zurück

    Antiquariat
    Joachim Wilder
    Limmer Straße 60
  D 30451 Hannover

Tel.  :     0511 452000
E-Mail :     info@antiquariat-wilder.de
Internet :     www.antiquariat-wilder.de

Angebotsschwerpunkte:
Literatur, Kunst, Varia

Elbogen, Ismar; Freimann, Aron; Freudenthal, Max. Zeitschrift für die Geschichte der Juden in Deutschland. Philo Verlag GmbH, Berlin, 1929 - 1937. Sieben Jahrgänge in 24 Heften (alles). Jeder Jahrgang mit ca. 300 - 350 S. (23,5 x 16 cm). Original-Broschuren. 440,00 EUR
Bei drei Heften ist die Leimung ein wenig gelöst. Sonst sehr guter Zustand. - Komplettes Exemplar dieser seltenen Zeitschrift. Mit Beiträgen von Hannah Arendt, Lion Feuchtwanger, Guido Kisch und anderen.
Aus Kapitel: Zeitschriften | Judaica
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Ferguson, Adam. Versuch über die Geschichte der bürgerlichen Gesellschaft. Aus dem Englischen übersetzt. Leipzig, bey Johann Friedrich Junius. 1768. 437 S., 8° (20,5 x 13 cm). Goldgeprägter Halbleder-Einband des 19. Jahrhunderts mit marmorierten Deckeln. 1.800,00 EUR
Einband am Rücken etwas berieben, Ecken bestoßen. Titetlblatt mit altem Namenszug (C. v. Kaltenborn) und drei Stempeln. Papier leicht gebräunt. Vereinzelte zarte Marginalien in Bleistift. Insgesamt gutes Exemplar. - Adam Fergusons (1723 - 1816) "Essay on the History of Civil Society" erschien 1767 und übte sofort europaweit einen bis heute anhaltenden Einfluss aus. Dieses Werkes wegen gilt er als Vater der modernen Soziologie. Die im Folgejahr erschienene erste deutsche Übersetzung soll vom damals grade 26 jährigen Philosophen Christian Garve stammen.
Aus Kapitel: Soziologie | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Kuehn, Gary; Bereza, Sarah. To have and to be. Posing nude with big fish. Köln, Walther König, 2006. Mit 54 Farbabbildungen. Broschur [112 S.], (16 x 12 cm) in Original-Kassette (26 x 21 cm). Exemplar 41 von 60 der, vom Fotografen signierten und nummerierten Vorzugsausgabe mit sechs signierten Originalabzügen aus der Bildserie. 480,00 EUR
In sehr gutem Zustand. - Zusammenarbeit des Grafikers und Bildhauers Gary Kuehn (* 1939) mit der Malerin Sarah Bereza (*1979). Bereza inszenierte, Kuehn fotografierte.
Aus Kapitel: Photographie | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Bücher in englischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Kyser, Hans - Oppler, Ernst. Tango Argentino. Mit 10 [signierten] Radierungen von Ernst Oppler. Eigenbrödler Verlag, Berlin Ohne Jahr (ca. 1925). 32 (1, 3) S. und 10 Blatt mit den Original-Radierungen und den Seidenhemdchen. 4° (26,5 x 19 cm). Einmalige Auflage von 550 (nummerierten) Exemplaren. Dieses Exemplar trägt die Nummer 8. Im Impressum vom Dichter und vom Künstler signiert. Goldgeprägter Original-Ledereinband auf vier Bünden. Kopfgoldschnitt. Lesebändchen. Pressendruck auf unbeschnittenem Büttenpapier. 350,00 EUR
Der grüne Ledereinband ist am Rücken leicht aufgehellt und an den Kanten ein wenig berieben. Insgesamt sehr schönes Exemplar. - Hans Kyser, Romancier, Dramatiker, Kriegsberichterstatter, Verleger und Filmschaffender, schrieb 1925 das Drehbuch zum ersten deutschen Tonfilm "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern"und widersteht als Drehbuchautor des "Faust" von Friedrich Wilhelm Murnau bis heute dem Vergessenwerden.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Pressendrucke
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Lüttgen, Hans Heinz - Lohmar, Heinz. Versunkene Nacht. Ausgewählte Gedichte von Hans Heinz Lüttgen, mit Steinzeichnungen von Heinz Lohmar. Kölner Privatdruck. Graphische Kunstanstalt Fritz Elsner, Köln. Ohne Jahr (ca. 1927). Handschriftlich als Nr. 96 numeriert und von Lohmar gewidmet und signiert. 41 S., 4° (27,5 x 22 cm). Marmorierter Papp-Einband. Mit neun ganzseitigen Lithographien, von denen acht handkoloriert wurden. Pressendruck auf unbeschnittenem Papier. 380,00 EUR
Einband am Rücken nur sehr leicht bestoßen. - Lüttgen (1895 - 1976), als Architekt Vertreter des Neuen Bauens, arbeitete auch als Innenarchitekt und Künstler. Seine Siedlungsbebauung in Riehl, die Wuppertaler Villen, sowie das Haus Oskar Kind in Köln-Rodenkirchen genießen heute Kult-Status. 1939 emigrierte Lüttgen, zunächst in die Schweiz, später nach Sao Paulo und ließ sich 1948 in New York nieder. - Der Maler und Graphiker Heinz Lohmar (1900 - 1976) mußte als KPD-Mitglied schon 1933 ins Exil gehen und schloss sich in Paris dem Kreis um Max Ernst an. Später war er in der Résistance aktiv. Ab den 50er Jahren lehrte er Malerei in Dresden, wo Gerhard Richter sein bekanntester Schüler war.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Pressendrucke
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Massenbach, [Christian Ludwig August Reichsfreiherr] von [und zu]. Fragment des Manuskripts der Schrift "Historische Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Verfalls des preußischen Staats seit dem Jahre 1794 […] von dem Obristen von Massenbach. Das Fragment umfasst das Titelblatt des Zweiten Theils, Erste Abtheilung und zweieinhalb Seiten Text. (34,5 x20,5 cm). 1.280,00 EUR
Titelblatt am linken Rand beschnitten. Der Text des Titelblattes lautet: "Über die politisch-militärische Lage Preußens seit dem Jahr 1794. / Zweiter Theil. Über die politisch-militärische Lage Preußens in dem Jahr 1806. / Erste Abtheilung. Von Eröffnung des Feldzuges bis nach der Schlacht bei Vierzehnheiligen. Mit einem Plan und einer Situationskarte. / Von dem Obristen von Massenbach. (Mit dem Imprimatur des Zensors). Der Text entspricht in der Erstausgabe der "Historischen Denkwürdigkeiten, II. 1"den Seiten 39 (Mitte) bis 41 (oben). - Massenbach, "Franzosenfreund" und nicht zuletzt von Arno Schmidt gewürdigter, von seinen Zeitgenossen aber ungehörter Mahner gegen konservativen Kleingeist und Vordenker der Europäischen Idee, schrieb mit den, im Rahmen der Reihe "Haidnische Alterthümer" bei Zweitausendeins wieder aufgelegten "Historischen Denkwürdigkeiten" seine in ihrer Gedrängtheit vielleicht markanteste, auch heute noch mit Gewinn und Vergnügen lesbare Abhandlung über die Gründe für die Niederlage Preussens gegen Napoleon, mit der das Heilige Römische Reich deutscher Nation unter- und die Geschichte trotz Massenbachs verzweifelten Warnungen bis weit ins 20. Jahrhundert ihren bekannten kriegerischen Gang ging. Weitere Titel zu Massenbach - darunter auch weitere Autographen - finden Sie in unserer MESSELISTE.
Aus Kapitel: Handschriften | Autographen | Preußen | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Ritter, Carl. Die Erdkunde im Verhältniß zur Natur und zur Geschichte des Menschen, oder allgemeine vergleichende Geographie, als sichere Grundlage des Studiums und Unterrichts in physicalischen und historischen Wissenschaften. Zweite, stark vermehrte und umgearbeitete Ausgabe. Gedruckt und verlegt bei G. Reimer, Berlin 1822 bis 1859. IX Bände in 21 und zwei Register-Bänden [zu den Bänden II bis VI und VII bis IX. - Die Register zu den Theilen 14 - 15 finden sich in Band VIII, Theil 15/2, die zu den Theilen 16 - 17 in Band VIII, Theil 17/2]. XXVII, 1084; XXX, 1143; XX, 1203 (3); XX, 1244; XVIII, 1046; XIV, 1248; XII, 825; XIV, 952; XX, 1048; XVIII, 1149 (1); XIV, 1074; XXXVIII, 1035 (3); XIV, 1057; XVIII, 1141; XIX, X, 1497; XII, 834; XIV, XX, 2174 (4); XXIV, 1024; XVIII, 1200; II, 432; IV, 564 S. [wovon zwei mal zwei Bände durchgehend paginiert sind], ein Plan (in Register I), zwei Karten (in Theil 16) und drei Tafeln (in Theil 18). 8° (20 x 12,5 cm). Goldgeprägte Halbleder-Einbände der Zeit, dreiseitiger Rotschnitt, bzw., beim ersten Band Grünschnitt. 3.200,00 EUR
23 Bände in weitgehend gleicher Ausstattung. Beim zweiten Band ist das hintere Gelenk einige Zentimeter weit aufgeplatzt. Bei einigen Bänden ist das Leder etwas rissig, sie sind alle nur geringfügig berieben und bestoßen, und die meisten haben am Rücken Schatten einer vormaligen Signatur. Im ersten Band stehen einige wenige Marginalien in Bleistift. Die übrigen Bände sind auf dem Titel gestempelt ("Gymnasial-Bibliothek Lemgo") und auf dem Vortitel mit einer handschriftlichen Signatur versehen. - Carl Ritters (1779 - 1859) "Erdkunde" ist, obwohl Fragment geblieben ,sein Lebenswerk. Sein Plan war, in einem ersten Teil die geologischen Aspekte der Kontinente zu beschreiben, in einem zweiten die hydrographischen, meteorologischen, sowie vulkanologischen Gegebenheiten "in ihrem großen Erdzusammenhange" darzustellen; in einem dritten wollte er schließlich "das Ganze der Erdoberfläche", Mineral-, Pflanzen- und Tierreich in ihrem Verhältnis zur Erde und zur Geschichte untersuchen, weil sie den Zusammenhang von Natur und Völkergeschichte herstellten. Der Mensch sollte lediglich "leitender Gedankenfaden" aller drei Teile sein und als "lebendiger Spiegel der Natur" deutlich werden. Zu vollenden gelang ihm die geographische Beschreibung Afrikas, Ost- (außer Japan) und Westasiens, Arabiens, der Sinai-Halbinsel, Palästinas und Syriens, sowie Kleinasiens, wovon der dritte Teil nicht mehr erschienen ist. - Ritters Interesse an der außereuropäischen Welt macht ihn zu einem frühen Vorkämpfer gegen Sklaverei und Rassismus. Weitere Titel von und über Carl Ritter finden Sie in unserer Messeliste.
Aus Kapitel: Geographie | Naturwissenschaften | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.