back

Chapters: Fine Arts

Achmann, Josef und Georg Britting (Hrsg.). Die Sichel. 1.-3. Jahrgang. Komplette Folge und Heft 1 doppelt (in beiden Fassungen). Regensburg (später München), 1919-1921. circa 25,4 x 19,8 cm. Reich illustriert mit vielen Original-Holzschnitten. Halblederband d. Zt. mit geprägtem Rückentitel. 4.000,00 EUR
Raabe, Zeitschriften 82; Söhn HDO 4420. Vollständige Folge aller erschienenen Hefte und hier ausserdem das Heft 1 zweimal eingebunden mit beiden Varianten der Seite 8, einmal mit dem Holzschnitt Fabrys und einmal dieser durch einen signierten und betitelten Original-Holzschnitt Achmanns ersetzt. Beiträge von Achmann, Britting, Däubler, Dietrich, Oskar Maria Graf, Haringer, Paula Ludwig, Mynona, Pannwitz und Gustav Sack. Dabei vom Stock gedruckte Original-Holzschnitte von Achmann (mindestens 22, davon 3 signiert), Ass Si (1), Aureo Issima (1), Bruno Beye (1), Birckenbach (3), Eberz (5, davon 1 sign.), Erbach (1), Ewerbeck (1), Fabry (2), Felixmüller (2, aufgrund der in beiden Varianten vorhandenen ersten Nummer), Arthur Goetz (2), Carl Krayl (1), Opfermann (2, davon 1 sign.), Richter-Berlin (1), Otto Ritschl (2 sign.), Schaefler (1 sign.), Schrimpf (1), Stegemann (1), Tappert (3), E. Adam Weber (1), Zacharias (1, sign.). - Wie immer papierbedingt etwas gebräunt, ein Rückumschlag lose. - So vollständig und mit beiden Varianten sehr selten - laut Vorbesitzer das Exemplar der Haushälterin Georg Brittings.
Exhibitor: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Alechinsky, Pierre. Communication. 16 manifestations d`hypertrophie calligraphique. With 16 original lithographs. Editions du Daily-Bul, La Louvière, 1967. 1st edition. Original marbled boards, with 16 original lithographs, 20 pp. - Printed in 550 copies. - One of the 50 copies on Arches, signed by the artist. This is nr. 15. 500,00 EUR
Plus: Signed dedication by Alechinsky. - Small imperfections boards, very good condition.
Exhibitor: Don Quichot Tel: 0031 493 529583 carmen.hedwig@gmail.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Altripp, Alo (1906-1991). Arbeiten aus den Jahren 1928-1948. Ausstellung Galerie Hillesheimer Wiesbaden. Druck: Bechtold & Comp., 1948, 20,7 x 14,8 cm, 20 montierte schwarz-weiß Tafeln, eine signierte und datierte Original-Lithographie von Altripp als Frontispiz, Original-Fadenheftung (lichtrandig), eine Seite mit altem Knick, sonst ein gutes Exemplar dieses bibliophil gestalteten Kataloges. 145,00 EUR
Impressum: "Von diesem Katalog erschienen 100 Exemplare mit Original-Lithographie vom Künstler handsigniert. Dieses Exemplar trägt die Nummer [handschriftlich] 24."
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Berliner Secession - Sammlung von 22 Ausstellungskatalogen der Berliner Secession aus der Zeit zwischen 1899 und 1929. Im Einzelnen: 1899. Katalog der deutschen Kunstausstellung der "Berliner Secession". Kantstr. 12., 1900. Katalog der zweiten (...)., 1901, 1902, 1903, 1904, 1906, 1907, 1908, 1909, 1910, 1911, 1912, Winter 1912, 1913, Herbstausstellung 1913, 1915, 1916, 1918, 1919/1920, Frühjahrsausstellung 1924, Frühjahrsausstellung 1929. Berlin, Bruno u. Paul Cassirer (1899-1904, 1908 u. 1909) / Ausstellungshaus am Kurfürstendamm (1906, 1907 u. 1910-1913) / Verlag Secessionshaus (1915, 1916, 1918, 1919/20, 1924) / Koetschau Verlag (1929), Je Band meist 60 S. Text und 35 unnum. S. Bilderteil. Kl.-8° (meist im Format 16 x 12 cm / 1929: 20 x 14,5 cm), meist Originaleinbände in Halbleinen, gebunden (Winter 1912, 1918-1929 Orig.-Broschur). 1.800,00 EUR
Umfangreiche Kollektion der teils seltenen Kataloge der Künstlervereinigung, zwei Bände aus dem Besitz des Berliner Malers Otto Beyer. Einbände mit Gebrauchsspuren, innen teilweise nur in mäßigem Zustand.
Exhibitor: Drescher Olaf Tel: 030 8016591 mail@antiquariat-drescher.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Bernard-Aldebert, [Jean]. Chemin de Croix en 50 Stations. De Compiègne à Gusen II en pasant par Buchenwald, Mauthausen, Gusen I. Paris, Librairie Artheme Fayard, 1946. 850,00 EUR
4° (27 x 21,5 cm). 112 (1) Seiten mit 50 ganzseitigen Illustrationen, die den Leidensweg der Häftlinge in den verschiedenen Konzentrationslagern eindrucksvoll zeigen. Schöner Handeinband der Zeit in rotem Saffianleder mit Marmorpapierüberzug. Halbfranzband auf 5 echten Bünden mit handvergoldetem Rückentitel. Die farbig illustrierte Originalbroschur mit eingebunden. - Sehr gut erhaltenes Exemplar. Einige Seiten etwas fleckig und mit geringfügigen Knickspuren. Der Einband von tadelloser Erhaltung. - Erste Ausgabe. Französische Sprache. [Deutscher Titel: Gusen II - Leidensweg in 50 Stationen].Seltenes, frühes Zeitzeugnis in einem unikalen Handeinband, der in einem auffälligen Spannungsverhältnis zum Inhalt steht. - Der französische Künstler Jean Bernard-Aldebert (1909-1974) arbeitete als Karikaturist für die Zeitschrift "Ric et Rac" und gründete 1939 in Lyon die Zeitschrift "La Dent de Lyon". Die drastische, fast comichafte Bildsprache ist auch in den vorliegenden 50 Zeichnungen des Leidensweges deutlich zu erkennen. Da die Gestapo 1943 glaubte, in einer Figur aus "Ric et Rac" eine Hitler-Karikatur zu erkennen, wurde Bernard-Aldebert verhaftet, nach Compiègne deportiert, und von dort nach Buchenwald, Mauthausen, Gusen I und schließlich Gusen II verbracht. Als einer der wenigen Überlebenden des Lagers Gusen II, dessen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu den schrecklichsten innerhalb des verbrecherischen NS-Systems zählten, zeichnete er 1945 gleich nach seiner Rückkehr nach Frankreich seine Erfahrungen auf.
Exhibitor: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Carle, Eric. Draw Me a Star. 1. Aufl. New York, Philomel Books, 1992. Mit zahlr. Abbild. ca. 40 S. 4°, OKart. mit Schutzumschlag. 945,00 EUR
English and original edition. Mit Widmung des Künstlers für Kurt Weidemann. Beiliegend: ein zweiseitiger handschriftlicher Brief (Autograph) von Eric Carle an Kurt Weidemann (nicht datiert) / Two-paged letter from Eric Carle to Kurt Weidemann (undated), zwei ganzseitige eigenhändige Zeichnungen Carles: 1) Porträt von K. Weidemann (signiert) 2) Skizze des "Stellwerk 7" (wird im Brief genannt) / two original full-page hand-drawings by Carle: 1) Portrait of K. Weidemann (signed) 2) Sketch of "Stellwerk 7" (is mentioned in the letter). Einband leicht bestoßen. Schönes Ex. Fine copy. Rarissimum / very rare.
Exhibitor: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Carle, Eric. The Art of Eric Carle. 1. Aufl. New York, Philomel Books, 1996. Mit zahlr. Abbild. 125 S. 4°, OKart. mit Schutzumschlag. 745,00 EUR
English and original edition. Mit Widmung des Künstlers für Kurt Weidemann. Beiliegend: Zwei signierte und numerierte Drucke von Eric Carle (jeweils limitiert auf 500 Ex.), ein zweiseitiger handschriftlicher Brief (Autograph) von Eric Carle an Kurt Weidemann (nicht datiert) / Two-paged letter form Eric Carle to Kurt Weidemann written by ink (undated). Schutzumschlag leicht berieben. Schönes Ex. Fine copy. Rarissimum / very rare.
Exhibitor: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Contag, Victoria. Die Ching Maler. Die sechs berühmten Maler der Ching-Dynastie. Leipzig, E. A. Seemann, (1940). Folio. 107 Seiten. davon 7 Seiten mit chinesischen Zeichen. Mit 58 Abbildungen auf Tafeln, lose in Kassette liegend. In Original Halbleinenkassette, kartonierte Broschur. Die Kassette ist an den Ecken etwas bestossen, innen gut erhalten. 640,00 EUR
Über die Maler Wang Shih-mim, Wang Chien, Wu Li, Wang Hui, Yün Shou-p`ing, Wang Yüan-ch`i, welche im 17. Jahrhundert lebten. - Auf dem Titelblatt sind 52 Tafeln und 2 Rollbilder genannt, diese Angabe ist aber falsch. Es sind 58 Abbildungen auf Tafeln, 1-56,56a und 57, davon zwei Tafeln gefaltet, vermutlich sind hiermit die Rollbilder gemeint.
Exhibitor: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Daub, Carl und Friedrich Creuzer. Studien. 6 Bände. Frankfurt und Heidelberg, Mohr bzw. Mohr und Zimmer, 1805 - 1811. Mit 6 gefalt. Umrissradierungen, 1 gest. Tafel und 3 gest. Textvignetten (alle in Band 2). Marmorierter Pappbände der Zeit. 3.000,00 EUR
Diesch 1432; Kirchner 896; Goed. VI, 210, 1 und 67, 6, 3 (Günderode). Vollständige Folge dieser seltenen und bedeutenden Zeitschrift der Romantik. Die umfangreichen Beiträge aus den Gebieten Philosophie, Theologie, Naturwissenschaft, Philologie, Geschichte und Kunstwissenschaft stammen von den beiden Herausgebern sowie von A. Böckh, Jos. v. Görres, Wilhelm Grimm, Fries, Kastner, Schlosser u. a. Von besonderem Interesse ist in Band 1 die Biographie des Paracelsus von J. J. Loos (vgl. Hirsch-H. III 836 f) sowie in der Rubrik "Poesien" auf den Seiten 363 ff. die ersten Ausgaben der beiden Schicksalsdramen "Udohla, in zwei Acten" und "Magie und Schicksal, in drei Acten" von Karoline von Günderode (unter ihrem Pseudonym Tian). Es ist die dritte und letzte Veröffentlichung der unglücklichen Dichterin zu Lebzeiten; vorher waren nur 1804 die "Gedichte und Phantasien" und 1805 die "Poetischen Fragmente" erschienen. "Magie und Schicksal" wird als das beste der 5 erhaltenen Dramen angesehen. Nach dem Freitod der Dichterin 1806 wurde die Rubrik "Poesien" nicht fortgesetzt. Auch die Briefe von und an Winckelmann wurden hier von C. Hartmann aus dem Nachlass zum ersten Mal veröffentlicht. - Titel mit unbezeichnetem Adelsstempel. Jeder Band auf fl. Vorsatz mit Besitzeintrag "Georg Fried. Kochenburger Pr. H. Heidelberg im März 1814"; Kochenburger (geb. Heidelberg 1791 - 1854), war Pfarrer in Neckarbinau und (ab 1830) in Reilingen; in der Badischen Revolution von 1848 spielte er eine kleine Rolle. - Gering berieben und bestoßen. Schönes Exemplar.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Die Wiener Werkstätte 1903-1928. Modernes Kunstgewerbe und sein Weg. Hrsg. Mathilde Flögl. Wien, Krystall, 1929. Gr.-8°. 73 Bll. Mit 174 teilw. farbigen Abbildungen. Orange-roter Pappmaché-Einband nach Entwürfen von Vally Wieselthier und Gudrun Baudisch (gering ber. u. bestoßen, die Kassette an einer Seitenwand mit Fehlstelle). 3.200,00 EUR
Die bekannte Festschrift hier in der fast immer fehlenden Originalkassette. Innen stockfl.
Exhibitor: Krüger Stefan Tel: 0221 2585968 antiquariatkrueger-koeln@gmx.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Dix, Otto. Malpalette. Holz mit Eingriffsloch, beidseitig mit starken Farbresten. Ca. 25,5 x 35 cm. Mit beiliegender masch. Bildpostkarte mit eigenhändiger Unterschrift. 800,00 EUR
Vom Maler Otto Dix (1891-1969) im Jahr 1966 im Zusammenhang mit der Auflösung seines Dresdner Ateliers auf der Kesselsdorfer Straße 11 an einen Umzugshelfer geschenkt. - Die beiliegende Karte mit "herzliche[m] Dank für Ihre lieben Grüsse und guten Wünsche zu meinem 75. Geburtstag", den Dix ebenfalls im Jahr 1966 feierte.
Exhibitor: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Eros. [Jg. 2, ] Heft 1 - 6 [alles]. Wien, Frisch 1921. Zus. 192 S., 47 teils mont. Abb. u. Taf. sowie 3 lose beigelegte sign. Or.-Radierungen v. J. Eberz (2) u. St. Eggeler, 1 (unsign.) OLitho v. O. Herschel, 1 sign. OLitho v. P. Werner (?) u. 1 sign. OHolzschnitt von A. Hotter. OKt. 4°. 1.400,00 EUR
Dietzel/H.895; Hayn/G.IX,152. Kompletter Jahrgang dieser mehrfach verbotenen bzw. konfiszierten Zeitschrift für erotische Kunst, von der nach Unterbrechung 1925 noch 8 Hefte erschienen. Hrsg. v. Leo Feld. Beitr. außer von älteren Autoren wie Balzac, Crebillon, Diderot, Grillparzer von u.a. A. J. Koenig, Emil Lucka u. Mynona. Illustrationen nach Fragonard, Klimt, L. Legrand, M. Petrucci , Schiele u.a. 1 von 100 num. Expl. der 2. Vorzugsausgabe auf Bütten mit den signierten Graphiken. (Insges. 1000 Expl.).
Exhibitor: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Favier, A./ P. Mania/ Boris [Taslitzky]. Buchenwald. Scènes prises sur le vif des horreurs nazies. 78 planches dessinées par A. Favier. P. Mania, Boris (Taslitzky). Préface de C. Pineau. Textes de P. Mania. Lyon, Imprimerie Artistique en Couleurs, 1946. 850,00 EUR
2° (39 x 29 cm). Mappenwerk. 13 Bll., 78 teils kolorierte Tafeln. Farbig illustrierte Originalbroschur mit Pergamin-Schutzumschlag. - Sehr gut erhaltene, saubere Ausgabe. Mappe mit Läsuren am Rücken. Die Tafeln von tadelloser Erhaltung. - In einmaliger limitierter Auflage erschienen. Eines von 1350 numerierten Exemplaren. Wichtiges visuelles Zeitdokument des Lageralltags, geschaffen von französischen Graphikern, die als Häftlinge in der Lichtpausanstalt arbeiteten. Die detailreichen Skizzen und Portraits entstanden während der Haft und unmittelbar nach der Befreiung. Viele der Arbeiten waren in Buchenwald 1975 in der Ausstellung "Kunst hinter Stacheldraht" zu sehen. Vgl. Thomas Heimann, Bilder von Buchenwald (2005), 174 f. Beiliegend Original-Anstecknadel zur Einweihung der DDR-Gedenkstätte 1958.
Exhibitor: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Ferrier, Jean Louis. Entretiens avec Nicolas Schöffer. Paris, Éditions Denoel 1975. Folio. 55 p. avec un multiple et 3 sérigraphies, numérotés et signés par N. Schöffer. Portfolio avec chemise in cassette de soie avec placette métallique. 850,00 EUR
Eines von 125 Exemplaren mit einem farb. Multiple in poliertem Edelstahl und Plexiglas und 3 farbigen Orig.-Serigraphien, jeweils signiert und nummeriert. - Der französische Bildhauer und Plastiker Nicolas Schöffer (1912 Kalosca/Ungarn - 1992 Paris), gilt als "Vater" der kybernetischen Kunst. - Die Kassette an den Ecken geringf. angeplatzt u. geringf. berieben, sonst tadellos.
Exhibitor: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Frankfurter Galerie - Kunstgeschichte par excellence - Hinds, René. Quadriga. Ein Bild-Essay zu einer Ausstellung der Maler Hans Kreutz, Bernhard Schultze, Otto Greis, Karl Otto Götz. Frankfurt, Zimmergalerie Franck, (1953). 25, 5 x 22,5 cm. Schwarzer Originalleinenband, auf dem vorderen Deckel in Silber geprägte "4". 9.800,00 EUR
Sehr selten, nur in 20 nummerierten Exemplaren erschienen, darin: Heinz Kreutz, "ohne Titel", Gouache auf Papier. 25,5 x 22,5 cm. Mit Bleistift unten rechts signiert und datiert. - Bernhard Schultze, "ohne Titel", Mischtechnik auf Papier. 25,5 x 22,4 cm. Unten rechts voll signiert. - Otto Greis, "ohne Titel", Gouache auf Papier. 22,5 x 14,8 cm. Unten links signiert und datiert. - Karl Otto Götz, "ohne Titel", Aquarell, Farbkreide und Bleistift auf Papier. 25,0 x 22,4 cm. Mit Bleistift unten rechts signiert und datiert. - Vereint zwei der wichtigsten bundesdeutschen Künstler nach 1945, Bernhard Schultze und Karl Otto Götz!
Exhibitor: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Galerie Flechtheim. Wiedereröffnung - Ostern 1919, I. Ausstellung Expressionisten. Vorzugsausgabe. Nummer 1 von 50 Exemplaren. Düsseldorf Königsallee 34. "Herausgegeben anlässlich der Wiedereröffnung der Galerie Alfred Flechtheim in Düsseldorf. Mit zwei signierten Original-Holzschnitten von [Eberhard] Viegener und [Richard] Schwarzkopf und über 60 Abbildungen", Potsdam/Berlin, Kiepenheuer Verlag, 1919, 23,4 x 15,8 cm, 88 Seiten, 72 schwarz-weiss Abbildungen, mit dem Signet AF illustrierte Original-Broschur, die Holzschnitte von Viegener und Schwarzkopf signiert. Alter Eckknick Vorderdeckel, Umschlag etwas berieben, alter handschriftlicher Namenszug [Oskar Söhn; Düsseldorfer Fotograf] auf dem Titelblatt, sonst ein ordentliches Exemplar. 1.450,00 EUR
Dokumentations-Bibliothek VI, 527.3. - Bolliger 1, 332; 6, 510.2. - Dascher (2011) Seite 121ff., mit Abbildung. - Söhn, HDO VII, 705-1 und 705-2. - Perkins 131a. - Spalek 13. - Holzschnitt Viegener WVZ Kerber Nr. 97.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Gorius, Antonius Franciscus. Etrurische Alterthümer… Jetzo aber denen Liebhabern derer Alterthümer und gelehrter Wissenschaften zum Nutzen, in einem zu deren mehrern Erkenntniß genugsamen Auszug gebracht, mit Kupfern versehen, und als ein Supplement zu dem montfoconianischen Werk ausgefertiget durch Nicolaus Schwebel. Nürnberg, Lichtensteger, 1770. Folio. 2 Blätter, 156 Seiten, 4 Blätter, 58 auf 57 Kupfertafeln, 1 große gefaltete Kupfertafel. Halblederband der Zeit mit Rückenschild (Rücken oben mit restaurierter Fehlstelle, Ecken etwas bestoßen). 2.500,00 EUR
Außerordentlich seltenes, reich illustriertes Werk über die Kunst Etruriens in erster deutscher Ausgabe. - Steiner, Die Anfänge der Archäologie in Folio und Oktav 112 ; nicht bei Lipperheide, Cicognara, im Berlin-Katalog und nicht bei Ebert und Graesse. - "Gori zählt zu den Begründern der etruskischen Altertumsforschung. Seine Auffassung einer statischen Kunstgeschichte der Antike unter dem Primat der Etrusker führte, ausgelöst durch die heftige Kontroverse mit Scipione Maffei, der einen dynamischen, kontinuierlichen, einen qualitativen Wandel einbeziehenden Geschichtsbegriff vertrat, zu einer grundlegenden Auseinandersetzung um Geschichtsverständnis und Forschungsmethoden" (Steiner 110 zur lat. Orig.-Ausgabe). - Sehr gut erhalten. Fliegender Vorsatz oben etwas gequetscht. Sauber und nur vereinzelt minimal fleckig.
Exhibitor: Kuhn Rare Books Winfried Tel: 030 89094990 mail@kuhn-rarebooks.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Grieshaber, HAP (Hrsg.). The Next Call 9. Hommage à Werkman. Gedruckt auf der Achalm, in Reutlingen, Stuttgart und Karlsruhe. Auslieferung: Buchhandlung Fritz Eggert Stuttgart/Schmale Straße 14. 1957/1958. Gedruckt in 400 Exemplaren. Grieshaber hat die Drucke Werkmans in Holz nachgeschnitten und vom Stock gedruckt in das Buch aufgenommen. Typographisch außergewöhnlich gestalteter Druck einer kleinen Auflage (400 Exemplare) zum Andenken an den holländischen avantgardistischen Künstler und Grafiker Hendrik Nicolaas Werkman (1882-1945), der kurz vor Kriegsende von der Gestapo ermordet wurde. Das Werk besteht aus drei Teilen, die Blätter in verschiedenen Farben, Größen, Papiersorten und Schrifttypen. Die aus drei Teilen bestehende Hommage enthält in der ersten Abteilung Texte und Illustrationen (teils in Originalgröße) aus der Heftsammlung "De Blauwe Schuit", die Werkman 1940-1944 mit dem Freund F. R. A. Henkels herausgab, darin eine Auswahl der seinerzeit in "De Blauwe Schuit" abgedruckten "Chassidischen Legenden" von Martin Buber, mit von HAP Grieshaber in Holz nachgeschnittenen Drucken Werkmans. Der zweite Teil enthält Texte und künstlerische Originalbeiträge von F. R. A. Henkels, W. Sandberg, K. Martin, HAP Grieshaber, H. L. Greve, R. Gregor, H. Schwöbel, E. Kiess, R. Ubac, H. Antes, h.m. erhardt u. a. Der letzte Teil mit Briefen von H. N. Werkman aus den Jahren 1940-45, zusammengestellt von J. van Loenen Martinet. 4° (29,6 x 21,0 cm), ohne Seitenzählung, illustr. Orig.-Halbleinen. 450,00 EUR
Erste und einzige Ausgabe - Fichtner 200.
Exhibitor: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Hentzen, Alfred (Geleitwort). T. Beermann - K. Goris - Jens Cordes - H. H. Steffens. Ausstellungskatalog mit vier von den Künstlern signierten Original-Serigraphien. Zimmergalerie Klaus Franck, Frankfurt am Main Vilbelerstraße 29 vom 19. Februar bis 10. März 1959 - Galerie Boisserée, Köln Am Wallraf-Richartz-Museum, Drususgasse 7-11 vom 24. März bis 30. April 1959. 1959, 21,1 x 14,8 cm, (12) Seiten, vier signierte Original-Graphiken, schlichte Original-Klammerheftung, tadelloses Exemplar. 165,00 EUR
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Hess, Heinrich. Die Fresco-Gemaelde der Königlichen Allerheiligen Hofkapelle zu München. Lithographirt und herausgegeben mit Königlich Bayerischem Allergnädigsten Privilegium und Ihrer Kaiserlich Königlichen Majestät der Kaiserin Mutter von Oesterreich Charlotte Auguste allerunterthänigst und ehrfurchtsvollst gewidmet von J. G. Schreiner. München, Schreiner, 1837-41. Royal-Folio. 1 Bl. Mit 43 (42 getönten) lithogr. Tafeln. Lose in Halbledermappe der Zeit mit 14 bedruckten Orig.-Lieferungsumschlägen. 2.200,00 EUR
Thieme-B. XVI, 580. - Die Malereien der Allerheiligen-Hofkapelle wurden nach den Entwürfen von Heinrich von Hess zwischen 1830 und 1837 u. a. von Johann von Schraudolph ausgeführt. - Stellenweise gering fleckig. Gutes Exemplar.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Hirsch, Karl Jakob (1892-1952). Grotekse. Original-Radierung. Unten rechts mit Bleistift signiert und von ihm falsch datiert (spätere Widmung). Ursprünglich waren die Abzüge nicht handschriftlich signiert, sondern nur in der Platte monogrammiert. 1923, ca. 13,4 x 9,5 cm. Spätere handschriftliche Widmung von Hirsch an >Alexandra Lefèvre. K. J. H. 1935<. Alte Montagespuren. 200,00 EUR
WVZ 1.23.11. - Literatur: Elze, Peter, Karl Jakob Hirsch. Das druckgraphische Werk. Worpsweder Verlag, 1994.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Huggler, Max / Marsalle, Louis de (Pseudonym von E. L. Kirchner). E L Kirchner. Ausstellungskatalog [Ausstellung vom 5. März bis 17. April 1933], Bern, Buchdruckerei K. J. Wyss Erben, 1933, 22,4 x 15,4 cm, 51 (9) Seiten, 22 Tafeln, 6 Original-Holzschnitte (einschließlich der Holzschnittsignatur auf dem Vorderdeckel), schlichte Original-Broschur, gutes Exemplar. Gedruckte Widmung: "Elfriede Bock zum Gedächtnis". 800,00 EUR
Dube 741-743, 744/II, 751/II und 843/II.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Irminger, Valdemar Henrik Nicolai (1850-1938). Ein 1907 entstandenes und signiertes Gemälde mit dem Titel "Pesten" des dänischen Malers. Öl auf Leinwand, gerahmt. Maße ohne Rahmen 42 x 57 cm - gerahmt 75,8 x 60 cm. Auf dem Rahmen unten in Bildmitte ein kleines Messingschild mit der Aufschrift "Prof. V. Irminger Pesten", signiert (monogrammiert) unten links "V (?) I `07" Rückseitig oben auf dem Keilrahmen: Gemälde-Sammlung Trendelburg Inv.-Nr. 09150, daneben in einem Halbkreis die Zahl 5223, auf der unteren Leiste des Keilrahmens die Aufschrift "Nr. 545 Irminger B....", links davon die Zahl 187, diese Zahl ebenfalls auf dem großen Rahmen unten links aufgetragen. 14.500,00 EUR
Dargestellt ist eine belebte nächtliche Straßenszene während einer Pestepidemie. In der Bildmitte ein Karren, auf den Pestopfer verladen wurden, darunter liegend ein totes Kind, in der linken Bildhälfte ein gebeugter Mann mit einer Laterne, der sich dem Karren zuwendet, am linken Bildrand im Hintergrund ein kleines Feuer, in der rechten Bildhälfte ein Mann, der dabei ist, die Toten auf dem Karren abzudecken, rechts von ihm ein Kind, gefolgt von einer schmerzverzerrten Frau, die beide wohl den Tod eines Opfers betrauern. - Thieme/Becker XIX, 224/225. Irminger wurde zunächst als Tiermaler bekannt, wandte sich dann anderen Sujets zu (Soldatenleben), wechselte wieder sein Stoffgebiet und malte Genredarstellungen in expressionistischer Manier aus Hospitälern. 1884 und 1887 Stipendienreisen in Italien, wurde Akademiemitglied, war 1902/20 Mitglied des Akademischen Rates, 1908/20 Professor an der Akademie. Der Goldrahmen oben mit einer 4 cm langen und 3 mm breiten Absplitterung, die leicht restaurierbar ist
Exhibitor: Kuhn Rare Books Winfried Tel: 030 89094990 mail@kuhn-rarebooks.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Jura - Vier Blätter zur Rechtspraxis. Radierungen auf Untersatzbogen, 17. Jahrhundert. Circa 47 x 55 cm. 800,00 EUR
Auf einen großen Untersatzbogen ist ein Blatt mit 10 gerahmten Feldern geklebt. Diese sind wiederum in 10 kleinere Felder unterteilt, von denen zahlreiche durch bildhafte Szenen in Radiertechnik ausgefüllt sind, z.T. von einem weiteren bebilderten 10-Felder-Blatt überlappt. Unterhalb der Bildtafeln ist jeweils ein typographischer Text juristischen Inhalts kaschiert (LIB. I bis LIB. L). Die Blätter sind wahrscheinlich illustrative Tafeln zu einem rechtswissenschaftlichen Lehrwerk oder zu Gesetzestexten der Zeit. In einer beeindruckenden Vielfalt von Darstellungen, die wohl die im Text besprochenen Fälle illustrierten, wird ein breiter Einblick in Leben und Kultur des 17. Jh. gegeben: Gelehrtenstuben, Handel und Märkte, Burgen und Kerker, Schiffe und vieles mehr. - Ränder meist knittrig, teils etwas fleckig, insgesamt gut erhalten. In dieser Zusammenstellung mit zahlreichen Überklebungen haben diese Papierkuriosität Unikatcharakter.
Exhibitor: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Kehrer, Hugo (Hg). Los Desastres De La Guerra von Goya. Zweiundachtzig Faksimile-Wiedergaben in Kupfertiefdruck nach den Vorzugsdrucken des Kupferstichkabinetts in Berlin. Nr. 382 von 500 Ex. München, Hugo Schmidt, 1921. 13 Textseiten., mit allen 82 separaten Bildtafeln. Quer-4°, dekorativer Halbpergamentband auf 5 Bünden. 1.250,00 EUR
Gesuchte Ausgabe. Druck auf Bütten mit Kopfgold. Die Gravüren fertigte die Kunstanstalt J. B. Obernetter, München. Einband leicht berieben, Textseiten sowie wenige Tafeln leicht randfleckig, kleiner Papierrest auf vorderem Vorsatz. Im ganzen schönes Ex. mit eindrucksvollen Bildtafeln.
Exhibitor: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Kilb, Gustav Adolf. "Zwei Straßenszenen in Sachsenhausen". Aquarell, 1906. Ca. 21 x 15 cm (Blatt). je 520,00 EUR
Der Frankfurter Maler und Graphiker Gustav Adolf Kilb (1870-1908) widmete sich in den beiden kleinformatigen Arbeiten malerischen Straßenwinkeln im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen. Der Künstler absolvierte seine Ausbildung von 1886-96 an der Städelschule in Frankfurt und ist für seine Landschaften, Genrebilder und Interieurs bekannt. - Blätter wenig stockfleckig. Guter Erhaltungszustand.
Exhibitor: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Klemm, Walther. Simplicius Simplicissimus. Zwölf Steinzeichnungen von Walther Klemm. Weimar, Kiepenheuer, 1916. Folio. Titelblatt mit Holzschnittvignette und 12 Blätter mit ganzseitigen Orig.-Lithographien von W. Klemm, alle signiert. Lose in Orig.-Schweinslederflügelmappe mit blindgeprägtem Deckeltitel. 1.400,00 EUR
Eins von 50 (GA 320) num. Exemplaren der Vorzugsausgabe auf starkem Van Gelder-Papier. - Innendeckel mit Exlibris und zusätzlichem eingeklebtem Impressum. - Mappe mit leichten Bereibungen an Gelenken und Kanten. Ränder der unbeschnittenen Blätter teils leicht gebräunt. - Schönes Exemplar.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Klinger, Max. Exlibris Fritz Gurlitt (I). Radierung, ohne Jahr (1885). Ca. 8,6 x 6,3 cm (Bildgröße), 13 x 10,3 cm (Blattgröße). 350,00 EUR
Frühes, für den Berliner Kunsthändler Gurlitt angefertigtes Blatt. Selten. - "[…] die nächste Gruppe der Klingerschen Exlibris entspricht der prächtigen technischen und künstlerischen Entwicklung, die sich am wundervollsten in den Rettungen ovidischer Opfer offenbart. Sie umfaßt die beiden mit dem Namen Fritz Gurlitt versehenen, im Jahre 1885 entstandenen Exlibris, von denen das herrliche Blatt mit der sich spiegelnden nackten Frau Klinger ursprünglich für sich selbst bestimmt hatte" (Schmidt 1912, zit. nach Tauber S. 54; ausführlich). - Tauber 5, III (von 3). Singer 307. - Verso mit geringen Resten alter Montierung.
Exhibitor: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Kreis um Achille Devéria. Handkolorierte Original-Lithographie. Darstellung eines Mannes mit zwei Frauen in einem Geschäft; [wohl Frankreich] um 1820-40; ca. 11 x 9,8 cm (Darstellung). Einzelblatt aus einer Folge von mindestens 10 Blättern. Alte Montagespuren; leicht faltig. 260,00 EUR
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Kunze, Paul (1892 - Bremerhaven - 1977). Handkolorierter Original-Holzschnitt "Ziegenhirte", unten rechts mit Bleistift signiert. Rückseitig Stempel "50" [wohl die Druckauflage des Blattes] am unteren Rand; um 1920. 12,2 x 10,0 cm Darstellung; 30 x 21 cm Blattformat. Schönes, kräftiges Blatt mit einigen Papierquetschungen vom Druck. 275,00 EUR
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Laokoon: oder über die Grenzen der Mahlerey und Poesie. Mit beyläufigen Erläuterungen verschiedener Punkte der alten Kunstgeschichte; von Gotthold Ephraim Lessing. Erster Theil. Berlin, bei Christian Friedrich Voß. 1766. 1.400,00 EUR
Erstausgabe. O.-Pappbd. der Zeit. Altersentsprechend gut erhalten.
Exhibitor: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Leitner, Quirin. Die hervorragendsten Kunstwerke der Schatzkammer des Österreichischen Kaiserhauses. Wien, Holzhausen, 1870-73. Folio 3 Bll., 58 S. Mit 100 Orig.-Radierungen von J. G. Fahrnbauer, E. Kozeluch, A. Lang, C. Poschinger, E. Schuhmann, W. Unger und J. Wopalensky. Orig.-Lederband mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, Goldschnitt, in Leinwandkassette. 2.800,00 EUR
Erste Ausgabe. - ÖBL V, 121. - Prachtwerk anlässlich der Neuordnung der Schatzkammerbestände. - Sehr gutes Exemplar.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Lewis, Frederik Christian (1779-1856) (engraver); Salviati, Guiseppe. The world turned upside down: in twenty-eight plates from the designs of Guiseppe Salviati. Mit der Liste der Subskribenten. London, Published by John & Arthur Arch, Cornhill; R.Triphook, Old Bond Street and F. C. Lewis 9, Southhampton Row, Paddington, 1822, ca. 19 x 14,5 cm, [3], 28 leaves. Original-Broschur (Einband mit Gebrauchsspuren, Abriebe und Randläsuren), innen wenige Flecken. Printed by B.Watts, Crown Court, Temple-Bar. Alter handschriftlicher Namenszug auf dem Vorderumschlag. 750,00 EUR
First Edition. Limited to a small number, with only 30 subscribers listed.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Lüpertz, Markus. "Apollo 1989". 60 x 40 cm. Original Aquarell, gerahmt. Mit handschriftlichem Original Monogramm von Markus Lüpertz. 12.800,00 EUR
Sehr seltener Entwurf für die Skulptur "Apoll" in der Frankfurter Alten Oper, die dort in einer Nische steht. Lüpertz schuff 1989 diesen Apoll, dessen angewinkelter rechter Arm auf die linke Schulter nach einem Pfeil greift. Er wurde in einer Auflage von sechs Stück gegossen. Das Apoll Motiv beschäftigte Lüpertz immer wieder. Durs Grünbein fragte in DIE ZEIT, "warum die realistischen Skulpturen von Markus Lüpertz mehr als alle anderen zeitgenössischen Kunstwerke" provozierten. Grünbein erklärte die Tatsache, dass die Skulpturen so umstritten sind, damit, dass Lüpertz uns konfrontiere mit "einer tief sitzenden Triebhemmung, die regelmäßig durchbricht bei den als grotesk oder hässlich empfundenen, allzu menschlichen Formen. […] Die Figuren des Markus Lüpertz [strahlen] eine so drollige Hoheit und Heiterkeit aus […], weil sie um all das Niedrige und Kleinmenschliche wissen." Preparatory watercolour for the sculpture "Apollo" in the Alte Oper, Frankfurt-am-Main. Literatur: MLZ 2015 / Inventar Nr. 89 129. Provenienz, provenance: Galerie Michael Werner, Cologne. Galerie Lambert Tegenbosch, Heusden.
Exhibitor: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Lurie, Esther. Jewesses in Slavery. Palestine, Sifriat Poalim Workers` Book Guild, 1945. 480,00 EUR
8° (17,5 x 11 cm). 43 Seiten, 1 Blatt, 10 Seiten, davon 15 Bildtafeln. Text in deutscher und hebräischer Sprache. Illustrierte Originalbroschur. - Seltene Ausgabe in gutem Erhaltungszustand. Vorderer Umschlag etwas stockfleckig und mit Knickspur an der oberen Ecke. - Erste palästinensische Ausgabe, nur wenige Monate nach der Erstpublikation von 200 Exemplaren durch den Jewish Soldiers Club in Rom im Mai 1945. Die in Litauen geborene jüdische Künstlerin Esther Lurie (1913-1998) emigrierte 1934 nach Palestina, kehrte jedoch mehrfach für Ausstellungen in die baltischen Staaten zurück. Sie wurde 1941 nach dem deutschen Angriff auf die Sowjetunion verhaftet und zunächst ins Ghetto Kaunas, später in die Konzentrationslager Stutthof und Leibitsch deportiert. Durch die Unterstützung vieler Mithäftlinge überlebten die Skizzen, die sie während ihrer Haft heimlich anfertigte. Schon der Ältestenrat im Ghetto hatte sie beauftragt und unterstützt, das Leben im Ghetto als Augenzeugin künstlerisch festzuhalten. Unmittelbar nach Kriegsende traf Esther Lurie in einem italienischen Lager auf eine Gruppe jüdischer Soldaten in der englischen Armee, zu der auch der Künstler Menahem Shemi gehörte. Er organisierte eine Ausstellung ihrer Lagerzeichnungen, aus denen im Mai desselben Jahr das vom Jewish Soldiers` Club of Rome veröffentlichte Buch "Jewsses in Slavery" entstand.
Exhibitor: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Marceau, N. Cinq ans de dictature Hitlerienne. Paris, Comité Thaelmann 1938. 38 nn.S., in rot gedruckte VDeckelvignette, 2 illustr. Initialen u. 28 (10 ganzs.) Holzschnitte v. Heinz Kivitz [=Kiwitz]. Illustr. OKt. 4°. 575,00 EUR
HdE II,624; Exilarchiv 3007 (beide nur die Neuauflage). Vermutlich letzte Veröffentlichung des 1937 exilierten Künstlers, dem manche Bibliographen irrtümlich auch den Text zuschreiben. Begleitbuch zu der im Januar 1938 eröffneten gleichnamigen Pariser Ausstellung, an der u.a. die Emigranten Fr. Hagen, Alfred Herrmann, Jean Kralik, Heinz Lohmar u. E. Oehl mitarbeiteten. Nach Protest der Nazis aus dem Handel genommen, später durch eine veränderte Neuausgabe ersetzt, in der 4 der beanstandeten Graphiken von Kiwitz fehlen.Geleitwort v. Romain Rolland. Typographie von V. Glaeser.
Exhibitor: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Meier-Graefe, Julius (Hg.). Ganymed. Blätter der Marées-Gesellschaft (ab Bd. 3: Jahrbuch für die Kunst). 5 Bände (alles). München, Piper 1919-1922 und 1925. 21,5 x 16 cm (1-2) bzw. 28 x 21 cm (3-5). Illustrierte Original-Pappbände (Bd. 1-2) bzw. illustrierte Original-Halbleinenbände (Bd. 3-5). 1.250,00 EUR
Die beiden Pappbände etwas fleckig und mit kl. Läsuren an Ecken und Kanten, einer mit kl. Namensstempel. Kapital von Bd. IV etwas eingerissen. Insgesamt noch gutes Exemplar. Komplette Reihe der bekannten Zeitschrift mit interessanten literarischen Beiträgen, unzähligen Lichtdrucken und vollständig mit folgenden Original-Graphiken: 5 Lithographien von Rudolf Großmann "Der Kunstfreund", "Freude am Schönen", "Der Unverstandene", "Der Kunsthändler" und "Der Kritiker" (Bd. 1); 4 Radierungen von Otto Schubert "Frühling", "Sommer", "Herbst" und "Winter" (Bd. 2); Radierungen von Max Beckmann "Bildnis Dostojewskis", Adolf Schinnerer "Kinderhirte", Rudolf Grossmann "Der alte Gärtner", Lithographien von Rene Beeh "Der Bettler", Karl Hofer "Tänzerin" und Alfred Kubin "Jeremias" (Bd. 3); Holzschnitte von Max Beckmann "Tanzende", H. Campendonk "Bettler", R. Seewald "Aus dem Campo Santo", Max Unold "In memoriam Rene Beeh", Franz E. Hecht "Aus der Legende des hl. Franz, nach Taddeo Gaddi" sowie eine Radierung von Felix Meseck "Landschaft mit Ziegen" (Bd. 4); Radierungen von Hans Gött "Schlafendes Mädchen", Adolf Schinnerer "Überfahrt" und Rudolf Großmann "Jahrmarkt", einer Lithographie von Hugo Troendle "Brücke", einem Metallschnitt von Otto Nückel "Regenwetter" und dem oft fehlenden Farbholzschnitt von Erich Heckel "Frau" (Bd. 5).
Exhibitor: Fritzen Peter Tel: 0651 4367673 Mobil: 0651 4367673 antiquariat-fritzen@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Merimée, Prosper. Carmen. Seize eaux-fortes originales en couleurs et dix pointes sèches de Léon Courbouleix, Paris, Editions d`art de l`Intermédiaire du Bibliophile, 1929. 115, (4) pp. Le tirage de cette Edition de grand luxe limité à 110 exemplaires numérotés, numéro 35 - 1/85 sur Vélin de Rives à la forme teinté, contenant deux états des gravures ainsi que l`état noir avec remarques des lettrines et des culs-de-lampe. Reliure luxe de Herbillon-Crombé, maroquin orange/brun et plats orné sous étui. Tete dorée. 550,00 EUR
Outstanding and fine condition.
Exhibitor: Don Quichot Tel: 0031 493 529583 carmen.hedwig@gmail.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Möller, Rudolf (1881 Schmiedefeld - 1967 Lörrach). Original Handzeichnung mit Tusche: Straßen-Szene, Mann mit Handkarren. Nicht datiert, unten rechts voll signiert. Ohne Jahresangabe. 14,6 x 10 cm, (Blattformat). 340,00 EUR
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Müller-Kludt, Kurt (1894- nach 1976). "Alchymist I". Original-Aquatinta-Radierung, unten rechts mit Bleistift bezeichnet, unten links voll signiert. In der Platte ebenfalls signiert und datiert [19]24, ca. 11,5 x 7,8 cm (Darstellung). 75,00 EUR
Vollmer 3, 441. - Müller-Kludt war in Dresden ansässig und tätig.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Nückel, Otto. Destiny a Novel in Pictures. London, Albert E. Marriott Limited, (1930). First English Edition. (Printed in the United States of America). Illustrated original cloth with dust jacket. Not paginated. 208 original leadcuts by Otto Nückel. Cover somewhat discoloured, one corner with small bump, dustjacket with wear and some book tape repairs. Name and date (14.8.32 on first flyleaf. 110,00 EUR
Destiny (German: Schicksal) is the only wordless novel by German artist Otto Nückel. It first appeared in 1926 from the Munich-based publisher Delphin-Verlag. In 211 wordless images the story follows an unnamed woman in a German city in the early 20th century whose life of poverty and misfortune drives her to infanticide, prostitution, and murder.
Exhibitor: Don Quichot Tel: 0031 493 529583 carmen.hedwig@gmail.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Penck, A.R. (d.i. Ralf Winkler). Ich bin.... Amsterdam, Galerie Aschenbach, 1988. Quer-Folio. 6 nn. Bl. Karton, mit 12 Serigraphien von A.R.Penck. Illustriertes Originalhalbleinen, (minimal beschabt). 450,00 EUR
Eins von nur 100 nummerierten und signierten Exemplaren. Im Stil eines Künstlerbilderbuches geschaffenes Buch von dem zeitgenössischen, in Dresden geborenen Maler A.R. Penck. Mit folgendem Text: "Ich bin ... ein Mann. Ich zeichne einen Strich. Die Grenze überschreite ich. Jetzt gibt es hier + dort verschieden ist der Ort. Ich zeichne zwei. Was wird ist einerlei. Ich mach der Striche drei. Und bin frei." Schönes Exemplar.
Exhibitor: Tresor am Römer Tel: 069 281248 Mobil: 0173 1079467 info@tresor-am-roemer.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Piloty, F. (Hrsg.). Königlich Baierischer Gemäldesaal zu München und Schleißheim. In Steindruck. 2 Bände. München 1817-21. Gr.-Folio. 3 Bll., 60 Spalten; Sp. 61-90. Mit 2 lithogr. Titeln, 1 lithogr. Porträt und 200 teils getönte lithogr. Tafeln von F. Piloty, N. Strixner, L. Quaglio und K. Auer. Halblederbände der Zeit. 11.500,00 EUR
Erste Ausgabe. - Thieme-B. XXVII, 46. Nagler XII, 472. Winkler 954. Ausstellung Kunsthalle Bremen 1976, Lithographien von den Anfängen bis zur Gegenwart, 30. Dussler 166. - Piloty, der sich als einer der ersten der neuen Technik der Lithographie bediente, erhielt 1815 die Erlaubnis, mit anderen Künstlern die Meisterwerke der königlichen Gemäldesammlungen herauszugeben. - Der typographische Titel und die Widmung liegen lose bei, ebenso das lithographierte Porträt von Simon Schmid und der "Bericht über die Erfindung der Steindruckerey", die der 21. Lieferung beigegeben waren. - Rücken von Band 2 liegt lose bei, Rückengelenke von Band 1 mit größeren Einrissen. Die losen Textblätter am Rand angeschmutzt und mit größeren Läsuren, wenig fleckig.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Ramberg, Johann Heinrich. "Commis-Mädchen und Liebesgötter". Aquarell über Feder in braun, um 1790. 10,2 x 7,4cm (Darstellung) / 54,7 x 38,9 cm (Karton). 400,00 EUR
Kleines Aquarell des als Maler, Graphiker und Illustratoren bekannten Johann Heinrich Ramberg (1763-1840), der neben Almanachen und Taschenbücher auch literarische Werke von Schiller, Goethe und Zeitgenossen illustrierte. Das Blatt, wahrscheinlich eine Literaturillustration, zeigt zwei Commis-Mädchen in Empire-Kleidern, die mit langen Schnüren amouröse Verbindungen zu den Liebesgöttern knüpfen. - Verso betitelt, auf dem Umtersatzkarton rechts unten in Tuschfeder bezeichnet "H. Ramberg". Auf Untersatzkarton geklebt und mehrfach mit brauner Tusche und Goldstreifen gerahmt. Unten rechts kleiner Abriss. Fein ausgeführte Arbeit von hoher Qualität.
Exhibitor: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Rembrandt Harmensz. van Rijn. "Jesus als Knabe unter den Schriftgelehrten sitzend". Radierung, 1654. 9,5 x 14,4 cm (Plattenkante) / 10,2 x 15,1 cm (Blatt). 15.000,00 EUR
Bartsch 64. Nowell-Usticke (Hollstein) 64 I (von II). Radierung mit biblischer Darstellung des niederländischen Künstlers Rembrandt Harmensz. von Rijn (1606-1669), siehe Lukas-Evangelium, Verse 41-50 im II. Kapitel. Das Blatt ist einer Gruppe von 6 Blättern zugehörig, die im gleichen Format und im gleichen Entstehungsjahr zu einer Folge von "Kindheitserinnerungen Jesu" zusammengefasst werden können. - Auf Trägerpapier alt montiert. Wasserzeichen Flügel-Fragment. Offensichtlich bis dato unretuschierte Platte in vorzüglicher Erhaltung.
Exhibitor: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Rieber, Rudi. "Hermann Hesse". Original Lithographie nach einer Rötelzeichnung. 2002. Bogenformat: 50 x 40 cm, Platte 29 x 27 cm. Breitrandiges Büttenpapier, mit Bleistift eigenhändig signiert und nummeriert. Eins von 22 Exemplaren. Variante II von II, auf beigem Papier. Sehr gut erhalten. 240,00 EUR
Rudi Rieber (1934-2004) hat bei Bernhard Heisig an der Sommerakademie Irsee und bei Josef Keller-Kühne Mal- und Zeichenkurse besucht. Er war als Künstler auf der Schwäbischen Alb tätig. Seine Porträts und Landschaftszeichnungen sind insbesondere hervorzuheben. Hermann Hesse wurde von ihm in mehreren Porträtstudien dargestellt.
Exhibitor: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Rohlfs, Christian / Barbakoff, Tatjana. Original-Fotopostkarte, Motiv: Blick auf die Uferpromenade von Ascona, beschrieben hauptsächlich in der Handschrift des "Seelöwen" [unaufgelöst] an den Kunstsammler Heinrich Kirchhoff in Wiesbaden. Ascona, Verlag von Foto-Pancaldi, datiert vom 12. September 1931, 14,2 x 8,9 cm, mit zwei skizzenhaften Zeichnungen mit Tinte, beide wohl die Tänzerin Tatjana Barbakoff darstellend, eine mit ihrem handschriftlichen Zusatz: "Kommen!!" und ihrer Unterschrift, die Skizzen von Christian Rohlfs, eine von ihm monogrammiert, die andere nur mit "T.B. [= Tatjana Barbakoff]" bezeichnet, daneben eine weitere unaufgelöste Signatur. Ferner noch weitere Grüße von "Kulli" und "Schäfchen". 1.450,00 EUR
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Roth, Dieter - Widmungsexemplar. Die blaue Flut. Stuttgart, Edition Hansjörg Mayer 1967. Erste Ausgabe. 12°. 220 S., 1 Bl. Originalbroschur. 240,00 EUR
Dobke, Bücher C 3. - Nr. 198 von 500 nummerierten Exemplaren. - Mit eigenhändiger Widmung von Dieter Roth für seinen Drucker Karl Schulz in Braunschweig. - Das Werk enthält Auszüge aus Dieter Roths Tagebuch von 1966. - Einband stellenweise gering fleckig. Gut erhaltenes Exemplar.
Exhibitor: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Roth, Dieter - Widmungsexemplar. Ein Lebenslauf von 50 Jahren. Luzern 1980. 8°. 24 S. Farbig illustr. OBrosch. 280,00 EUR
Dobke, Bücher C 9. - Eines von 600 Exemplaren. Erschienen zur Ausstellung "Dieter Roth, Graphik, Bücher u. a. m. 1971-79" im Kunstmuseum Luzern vom 27.1. bis 9.3.1980. - Mit eigenhändiger Widmung von Dieter Roth für Karl Schulz auf dem Innendeckel: "lieber Karl, nimm einen herzlichen Gruss von D. Hamburg, 28. Mai 1980". Gut erhaltenes Exemplar.
Exhibitor: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Rumohr, C. F. v. Italienische Forschungen. 3 Bände. Berlin und Stettin, Nicolai 1827 - 1831. X, 1 Bl., 355 S.; VIII, 1 Bl., 420 S., 1 Bl.; XIV, 1 Bl., 242 S., 1 Bl. Etwas spätere, sehr dekorative Halblederbände mit reicher Rückenvergoldung (sign.: R. Seelig, Dresden). 1.400,00 EUR
Tresoldi 98; Franklin 1793; Goed. XVII, 1246, 87; Brieger 2021. - Erste Ausgabe. "Ein Werk von Epoche machender Bedeutung für die italienische Kunstgeschichte" (ADB XXIX, 659). "Mit diesem Werk, das sich durch gründliche Sachkenntnis und scharfsinnige Kombination auszeichnet, wies Rumohr ganz neue wissenschaftliche Wege zur Erforschung der alten italienischen Kunst bis auf Raffael und seine Zeit" (Thieme-B. XXIX, 202). - Der dritte Band, erst 4 Jahre später veröffentlicht und häufig fehlend, erschien auch separat unter dem Titel "Über Raphael und sein Verhältnis zu den Zeitgenossen".
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Scheffler, Karl (Red.). Kunst und Künstler. Illustrierte Monatsschrift für Kunst und Kunstgewerbe. Jahrgänge X (1911/12) bis XIII (1914/15). 4 Jahrgänge in 8 Bänden. Berlin, B. Cassirer 1911-15. 30 x 25 cm. Mit zahlreichen Abbildungen, teils farbigen Kunstdruckbeilagen und 58 Originalgraphiken. Zeitgenössische private Pappbände mit handschriftlicher Jahrgangsbezeichnung am Rücken. 1.200,00 EUR
Einbände etwas berieben und bestossen, innen frisch. Gebunden wie geliefert, d.h. das Titelblatt und Inhaltsverzeichnis jeweils am Ende des zweiten Halbbandes. Mit Originalgraphiken (Lithographien, Holzschnitten oder Radierungen) u.a. von Karl Walser, Max Slevogt, Ernst Barlach, Max Liebermann, Lovis Corinth, Hans Meid und Max Beckmann. Vor allem der Jahrgang 1912/13 kaum auffindbar.
Exhibitor: Fritzen Peter Tel: 0651 4367673 Mobil: 0651 4367673 antiquariat-fritzen@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Schmidt-Rottluff - Karl Schmidt-Rottluff zum 1.12.1979. H. G. [= Hermann Gerlinger]. "Karl Schmidt-Rottluff wäre am 1. Dezember 1979 95 Jahre alt geworden. Im Gedenken an diesen Tag ist dieses Bändchen entstanden. Es ist kein Ausstellungs-Katalog, strebt keine kunsthistorische Perfektion an und wendet sich nicht an die Öffentlichkeit. 21,8 x 21,5 cm, (32) Seiten, 6 schwarz-weiß Abbildungen und 5 montierte Farbtafeln, Original-Leinenband mit eingelegter farbiger Vorderdeckelillustration, gutes Exemplar. "Diese Skizze über den Künstler Karl Schmidt-Rottluff wurde als Liebhaberdruck hergestellt in einer Auflage von 12 [zwölf] Exemplaren. Dieses Exemplar trägt die Nummer 12." 550,00 EUR
Aufwändiger Privatdruck. - Über den kvk ein Exemplar in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek in Kiel nachweisbar.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Schwind, Moritz von / Thaeter, Julius. Beschreibung des romantischen Bilder-Cyclus von Professor Moritz von Schwind. Darstellungen der Hauptmomente aus dem Volksmärchen Aschenbrödel. Drei Blätter Kupferstich in Linien-Manier von Professor Julius Thaeter. München, Piloty und Löhle, um 1859. Quer-Gr.-Folio. Eingehängtes Textblatt in 4to: 4 Blatt. Mit Kupfertafel von 3 Platten von J. Thaeter nach M. von Schwind (original auf Leinwand aufgezogen). Lederband der Zeit mit reicher Gold- und Blindprägung. 1.400,00 EUR
Erste Ausgabe. - Thieme-B. XXXII, 577. ADB XXXVII, 658. Weigmann 565. - Bedeutender, sehr fein und präzise innerhalb dreier Jahre ausgeführter Monumentalstich (Bildgröße ca. 40 x 149 cm), der zu den größten Leistungen in der Gattung des Reproduktionsstichs im mittleren 19. Jahrhundert zählt und dem Stecher viel Lob einbrachte, allerdings nicht von Schwind selbst. Dem Münchener Akademieprofessor Julius Thaeter (1804-1870) war es gelungen, die malerische, farbbetonte Darstellungsweise Schwinds in eine fein abgestufte Komposition aus Linien und schraffierten Flächen umzusetzen, mithin die zeichnerischen Qualitäten der Schwindschen Bildideen herauszuarbeiten. - Im Gegensatz zu der späteren Umsetzung in Holzstich, erschienen 1873 in Leipzig, ist die Erstausgabe mit den originalen Kupferstichen wesentlich seltener. - Sehr gutes Exemplar in prachtvollem Einband.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Steiner-Prag, Hugo. Der Golem. Prager Phantasien. Lithographien zu Gustav Meyrinks Roman. Leipzig, Wolff, 1916. Folio (50,5x37,5cm). 2 Bll. Mit 25 (1 signierten) Original-Lithographien von Hugo Steiner-Prag, montiert unter Passepartout. Orig.-Halbpergamentmappe mit goldgeprägtem Titel. 2.400,00 EUR
Eins von 265 (GA 300) arabisch numerierten Exemplaren, im Druckvermerk vom Künstler signiert. - Die Passepartouts sind mit blindgeprägtem Verlagssignet und laufender Nummer versehen. Einige Passepartouts leicht lichtrandig, die Lithographien tadellos. Titel mit leichten Klebespuren im Rand. Innendeckel neu bezogen, Mappenflügel erneuert. Insgesamt sehr gutes Exemplar.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Taslitzky, Boris. 111 Dessins Faits à Buchenwald 1944-1945. Présentés par Julien Cain. Paris, La Bibliothèque Francaise, 1946. 350,00 EUR
Gr. 8° (24,5 x 21 cm). [2], 11, [1] Blatt (Vorwort), 100 numerierte Tafeln, 11 n.n. Tafeln, davon 5 in Farbe, [5] Blatt (Register). Original-Mappe mit farbig illustriertem Deckel. - Mappe mit leichten Alterungsspuren, innen tadellos erhalten. - Eines von 2600 Exemplaren auf Kastanienpapier ("papier de châtaignier"). Gesamtauflage: 3200 Exemplare. - Beeindruckendes Mappenwerk mit 111 ganzseigen, z.T. farbigen Heliogravüren. - Unmittelbar während der Haft entstanden, zählen Taslitzkys Lagerszenen zu den wichtigsten bildlichen Zeitzeugnissen des Lebens im Konzentrationslager. Boris Taslitzky (1911-2005), französisch-jüdischer Maler mit russischen Wurzeln, gilt als Vertreter des Sozialistischen Realismus. Als aktives Mitglied der Résistance wurde er verhaftet und am 5. August 1944 mit einem der letzten Transporte ins KZ Buchenwald gebracht. Als Häftling 69 022 zeichnete er unter Lebensgefahr Szenen aus dem Lageralltag und Porträts von Mithäftlingen auf gestohlenes SS-Briefpapier. Seine erschütternden und zugleich kraftvollen Arbeiten waren u.a. in Buchenwald in der Ausstellung "Kunst hinter Stacheldraht" von 1975 (vgl. Thomas Heimann, Bilder von Buchenwald, 2005) und 2006 im Musée d`Art et d`Histoire du Judaïsme (Paris) zu sehen.
Exhibitor: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Vogeler-Worpswede, Heinrich. Märchen, auch betitelt die Hirtin. Radierung 145 x 110 mm. Eins von 50 Ex.in grün auf Japan, signiert. Rief 9, II,a Mit zusätzlicher Signatur des Druckers. Unter Passepartout. 1.150,00 EUR
Seltenes frühes Blatt. Einige weitere Vogeler-Radierungen im Angebot.
Exhibitor: Krüger Stefan Tel: 0221 2585968 antiquariatkrueger-koeln@gmx.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Wagner, Johann Martin. Bericht über die Aeginetischen Bildwerke im Besitz Seiner Königlichen Hoheit des Kronprinzen von Baiern. Mit kunstgeschichtl. Anmerkungen von F. W. J. Schelling. Stuttgart und Tübingen, Cotta 1817. Mit einer gefalt. Kupfertafel. XII, 1 Bl., 246 S., 1 Bl. Alter marmorierter Umschlag. 1.200,00 EUR
Books on art 2097; Pfister 3386; Thieme-B. XXXV, 44; ADB XL, 516; Schneeberger 143. - Erste Ausgabe, nicht häufig. Der Würzburger Historienmaler und Bildhauer war als Kunstagent für Ludwig I. in Italien und Griechenland tätig und besorgte 1812 auch den Kauf der Ägineten-Gruppe. "W. widmete mit Thorwaldsen der Restauration und glücklichen Zusammenstellung dieser furchtbar verstümmelten Gruppen vier volle Jahre!" (ADB). - Zu Wagners Bericht schrieb Schelling das Vorwort u. 95 S. Anmerkungen. - Unbeschnitten. Teils stockfleckig.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Walden, Herwarth (d. e. Georg Levin). Wolff, Marta. Gesammelte Schriften. Erster Band. Kunstkritiker und Kunstmaler. [Mehr ist nicht erschienen]. Auf dem leeren Vorsatzblatt ist das Original-Fotoporträt von Herwarth Walden (aufgenommen von Marta Wolff 1914) montiert. Berlin, Verlag DER STURM. 1916, 24 x 16,5 cm, 154 (6) Seiten, Original-Broschur (aufgehellt), untere Ecke bestoßen; unbeschnittenes Exemplar. 2.250,00 EUR
Alma/Steinmetz 276. - Pirsich 666. - Raabe, Autoren des literarischen Expressionismus 322, 35. - Abbildung des Fotoporträts in: Alms/Steinmetz siehe Seite 11. - Auktion 721 Lempertz Köln am 17. November 1995, Los 318.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Warhol, Andy. Andy Warhol`s Index (Book) with the assistance of Stephen Shore, Paul Morrissey, Ondine, Nico. New York, Random House, 1967. 4to (28.5x22cm). 36 leaves. With 10 inserted/mounted objects, multiples, pop-ups etc. and numerous photographic illustrations by Nat Finkelstein et al. Orig. half cloth with holographic covers. 9.500,00 EUR
One of 365 copies of the Edition-de-Luxe. - Presentation copy for Swiss art dealer and collector, Carl Laszlo, with handwritten dedication and small drawing by Warhol over/across double-title page. Front cover signed in upper margin, 4 objects monogrammed by Warhol. Title-page with handwritten corrections resp. additions. - Balloon (in plastic foil, sticky) detached from turntable. - A very good copy.
Exhibitor: Nosbüsch Manfred Tel: 02251 625272 info@nosbuesch.com
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Weiler, Clemens. Jawlensky. Köpfe, Gesichte, Meditationen. - Vorzugsausgabe - Hanau, Dr. Hans Peters Verlag, 1970, 39 x 30 cm (Buch), 41,3 x 32,4 cm (Kassette), 162 Seiten, 71 Farbabbildungen, davon 33 ganzseitige montierte Farbtafeln und 4 Abbildungen im Text, 38 farbige Kleinabbildungen auf montierten Tafeln, ein Brieffaksimile. Brauner Original-Ganzlederband mit goldgeprägten Initialen "AJ" auf dem Vorderdeckel, mit Rückentitel, aufklappbare Ganzleinenkassette mit schwarzgeprägten Initialen "AJ" auf dem Deckel, im Innendeckel Abbildung des >letzten Selbstbildnisses vom 3. 1. 1938<; einliegend das Faksimile einer Meditation (Archäologischer Fund, Nr. 9/VII, 1935). Die Leinenkassette am Rücken etwas nachgedunkelt, sonst ein schönes und gut erhaltenes Exemplar. 680,00 EUR
Arntz I, 57. - Spalek 2610. - Mason/Ludman² p. 160. - Vorzugsausgabe. Handschriftlich nummeriertes (Nr. 30) und von Andreas Jawlensky, dem Sohn des Künstlers, signiertes Exemplar.
Exhibitor: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Wöhler, Hermann. "Patmos. Sieben Bilder der Schöpfung zum Gedenken an Jakob Böhme". Federzeichnung auf kräftigem Bütten, 1931. 48,7 x 35,5 cm (Darstellung / Blatt). 3.500,00 EUR
Blatt 7 von 9 einer dem Mystiker Jacob Böhme gewidmeten Folge von Zeichnungen mit der Darstellung des Johannes bei der Niederschrift der Offenbarung auf der Insel Patmos, mit dem schreibenden Johannes vor seiner Grotte im unteren Bildteil sowie der Vision der apokalyptischen Reiter im oberen Bildsegment. Unten links monogrammiert "HW" (ligiert). - Verso Reste einer vormaligen Montierung. Ausgezeichnete Erhaltung.
Exhibitor: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Wöhler, Hermann. "Trauernde Mutter und Geist bei Kerzenschein". Federzeichnung, um 1915. 28 x 35,9 cm (Darstellung / Blatt). 1.200,00 EUR
Der Maler und Graphiker Hermann Wöhler (1897-1961) war Professor für Kunsterziehung an der Pädagogischen Kunsthochschule in Hannover. Zeit seines Lebens hielt sich Wöhler vom öffentlichen Kunstbetrieb fern und stellte nie aus. In kontemplativer Zurückgezogenheit entstand ein umfangreiches zeichnerisches Œuvre, in dem er sich mit religiösen, mythologischen und literarischen Motive auseinander setzte. Mit seinen detaillierten, minutiös ausgeführten Federzeichnungen hat er im deutschsprachigen Raum dieser Zeit eine Alleinstellung inne. - Verso Reste einer vormaligen Montierung. Ansonsten ausgezeichnet erhalten.
Exhibitor: Koenitz Tel: 0341 2111024 Mobil: 0163 2613274 graphikantiquariatkoenitz@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern
Zeit-Echo. Ein Kriegs-Tagebuch der Künstler. Jg. 1, Nr. 1-23/24 in 23 Heften. München, Graphik-Vlg. 1914-15. Zus. 368 S.+ 4 S. Register, jedes Heft mit OLithos, darunter ganzseitige Graphiken von K. Caspar, Fr. Feigl, W. Geiger, Grossmann, Heckendorf, F. M. Jansen, Klee, Kokoschka, Kubin, Willy Nowak, Edwin Scharff, Seewald, Unold. OKt. mit illustr. Deckelschild. 1.400,00 EUR
Raabe, Ztschr. 22. Kompletter 1. Jahrgang dieser v. Otto Haas-Heye hrsg. Zeitschrift, deren literarischer Teil von F. M. Huebner redigiert wurde. Erstdrucke von u.a. Becher, Blei, Brod, Csokor, Däubler, Edschmid, Ehrenstein, E. Gutkind, Hesse, Hiller, Hofmannsthal, Kerr, E. Keyserling, Klabund, A. Kolb, Lask, Lemm, Leonhard, Loerke, Th. Mann, Mombert, Mühsam, Rilke, Scheerbart, H. Siemsen, H. Sonnenschein, Susman, Trakl, Robert Walser, Wassermann, Werfel, Wolfenstein u. Zech.
Exhibitor: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Zielezinski, George [George Ziel]. 24 Drawings from the Concentration Camps in Germany. In Rotogravure. München, F. Bruckmann, 1946. 250,00 EUR
2° (40 x 30 cm). Mappenwerk. 1 Text-Doppelblatt, 24 Blätter mit den ausdrucksstarken Illustrationen Zielezinskis in Rotogravüre. Original-Halbleinenmappe mit illustriertem Vorderdeckel. - Einband etwas berieben und verfärbt, obere Ecke des Vorderdeckels bestoßen. Innen sehr sauber und gut. - 2. Auflage. Text in deutscher, englischer, französischer und polnischer Sprache. - Der polnische Künstler George Zielezinski (1914-1982) überlebte das Konzentrationslager Dachau. Nach der Befreiung emigrierte er in die USA und arbeitete dort erfolgreich als Werbegrafiker, der auch zahlreiche Bucheinbände, meist für Gothic Novels, entwarf. Die überwiegend in Kohle gezeichneten Lagerszenen entstanden bereits 1946 nach Skizzen, die er während seiner Haft heimlich gefertigt hatte. Seine expressiven Darstellungen sind somit wichtig als frühe bildliche Quelle des Lageralltags. Zugleich bestechen sie durch eine künstlerische Ästhetik, die den Häftlingen trotz des Grauens nie die Menschenwürde nimmt.
Exhibitor: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


  back