back

Chapters: Psychology

Lichtenberg, Georg Christoph. Ueber Physiognomik; wider die Physiognomen. Zu Beförderung der Menschenliebe und Menschenkenntniß. [Motto:] Not working with the Eye without the Ear, / And, but in purged Judgment, trusting neither. Shakespeare. Zweyte vermehrte Auflage. Göttingen, bey Johann Christian Dieterich 1778. (4) Bll., 93 S., (1) Bl. weiß. Späterer marmorierter Pappband mit Rückenschild. 1.400,00 EUR
Erste Buchausgabe (Goedeke IV,639,4; Jung 23). - Etwas stockfleckig, zeitgenöss. handschriftl. Verfasser- und Besitzername a.d. Titel. - Der berühmte Aufsatz, der schärfste Angriff auf die "physiognomische Raserei" (Lichtenberg), die im Gefolge von Lavaters Physiognomischen Fragmenten (1775-1778) nicht nur in Deutschland zur beherrschenden Mode wurde, erschien zuerst auf 24 eng bedruckten Seiten des Göttinger Taschen Calenders für 1778 und bewirkte solches Aufsehen bei Anhängern wie Gegnern der Physiognomik, dass Lichtenberg sich veranlasst sah, ihn leicht überarbeitet, in besser lesbarer Schriftgröße und v.A. mit einer 19seitigen Einleitung, datiert "im Jenner 1778", erneut drucken zu lassen.
Exhibitor: Trauzettel Tel: 02402 81542 Mobil: 01577 3300808 Antiquariat.Trauzettel@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.


Wahnsinn mit Methode, eine Kosmographie aus der Irrenanstalt in Rufach - Umfangreiche Handschrift mit vielen Illustrationen. "Über den Lauf der Welt oder wie es geht und steht im Raume der Schöpfung. Kosmographische Studien von Gotthilf. Bezirks-Heil- und Pflegeanstalt Rufach 1917". Rouffach im Elsass, 1917. circa 21,8 x 17,3 cm. VIII, 200 Seiten, 2 Blatt Index, mit 5 Bildtafeln, vielen Tabellen, Skizzen und figürlichen Illustrationen. Halb-Leinen d. Zt. 2.400,00 EUR
Bemerkenswerte Handschrift aus dem Grenzbereich zwischen Genie und Wahnsinn, verfasst von einem gewissen Gotthilf, der wohl Mathematik und Astronomie studiert, eventuell auch gelehrt haben muss. Seine teils recht komplizierten Berechnungen sind bis auf die neunte Kommastelle korrekt und verbinden Erkenntnisse der Kosmologie, Geodäsie, Chronologie etc. mit biblischen Berichten. Nach einer mathematisch unterfütterten Darstellung der sieben Schöpfungstage folgen Kapitel zur Kosmographie mit teils komplexen Spezialproblemen, wie: "Parallaktischer Fächer nach der scheinbaren Grösse beider Gestirne, die Sonne in Erdferne und der Mond in Erdnähe..." - alles auf das sauberste nachgerechnet und in verschiedenen Formeln sowie Diagrammen dargestellt. Neben sehr nüchternen, auch dem landläufigen Astronomen vertrauten Phänomenen finden sich originellere Berechnungen z.B. über die Flächen, die einzelne Engel bewohnen (122,73 Quadratmeilen heiligen Landes). Abgeschlossen wird die Handschrift mit Kapiteln über die Tierkreiszeichen sowie den Lauf des Mondes und der Sonne in Straßburg 1912-1915. - Die "Heil- und Pflegeanstalt des Bezirkes Ober-Elsass" in Rufach wurde 1909 gegründet und fiel mitsamt dem schönen Elsass und all den wertvollen Erkenntnissen von Gotthilf 1918 an Frankreich. - Gut erhalten, sehr elegant geschrieben und hübsch illustriert.
Exhibitor: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.



vergrößern

  back