zurück

    Peter Ibbetson
    Ahle und Heider GbR
    Ohler Straße 14
  D 51766 Engelskirchen

Tel.  :     02263 7158018
Mobil :     0172 5835647
E-Mail :     info@antiquariat-peteribbetson.de
Internet :     www.antiquariat-peteribbetson.de

Angebotsschwerpunkte:
Bibliophilie, Einbandkunst, Varia, Buchbindearbeiten. Umfangreiches Archiv zu Buchbinderei und Einbandkunde.

Abádi, Ervin [Aaron]. Elmondom. My Story. 1942-1945. Budapest, Arany Janós Co. Ltd., mit Genehmigung des American Joint Distribution Committee, 1947. 1.200,00 EUR
8° (30 x 21 cm). vo. [5] 27 Blatt mit 27 Zinkographien von Maurice Littner nach Originalzeichnungen des Verfassers. Text in ungarischer und englischer Sprache. Typographisch gestalteter Original-Pappband. - Sehr gutes Exemplar mit leichten Alterungsspuren. Vorderer Deckel mit kleinem Einriss. - Seltener Druck in einmaliger Auflage von nur 500 Exemplaren. Der ungarisch-jüdische Journalist und Graphiker Ervin [eigentlich: Aaron] Abadi (1918-1979) wurde 1940 zur Zwangsarbeit verpflichtet und nach einem vergeblichen Fluchtversuch nach Bergen-Belsen deportiert. Im Zuge der Evakuierung des Lagers im April 1945 wurde der schwer an Typhus erkrankte Abadi zusammen mit 2000 anderen Häftlingen und zahlreichen Kindern mit dem Zug nach Theresienstadt geschickt, konnte aber unterwegs von amerikanischen Soldaten befreit werden. Während seiner Rekonvaleszenz entstand die zugleich erschütternde und kraftvolle künstlerischen Dokumentation seiner Erfahrungen von Zwangsarbeit und Lagerhaft. Er emigrierte 1948 nach Israel.
Aus Kapitel: Kunst | Judaica | Konzentrationslager | Holocoust | Bücher in englischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Áldor, Péter/ József Fodor. 1944. Budapest, Független Magyarorzág Kiadása, [1945]. 900,00 EUR
4° (29,5 x 21 cm). 18 (3) Blatt mit Illustrationen nach Zeichnungen von Peter Aldor. Mit einem Vorwort von Joszef Fodor. Text in ungarischer Sprache. Beiliegend ein Blatt mit übersetztem Text in englischer Sprache. Farbig illustrierte Originalbroschur. - Sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar mit leichten Alterungsspuren. Papier altersbedingt gebräunt. Umschlag mit kleinen Knicken und Randeinrissen. Mit dem fast immer fehlenden Erklärungsblatt in englischer Sprache. - Erste Ausgabe. Eine der frühesten bildlichen Dokumentationen der Judenvernichtung. - Der ungarisch-jüdische Künstler Peter Aldor (1904-1976) überlebte den Holocaust und emigrierte nach Kolumbien. Dort wurde er einer der bekanntesten politischen Cartoonisten und arbeitete für die Tageszeitung "El Tiempo". Mit seinen 1945 erstmals veröffentlichten 18 Zeichnungen dokumentiert er eindrucksvoll und beklemmend seine eigenen Erlebnisse in einer Bildsprache, die den Satiriker deutlich erkennen lässt.
Aus Kapitel: Judaica | Holocoust | Illustrierte Bücher
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Avital, L. [= Levin Kipnis]/ Naftali Melumad. Keshet: shenaton li-yeladi. [Tel-Aviv], Masadah, 1949. 450,00 EUR
Keshet [deutsch: Regenbogen]. Jahrbuch für Kinder in hebräischer Sprache mit Geschichten, Gedichten, Liedern, Rätseln und Textillustrationen von Lea Grundig und Iza Hershkovitz. Mit 11 zauberhaften, auf Tafeln montierten Farblithographien von Lea Grundig. - Quer 8° (23 x 25 cm). 144 Seiten, 11 Farbtafeln. Farbig illustrierter Halbleinenband. - Insgesamt gutes, stabiles Exemplar mit Gebrauchs- und Alterungsspuren. Rücken und Vorsätze professionell erneuert. Einband etwas fleckig. Einige alte Kritzeleien von Kinderhand. - Eines der schönsten jüdischen Kinderbücher. - Z. Fuss Phillips, German Children`s and Youth Literature in Exile 1933-1950 (2001), 98 Nr. 7. - Die deutsch-jüdische Malerin und Grafikerin Lea [Leah] Grundig (1906-1977), Frau des Malers und Grafikers Hans Grundig (1901-1956), überlebte den Holocaust, indem sie nach Palästina emigrierte, nachdem sie 1935 Berufsverbot erhalten hatte und als Kommunistin von Mai 1938 bis Dezember 1939 inhaftiert war. Nach Kriegsende kehrte sie nach Dresden zurück, wo sie 1949 eine Professur erhielt und 1964 Mitglied des Zentralkomitees der SED wurde.
Aus Kapitel: Judaica
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Behmer, Marcus/ Paul Dahlke. Buddha. Auswahl aus dem Pali-Kanon. Berlin, Brandus, 1920-22. 1.500,00 EUR
4° (34 x 25,5 cm). 262 (1) Seiten mit ornamentiertem Doppeltitel in Schwarz, Braun, Grün und Gold sowie 6 Randverzierungen und zahlreichen farbigen Versalien. Schöner breitrandiger Druck. - Prachtvoller signierter Original-Handeinband in Ganzpergament von P.A. Demeter/Hellerau, mit üppiger Rückenvergoldung, Steh- und Innenkantenvergoldung, goldgeprägten doppelten Deckelrahmen, Kopfgoldschnitt und Deckelvignette in grün und gold. Handumstochenes Kapital. Goldgeprägte Stempelsignatur unten im hinteren Innendeckel. Passend gefertigter späterer stabiler Schuber in Leinen. - Insgesamt sehr gutes, sauberes und frisches Exemplar. Pergament stellenweise in sich schwach fleckig. Vortitelblatt, Titelblätter und Kolophon unten mit unauffälligem Vorbesitzerstempel (Initialen) eines bibliophilen Sammlers. Innen tadellos erhalten. - Schauer II, 44. - Rodenberg S. 446. - Eines von 225 numerierten Exemplaren auf kräftigem Zanders-Bütten. Text in der Übersetzung von Paul Dahlke (1865-1928), einem Wegbereiter des Buddhismus in Deutschland und Begründer des buddhistischen Hauses in Berlin-Frohnau. - Großformatiger, luxuriöser Pressendruck mit ornamentalem Doppeltitel und reichem Buchschmuck in Gold und verschiedenen Farben von Marcus Behmer, der die künstlerische Ausgestaltung unternahm. Unter seiner Aufsicht gedruckt in der Offizin von Otto von Holten. Der traumhaft schöne Doppelitel von Marcus Behmer zählt zu den Höhepunkten der Buchkunst des Jugendstils und ist das Beispiel einer perfekt gestalteten Doppelseite.
Aus Kapitel: Buddhismus | Pressendrucke | Illustrierte Bücher | Einbände | Buchkunst | Signierte Bücher | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Betjeman, Sir John. Metro-Land. Lithographs by Glynn Boyd Harte. London, Warren Editions, 1977. 2.400,00 EUR
4° (17,5 x 24 cm) Buch / (29,5 x 24) Kompletter Einband. - 23 Blatt, davon 16 farbige Original-Lithographien auf festem Papier. Schöner Druck in rot in der Monotype Garamond. Der Text entstammt den Kommentaren Betjemans zur gleichnamigen BBC- Filmdokumentation aus dem Jahr 1973. - Mit einem Augenzwinkern gestalteter, "sprechender" Künstlereinband des englischen Kunstbuchbinders Chris Hicks in Form einer typischen "Metro-Land" Doppelhaushälfte. Der Buchblock ist als Ganzfranzband in rotem Maroquin mit Buntpapier-Vorsätzen und zweifarbig handumstochenem Kapital gebunden und bildet ein zweigeschossiges Gebäude mit erhöht aufgesetztem Erker und überdachter Veranda. Daran angesetzt sind, ebenfalls mit Maroquin überzogen, das Hausdach und ein alles überragender Schornstein. Türen und Fenstergitter in weißer Pappe aufgelegt und z.T. mit farbigem Papier und Gardinenstoff hinterlegt. Der Erker dreidimensional gearbeitet und mit Tapete ausgeklebt. Blindeprägte Buchbindersignatur "CLH 89" außen auf dem hinteren Buchdeckel. Passend gefertigte gefütterte Schlagkassette in gelbem Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel. - Kassette mit leichten Lagerungsspuren. Sonst tadellos erhaltenes, sauberes Exemplar. Als Ausgabe bereits selten - in dieser Form ein Unikat. Obgleich als Buchobjekt äußerst dekorativ, geht die Funktion nicht verloren: das Buch kann von vorne bis hinten geblättert und gelesen werden. - Erste Ausgabe. Bibliophiler Druck in limitierter Auflage von 220 handnumerierten Exemplaren. Im Kolophon von Verfasser und Illustrator handsigniert. - As "Metroland" wird das suburbane Gebiet nordwestlich von London in Grafschaften Buchinghamshire, Hertfordshire und Midllesex bezeichnet, das im frühen 20. Jahrhundert von der Metropolitan Railway (Met) - Vorgängergesellschaft der heutigen Metropolitan Line - erschlossen wurde und gezielt dem Entstehen von Wohnsiedlungen diente. Der Begriff wurde 1915 von der Marketingabteilung der Met kreiert und stand für den Traum der Mittelschicht von einem modernen Haus in einer schönen Landschaft mit einer schnellen Bahnverbindung ins Stadtzentrum von London.
Aus Kapitel: Buchkunst | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Donnay, Maurice. Autour du Chat Noir. Paris, Bernard Grasset, 1926. 1.500,00 EUR
8° (22 x 18 cm). 192 (2) Seiten. Technisch und gestalterisch anspruchsvoller, signierter Meitereinband der Zeit mit inhaltlichem Bezug. Ganzfranzband in hellbraunem Maroquin mit dem Motiv des von Adolphe Léon Wilette entworfenen Original-Hausschildes des berühmten Pariser Nachtclubs "Le Chat Noir" in Lederauflage mit Schwarz- und Goldprägung. Rückentitel ebenfalls in Handvergoldung und Lederauflage. Stehkantenvergoldung, gold-und blindgeprägte Innenkanten, Kopfgoldschnitt. Zweifarbig handumstochene Kapitale, handmarmorierte Vorsatzpapiere. Angepasster und gefütterter Schuber mit Lederfassung. Goldgeprägte Buchbindersignatur "Franz" am vorderen Innendeckel. Goldgeprägter Namenszug des Vorbesitzers "Zeuceanu" am hinteren Innendeckel. - Tadellos erhaltenes Exemplar im unikalen Handeinband. - Erste Ausgabe. Bibliophiler Druck in limitierter Auflage. Exemplar Nr. 1 von nur 5 numerierten Exemplaren auf Chinabütten (Gesamtauflage: 218 Exemplare). Mit handschriftlicher Widmung des Verfassers an Alexandre Zeuceanu auf dem Vortitelblatt. - Chansontexte und Erinnerungen des französischen Dramatikers und Liedtexters Maurice Donnay (1859-1945) an das legendäre Cabaret auf dem Montmartre, in dem um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert Künstler wie Eric Satie, Claude Débussy oder Paul Verlaine verkehrten.
Aus Kapitel: Paris | Einbände | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Bücher in französischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Goethe, Johann Wolfgang von. Das Römische Carneval. München, Recht, 1922. 1.200,00 EUR
4° (26 x 20,5 cm). 65 Seiten, 20 handkolorierte Tafeln. Prachtvoller signierter Meistereinband von A.M.Hochmann/Chemnitz. Ganzpergamentband (Kalb antik) in Blockbuchbindung auf durchgezogenen Pergamentriemen mit filigraner Deckelillustration in Handvergoldung und mehrfarbigen Lederauflagen. Vorsatz aus hübschem handgefertigtem Buntpapier. Goldgeprägte Stempelsignatur am hinteren Deckel. Aufwändige kunsthandwerkliche Arbeit. - Tadellos erhaltenes Exemplar. - Bibliophile Luxusausgabe in 1000 Exemplaren auf Büttenpapier. Beiliegend in Kopie ein Artikel von Georg Witkowski über den Einbandkünstler A.M.Hochmann (aus: Zeitschrift für Bücherfreunde CVII, 1925).
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Einbände | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Golburt, Samuel. Dos Geto in Flamen.The Burning Ghetto. München, Farband fun Litwise Jidn in Deitsland, 1948. 350,00 EUR
8° (21 x 15 cm). 208 Seiten mit 11 Bildtafeln, darunter ein Porträt des Autors und 10 fotografische Abbildungen aus der Stadt Kaunas und dem Ghetto von Kaunas. Illustrierter Original-Pappband mit dem großartigen, farbig illustrierten Original-Schutzumschlag. - Gutes, sauberes Exemplar mit einigen Alterungsspuren. Der beeindruckende Schutzumschlag mit kleinen Randläsuren.Erste und letzte Seiten etwas stockfleckig. Buchblock oben mit schwacher alter Schmauchspur. - Erste Ausgabe. Jiddische Sprache. - Früher autobiographischer Roman des Zionisten und Hebräischlehrers Samuel Golburt über die Judenvernichtung in Litauen und die Zerstörung des Ghettos von Kowno/ Kaunas.
Aus Kapitel: Judaica | Holocoust
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Guilmin, Yvette. Poèmes et Chanson des Prisonnières. Illustrations de Polly Maréchal, Toutes Deux Comdemnées à Mort. Namur, Jacques Godenne, 1946. 240,00 EUR
8° (22 x 16 cm). 48 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen, deren Anmut in schmerzlichem Kontrast zu der Brutalität des Dargestellen steht. Illustrierte Originalbroschur. - Sehr gut erhaltenes Exemplar mit leichten Alterungsspuren. Titelblatt mit handschriftlicher Widmung der Illustratorin (oder ihrer gleichnamigen Tochter): With love + heart-felt thanks from Elsie. E. Maréchal. - Erste Ausgabe. Obgleich zum Tode verurteilt, überlebten die Dichterin und die Illustratorin, die der belgischen Résistance angehörten. Weitere Informationen zur Autorin waren für uns nicht zu bibliographieren. Die in England geborene und mit einem Belgier verheiratete Illustratorin Elsie Mary "Polly" Maréchal (1894-1969) gehörte zu den Gründerinnen des Réseau Comète, eines Netzwerks der belgischen und französischen Résistance im Zweiten Weltkrieg, das alliierten Soldaten half, aus den von deutschen Truppen besetzten Gebieten nach Großbritannien zurückzukehren. Sie wurde 1942 verhaftet und zusammen mit ihrer Tochter ins Gefängnis Saint-Gilles in Brüssel, in die Konzentrationslager Mauthausen und Ravensbrück und schließlich ins Zuchthaus Waldheim/Sachsen verbracht.
Aus Kapitel: Literatur | Musik | Illustrierte Bücher | Judaica | Holocoust | Bücher in französischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hofmiller, Josef (Hg.). Chansons D´Amour. Chansons Populaires de France. Eine Sammlung französischer Volkslieder des 15.-18. Jahrhunderts. Ausgewählt und herausgegeben von J. Hofmiller. Mit Initialen von A. Simons. München, Bremer Presse, 1921. 850,00 EUR
4° (27,5 x 18 cm). 102 Seiten. Handgebundener Original-Ganzpergamentband auf 5 durchgezogenen Bünden mit Deckel-und Rückenvergoldung, Kopfgoldschnitt und handumstochenem Kapital. Stempelsignatur "Bremer Binderei F.Th." am hinteren Innendeckel. - Vorsätze minimal gebräunt, sonst tadellos frisches Exemplar. Selten. - Rodenberg 57. Lehnacker 26. - Schöner Handpressendruck auf Bütten in 270 Exemplaren.
Aus Kapitel: Musik | Einbände | Bücher in französischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Jünger, Ernst. In Stahlgewittern. Ein Kriegstagebuch. 18.Auflage. Berlin, Mittler, 1937. 250,00 EUR
8° (21,5 cx 15 cm). 320 Seiten. Geschmackvoll gestalteter, bibliophiler Handeinband. Halbfranzband in weinrotem Oasenziegenleder auf 4 Bünden mit leuchtend rot geprägtem schwarzem Lederrückenschild. Handumstochene Kapitale, lederverstärkte Innengelenke. Überzug aus hübschem handgefertigtem Buntpapier. Spiegel mit silbern handbemaltem Roma-Bütten ausgekleidet. Präzise kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. - Wenige Seiten minimal fleckig, sonst tadellos frisches Exemplar. Ungelesen.
Aus Kapitel: Literatur | Einbände
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Lasker-Schüler, Else. Ein Stern in meinem Schoß. Sechs Liebesgedichte verziert mit farbigen Collagen von Hans Witte. Hameln, Edition Einstein/Hans Witte, 1996. 750,00 EUR
2° (41,5 x 29,5 cm). 29 Blatt mit 5 ganzseitigen farbigen Original-Collagen. - Reliefierter Bütten-Einband mit Original-Collage und Kordelheftung. - Hinterer Deckel minimal fleckig sonst tadellos. - Typographisch ausgefallener, seltener Handpressendruck in 20 Exemplaren auf Büttenpapier. - Federleichtes Künstlerbuch im Folio-Format.
Aus Kapitel: Literatur | Künstlerbücher | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Pressendrucke
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Mann, Thomas/ Brigitte Schollmeyer. Wiesengrund. [aus: Dr. Faustus]. Unikat, 1998. 1.500,00 EUR
4° (30,5 x 30,5 cm). 32 Blatt Leporello mit Wiesengrund-Panorama nach dem von der Künstlerin entwickelten Copy Art Verfahren. Das durchgehende Motiv von etwa 10 m Länge in der Mitte kräftig und zu den Seiten blasser und diffuser werdend. - Original-Halbleinenband. Beide Deckel mit Wiesengrund-Motiv graphisch illustriert, dazu in reizvollem Kontrast der Rücken mit farbigem Garn in Farben des Regenbogens umspannt. - Sehr gut erhaltenes Exemplar mit nur minimalen Alterungsspuren. Signatur der Künstlerin im hinteren Innendeckel. - Feinsinniges, stimmungsvolles Künstlerbuch zum Wiesengrund-Motiv aus Thomas Manns Jahrhundertoman. Organisch in den Wiesengrund eingebettet, umrahmen in loser Verteilung Zitate aus Thomas Manns "Dr. Faustus" und "Die Entstehung des Dr. Faustus" einige Gräser und Halme. Ebenfalls im Wiesengrund verborgen sind einzelne Noten aus Beethovens Klaviersonate c-moll, opus 111. Darüber schwebt eine in Spiegelschrift gesetzte Textpassage aus H.C. Andersens Märchen "Die kleine Meerjungfrau", deren Schicksal der Protagonist Adrian Leverkühn mit seinem eigenen verknüpft sieht. - Die Grafikerin und Buchillustratorin Brigitte Schollmeyer lebt und arbeitet im Oberbergischen Land. Nach einem Grafikstudium an der Werkkunstschule Wuppertal war sie in verschiedenen Bereichen als Grafikerin tätig, gründete in den 1980er Jahren eine eigene Radierwerkstatt und fand die ihr eigene Ausdrucksart in der Papierkunst und der von ihr entwickelten Copy Art. Die zarten, transparenten Papierarbeiten entstehen in einem aufwändigen technischen Verfahren durch die spezielle Bearbeitung von Fotokopien. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgestellt und befinden sich in verschiedenen privaten und öffentlichen Sammlungen,u.a. im Kunstmuseum der Villa Zanders in Bergisch Gladbach.
Aus Kapitel: Literatur | Künstlerbücher | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Maupassant, Guy de. Mademoiselle Fifi. Nouvelle Édition Revue. Paris, Paul Ollendorff, 1892. 1.500,00 EUR
8° (19 x 13 cm). 315 Seiten. Eleganter späterer Meistereinband von Sün Evrard. Franzband in grünem und schwarzem Saffianleder mit gold-und silbergeprägtem Rückentitel sowie gold-und silbergeprägten Linien auf den Deckeln. Spiegel mit grünem Saffianleder ausgekleidet, Vorsatz aus schwarzem Saffianleder. Goldgeprägte Stempelsignatur am vorderen Innendeckel. Gefütterte Halbleder-Chemise mit gold-und silbergeprägtem Rückentitel. Angepasster Schuber mit Lederfassung. Überzug von Chemise und Schuber aus silbern schimmerndem, handgefertigtem Buntpapier. Sehr feine kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. Tadellos frisches Exemplar. Eines von nur 25 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf kräftigem Hand-Bütten. - - Fléty 68. - Die in Ungarn geborene Kunstbuchbinderin Sün Evrard lebt und arbeitet seit 1971 in Frankreich. Ihre Arbeiten waren vielfach in Ausstellungen zu sehen und stehen in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen. Sie ist außerdem als Dozentin am Centro del Bel Libro in Ascona tätig und Autorin des Standardwerks "La Reliure: Connaissance et Technique (1989).
Aus Kapitel: Literatur | Einbände | Bücher in französischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Mehring, Walter. Naziführer sehen Dich an! 33 Biographien aus dem Dritten Reich. Paris, Éditions du Carrefour, 1934. 600,00 EUR
8° (19 x 13 cm). 226 (1) Seite mit diversen fotografischen Abbildungen. Farbig illustrierte Original-Klappbroschur nach dem Entwurf von Paul Urban. - Sehr gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren. Alter Bibliotheksstempel des Schweizer Gewerkschaftsbundes mit Zusatz "ausgeschieden" unten auf dem vorderen Deckel. Altes Signaturschild unten am Rücken. - Erste Ausgabe. - Dt. Exilarchiv 4034. - Anonym in Willi Münzenbergs Pariser Exilverlag erschienen, aufgrund einer autobiographischen Niederschrift Mehrings für die American Guild for Cultural Feedom im Jahr 1939 jedoch als sein Werk identifiziert. - Schiller, Studien (2010), 24. Mehrings Replik auf Johann von Leers 1933 erschienene Schmähschrift weist zwar satirisch-polemische Züge auf , etwa in der pointierten Gliederung der Nazi-Hierarchie in die "Goetter" die Halbgoetter, die Provinzgoetter" die "Heroen", die "betrogene Betrüger" und zuletzt die "Drahtzieher", bleibt dabei aber eine auf fundierte Faktenanalyse gestützte Dokumentation.
Aus Kapitel: Exil
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Miura, Einen. The Art of Marbled Paper. Marbled Patterns and how to make them. London, Zaehnsdorf, 1990. 850,00 EUR
4° (30,5 x 22 cm). 152 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und einer montierten Original-Marmorpapierprobe. - Äußerst dekorativer, handgebundener Ganzlederband der berühmten englischen Kunstbuchbinderei Zaehnsdorf. Franzband in handmarmoriertem Leder mit vergoldetem Deckel-und Rückentitel, dreiseitigem Goldschnitt und handumstochenem Kapital. Vorsatz aus silberner Moirée-Seide. Beiliegend ein hübsches Leder-Lesezeichen der Firma Zaehnsdorf. - Tadellos frisches Exemplar. - Eines von 250 Exemplaren der handsignierten Vorzugsausgabe im Ganzleder-Handeinband. - Der bekannte japanische Buchbinder und Marmorierkünstler Einen Miura (*1944) ist Begründer der Japan Bibliophile Binding Society und hat eine der weltgrößten Sammlungen von Marmorpapieren zusammengetragen.
Aus Kapitel: Buchwesen | Bücher in englischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Rost, Nico. Goethe in Dachau. Literatuur en Werkelijkheid. Amsterdam, L.J. Veen, [1946]. 250,00 EUR
8° (23 x 16 cm). 265 Seiten. Original-Halbleinenband mit farbig illustrierten Pappdeckeln und illustriertem Original-Schutzumschlag. Insgesamt gutes Exemplar mit Alterungsspuren. Ecken und Kanten etwas berieben. Papier altersbedingt gebräunt. Der seltene Schutzumschlag mit Randläsuren und kleinen Fehlstellen. - Seltene erste Ausgabe. Exemplar aus dem Vorbesitz des Autors mit seinem handschriftlichen Eigentumsvermerk auf dem Vortitelblatt sowie einer alten Bibliotheksmarke "International Literatuur Bureau". - Der niederländische Schriftsteller Nico Rost (1896-1967) arbeitete von 1922-1933 in Berlin als Übersetzer und Korrespondent, war Mitglied der KPD, Kämpfer im Spanischen Bürgerkrieg gegen Franco und aktiv im Widerstand gegen Hitler. Im Juni 1944 wurde er nach Dachau deportiert und führte dort bis zu seiner Befreiung am 29. April 1945 heimlich sein bereits ein Jahr später veröffentlichtes Tagebuch. Als Liebhaber der klassischen deutschen Literatur gefangen in der Hölle des Konzentrationslagers, konfrontiert den hohen Geist der deutschen Kultur mit ihren schlimmsten Verfehlungen. Goethe wird für ihn zum Zeugen und Gewährsmann für eine Welt außerhalb des Lagers, die es wieder herzustellen gilt. Damit leistete er einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Versöhnung zwischen den Niederlanden und Deutschland.
Aus Kapitel: Literatur | Judaica | Konzentrationslager | Signierte Bücher
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Salomon. Cantique des Cantiques. Traduit par Claude Grégory. Quinze Dessins de Henri Matisse. Paris, Club Francais de Livre, 1962. 650,00 EUR
Gr.8° (23 x 19 cm). 84 Seiten mit 15 ganzseitigen Illustrationen von Henri Matisse. - Wunderbar zum Inhalt passender, signierter Meistereinband der Zeit. Franzband in weißem Maroquin mit schwarz geprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt und zweifarbig handumstochenem Kapital. Vorderdeckel mit filigraner schwarzer Lederauflage nach einer Illustration im Buch. Vorsatz aus goldener Moirée-Seide. Stempelsignatur "Edouard Mathon" am vorderen Innendeckel. Mit weißem Leder gefütterte Halbleder-Chemise mit geprägtem Rückentitel. Gefütterter Schuber mit Lederfassung. Überzug von Chemise und Schuber aus Furnier. - Tadellos frisches Exemplar. - Bibliophile Ausgabe auf kräftigem Papier. Druck in rot und schwarz.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Einbände
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Upanishaden - Die Grundworte des indischen Monismus aus den Upanishads des Veda: Die altindische Philosophie nach den Grundworten der Upanishads: Der Gedanke vom All-Selbst in dem Rede-Wettkampf und den drei Lehrgesprächen des Yajnavalkya und die Brahman-Atman-Lehre in ihren Haupt-Zeugnissen aus zwölf Upanishads des Veda in der Übersetzung von Paul Deussen. Mit der Beigabe eines freien philosophischen Commentars "Gedanken über das Problem des Selbstbewußseins bei Lesung der Upanishads" von Ernst te Peerdt. Jena, Eugen Diederichs, 1914. 1.200,00 EUR
Gr.2 ° (44 x 31,5 cm). 252 Seiten, 1 Blatt, 100 Spalten, 3 Bll. - Luxuriöser späterer Handeinband in rotbraunem, ausdrucksstark geadertem Oasenziegenleder auf 6 echten Kordelbünden mit Handvergoldung, goldgeprägtem schwarzem Lederrückenschild und blindgeprägtem Jugendstil-Ornament auf dem Vorderdeckel. Unikat. - Tadellos frisches Exemplar. - Schöner Handpressendruck in 450 Exemplaren auf kräftigem Zanders-Bütten in Fraktur und Antiqua von Peter Behrens. Druck der Kunstgewerbeschule Düsseldorf zur Zeit des Direktoriats von Peter Behrens nach dem Plan von Wilhelm Niemeyer unter der Leitung von von F. H. Ehmcke.
Aus Kapitel: Philosophie | Indien | Einbände | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Woodman, Dorothy. Hitler treibt zum Krieg. Dokumentarische Enthüllungen über Hitlers Geheimrüstungen. Herausgegeben von Dorothy Woodman, Sekretärin der englischen Union für demokratische Kontrolle. Paris, Éditions du Carrefour, 1934. 180,00 EUR
Gr.8° (23,5 x 16 cm). 493 (3) Seiten. Farbig illustrierte Klappbroschur nach dem bekannten Entwurf von John Heartfield. - Rettej/Haufe 168 (mit Abb.). - Einband mit kleinen Randläsuren. Sonst von sehr guter, sauberer Erhaltung. - Erste deutsche Ausgabe. - Dt.Exilarchiv 2425. Sternfeld-T. 453. - In Willi Münzenbergs Pariser Exilverlag erschienene Untersuchung zu Hitlers offener und geheimer Aufrüstung der Armee als Warnung vor der Möglichkeit eines neuen Weltkrieges. Tatsächlicher Verfasser war nicht wie angegeben die Labour-Politikerin Dorothy Woodman, sondern der deutsche Historiker und Kommunist Albert Schreiner. - Dt. Exilarchiv S. 240.
Aus Kapitel: Exil
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern