zurück

    Antiquariat
    Daniel Osthoff
    Martinstraße 19
  D 97070 Würzburg

Tel.  :     0931 572545
FAX :     0931 3537945
E-Mail :     Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Internet :     www.antiquariat-osthoff.de
UST-Id-Nr.:     DE 134116708

Angebotsschwerpunkte:
Alte und wertvolle Bücher, Altphilologie, Stefan George und sein Kreis, Kunstgeschichte, Franconica, Allgemeines Antiquariat

Alvarus (Alvarez), Emmanuel (S.J.). De Institutione Grammatica libri tres. Mit kl. Titel-Vignette, Druckermarke u. floralen wie figürlichen vereinzelten Initialen. Venedig, Jacob Vitale 1575. 526(2) S. Flexibles Perg. d. Zt. (berieben, bestoßen, angestaubt, fleckig, Außengelenke angeplatzt, mit Resten der Pergament-Schließenbänder, stark geknittert). 380,00 EUR
Vgl. Graesse I, 88 u. Brunet I, 49. Ebert I, 473. - Die wahrscheinlich 2. Aufl. der 1572 erstmals erschienen Ausgabe dieses "höchstseltenen" (Ebert) Buches. Dieses Grammatikwerk und Hauptwerk des portugiesischen Jesuiten Manuel Alvares (1526-1582) war das grammatische Standardwerk der Jesuiten und erlebte bis ins 19 Jahrhundert über 400 Auflagen und Übersetzungen. - Papierbedingt minimal gebräunt u. stockfleckig, teils minimal wasserrandig; S. 111/112 mit kl. Eckausriß ohne Textverlust; S. 284/285 mit verwischtem Tintenfleck, auch ohne Textverlust, vorderer Vorsatz lose u. angestaubt.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Sprachwissenschaften | Jesuiten
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Anonymus. Flores poetaru(m) de virtutibus et vitiis. (Köln, Johann Koelhoff d. Ä.) 1490. Kl.-4° (18 x 12,5 cm). 98 nn Bll. (33 Z.). Lederband um 1960. 3.500,00 EUR
GW 10074. Hain 7179. Hain/Copinger 7180. Coll.: Titel (= i), (ii-iiij)ahoch8b-mhoch6nohoch8. Mit ganzseitiger Druckermarke auf Blatt 98v. - Moralisch-philosophische Sentenzensammlung in Versen eines unbekannten Bearbeiters. Sie wurde aus Schriften antiker, spätantiker und mittelalterlicher Autoren, aber auch aus anonymen Werken zusammengestellt. Die frühesten Handschriften stammen aus dem 14. Jhdt.; sie sind unter dem Titel "Margarita poetica", "De vitiis" oder "Polithecon" überliefert. Eine von 5 Inkunabelausgaben, erstmals 1477. - Die Einteilung in neun Bücher erfolgte nach Themengruppen. Das 9. Buch endet mit dem Abschnitt "de virtutibus" und nicht, wie im Titel und in der Namensübersicht im Anschluß an die Tabula angegeben, mit dem Abschnitt "... ac donis spiritus sancti". Am Ende der Tabula weist der Bearbeiter jedoch darauf hin, dass sich das 10. Buch nicht anschließt, weil es im Wortlaut dem "Anticlaudianus" des Alanus de insulis entspricht. (nach GW). - Eng beschnitten, in der Tabula 2 Blatt mit dem Verlust der Seitenüberschrift. Sonst sehr gut erhaltener und äußerst seltener Wiegendruck, auf keiner Nachkriegsauktion, lediglich 1954 eine andere Inkunabel-Ausgabe.
Aus Kapitel: Inkunabeln | Philosophie | Bücher in lateinischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Aventinus (Thurmair), Johannes. Annalium Boiorum libri septem. Mit dem Holzschnittportrait Aventins von Hans Lautensack. Ingolstadt, Alexander & Samuel Weissenhorn 1554. Fol. 30 Bll.(= 7 Bll. Vorrede, Portrait, 22 Bll. Index), 835(1) S. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Zeit auf Holzdeckeln mit Rollen- u. Plattenstempeln, mit 2 intakten Messingschließen (leicht berieben u. bestoßen, Vorderdeckel mit 4 kl. Wurmfraßlöchlein, vordere u. hintere obere Ecke mit sichtbarem Holzdeckel, Rücken mit kl. Bibl.-RSch., darunter alte Bibl.-Signatur sichtbar, mit zarten Abreibungen, unteres Kapital mit minimalen Fehlstellen, oberes Kapital mit kl. Randläsuren und Wurmfraß). 2.800,00 EUR
VD 16. T 2318. ADB I, 700. Adams A 2308. Erste Ausgabe der berühmten Chronik Bayerns, die bereits 1533 vollendet war, hier aber erstmals abgedruckt vorliegt. - Zum Portrait: Schmitt, Hans Lautensack 13. - Geschichtswerk des bayerischen Humanisten Thurmair (1477-1534), das weit über die Grenzen Bayerns hinaus von Bedeutung ist. Mit Abdruck zahlreicher mittelalterlicher Geschichtsquellen, die heute nicht mehr nachweisbar sind. Das Werk wird eingeschätzt als Beginn der modernen Historiographie in Deutschland. - Mit dem Holzschnitt-Portrait Johann Thurmair gen. Aventinus, das der Nürnberger Maler, Radierer und Kupferstecher Hans Lautensack 1554 schuf. Der gut erhaltene Schweinsleder-Einband geschmückt mit Portaits weltlicher u. geistlicher Würdenträger, Blumengirlanden u. Ornamenten. - Erstes Bl. mit Marginalie von alter Hand, 2 Bibl.-Stempeln, einer davon gelöscht, die ersten drei Bll. am oberen Rand mit kl. Wurmfraßgängen, nur gering stockfleckig. - Ein repräsentatives Werk von außerordentlich guter Gesamterhaltung, so schön sehr selten!
Aus Kapitel: Alte Drucke | Orts- und Landeskunde | Bavaria | Bücher in lateinischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Dresser, Matthaeus. Isagoges Historica. = Germaniae urbes. De situ & limitibus Germaniae. (lat.). Leipzig, Lantzenberger 1606. 1 w. Bl., 7 Bll., 751(25=Index) S., 1 w. Bl. Überlappendes Perg. d. Zt. mit handschriftl. Titel auf Rücken u. minimalen Resten von Verschlußbändern (minimal berieben, bestoßen, leicht fleckig). 600,00 EUR
Und: Ad Christinum Distelmeierum Dominum in Radeslleben (ab S.642). Und: Oratio: Philippus Julius, ducis Stetini, Pomeraniae ... (ab S. 657). Und: Fridercus Wilhemus. Oratio: Habita in Academia Lipsica... (ab S. 701). - VD17, 23:255630B. - Ohne das Titelblatt. Enthält in diesem später auf 5 Teile erweiterten Werk im Wesentlichen eine Beschreibung deutscher Städte. - M. Dresser (1536-1607) war einer der letzten Humanisten des 16. Jahrhunderts, dessen vielseitige Gelehrtentätigkeit auch die Geschicht der Türkenkämpfe erfasste. (Göllner zum lat. Original). "Seine (auf kritische Quellenstudium beruhende) Methode trug sehr dazu bei, Ordnung und Wahrheit und eine bestimmte Arbeitstechnik in die historische Disziplin zu bringen" (NDB). - Papierbedingt teils etwas gebräunt, vor allem im Satzspiegel u. teils leicht stockfleckig, streckenweise aber auch sehr sauber, am vorderen Innengelenk minimal angeplatzt, Name auf hint. Vorsatz. - Schönes kompaktes Exemplar.
Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Bücher in lateinischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Faksimile - Das Antiphonar von St. Peter. Vollständige Faksimile-Ausgabe im Originalformat des Codex Vindobonensis Series Nova 2700 der Österreichischen Nationalbibliothek. Und: Kommentar-Bd. mit kodikologischer u. liturgiegeschichtlicher Einleitung v. Franz Unterkircher und kunstgeschichtlicher Analyse mit 93 Abb. v. Otto Demus. Graz, Akademische Druck- u. Verlagsanstalt 1969-73 u. 1974. Folio (46 cm x 34 cm). 1 Bl., 846 S. u. 4ø. 304 S. + Abb. (=Kommentar) . Weißes Orig.-Ldr. über 4 Bünden mit blindgeprägten Deckeln (Hinterdeckel mit oberflächlichen Kratzern, Vorderdeckel an rechter Deckelkante mit leichtem Sporfleckenrand, ca.4 cm tief). Kommentarbd.: OLn. mit RSch. u. Dverg. (Rücken leicht ausgeblichen). 3.500,00 EUR
Codices Selecti. Phototypice impressi. Facsimile Vol. XXI u. Commentarium Vol. XXI*. - Mit 14 ganzseitigen und zwei halbseitigen Miniaturen teilweise auf Goldhintergrund, 13 reich verzierten Kalenderseiten sowie 50 halbseitigen Federzeichnungen und 412 Zierinitialen, die meist Tier- und Pflanzendarstellungen beinhalten. Dieser Codex ist um 1150 in der Benediktinerabtei St. Peter in Salzburg entstanden. Das Antiphonar ist als Kunstwerk von so hohem Rang, dass ihm nur wenige liturgische Bücher an die Seite gestellt werden können und zählt wegen seiner Größe und seinem Umfang zu den imponierendsten Handschriften des 12. Jahrhunderts. - Die Auflage dieses Facsimiles wird im Internet mit 300 Exemplaren angegeben.
Aus Kapitel: Theologie | Faksimile | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Faksimile - Die Bibel von Borso d`Este. Hrsg. v. Giovanni Treccani degli Alfieri. Mit einer kunstgeschichtlichen Abhandlung von Adolfo Venturi. Mit 1 farb. Potrait u. 50 farbigen und goldgehöhten faksimilierten Blättern. 2 Bde. Würzburg, Popp 1977. Folio (41cm x 31cm). 4 Bll., Porträt, 311 faks. Bll., 2 Bll. u. 4 Bll. 292 faks. Bll., 76 S., 2 Bll. Rote OLdr. über 6 Bünden m. vergold. R.- u. D.-Fileten u. mit teils fein ziselierter, vergold. Metall-Deckel-Vignette (ca. 3 mm hoch u. 11 cm im Durchmesser) u. Kopfgoldschnitt; Seiden-Vorsätze mit vergold. Wappen im OSchuber, dieser mit Samt ein- u. ausgeschlagen (nur dieser minimal berieben u. bestoßen). 1.500,00 EUR
Das Facsimile der illuminierten Handschrift von 1455-61 erschien zunächst 1962/63 in Bergamo, Italien. - Eine der Höhepunkte der Ferrareser Buch- und Miniaturmalerei. Jedes der 2-spaltigen Blätter enthält neben dem blattumgreifenden Zierwerk mindestens eine Miniatur, gelegentlich bis zu 6 Miniaturen. Obwohl mehrere Miniaturmaler beschäftigt waren, dauerte die Ausarbeitung 6 Jahre. - Ausgezeichnetes Exemplar der auf 250 Stück begrenzten Auflage, hier die Nr. 29.
Aus Kapitel: Theologie | Bibelausgaben | Faksimile | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


George, Stefan. Die Bücher der Hirten- und Preisgedichte · der Sagen und Sänge · und der hängenden Gärten. Bln., im Verlage der Blätter für die Kunst 1895. 110(2) S. Gelbes Leder d. Zt. mit 4 falschen Bünden (Deckel etwas fleckig). 1.200,00 EUR
Erste Ausgabe. Landmann 62. Wilp./G. 6. - Eines von nur 200 Exemplaren (!) auf leicht gelblichem Bütten, gedruckt bei F. Cynamon, Berlin, erschienen im Dezember 1895. Auch noch bei diesem vierten Buch Georges ist die Öffentlichkeit praktisch ausgeschlossen, auch wenn die Auflagenzahl sich gegenüber den ersten 3 Bänden verdoppelt hat. Erst im Jahr 1899 (Ende 1898) erschienen die ersten öffentlichen Ausgaben seiner Bücher im Verlag Bondi. - Ein Teil der Gedichte war bereits in den Blättern für die Kunst erschienen und trägt nun die gedruckte Widmung "Seien diese seiten mit den namen dreier dichter geschmückt: Paul Gerardy, Wenzeslaus Lieder, Karl Wolfskehl, München 1894/95". - Orient, die "sinnliche Gewalt des Ostens" durchlebt und aus dem rein historischen Stoff das Ewige gezogen. Bernhard Zeller fast im Marbacher Katalog zum 100. Geburtstag Georges zusammen: "Diese geschichtlichen Geistesräume geben George die Möglichkeit, nach dem Denken und Dichten in `fremdem Sprachstoff` mit verschiedenen Stilen zu spielen, um auf den eigenen hinzuarbeiten. Was dabei entsteht, sind `spiegelungen einer seele die vorübergehend in andere zeiten und örtlichkeiten geflohen` war." - Minimal stockfleckiger Titel, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar dieses Rarissimum der frühesten George-Titel!
Aus Kapitel: Literatur | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Kircher, A(thanasius). Ars magna sciendi, in XII libros digesta, qua nova & universali methodo per artificiosum combinationum contextum de omni re proposita plurimis et prope infinitis rationibus disputari omniumque summaria quaedam cognitio comparari potest. Mit 2 gest. Titeln, gest. Portrait, 3 Kupfertafeln (davon 2 mit bewegl. Teilen), 22 Textkupfern u. 5 gefalt. Tabellen. 2 Teile in 1 Bd. Amsterdam, J. Janssonius a Waesberge & E. Weyerstraets Witwe 1669. Folio (39x25,5 cm). 7 Bll., 482 S., 5 Bll.(=Index). Ldr. d. Zt. auf 6 Bünden mit floraler Rverg., vergold. RSch. u. geprägten Stehkanten (leicht berieben u. bestoßen, Hinterdeckel mit kl. Fehlstelle im Leder (5x2 cm), Außengelenke u. Bünde mit zarten Abschabungen, Kapitale mit kl. Einrissen und Wurmfraßlöchlein). 4.500,00 EUR
Erste u. einzige Ausgabe. Dünnhaupt 2344,3; DSB VII,376. Ferguson I, 467; Wellcome III, 395. - Athanasius Kircher (1602, Geisa - 1680, Rom), barocker Universal-Gelehrter und Begründer der "Computertechnik", war 1623 Professor für Griechisch in Koblenz, von 1629-31 Professor für Mathematik, Moralphilosophie, Hebräisch u. Syrisch in Würzburg, ab 1632 Professur in Lyon u. Avingion und ab 1634 Professor am Römischen Kolleg. - Erste auf einem Zahlensystem beruhende Enzyklopädie der Mnemotechnik und der Lernmethodik. Begründet die moderne formalisierende Logik. Kategorisiert alle geistigen Disziplinen (Theologie, Jurisprudenz, Metaphysik, Dialiktik, Rhetorik, Physik, Medizin, Mathematik, Jus Canonicum) mit Hilfe eines Schemas, das auf der Zahl neun (göttliche Tugenden) beruht. Entwickelt ein mechanisches Verfahren zum Auffinden aller gültigen syllologischen Schlüsse und entwirft Ordnungssystheme. Schafft eine Universalsprache, die Wissenschaftlern und Philosophen erlaubt, ihre Erkenntnisse nach einem genormten System zu beschreiben. Mit einem ausf. Kommentar zu Ramon Lulls "Ars magna". Der "arbor philosophico" versucht graphisch die Einheit des Wissens mit Hilfe eines Stammbaumes zu veranschaulichen. - Papierbedingt teils leicht gebräunt, teils Satzspiegel leicht gebräunt, meist nur leicht stockfleckig, nur Titelei minimal angestaubt u. fingerfleckig, an vorderer Innenkante u. wenige Tabellen mit minimalem Wurmfraß, am vorderen Vorsatz angeplatzt, dennoch sehr schönes und gutes Exemplar.
Aus Kapitel: Naturwissenschaften | Bücher in lateinischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Kurzböck, Joseph von. Neueste Beschreibung aller Merkwürdigkeiten Wiens. Ein Handbuch für Fremde und Inländer. Mit gefalt. Karte u. 25 teils gefalt. Kupfer-Tafeln. Wien, Kurzböck 1797. 218(4) S. + Tafeln. HLdr. d. Zt. mit RSch. u. Rverg. (leicht berieben, bestoßen, Deckel u. Kanten mit zarten Abschabungen). 500,00 EUR
Nebehay/Wagner 341. - Mit den hübschen Ansichten u.a. vom k. Büchersaal, k. Reitschule, die Hohe Schull, Österreichisch- und Böhmische Hofkanzlei, die Stadt Bank, Neuies Gebäude der Hauptmauthe, Stephans-Dom, St. Peter, Kirche am Hofe, Belvedere, Schwarzenbergischer Palast, Lustschloß Schönbrunn. - Ohne das Frontispiz (= Portrait Joseph II). - Teils leicht angestaubt u. finger-, minimal stockfleckig, am Titel angeplatzt, teils minimaler Wurmfraß, aber nur im weisem Rand, Exlibris verso Deckel, NaT.
Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Österreich | Wien
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Luther, Martin. Sämtliche Theils von Ihm selbst Deutsch verfertigte, theils aus dessen Lateinischen ins Deutsche übersetzte Schrifften und Werke, Welche aus allen vorhin Ausgegangenen Sammlungen zusammen getragen, Und Anietzo in eine bequemere und nach denen Materien eingerichtete Ordnung gebracht... 22 Theile in 12 Bdn. Mit 22 gleichen Kupfervignetten im Titel soie 22 gleichen Kopfleisten mit Luthers Porträt. Leipzig, Johann Heinrich Zedler 1729-34 u. Lpz., Breitkopf 1740 (Registerband). Folio. Ca. 16.000 S. Pergament d. Zt. (etwas angestaubt u. etwas fleckig). 5.800,00 EUR
Graesse IV, 300/01. Von Joh. Gottl. Pfeiffer u. Christian Friedr. Börner herausgegebene vierte, sogenannte Leipziger Gesamtausgabe, mit dem häufig fehlenden, erst 1740 von Joh. Jac. Greiff verfaßten Registerband. "Cette ed. ... contient outre les ecrits inseres dans l`ed d`Altenb. et dans le suppl de Zeidler plusiers ecrits de L. inedits et imprimes separement, en outre quelques traductions de pieces latines" (Graesse). - Die Kopfleisten mit demselben Porträt Luthers in 2 Versionen von J. G. Mentzel, Porträtstecher in Leipzig. - Dieses erste Mammutunternehmen des Jungverlegers Zedler (1706-1751) erschien in den ersten Bänden bereits zur Leipziger Michaelismesse 1728, Zedler hatte lediglich befürchtet, mit dem Druck nicht fertig zu werden und ließ deshalb das Erscheinungsjahr 1729 eindrucken. Im übrigen erschien die Ausgabe in "Pränumeration", also mit verbilligter Vorauskasse. - Auf dem fliegenden Vorsatz von Bd.1 eine große montierte Silhouette in Tuschfeder des Hamburger Kaufmann Bened. Wilh. Rahmeyer vom 29. X. 1780. Handschriftliche Besitzvermerke von D. Jo. Ottonis Thiess (1807), CL Wiegmann (1811) u. Wilhelm Thiess (1841). - Teils nur schwach gebräunt, wenige Knitterfalten, die Titel teils etwas knapper beschnitten. - Gutes Exemplar.
Aus Kapitel: Theologie | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Pharmazeutischer (und technischer) Sammelband - (Ryff, Walther Hermann). Kurtzes Handbüchlin / unnd Experiment vieler Artzneyen / durch den gantzen Cörper des Menschen... ). Mit 132 Textholzschnitten. Franckfurt am Mayn, Georg Rab u. Weigand Hanen Erben 1564. Kl.-8° (15,5 x 10,5 cm). Blatt 2-154 (beginnend mit bII, d.h. ohne die erste Lage und Bl. b1). Blindgeprägter Kalbslederband über Holzdeckeln ohne die Schließen (Rücken mit glattem Leder erneuert). 2.800,00 EUR
Angebunden: Braunschweig (Braunschwig), Hieronymus. Thesaurus pauperum. HaußApotheck / Güter gebräuchlicher Artzney / Zu jeden Leides gebrechen. Für das arme Land volck und gemeynen Man / Ann tag geben. Mit 5 Textholzschnitten. Franckfort, Christian Egenolffs Erben 1570. 133(1) Bll. Und angebunden: Valentin Boltz von Rufach. Illuminir-buch / Künstlich alle Farben zumachen unnd bereyten / Allen Schreibern / Brieffmalern / und andern solchen Künsten liebhabern / gantz lästig und fruchtbar zu wissen / Sampt etlichen newen zugesetzten Kunststücklin / vormals im Truck nie außgangen. Mit Titelholzschnitt. (Frankfurt a.M.) 1566. 60(2 von 6) Bll. I. Nissen 1708 (mit der Auflage im gleichen Verlag von 1563). Nicht im VD 16, nicht bei Adams, lediglich in 3 niederländischen Bibliotheken. - Erstmals 1549 erschienenes populär-medizinisches Werk. - Es fehlen die ersten 9 Blatt (Kopien einer vergleichbaren Ausgabe beigelegt). II. VD 16 B 8744. Etwa 11. Ausgabe des "Hausarmenschatzes", selten wie alle Ausgaben dieses dem Verschleiß unterliegenden populären Handbüchleins. Hervorgegangen aus dem 5. Teil des Großen Destilierbuches wurde es textlich immer überarbeitet. Erstmals 1537 erschienen. III. Nicht im VD 16 und nicht zu verwechseln mit VD 16 B 6521. (Kopie unserer Ausgabe aber im Deutschen Museum München). Goed. II, 348, 5 c. - Erstmals 1549 in Basel erschienen. Sehr erfolgreiches Werk, dessen zahlreiche Auflagen alle gleichermaßen selten geworden sind. Beschreibt unterschiedliche Techniken zum Anlegen von Firnissen auf verschiedenen Untergründen, Vergoldungstechniken, Zubereitung verschiedenster Farben und Tinten, Vorbereitung von Druckplatten etc. (Hier fehlen die letzten 4 Blatt des Registers). - Insgesamt meist etwas fleckig, gelegentlich mit Randein- bzw. Abrissen, teils etwas wasserfleckig, jedoch ohne Textverlust, wenige Blatt hinterlegt. Am Ende 5 Blatt Register, die jedoch nicht zu uneren Ausgaben passen, Vorsätze erneuert. - Seltener Sammelband mit pharmazeutischen Titeln und dem äußerst seltenen Illuminierbüchlein der frühen Neuzeit.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Pharmazie | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Pythagorae carmina aurea. Phocylidae poema admonitorium. Theognidis Megarensis poete Siculi gnomologia. Coluthi Lycopolitae Thebaei Helenae raptus. Tryphiodori poetae Aegyptij de Troiae excidio. Nili Episcopi et martyris Capita. Omnia graecolatina, conversa simul et exposita a Michaele Neandro. Mit einigen figürl. Initialen. 5 Teile in 1 Bd. Basel, Johannes Oporinus August 1559. 4°. 58 S., 1 w. Bl., S. 59-94, 9 Bll., 1 w. Bl., 186 S., 8 Bll., 1 w. Bl., 82 S., 6 Bll., 1 w. Bl., 78 S., 1 w. Bl., S. 79-133, 6 Bll., 43 S., 2 Bll. Späters HLdr. (um 1800) mit vergold. RSch. u. vergold. R.-Fileten (minimal berieben, bestoßen u. fleckig, Stehkanten mit minimalen Fehlstellen, Rücken mit minimalen Wurmfraß). 950,00 EUR
VD 16, N 393; Adams P 2319; Hieronymus, Griech. Geist aus Basler Pressen 314 u. 315; Hoffmann III, 512; Schweiger I, 282. - Sammlung "heidnischer" Gedichte u. Gedichtsammlungen, mit den christlichen Sentenzen des Neilos vom Sinai, "Werke, die heute u. schon lange nicht mehr in der Schule gelesen werden, die hierfür grossenteils viel zu schwierig wären, die aber, wie sich aus den Äusserungen Neanders, des Rektors u. Lehrers des 1546 gegründeten Gymnasiums im ehemaligen Kloster Ilfeld bei Nordhausen, u. aus der Art seiner Kommentare schließen lässt, zumindest v. ihm - u. dann gewiss auch v. anderen - mit seinen Schülern gelesen worden sind." (Hieronymus). - Hinterlegter Titel angestaubt u. leicht fleckig, wenige Zeilen mit Tinte geschwärzt, ganz vereinzelte Randbemerkungen von alter Hand, geringer Wurmfraß, doch nur im weißen Rand, vereinzelt wasserrandig. Insgesamt jedoch ein sehr schönes und gutes, vor allem auch vollständiges Exemplar.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Literatur | Bücher in lateinischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rothenburg, Fr. R. von (Hrsg.). Schlachten-Atlas. Mit 126 kolorierten Schlacht-Plänen auf 125 Kupfertafeln. Wien 1840. Quer-4°. Gest. Titel, 125 Bll. HLdr. d. Zt. (berieben u. bestoßen, Ldr. mit Abreibungen, Vorderdeckel mit Resten eines Bibl.-DSch.). 600,00 EUR
Vgl. Graesse VI, 172 (spätere Auflage). - Sammlung von Schlachtplänen aus dem Zeitraum von 357-1831, mit dem Schwerpunkt ab 1622 bzw. den napoleonischen Kriegen. Ohne den Textband. Inhalt u.a.: Schlacht bei Argentoratum im Jahre 357; Schlacht bei Augsburg, den 10. August 955; Schlacht bei Stillfried, am 26. August 1278; Schlacht bei Sempach, den 9. Juli 1386; Belagerung von Stralsund, 1628; Schlacht bei Nördlingen, den 6. September 1634; Schlacht bei Freiburg, den 3. u. 5. August 1644; Schlacht bei Prag, am 6. Mai 1757; Schlacht bei Züllichau, am 23. Juli 1759; Schlacht bei Würzburg, den 3. September 1796; Schlacht bei Hanau am 30. u. 31. Oktober 1813; Schlacht bei Ostroteka, den 26. Mai 1831. - Etwas angestaubt, teils gebräunt, teils leicht stock- u. fingerfleckig, Blätter unterschiedlich beschnitten. StaV. Unteres Kapital mit Goldprägung: "8. Inf.Rgm.".
Aus Kapitel: Militärgeschichte
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Theodoretus von Cyrus. Dialogus primus (- tertius). (Graece-latine). Cum versione Victorini Strigelio. Romani exemplaris collatione multo nunc, quam antehac correctior & emendatior. (...) tam Graecorum quam Latinorum Patrum sententiis illustratus, et ad controversias nostrae tempestatis recte intelligendas & dijudicandas accommodatus a Marco Beumlero. 3 Teile in 1 Bd. Tiguri (Zürich), Wolphius 1593-94. Kl.-8°. 12 nn Bll., 136 Bll.; 11 nn Bll., 179(1) Bll.; 12 nn Bll., 168 Bll. - HLdr. d. Zt. mit Rverg. über 5 Bünden (leicht berieben, bestoßen, mit kl. Abschabungen, oberes Kapitel mit kl. Ausriß und kl. Würmlöchlein bzw. -gängen). 450,00 EUR
Adams T 496-98. VD 16 T 771-73. Hoffmann III, 496. - Theodorus, Bischof von Cyrene. - ("... Drey schöne Gesprech, von vereinigung und unterscheid beyder Naturen in der einigen Person Jhesu Christi, des alten, hochgelehrten Bischoffs Theodoreti, sampt den vornemsten Episteln des hochberümpten Bapsts zu Rom Leonis Magni."). - Titel des ersten Teiles mit Ausschnitt, aber ohne Textverlust, fachgerecht unterlegt, immer wieder mit kl. Wurmlöchlein, meist im weißen Rand, teils mit Buchstabenverlust, aber erschließbar, Unterstreichungen u. Anmerkungen mit roter u. brauner Tinte, Buchblock angebrochen, dennoch schönes Exemplar.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Theologie
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Vegetius, Flavius. De re militari Libri quatuor; Post omnes editiones, ope veterum librorum correcti. A Godescalco Stewechio Heusdano. Accesserunt Sex. Iuli Frontini Strategematon libri quatuor: Aelianus De instruendis aciebus: Modestus de vocabulis rei militaris: Castrametatio Romanorum ex historiis Polybii. Acceßit seorsum eiusdem G. Stewechi in Fl. Vegetium Commentarius. Adjucta eiusdem G. Stewechi & Francisci Modi, in Jul. Frontinum Coniectanea, & Notae. Mit 1 gefalt. Tafel, 1 Stammtafel und zahlr. (über 50) teils ganzs. Textabb., neben Vignetten u. Initialen. 2 in 1 Bd. Leyden, Ex officina Plantiniana (aput Franciscum Raphelengium) 1592. 8 Bll., 320 S. u. 8 Bll., 480 S. + 16 Bll. (=Index). Blindgeprägtes Schweinsleder d. Zt. über Holzdeckeln mit 4 Bünden (minimal berieben u. bestoßen, leicht gebräunt, handschriftl. Titel auf Rücken kaum lesbar, Schließbänder fehlen). 580,00 EUR
Adams V 337. Schweiger II, 1304. - Titel mit Ausschnitt ohne Textverlust u. kl. Notiz, diese unkenntlich gemacht. - Eine Textabb. (2.Teil, S. 53) ankoloriert, Militärische Aufstellungen mit Buchstabenbild-Darstellung (1.Teil, S. 245-282). - Papierbedingt ganz minimal gebräunt u. teils nur ganz minimal stock- u. fingerfleckig, sonst sehr schönes Exemplar.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Militärgeschichte | Bücher in lateinischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Wilhelm V., Herzog von Bayern - Sammelband mit 8 seltenen juristischen Werken des 16. Jahrhunderts. Mit zahlr. Titel- u. Textholzschnitten. Landshut, München, Nürnberg und Mainz, 1514-1535. Folio. (31,8 x 20 cm). Blindgeprägtes Halb-Schweinsleder über Holzdeckeln (wenige Kratzspuren, eine kl. Fehlstelle am ob. Kapital, ohne die Schließen). 6.500,00 EUR
Umfangreicher Sammelband mit acht seltenen juristischen Schriften, davon sieben unter den Herzogen Wilhelm IV und Wilhelm V. erlassene Verordnungen für das Königreich Bayern und ein Abschied zu Speyer (Karl V. und Ferdinand). 1. Des Loblichen haus und furstenthumbs Obern und Nidern Bayren. freiheyten. von einem regirenden fursten von Bayrn auf den andern. gemeinem lannd: vernewt unnd bestettigt. 40 nn Bll. Mit großem Wappenholzschnitt auf dem Titel u. kl. Textholzschnitt. München o.Dr. (d.i. Landshut, Johann Weyssenburger) 1514. - VD 16, B 953. 2. Dy new erclerung der landßfreyhait des loblichen haus und Fürstenthumbs obern und Nidern Bairnn. Anno Fünffzehenhundert unnd jmm Sechzehenden auf den achtundzwantzigsten tag des Monats Aprilis zue Jngolstatt aufgericht. 16 nn Bll. Mit großem koloriertem Wappenholzschnitt auf dem Titel. München, (Hans Schobser) 1516. - VD 16, B 979. Schottenloher, Schobser 146. 3. Gerichtzordnung Imm fuerstentumb Obern- und Nidern Bayrn, Anno 1520 aufgericht. 15 nn Bll. 1 w. Bl., 87 num Bll., 1 w. Bl. Mit großem Titelholzschnitt von Caspar Clifigl. Druck in Rot und Schwarz. Münchnn (München mit Dopplungsstrich), (Hans Schobser) 1520. - VD 16, B 989. Schotteloher, Schobser 171. 4. Reformacion des bayrischn Lanndrecht nach Cristj unsers Hailmachers gebürde Im Fünftzehenhundert unnd Achtzehendm Jar Aufgericht. 36 nn, 169 num. Bll., 1 w. Bl. Mit großem Titelholzschnitt von Caspar Clofigl und einem doppelblattgroßem Musterstammbaum in Holzschnitt. München, (Hans Schobser) 1518. - VD 16, B 1007. Schottenloher, Schobser 153. 5. Das büch der gemeinen lanndpot. Landsordnung. Satzung, und Gebreuch, des Furstenthombs. in Oberenn, und Nidernn Bairn, im funftzehenhundert unnd Sechtzehendem Jar aufgericht. 12 nn, 67 (recte 69) Bll., 1 w. Bl. Mit großem Titelholzschnitt (wie in Nr.4) von Caspar Clofigl. Münchnn, o.Dr. 1520 (laut VD 16: Landshut, Johann Weißenberger 1530). - VD 16, B 970. 6. Die Ordnung uber gemeiner Landtschafft in Bairn aufgerichte Hanndtüesst. Tausent funffhundert und jm sechzehenden jar. zu Ingolstat beslossen. 6 nn Bll. Mit großem Wappenholzschnitt auf dem Titel. (Landshut, Weißenenburger) 1516. - VD 16, B 1003 (auch unter B 1004-6, immer das Exemplar Bavar. 632. Es existieren andere Drucke im gleichen Jahr). 7. ABschidt des Reichstags zu Speyer Anno M.D.xxix. Sampt der keiserlichen Constiticion Wie gebrüder oder schwister kynder jres verstorben Vatter oder muetter brüder oder schwester Erbschafft under sich theylen sollen. Und einem Keyserlichen Mandat der Widertauffer halbert außgangen. Mit 2 Wappenholzschnitten auf dem Titel. 20 nn Bll. Mentz (Mainz), (Johann Schöffer) 1529. - VD 16, ZV 13031 und R 776 (enthält auch: VD 16, D 1036 und D 1180). 8. Johannes Aventinus. Bayrischer Chronicon: im Latein nun verfertigt: unn in Syben Puecher getailt ein kurtzer auszug. Der Teutschen unn sonderlich, des gar alten hawß zuo Bayrn (...). Abschrifft unn verteutschung, etlicher alten Brieff (so noch gantz unverletzt in Bayern verhanden syndt) (...). 32 nn Bll. Mit großem Wappenholzschnitt auf dem Titel u. zahlr. schematischen Textholzschnitten. Nürnberg, Friderich Peypus 1522. - VD 16, T 2322. Vorsätze mit zahlreichen Einträgen, Titel des ersten Drucks mit altem Stempel, zahlreiche alte und älteren Marginalien, Unterstreichungen und Anmerkungen. Wenige kleine Papierläsuren, gelegentlich leicht fingerfleckig, meist aber sehr sauber und wohlerhalten. Eindrucksvoller Sammelband mit äußerst seltenen und bedeutenden Schriften.
Aus Kapitel: Recht | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Wolters, Friedrich. Herrschaft und Dienst. Mit Buchschmuck und unter Leitung von M. Lechter gedruckt. Bln., Einhorn-Presse 1909. Fol. 67(3) S. OPerg. mit goldgeprägtem Deckelsignet (minimal stockfleckig, leicht aufgebogen). 1.500,00 EUR
Erste Ausgabe. - Landmann 304. Raub A 81. Rodenberg 150. - Nr. 379 von 500 monogrammierten Ex. - Opus I der Einhorn-Presse. - Mit ganzseitiger kalligraphischer Widmung an Franco Bruno-Averardi "im Gedenken gemeinsamer seltener Stunden in der ewigen Stadt Januar 1924". - Aus der Subskriptionseinladung (siehe Landmann): "Der Künstler hat sich mit dem Kunsthandwerker verbunden, um mit ihm in gemeinsamer und einander bedingender Arbeit für das Buch als Kunstwerk in unserer Zeit einen gültigen Typus schaffen zu helfen." - Druck in Rot und Schwarz. - Gutes Exemplar.
Aus Kapitel: Pressendrucke | Signierte Bücher | Illustrierte Bücher | Numerierte Ausgaben | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.