back

    Antiquariat
    Dieter Zipprich
    Karolinenstraße 18
  D 96049 Bamberg

Phone :     0951 50993200
E-Mail :     antiquariat.zipprich@freenet.de
Internet :     www.antiquariat-zipprich.de

Main topics:
Illustrierte Bücher, Schöne und rare Bücher aller Gebiete

Boerius, Nicolaus. Secunda Pars Decisionum Aurearum D. Nicolai Boerii Senatus Burdegalen(sis) clarissimi praesidis, quae summaris & indice locupletissimo. Venedig, Cominus, 1551. 259 Bll., 33 n.n. Bll. Indices. Druckermarke auf Titel und auf letztem Blatt vor Index, Bl. 2 mit größerem, schönem Holzschnitt, der Boerius auf dem Katheder sitzend, umgeben von Gelehrten, zeigt. 8°, flexibles Pgt. d. Zt., beide Schließbändchen fehlend. 680,00 EUR
Boerius (auch Boyer oder Bohier), 1469 - 1539, Jurist, Professor des Rechts zu Bourges, Präsident des Parlaments zu Bordeaux. Expl. aus dem Bestand des Erzherzogs Franz-Josef, Revier Steinhof, mit dessen Besitzstempel und einer handschr. Besitzeintragung. - Einige unauffällige Unterstreichungen in Tinte von alter Hand. Bl. 244 bis Bl. 259 und etw. darüber hinaus im unteren Rand wurmstichig mit minim. Buchstabenverlust. Titel alt gestempelt.
From Chapter: Early imprinted Books | Law
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



Brullus, Jan Georg. Silberbeschläge des frühen 18. Jahrhunderts auf einem Missale von 1777. Fol., Holzdeckelbd. d.Zt. mit bordeauxrotem Samtbezug, Goldschnitt, Vorsätze um 1880. Die Deckel mit 14-teiligen, getriebenen und durchbrochenen Silberbeschlägen. 2 getriebene, massive Silberschließen. Die prachtvollen, einem älteren Einband entlehnten Beschläge (Bandelwerk und florale Elemente, mittig große umrankte und puttengekrönte Medaillons mit reliefierten biblischen Szenen), stammen den wiederholten Beschauzeichen auf einigen Beschlägen zufolge vom Prager Silberschmiedemeister Jan Georg Brullus (1678 - 1716), der u.a. bekannt ist als Schöpfer einer bedeutenden Monstranz für die Dresdner Hofkirche Ss. Trinitatis; (vergl.: Cornelius Gurlitt, Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen, 1900, Heft 21, S. 256F, 296). 2.800,00 EUR
Inhalt: Missale Romanum. Kempten, Galler, 1777. Rot-Schwarz-Druck, Titel mit großer Abendmahlszene, 22 nn. Bll., 542 SS., 2 n.n. Bll. Nachtrag von 1888, CXXII, 21 SS., 9 Bll., 168 weiße (alte) Bll. 8 Kupfertafeln von Rudolph Störcklin, mehrere gr. Vignetten. Alle Seiten regliert und mit kräftig abgezogenen, zahlreichen figürlichen Holzschnitt-Initialen, 7 Blattweiser. An den Vorsätzen etwas wurmstichig, 14 weitere Bll. im unteren Rand am Falz stärker wurmspurig; sonst sauber und wohlerhalten.
From Chapter: Bindings | Theology | Books costing more than EUR 1.000
The title is up for the start of the antiquarian book fair.

vergrößern



Justinianus. Autokratoron, Iustinianu, Iustinu Leontos nearai diataxeis. Iustinianu edikta (graece). Impp. Iustiniani, Ivstini, Leonis nouellae constitutiones. Iustiniani edicta. Ex bibliotheca illustris viri Hvldrici Fvggeri. Iustiniani quidem opus antea editum, sed nunc primum ex vetustis exemplaribus studio & diligentia Henrici Scrimgeri Scoti restitutum atque emendatum, & vigintitribus Constitutionibus, quae desiderabantur, auctum. Cui & Edicta eiusdem imperatoris, non prius edita, tam quam corollarium, accesserunt. Iustini autem & Leonis Constitutiones (quae & ipsae in antiquis codicibus novellae cognominantur) nunquam antea in lucem prolatae. Genf, Henricus Stephanus, 1558. 10 Bll., 529 SS., 3 Bll. Folio, Lederband des 17. Jahrhunderts auf 6 Bünden (etwas berieben, Ecken gering bestoßen). 5.000,00 EUR
Graesse III, 510 - Ebert 11092 - Renouard 117, 1 - Schweiger 481/482 - Adams J 682 - Spangenberg S. 802, Nr. 227 - DNB 59, 150 ff. (ausführlich zu Scrimger (Scrymgeour). - Die dritte und maßgebliche Ausgabe der "Leonis novellae" in griechischer Sprache, von außerordentlicher Seltenheit, auf Veranlassung von Ulrich Fugger gedruckt. Der auf dem Titel genannte, aus Schottland stammende Jurist Henry Scrimger fungierte als Herausgeber, er war zudem maßgeblich am Aufbau der Bibliothek Fuggers beteiligt, und lehrte später Philosophie und Jura in Genf. - Titel etwas angestaubt, teils in den Rändern minimal fleckig, sonst sauberes, breitrandiges und sehr schönes Exemplar. Innenspiegel mit Wappenexlibris.
From Chapter: Early imprinted Books | Law | Books costing more than EUR 1.000
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



Landfriedensbruch und Fürstenmord. (Anonym). Grumbach´sche Händel O. O u. Dr. 1564. 8º, flex. Pgt. d. Zt. (gefärbt, oberes Kapital mit Ausbruch). Der Edlen und Ernvesten Wilhelmen von Grumbachs, Ernsten von Mandesloe, und Wilhelmen vom Stein zum Altenstein, Warhaffte, gegründte, und unverneinliche Anzeig, Ausfürung, und offen Ausschreiben. 1563 (handschr.). 52 Bl. (letztes weiß). - VD 16 G 3701. Beigebunden: Copia des Vertrags, zwischen dem Bischoff zu Wirtzburg, und Wilhelm von Grumbach. 1563. 6 Bl. - VD 16 W 4565. Copia etlicher Vertrege, so der Bischoff von Wirtzburg mit Marggraff Alberten zu Brandenburg und Wilhelmen von Grumbach, auffgericht. 1552. 12 Bl. (letztes weiß). - VD 16 W 4556. Copia Wilhelm v. Grumbachs, und seiner Mitverwandten, an jre Oheim, Vettern, Schweger, und Freunde etc. 1563. 4 Bl. - VD 16 G 3688. Copia des Schreibens, so an … die Curfürsten und Fürsten, auff den 4. Februarij dieses instehenden 64. Jars, zu Wormbs bey einander versamlet, Wilhelm von Grumbach … ausgehen lassen. 1564. 20 Bl. (letztes weiß). - VD 16 G 3690. Stärker gebräunt und braunfl., Innengelenke aufgeplatzt, vereinzelte zeitgen. Eintragungen. - Dazu (anon.): Dess Hochwirdigen Fürsten… Friderichen Bischofes zu Würtzburg … verantwortung und ableynung, des … lasterbuchs, welches … Wilhelm von Grumbach, Wilhelm vom Steyn, und Ernst von Mandesloe … publicieren und verschieben lassen. 1565. 8 nn., 182 num. Bl. 8°, Pappband d. 20. Jh. VD 16 W 4569. 1.200,00 EUR
Siehe Lentner 3258. Wilhelm von Grumbach (* 1. Juni 1503 Rimpar bei Würzburg; † 18. April 1567 in Gotha), Fränkischer Reichsritter und Abenteurer, im Bauernkrieg auf Seiten Markgraf Kasimirs von Brandenburg-Kulmbach, gab den Meuchelmord an Florian Geyer in Auftrag. Bekannt wurde er hauptsächlich durch die "Grumbach´schen Händel", den letzten Bruch des Ewigen Landfriedens und deren spektakuläres Ende in Gotha.
From Chapter: Early imprinted Books | Books costing more than EUR 1.000
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



Mercuriale, Girolamo. De Arte Gymnastica Libri Sex ... quarta editione correctiores, & auctiores facti. Venedig, Giunta, 1601. 8 n.n. Bll., 308 (recte 326) SS., 13 n.n. Bll. Mit 25 ganzseitigen Holzschnitten und 1 Textholzschnitt von C. Coriolani nach P. Ligorio. Kl.-4° (24 x 18,5 cm), flex. Pgt. d. Zt., handschr. Rückentitel, Vorsätze erneuert. 2.000,00 EUR
Hirsch/H. IV, 171. Waller 6480. Krivatsy 7784. Vgl. Garrison/M. 1986,1: "One of the earliest books to discuss the therapeutic value of gymnastics and sports generally for the cure of disease and disability, and an important study of gymnastics in the ancient world". - Enthält interessante Darstellungen, u.a. von Ballsportarten, Boxen, Ringen, Diskuswerfen, Kugelstoßen und Schwimmen. - Titel mit hinterlegten Randdefekten, Papier in den breiten Rändern leicht gewellt, hie und da etwas altersfleckig, 1 Bl. mit gelöschtem Stempel, Holzschnitte teils etwas flau im Druck, der hintere Teil im unteren rechten Eck mit Wasserrand (nicht im Text).
From Chapter: Sports | Books costing more than EUR 1.000
The title is up for the start of the antiquarian book fair.

vergrößern



Südtirol, Karneid - Konvolut von 6 Urkunden. Die Urkunden, alle aus dem Umkreis der Trapp von Pisein, Churburg und Schwanburg, Grafen zu Matsch, beziehen sich auf Landverpachtung, bzw, -kauf oder -verkauf in der Nähe von Karneid, heute Südtirol. 2.000,00 EUR
1. Tirol, Carneidt 1676, deutsche Handschrift auf Pergament (ca. 24 x 58 cm), Trapp´sches Siegel in der Holzkapsel, ohne Deckel. Carl Trapp zu Pisein, Churburg und Schwanburg, Graf zu Matsch etc. verpachtet an Balthasar Weichler Waldungen, eine Wiese ( "Hungerhof") und Land. - 2. Tirol, Carneidt 1622, dt. Handschr. auf Pgt. (ca. 35 x 60 cm) Grebmer´sches Siegel in der Holzkapsel, ohne Deckel. - Christoff Grebmer zu Wolfsthurn belehnt Georg Trapp und dessen Erben mit den Pfandrechten an einem "Wirth names Seyfriedt". - 3. Tirol, Carneidt 1690, dt. Handschr. auf Pgt. (ca. 24 x 64 cm). Siegel in der Kapsel. Mattheis Kelch beim Obersoller auf Gummer der Herrschaft Carneidt belehnt (verkauft) als bestallter Gewalthaber der Helena Meisterin anstatt und im Namen derselben und für deren Erben eine Liegenschaft im Wert von 350 Gulden an das Kloster Neustift bei Brixen. - 4. Tirol, Carneidt 1676, dt. Handschr. auf Pgt. (ca. 38 x 57 cm). Geöffnete Siegelkapsel vorhanden, das Siegel fehlt jedoch. Carl Trapp zu Pisein, Churburg und Schwanburg, Graf zu Matsch etc. erneuert die Belehung mit Wald und Land in der Gegend von Karneid an Balthasar Weichler. - 5. Tirol, Carneidt 1656, dt. Handschr. auf Pgt. (ca. 19 x 64 cm). Ohne Siegel. Georg Psenner belehnt sich und seine Erben vom Grafen Trapp zu Pisein, Churburg und Schwanburg, Graf zu Matsch, etc... mit den Pfandrechten an einem Wirt namens Seyfriedt, mit dem "Hungerhof" (Wiesen) und mit Waldungen. - 6. Tirol, Carneidt 1656, dt. Handschr. auf Pgt. (ca. 18 x 62 cm) Ohne die Siegel. Elisabeth Kramerin weilande Hannsen Sehgratens in Bozen gewesste Ehehauswirtin und verlassene Wittib verkauft für 190 Gulden Besitzungen an die Grafen Trapp zu Pisein etc.
From Chapter: Documents | South Tyrol | Books costing more than EUR 1.000
The title is up for the start of the antiquarian book fair.