back

Chapters: Mathematics

Archimedes. Des unvergleichlichen Archimedes Kunst-Bücher oder heutigs Tags befindiche Schrifften. Aus dem Griechischen in das Hoch-Teutsche übersetzt und mit nohtwendigen Anmerkungen durch und durch erläutert von Johanne Christophoro Sturmio [Johann Christoph Sturm]. 2 Bände in 1. Nürnberg, Christoph Gerhard für Paulus Fürst, 1670/ 1667. Mit gestochenem Titel und Kupfertafel vor dem Titelblatt sowie zahlreichen Holzschnittdiagrammen. 5 (statt 12) Bll. (inkl. Kupfertafel), 427 S. 4°, späterer Lederband mit erneuerten Vorsätzen und Rückenschild. 3.795,00 EUR
Angebunden: Ders.: Sand Rechnung, oder tiefsinnnige Erfindung einer mit verwunderlicher Leichtigkeit aussprechlichen Zahl... Ebenda, 1667. Mit gestochener Titelvignette und einigen Holzschnittdiagrammen, 4 Bll., 32 S. Enthaltene Schriften: Von der Kugel und Rund-Säule; Von der Kreiß- und Scheiben-Messung; Von derer Flächen Gleichwichtigkeit; Von der Parabel-Vierung; Von denen Kegel- und Kugel-ähnlichen Figuren; Von denen Schnekken-Lineen und Flächen; Von einer Zahl, welche größer ist als die Zahl alles Sandes, womit die Höhe des ganzen Firmamentes könnte ausgefüllet werden. Bibl. Dt. Mus., Libri rari 14. Cantor III, 11 f. (ausführl.). Erste deutsche Gesamtausgabe. Die Übersetzung der archimedischen "Sandeszahl", die Fürst bereits 1667 herausgegeben hatte, wurde für diese Ausgabe nicht erneut gedruckt und ist daher meist als Anhang beigebunden. Es fehlen 7 Bll. Vorstücke (Gedicht mit Anm.) und die Seiten 373-376. First collected edition in German. With engraved title and numerous woodcut diagrams in text. Some browning and foxing, marginal lesions to title leaf and repaired tear at inner margin (slight loss of image). Lacking 7 preliminary leaves (poem). Pages 373-376 lacking, later leather-binding. Binding a little rubbed and with little tear to head of spine. Einband etwas berieben, kleinerer Einriss im oberen Kapital, zwei Seiten mit kleinem Textverlust, Kupfertafel mit minimalem Bildverlust (sauber hinterlegt), wenige Seiten blass randfleckig und gebräunt. Im Ganzen schönes Exemplar der gesuchten Ausgabe.
Exhibitor: Antiquarius Tel: 0228 9267940 info@buch-antiquarius.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Le Clerc, Sébastian. Nova geometria, practica super charta et solo. Libellus in quo nova traditur methodus, cujus ope facilis fit ac brevis, ad summa hujusce scientiæ fastigia, cursus. Amsterdam, G. Gallet 1692. Kl.-8°. Gestoch. Frontispiz, Titel in Rot und Schwarz mit gestoch. Vignette, (4), 185, (5) S., 2 w. Bl. mit 82 Kupfertafeln. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher floraler Rückenverg. 650,00 EUR
Erste lateinische Ausgabe von "Practique de la géometrie, sur le papier et sur le terrain", Paris 1669. - Die reizvollen Kupfertafeln mit geometrischen Figuren und meist figürlichen und kleinen Landschaftsszenen in der unteren Hälfte. - Der Lothringer Radierer und Kupferstecher S. Le Clerc (auch Leclerc), (1637, Metz - 1714 Paris) studierte in Paris auch Geometrie, Perspektive und Mathematik. er wurde 1660 Militäringenieur des lothringischen Gouverneur, Marschall Henri de la Ferté-Senneterre. 1665 lernte er in Paris Charles Lebrun kennen. Jean-Baptiste Colbert vermittelte ihn an die Gobelin-Manufaktur. Seit 1672 war er Professor für Perspektive an der Akadémie royale de peinture et de sculpture. - Außergewöhnlich schönes und sauberes Exemplar in einem dekorativen zeitgenössischen Einband.
Exhibitor: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Marmaduke Multiply`s Merry Method of making Minor Mathematicians, or the Multiplication Table. London, Harris, ca. 1833. 96 handkolor. Tafeln mit Zweizeiler. 12°. Mod. HLederband mit Rvg. 750,00 EUR
Das reizend kolorierte Buch mit den Multiplikationen von 2 x1 bis 12 x 12.
Exhibitor: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern

  back