den typografischen Vorgaben von Dieter Weise auf der Waldbaum-Antiqua gesetzten, auf Maschinbütten satt gedruckten bibliophilen Edition betrug 300 Exemplare. 150 davon wurden von Gunda und Kurt Stein in Halbpergament gebunden, wovon 50 Belegexemplare für die beteiligten Künstler und 100, von 1-100 nummerierte Vorzugsexemplare, für welche die Grafiken von den Künstlern signiert wurden. Weitere 150 Bogenexemplare fertigte man eigens für die Kabinettausstellung "Praxis des Handbuchbindens"; diese wurden in jeweils unterschiedliche Handeinbände gebunden, deren einer der vorliegende ist. Die Abzüge der Lithos und Holzstiche von den renommierten, an der HGB ausgebildeten und/oder dort lehrenden Künstlern Hirsch, Münzner und Herold wurden von den Steindruckern Horst Arloth und Claus Müller-Schloen besorgt. - Einband an den Ecken und Kanten stellenweise geringfügig beschabt und bestoßen, sonst sehr sauberes Exemplar dieses buchkünstlerischen Unikats. Exemplare aus der Charge der 150 handgebundenen Bogenexemplare werden noch seltener als solche in Halbpergament angeboten.
From Chapter: Literature | Illustrated Books | Books with Orig. Graphics | Signed Books | Bindings | Press Editions
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



Ibn-Abi-Zar, Ali Ibn-Abdallah; Dombay, Franz. Geschichte der mauritanischen Könige. Verfaßt von dem Geschichtsschreiber Ebülhaßan Aly Ben Abdallah, Ben Edi Zeraa, aus der Stadt Feß gebürtig. Aus dem Arabischen übersetzt, und mit Anmerkungen erläutert von Franz von Dombay. Mit 2 gestoch. Titel-, 6 Kapitel- und 3 Schlussvign. Agram [Zagreb]: Vlg. d. Bischöfl. Buchhandlung 1794 u. 1795. 8°. [2, Titelbl.], [2, Widmungsbl.], [28], CXII, 277, [31, Reg.], [1], [8, Verz. d. Subskr.] S.; [2, Titelbl.], X, 412 (num. 3-412), [22, Reg.] S. Neue Halbleinenbände. 980,00 EUR
Erste und einzige Ausgabe der deutschen Übersetzung dieser im 14. Jh. verfassten, bis heute maßgeblichen Geschichte über die frühen Herrscherdynastien Marokkos, deren Einflussbereich auch das Emirat von Córdoba umfasste. Ausgehend von der Gründung von Fez im Jahr 762 behandelt der Autor die Herrschaftsepochen der Idrisiden, Zenaten (oder Zeiriten) und Morabiten bis ins Jahr 1325. Weitere Übersetzungen erschienen auf Portugiesisch (1828), Latein (1843-45) und Französisch (1860), wobei verschiedene Mss. als Vorlage dienten. Im vorliegenden Fall bediente sich der Wiener Orientalist Franz Dombay, um 1790 Mitarbeiter der österr. Gesandtschaft in Spanien, des Ms. in der Königlichen Bibliothek des Escorial nahe Madrid. - Titelblatt von Bd. 1 mit hinterlegter Fehlstelle auf Vorder- und Rückseite, Bd. 2 im Block etwas beschnitten (ohne Textverlust), innen stellenweise gering fleckig. Insgesamt solider Satz dieser komplett in 2 Bänden äußerst selten angebotenen, gemäß APO in den letzten 60 Jahren nur ein einziges Mal auktionierten Ausgabe. - Kainbacher (2016), 104; Wurzbach 3 (1858), 353f.
From Chapter: Africa | Morocco
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



Machard, Alfred; Antral, Louis-Robert. Titine. Histoire d`un viol [Geschichte einer Vergewaltigung]. Mit 9 in der Platte v, Künstler sign. Radierungen, 40 s/w, wovon 7 ganzs. Textabb. nach teils aquarellierten Tuschzeichn. bzw. Tusch- und Kohlezeichn., sowie 19 Initialen nach Holzschn. u. e. zweifarb. gedruckten Titelbl. von L.-R. Antal. Paris: Éditions André (Druck von Taneur [Radierungen]; Jacomet [Illustr.]; Coulouma, Argenteuil [Text]) 1922. 4°. (20,5:25,5 cm (Einband), 20:25 cm (Buchblock, Taf.). [6 Bll. (2 Vorsatzbll., Front. mit Originalradierung (Titelmotiv), Bl. mit Schmutztit. u. Kolophon, Bl. mit ganzs. Illustr., Bl. mit faks. Autographen)], 180 [10 (u.a. mit Inhaltsverz. u. Drucknachweis)] Ss.; Bl. Originalradierung (Titelmotiv), 3 Sätze á 8 Bll. mit Radierungen, 1 Bl. mit Originalradierung (Schlussmotiv). Originale franz. Broschur mit Titelillustr. im orig. Pergaminumschlag. 480,00 EUR
Nr. 55 von mit den Nrn. 27-66 in der Maschine nummerierten, nur 40 Exemplaren "Hors commerce" der vierten von fünf Ausstattungsvarianten dieser bibliophilen, vom französischen Maler, Stecher und Grafiker Robert-Louis Antral verstörend illustrierten Ausgabe dieses Romans von Alfred Machard (1887-1962), einem seinerzeit populären Lyriker, Romancier und Essayisten, der in diesem Text mit ungewöhnlicher Literarcourage den sexuellen Missbrauch Minderjähriger anprangert. - Insgesamt wurden 575 Exemplare in allen fünf Varianten dieser bibliophilen Ausgabe gedruckt. - Vorliegendes Exemplar der vierten Variante auf Holland Van Gelder Zonen enthält - ebenso wie die Ex. Nrn. 1-26 der ersten drei Varianten - neben den 9, durch Seidenpapier geschützten Radierungen, 3 Sätze mit jeweils 8 Radierungen im ersten, zweiten und finalen, in der Platte vom Künstler signierten Druckzustand [wie erschienen, die neunte der eingebundenen Radierungen ist keinem der Sätze beigefügt], sowie eine sepiagetönte Originalradierung (wiederholt als Titelmotiv auf der Vorderseite des Umschlags und als Frontispiz), und abschließend eine weitere sepiagetönte Originalradierung mit einem 10, sonst nicht vorhandenem Motiv. Die drei zusätzlich beigefügten Sätze mit Radierungen sind mit einer (womöglich vom Verleger, vom Autor oder vom Künstler) händisch beschrifteten Pergaminschleife versehen. - Pergaminumschlag an den Kapitale und Kanten stellenweise eingerissen und mit kleinen Fehlstellen, oberer Rand ab S. 50 mit einem sehr schmalen wasserfleckigen Bereich, eine der Originalradierungen und die Vorsätze etwas stockfleckig, sonst sauberes, teils unaufgeschnittenes Exemplar dieses exquisiten, in dieser Ausstattung seltenen Liebhaberdrucks.
From Chapter: Literature | Illustrated Books | Books with Orig. Graphics | Numbered Editions | French-language books
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



Smarandescu, Paul. Lucrari de arhitectura [Works of Architecture] 1907-1942. With 127 full paged illustrations after photographies, sketches and technical drawings. Bucharest: Tipografia Ziarului "Universul" 1942. 2°. XIV [2], 214 [2] p. Original illustrated wrapper with flaps. 280,00 EUR
Comprehensive and profusely illustrated monography containing photographies and/or sketches and technical drawings of 117 constructed, 33 redeveloped and 13 planned buildings, as well as interior design by prominent Romanian architect Paul Smarandescu (1881-1945), among others public buildings (schools, hospitals), churches, appartment buildings, villas, country houses, hotels and offices, mainly in Bucharest and other parts of Romania, printed on high quality paper with a slight yellow colour. Smarandescu, professionally formed at the Paris "École nationale supérieure des beaux-arts" between 1902 and 1906, was a major proponent of the so called "Neo-Romanian"-style, a patriotic, aesthetically spoken historistic and modestly modernising attempt to create a unique Romanian architecture starting in the 1920ies. - Edges and corners of cover with some small tears and occasionally bumped, boards with some slight traces of use, otherwise very fine, mainly uncut copy of this prestigious item offering a wide coverage of unique Romanian architecture of the times.
From Chapter: Architecture | English-language books
The title is up for the start of the antiquarian book fair.