zurück

    Sander
    Dr. Torsten Sander
    Wachsbleichstraße 22
  D 01067 Dresden

Tel.  :     0351 79609607
FAX :     0351 79609608
E-Mail :     info@antiquariat-sander.de
Internet :     www.antiquariat-sander.de

Angebotsschwerpunkte:
Wissenschaftliche Literatur aller Fachgebiete und Themen | Seltene und wertvolle Bücher des 16. bis 20. Jahrhunderts Ausgewählte dekorative Graphik und Künstlergraphik | Papierantiquitäten, Einbände, Curiosa

Frenzel, Johann Gottfried Abraham. Catalogue raisonné des estampes du Cabinet de feu Madame la Comtesse d`Einsiedel de Reibersdorf. 2 Bde. Dresden, Meinhold & Söhne, 1833. IX, 424 S., 3 Bl.; XIII S., 1 Bl., 494 S., 1 Bl. OBrosch. (kl. Klebezettel am Rücken, geringe Läsuren). 650,00 EUR
Durch den Kustos (ab 1844 Direktor) des Dresdner Kupferstichkabinetts zum Zwecke der Versteigerung zusammengestellter Katalog der Sammlung der Gräfin Eleonore Henriette von Einsiedel-Reibersdorf (1733-1806). - Mit eigenhändiger Widmung des Verfassers an Bernhard August von Lindenau, "dem würdigen Chef der Königl. Sächs. Museen". - Die über mehrere Jahrzehnte mit großem Eifer entstandene Kupferstichsammlung erregte seinerzeit nicht nur wegen ihres Umfangs, sondern vor allem der Vollständigkeit, Seltenheit wie Qualität der Blätter Aufsehen. - Frenzels tls. mit Kommentaren und einem Register versehener "Catalog wird stets seinen Werth behaupten" (Neues Lausitzisches Magazin 1832, S. 541; ausführlich). - Pollen I, 604. - Beiliegt handschriftlicher Notizzettel mit 7 Zuschlagspreisen für Bd. II. - Weitgehend fleckenfreies, auf dickerem Papier gedrucktes Exemplar.
Aus Kapitel: Graphiken | Bücher in französischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Achmet Effendi, Türkischer Bothschaffter am K. Hofe zu Berlin. Kupferstich von Johann Friedrich Bause nach Joseph Ignatius Span, um 1765. Ca. 23,7 x 17,5 (Plattengröße). 300,00 EUR
Porträt des Ahmed Ibrahim Resmî (1694-1783), der 1763/64 als Botschafter der ersten osmanischen Gesandtschaft am Hofe Friedrichs II. von Preußen weilte. - Keil 144. Thieme/Becker XXXI, 327 (Span). - Auf Plattenkante beschnitten und auf Untersatzkarton mit getuschtem Rahmen montiert, darunter alte Inventarnummer mit Bleistift. Stellenweise leicht braunfleckig.
Aus Kapitel: Türkei
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Carpzov, Benedict. Practica nova imperialis Saxonica rerum criminalium. Editio quinta, correctior, cum indice, ut et rerum ac verborum, priore multum locupletiore. 3 in 1 Bd. Wittenberg, Mevius Erben, 1665. Fol. Mit gestoch. Porträt und gestoch. Titel. 6 Bl., 343 S., 6 Bl., 435 S., 6 Bl., 406 S., 50 Bl. (Register). Pgt. d. Zt. (etwas fleckig). 800,00 EUR
Überarbeitete fünfte und zugleich letzte zu Lebzeiten Carpzovs erschienene Ausgabe seines Hauptwerkes zum Strafrecht. - Das erstmals 1635 erschienene Werk "stellt eine erste, systematische Gesamtdarstellung des peinlichen Rechts dar und begründete eine eigenständige deutsche Strafrechtswissenschaft" (Stolleis S. 120). - "Seine strafrechtlichen Lehren sind auf der Grundlage der sächsischen Praxis und unter starker Heranziehung der Constitutio Criminalis Carolina entstanden. Sie haben bis weit ins 18. Jahrhundert hinein in den Gerichten höchstes Ansehen genossen, und zwar nicht nur innerhalb Sachsens, sondern auch in Nord- und Ostdeutschland, sowie zeitweise sogar in den katholischen Gebieten" (NDB III, 157). - Vgl. Kleinheyer/Schröder4 S. 88f.; ausführlich. - Stellenweise etwas braunfleckig, wenige alte Anmerkungen. Exemplar einer Adelsbibliothek, mit deren Stempel.
Aus Kapitel: Recht | Bücher in lateinischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Friedrich II. König von Preußen. Lettres sur l`amour de la patrie ou correspondance d`Anapistemon et de Philopatros. (2. Auflage). Berlin, Decker, 1779. 92 S., 1 Bl. Brosch. d. Zt. (Klebezettel, Läsuren). 240,00 EUR
Erschienen im Jahr der Ersten Ausgabe. - Unbeschnitten.
Aus Kapitel: Preußen
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hoffmann, Gottfried August. Statuta localia, Das ist Ausführliche Beschreibung der Gerade und des Herr-Geräthes von Ober- und Nieder-Sachsen, auch andern Orten und Städten mehr, sowohl einer Abhandlung von denen weiblichen Gerechtigkeiten überhaupt. 2 Tle. in 1 Bd. Frankfurt und Leipzig, Lanck Erben, 1733. Kl.-4°. 8 Bl., 440 S. 4 Bl., 954 (recte 948) S., 16 Bl. (Register). Pgt. d. Zt. (gering berieben). 850,00 EUR
Einzige Ausgabe. - "Culturgeschichtlich interessantes Werk mit Abdruck vieler Urkunden. Selten" (Hayn/Gotendorf III, 317f.). - Behandelt ausführlich die in der Ehe erworbenen Rechte und Ansprüche der Frau im Erbfall sowie die entsprechenden Gesetze einzelner Gebiete und Orte, insbesondere in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. - Jöcher VI, 2072. - Die Kollation springt von S. 440 auf S. 447 (Text vollständig). - Spiegel gestempelt. Schönes Exemplar.
Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Recht | Niedersachsen
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Keach, Benjamin. Die Reisen der wahren Gottseeligkeit auf Erden. Vom Anfange der Welt her bis auf den heutigen Tag, in einer anmuthigen Allegorie oder verblümten Rede, vormahls im Jahr 1683 […] in Englischer Sprache beschrieben. Nun aber […] ins Hochdeutsche übersetzet und zu gemeiner Erbauung im Christenthum herausgegeben von Christoph Matth. Seidel. Berlin / Halle, Waisenhaus, 1718. 16°. Mit gefalt. gestoch. Frontispiz. 10 Bl., 378 S., 3 Bl. Pgt. d. Zt. 600,00 EUR
Erste Ausgabe. - Beigebunden: Ders. Die Reisen der Gottlosigkeit, welche […] 1684 […] in Englischer Sprache beschrieben, nun aber […] übersetzet und […] heraus gegeben hat Christoph Matthaeus Seidel. Halle, Waisenhaus, 1721. Mit gefalt. gestoch. Frontispiz. 10 Bl., 417 S. - Einzige Ausgabe. - Jöcher/Adelung III, 144. MacKenzie 1151 und 1152. - Gestempelt.
Aus Kapitel: Literatur
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Le Sage, Alain-René. Les avantures des Monsieur Robert Chevalier, dit De Beauchêne, capitaine de flibustiers dans la Nouvelle France. 2 in 1 Bd. Amsterdam 1733. Mit 2 gestoch. Titelvignetten und 6 gestoch. Tafeln. 4 Bl., 199 S., 4 Bl., 187 S. Hpgt. d. Zt. (berieben, leicht fleckig). 320,00 EUR
Amsterdamer Nachdruck der 1732 erschienenen Ersten Ausgabe. - "Ce n`est point une fiction, mais l`histoire singulière d`une capitaine de flibustiers, qui fut tué à Tours, par des Anglais, en 1731, rédige d`après les mémoires fournis par sa veuve" (Quérard). - "Contains an account of his residence among the Indians, and his being sold as a slave in New England, and is said by the author to be a veritable narrative" (Sabin). - Vgl. Graesse IV, 174. Sabin 4163. - Spiegel gestempelt, stellenweise etwas fleckig.
Aus Kapitel: Reisen | Kanada | Bücher in französischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liszt, Franz. Porträtfotographie im Oval (Carte de Visite), Fratelli D`Alessandri, Rom, um 1860, ca. 6,2 x 10,5 cm (Kartengröße) sowie eine Visitenkarte, typographisch bezeichnet "L`Abbé Liszt. / au Vatican", (um 1865), ca. 6,3 x 10,8 cm. 350,00 EUR
Zusammen auf Untersatzkarton (ca. 24 x 32 cm) montiert und mit schwarzen Einfassungslinien versehen. - Die Fotographie verso mit gelöschtem Stempel einer graphischen Sammlung. Die Visitenkarte mit alter Nummer bezeichnet ("24.") sowie erkennbarem Knick in der rechten unten Ecke, was wahrscheinlich auf einen von Liszt vorgenommenen Kondolenzbesuch hinweist. - Untersatzkarton mit alter Inventarnummer mit Bleistift.
Aus Kapitel: Musik
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Luther, Martin. Der Ander Teil der Bücher: Darin alle Streitschrifften sampt etlichen Sendbrieven an Fürsten und Stedte etc. zusamen gebracht sind. Wider allerley Secten so zu seiner zeit reine Christliche lere angefochten haben. Wittenberg, Rhau Erben, 1551. Fol. Mit Titelholzschnitt und Holzschnitt-Karte. 6 nn., 576 num. Bl. Mit Rollen- und Plattenstempeln blindgepr. Schweinsleder d. Zt. über Holzdeckeln mit zwei intakten Messingschließen sowie handschriftlichem Monogramm NL und Datierung 1555 (etwas fleckig, gering berieben und bestoßen). 1.200,00 EUR
Zweiter Band aus der zweiten Gesamtausgabe von Luthers Werken. - Der Titelholzschnitt zeigt Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen und Luther im Gebet vor dem Kreuz Christi knieend. - Die Karte auf Bl. 540 mit Darstellung von Europa, Asien und Africa sowie Tierallegorien. - Spiegel und Vorsatz gestempelt sowie mit alten Besitzvermerken bzw. Eintragungen zur Familiengeschichte eines Vorbesitzers. Blatt 144 mit Eckfehlstelle. Tls. etwas braunfleckig.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Theologie | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Mirabeau, Honoré-Gabriel de Riquetti de. Etats-Généraux. Nr. 1 (Versailles, 2. Mai 1789) und 2 (5. Mai 1789). 10, 20 S. / Lettre du Comte de Mirabeau a ses commettans. Nr. 1 (10. Mai 1789) - 19 (24. Juli 1789) / Courier de Provence. Pour servir de suite aux lettres du Comte de Mirabeau à ses commettans. Nr. 20 (17. Juli 1789) - 101 (2. Februar 1790) (von 350) in 5 Bdn. Marmor. Pp. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (etwas berieben). 2.200,00 EUR
In diesem Umfang seltene Folge des für die Geschichte der Französischen Revolution wichtigen Periodikums. - Hatin 121ff. - Bd. IV nach Nr. 79 und Bd. V nach Nr. 94 mit einer zwischengebundenen Anzeige für ein "Tableaux de la Révolution Francoise" (je 4 S.) - Bd. IV, Nr. 63 ohne S. 52-56. - Bd. I nach S. 52 eine Lage verbunden; Bd. IV, Nr. 67 ein Blatt verbunden. - Wenige papierbedingte Läsuren, stellenweise leicht braunfleckig.
Aus Kapitel: Frankreich | Französische Revolution | Bücher in französischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rehm, Hermann. Modernes Fürstenrecht. München, Schweitzer, 1904. XII, 476 S., 2 Bl. Blaue OLwd. mit goldgepr. Rtit sowie Titel und Fürstenhut auf dem Vorderdeckel. 250,00 EUR
Einzige Ausgabe. Selten. - Bis heute maßgebliche juristische "Durcharbeitung der ganzen Materie des Fürstenrechts unter dem Gesichtspunkte der Umgestaltung dieses Rechtsstoffes im modernen Staate" (Vorwort). - Rehm trat "in den Debatten aktueller verfassungspolitischer Fragen [...] für die dt. konstitutionelle Monarchie ein, die er ohne Vorbehalte als die den westeurop. parlamentarischen Demokratien überlegene Staatsform betrachtete. Mit `Modernes Fürstenrecht` (1904) lieferte er die letzte umfassende Darstellung dieser vom Staatsrecht stets unterschiedenen Rechtsmaterie" (NDB XXI, 283). - Dekoratives Exemplar.
Aus Kapitel: Recht | Fürstenhäuser
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Sabatier (de Castres), (Antoine). Journal politique-national des États-Généraux, et de la Révolution de 1789. (Korrigierter Wiederabdruck). 2 in 1 Bd. Ohne Ort 1790. 219, 324 S. Marmor. Pp. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (kl. Klebezettel am unteren Kapital, gering berieben). 400,00 EUR
"C`est une des feuilles les plus importantes pour l`histoire de cette époque. Elle avait été fondée par l`abbé Sabatier de Castres; mais de son aveu même, c`était Rivarol qui en était l`âme. Il s`y montra, et avant Burke, l`un des plus vigoureux écrivains politiques qu`ait produits la Révolution" (Hatin 137). - Spiegel und Titelrückseite gestempelt.
Aus Kapitel: Frankreich | Französische Revolution | Bücher in französischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Schottelius, Justus Georg. Brevis & fundamentalis manuductio ad orthographiam & etymologiam in lingua Germanica. Kurtze und gründliche Anleitung zu der RechtSchreibung und zu der WortForschung in der teutschen Sprache. Braunschweig, Zilliger, 1676. Mit gestoch. Titel. 7 Bl., 223 S. Pgt. d. Zt. (kl. Klebezettel am unteren Kapital, leicht fleckig). 500,00 EUR
Einzige Ausgabe dieses "posthum veranstaltete[n] Auszugs aus den deutschsprachigen orthographischen und etymologischen Schriften Schottelius" (Dünnhaupt 46). - Schottelius "wurde zum maßgeblichen Sprachgelehrten des 17. Jhs. […] Im Zentrum seiner Sprachtheorie stand die Wortforschung (etymologia), die neben der Etymologie im engeren Sinne auch Rechtschreibung, Aussprache, Wortartenlehre, Flexions- und Wortbildungsmorphologie umfaßte. Durch sein gesamtes Werk zieht sich die Überzeugung einer engen Verknüpfung von Sprache und Ethik. Sprachverfall und Sittenverfall waren für S. untrennbar miteinander verbunden" (NDB). - NDB XXIII, 499. - Vorsatz gestempelt. Tls. geringe Wurmspuren in der oberen Ecke (tls. leichter Buchstabenverlust).
Aus Kapitel: Sprachwissenschaften
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Seelhorst, Georg. Australien in seinen Weltausstellungsjahren 1879-81. Nebst einem Anhange: Eine Reise in`s Innere von Sumatra. Augsburg, Gebr. Reichel, 1882. Mit gefalt. Tabelle und einigen Figuren im Text. XI, 417 S. Pp. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (kl. Klebezettel, berieben). 400,00 EUR
Einzige Ausgabe. - Der Verfasser war Chefsekretär des Deutschen Reichskommissars für die Weltausstellung in Melbourne 1880. - Beschreibt in fünf Kapiteln ausführlicher die Weltausstellungen in Sydney und Melbourne, Land und Volk, den deutschen Handelsverkehr mit Australien sowie die Reise nach Java, Singapur und Sumatra. - Ferguson 15.553. - Ohne Vorsätze. Weitgehend fleckenfreies Exemplar.
Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Australien | Messen
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Smollet, Tobias George. Reise durch Frankreich und Italien oder gesammlete Nachrichten von den Sitten und Gebräuchen […] dieser beyden Reiche, und insonderheit der Stadt und Gegend um Nizza, in Briefen abgefaßt. Aus dem Englischen übersetzt. 2 Tle. in 1 Bd. Leipzig, Junius, 1767. 4 Bl., 252 S., (S. 253-) 429. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (Klebezettel am unteren Kapital, etwas berieben). 650,00 EUR
Einzige deutsche Ausgabe dieser Reisebriefe des schottischen Arztes, welcher von 1763 bis 1765 zur Erholung in Südfrankreich (Nizza) und Italien (Florenz, Rom) weilte. "Sein Werk machte ihn zum Prototypen des mürrischen und nörgelnden Reisenden" (Griep/Luber 1301). - Griep/Luber 1302. - Titel gestempelt. Tls. leicht gebräunt.
Aus Kapitel: Reisen | Frankreich | Italien
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Stöber, Otto. Drudenfuß-Monographie. Linz, Stadt-Verlag, 1981. 4°. Mit zahlr. Abbildungen. 460 S. OLwd. mit silbergepr. Rtit. (Ecken gering berieben). 400,00 EUR
Einzige Ausgabe dieser umfassenden, bis heute einzigartigen Ikonographie und Symbolgeschichte des Pentagramms. Zugleich das erste, auf der Grundlage der Pentagramm-Sammlung des Verfassers erarbeitete Lehrbuch der Pentalogie. - Mit eigenhändiger Widmung des Verfassers. - "Diese Monographie über das Pentagramm (Drudenfuß) erfaßt die darauf Bezug habenden Teile der verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen, wie Anthropologie, Geologie, Paläontologie, Geschichte, Meereskunde, Gesteinskunde, Astronomie, Archäologie, Physik, Mythologie, Genetik, Sprachkunde, Mathematik, Symbolik, Religionskunde und Medizin, Heraldik, Numismatik, Volkslehre, Pentagrammologie und viel andere wissenschaftliche Fachgebiete" (S. 11). - Die vom Verfasser vertretene Auffassung "Fünf ist die Grundlage der menschlichen Kultur" (S. 30) wurde auch der Gestaltung des Buches vielfach zu Grunde gelegt, u. a. in der äußeren Form, der Zahl der Kapitel und deren Gliederung sowie dem Satzspiegel. - Exlibris auf dem hinteren Vorsatz.
Aus Kapitel: Anthroposophie
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Torff, Emil. Johann Wolfgang von Goethe. Medaille, Bronze, im Guß signiert. Berlin, Verlag Ball Münzenhandlung, (um 1927). Ca. 13 cm Durchmesser, mit Aufhängung. 120,00 EUR
Nach der Porträtbüste von C. D. Rauch (1820) gefertigte Medaille. - Vgl. Förschner 194 (kleinere Variante). - Torff war als Medailleur bei der Prägeanstalt AWES-Münze, Berlin tätig. - Verso mit Impressum des Verlages. - Kaum berieben.
Aus Kapitel: Literaturgeschichte | Signierte Bücher
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Verzeichniss der ausschliesslich böhmischen Münzen- und Medaillen-Sammlung des Wilhelm Killian. Zum Behufe der öffentlichen Versteigerung, welche zu Wien im Monate September 1858 stattfinden wird. Wien 1858. VI, 204 S. Lwd. d. Zt. mit Rtit. (etwas berieben). 300,00 EUR
Durch Namensregister erschlossener Katalog der zunächst en bloc und falls sich kein Käufer findet dann auch zur Versteigerung angebotenen Spezialsammlung, von der man "mit Recht sagen (kann), dass sie das Feld der Numismatik Böhmens so ziemlich erschöpft hat" (Vorwort). Enthält u. a. Teile der Sammlungen von Franz Graf Sternberg, Josef Graf Nostitz und des letzten Obersten Böhmischen Münzmeisters Franz Josef Graf Pachta. - Exlibris Oskar Teuber. Innengelenke brüchig. Stellenweise etwas fleckig.
Aus Kapitel: Numismatik
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Verzeichniß der raren und fürtreflichen Münzen und Medaillen gesammelt von Hrn. Aug. Polycarp Edlen von Leyser welche in der Leipziger Michaelismesse 1791 […] daselbst gerichtlich verauctioniret werden sollen. Leipzig, Pezold, 1791. 4 Bl., 640 S. Pp. um 1820 (Läsuren). 450,00 EUR
Katalog zur Versteigerung "einer der schönsten Sammlungen, die ein Privatmann veranstaltete" (Vorwort). - Lipsius 229. - Exemplar des Münzsammlers Benoni Friedländer (1773-1858), mit dessen Exlibris auf dem vorderen Spiegel. Später im Besitz seines Sohnes Julius Friedländer (1813-1884), Direktor des Berliner Münzkabinetts, mit dessen Exlibris auf dem hinteren Spiegel. - Titel mit ligiertem Monogramm-Stempel ‚OF`. - Stellenweise etwas braunfleckig.
Aus Kapitel: Numismatik
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Zeiller, Martin. Fidus achates, Oder Getreuer Reisgefert, welcher seinen Reisgesellen […] zum Theil auß eigner Erfahrung […] die Meilen und Weite der Oerter von ein ander: Deßgleichen, wie, und wo sie gelegen […] anzeigen thut. Zu sambt einem kurtzem Bedencken, wie etwan die Reisen ins gemein wol und nutzlichen anzustellen seyn mögen. Jetzo zum dritten mal gedruckt, zuvor aber vom Autore mit fleiß wider durchgangen, vielfältig verbessert und mit einem newen Anhang vermehret. Nürnberg, Gerhard für Wildeysen, Ulm 1661. 12°. Mit gefalt. gestoch. Titel. 40 Bl., 579 S., 4 Bl., 34 S., 43 Bl. (Register). Pgt. d. Zt. (Reste alter Bindfäden). 1.000,00 EUR
Dritte, eigentlich vierte und zugleich letzte von Zeiller selbst bearbeitete Ausgabe des erstmals 1651 erschienenen Handbuches, "das mit seinem Verzeichniß von Reiserouten durch Europa und praktischen Anweisungen und Rathschlägen für Reisende, nicht mit Unrecht der ‚erste Baedeker in deutscher Sprache` genannt wurde" (ADB XLIV, 784). - Der gestoch. Titel mit einer kleinen Karte von "Germania", dat 1653 und einer Ansicht von Ulm. - Nicht bei Griep/Luber. - Vorsatz gestempelt. Ein Blatt Register mit alt ergänzter Eckfehlstelle (geringer Buchstabenverlust in 3 Zeilen). Leicht gebräunt.
Aus Kapitel: Reisen | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Zeiller, Martin. Itinerarii Galliae, et magnae Britanniae, […] Oder […] Reyßbeschreibung durch Franckreich, Groß Britannien oder Engelland unnd Schottland. 2 in 1 Bd. Straßburg, Zetzner Erben, 1634. Mit 2 gestoch. Titeln. 7 Bl., 598 S., 29 Bl. (Register), 7 Bl., 284 (recte 286) S., 13 Bl. Hldr. des 18. Jhs. mit goldgepr. Rsch. und Rverg. (kl. Klebezettel am unteren Kapital). 750,00 EUR
Erste Ausgabe. - Vgl. Griep/Luber 1527-1528 (Ausgabe 1674). - Zur Kollatiom: in Bd. II Paginierung für S. 79/80 doppelt. - Titel und einige Blatt Register in Bd. I mit alt ergänzten Fehlstellen im Rand (tls. Buchstabenverlust). Titel gestempelt. Etwas gebräunt, stellenweise fleckig.
Aus Kapitel: Reisen | Frankreich | England
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.