zurück

    Antiquariat
    Dieter Zipprich
    Karolinenstraße 18
  D 96049 Bamberg

Tel.  :     0951 50993200
E-Mail :     antiquariat.zipprich@freenet.de
Internet :     www.antiquariat-zipprich.de

Angebotsschwerpunkte:
Illustrierte Bücher, Schöne und rare Bücher aller Gebiete

Antes, Horst. Strip Teeth. Köln, Galerie Der Spiegel, 1965. Frontisp., Vortitel, Titel, 6 mehrfarbige Pochoirblätter, 1 Blatt Text, 1 Blatt Druckvermerk. Fol. (44,5:36 cm), Orig.-Pappband, aufkaschiertes Titelschild. Der Einband ein wenig angestaubt, unteres Kapital gering bestoßen. 1.000,00 EUR
Spindler 153, 32. Eines von 350 nummerierten Exemplaren, Druckvermerk von Antes signiert. - Enthält 6 mehrfarbige, im Pochoirverfahren kolorierte, bei Jacomet, Paris, gedruckte Blätter (Schablonendruck) und ein farbiges Vorsatzblatt von Horst Antes. Es handelt sich um 5 teilweise ausgeschnittene farbige Blätter und einen Hintergrundbogen. Jede Seite gibt eine Vorahnung auf die nächste und gegen Ende wird Stück für Stück des Hintergrundbogens freigelegt. Sauberes und frisches Exemplar.
Aus Kapitel: Kunst | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Campanella, Tomasso. Von der spanischen Monarchy oder auszführliches Bedencken, welcher[-]massen, von dem König in Hispanien zu nunmehr lang gesuchter Weltbeherrschung, sowol insgemein, als auff jedes Königreich vnd [und] Land besonders, allerhand Anstalt zu machen sein möchte ... (Übersetzt von Christoph Besold). Erste Deutsche Ausgabe. Ohne Ort u. Drucker (Tübingen, J.A. Cellius?), 1620. 3 n.n. Bll., 166 SS., das Titelblatt fehlend. 4° (ca. 16 x 19,5 cm), mod. Pappband mit Kleisterpapierbezug. 1.500,00 EUR
VD17 23:256814K. Gibson/Patrick 650; Winter 25c; Paisey C-187; Jantz 48 (Variante); Hohenemser 4926; Hausmann I/1, Nr. 239; G. Bock, T. Campanella, Politisches Interesse und philosophische Spekulation (1974), S. 195f. Nicht in Bircher/Bürger, aber in Wolfenbüttel vorhanden; (zu Besold) Kosch, Ergänzungsband II, 44. Nicht in Baginsky, Palau, Faber du Faur etc. - Editio princeps der in spanischer Kerkerhaft in Neapel entstandenen Schrift, die zunächst nur in Abschriften zirkulierte, bevor sie in Deutschland 1620 das erste mal gedruckt wurde. Sie gilt als Vorarbeit zu "Civitas solis", einer der bedeutendsten Staatsutopien der Neuzeit. Abschnittsweise im Rand stärker stockfleckig. Selten.
Aus Kapitel: Spanien | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Gallandius, Petrus und Adrianus Turnebus. De agrorum conditionibus, & constitutionibus limitum, Siculi Flacci lib. I. Iulii Frontini lib. II. Aggeni Urbici lib. II. Hygeni Gromatici lib. II. Variorum auctorum ordines finitionum. De iugeribus metiundis. Finium regundorum. Lex Mamilia. Coloniarum pop. Romani descriptio. Terminorum inscriptiones & formae. De generibus lineamentorum. De mensuris & ponderibus. Omnia figuris illustrata. Paris, Turnebus, 24. XI. 1554. 2 Bll., 256 SS. mit 134 (13 blgr.) Holzschnitten, 1 kl. gef. Holzschnitt-Tafel, 6 Bll., 20 SS. 4°, Leder des 17. Jhdts. mit etwas Gold- u. Blindprägung. Einband im 19. Jhdt. unter Verwendung des alten Materials neu aufgebunden, Ecken bestoßen. 2.800,00 EUR
Adams G 147; Mortimer 244; Schweiger II1, 1 u. 369 sowie II2, 952; STC 197. - Die Schrift des Julius Frontinus war bereits 1528 in Basel erschienen, die übrigen antiken Texte zur Landvermessung in erster Ausgabe. - "First Edition of these ancient texts on surveying, edited... from a manuscript which they found in the library of the monastery of Saint-Bertin at Saint-Omer." (Mortimer) - Die beiden letzten Indexbll. LL1 u. LL2 irrtümlich (u. in falscher Reihenfolge) hinter dem Titel eingebunden. Oben etwas knapp beschnitten, dadurch einige Überschriften tangiert. Gering gebräunt, Ränder stellenw. wasserfleckig. Titel mit getilgtem Besitzverm., letzte Seite mit alter Notiz. Ein altes Vorsatzblatt mit Besitzvermerk des umstrittenen englischen Theologen William Wotton (1666-1727), demzufolge dieser das Buch als Geschenk des Bischofs von Norwich und Ely, John Moore (1646-1714) erhalten hatte. Schon damals wurde festgehalten: "Liber hic non imperfectus, sed imprudenter compactus."
Aus Kapitel: Alte Drucke | Technik | Bücher in lateinischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Goldschmiedekunst um 1850. Skizzen- und Studienbuch eines Goldschmiedes, der wohl einen Teil seiner Ausbildung in Paris absolvierte. Deutsche und französische Handschrift auf Papier um 1840-50. Ca. 22 x 18 cm. 406 n.n. Bll, davon 77 Bll. weiß. Blindgeprägtes Leder der Zeit, der Rücken fachgerecht erneuert. Ecken bestoßen. Die Blätter meist doppelseitig genutzt. 1.400,00 EUR
Umfangreiches Skizzenbuch, größtenteils mit sehr feinen Bleistift-Zeichnungen (seltener in Tusche) zu Schmuck (Broschen, Schnallen, Anhänger, Hutnadeln etc.); Pflanzen- und Tierstudien. 5 SS. mit Skizzen russischer Orden und dazu 9 SS. handschr. Notizen. Weitere handschr. Eintragungen: meist Tabellen, Alphabete und Bemerkungen zu Steinen und Metallen. Eine ganzs. lavierte Tuschezeichnung (Mädchenporträt). Die erste S. mit einer späteren, stilkritischen Bemerkung: daß die Zeichnungen wohl eher dazu da seien, das Auge der Zöglinge zu verleiten, anstatt deren Geschmack zu bilden (hinzugefügt womöglich von derselben Person, die unter einem kl. Bleistift-Porträt vermerkte "Mein Vater?"). Durchgehend etwas gebräunt und fingerfleckig. 1 Blatt mit größerem Einriß, einige Bll. zu Beginn verkehrt herum eingebunden. - Beiliegend ein Album mit montierten Entwurfsskizzen des Schmuckdesigners Paul Wörner, Pforzheim, ca. 1940 - 1960. 139 aquarellierte, weißgehöhte monogrammierte Zeichnungen auf Pauspapier, 2 Bll. lose, meist Anhänger und Manschettenknöpfe. Leinenalbum der Zeit, kordelgeheftet, ca 32 x 22 cm.
Aus Kapitel: Handwerk | Gold | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Gruppe ZERO - Piene, Otto. Lichtballett und Künstler der Gruppe ZERO. Mit Originalgraphiken von R. Geiger, H. Goepfert, O. Holweck, H. Mack, G. Uecker und O. Piene. München, Galerie Heseler, 1972. 67 Seiten mit vielen Abb., 1 Blatt, 6 Orig.-Siebdrucke von Geiger, Goepfert, Holweck, Mack und Piene (2), 1 Prägedruck von Uecker. 4° (29:21 cm). Orig.- Pappband, farbiger Orig.-Umschlag mit Klarsichtumschlag. - Der farbige Umschlag, der einen der beiden Originaldrucke von Piene darstellt, ist am oberen Rand minimal bestoßen. 900,00 EUR
Der Titel mit handschr. Widmung vom 8.VIII. `72 von Otto Piene. Eines von 1000 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit den 7 Orig.-Graphiken (hier die Nr. 13).
Aus Kapitel: Kunst | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Heine, Heinrich. Gespenstische Balladen. Berlin, Propyläen, 1924. 92 SS., 2 Bll., mit sign. radierter Titelvignette u. 10 ganzseitigen sign. Radierungen von H. Steiner-Prag. Gr.-4°, roter Orig.-Halblederband mit reicher Rückenvergoldung, schwarzem, goldgepr. Rückenschildchen, Kopfgoldschnitt. Deckel mit Kleisterpapier bezogen. An Kanten und Ecken das Leder minimal berieben. Deckel etwas aufgestellt. 1.400,00 EUR
Wilhelm/G. 109; Schauer II, 94. - Eines von 200 Explrn. auf Bütten, alle Radierungen und Druckvermerk signiert, dieses Exemplar wurde nicht nummeriert. Sauber, jedoch alle Radierungen mit schwachem Abklatsch auf der Gegenseite.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Loti, Pierre. Madame Chrysanthème. Paris, Collection Marpon, 1921. 3 weiße Bll., 8 n.n. Bll., III, 338 SS., 3 Bll. und 30 Original-Holzschnitte von A. Roubille hors texte. Kl.-4° (ca. 21 x 17 cm), Leder der Zeit, Kopfgoldschnitt, marmorierte Vorsätze. 950,00 EUR
Exemplaire No 779 (de 1100) sur Vergé d´Arches. In einem roten Maroquin-Meistereinband im Art Deco von René Kieffer (mit dessen Firmen-Schildchen auf dem Vorsatzblatt verso). Mittige, reich goldgeprägte, wabenartig angeordnete Sechsecke bilden auf den Deckeln ein großformatiges, leuchtendes Goldfeld. Der Rücken mit goldgepr. Titel. Einband vereinzelt leicht gedunkelt, am Hinterdeckel im Gold leichter Kratzer. Die Orig.-Broschurdeckel mit eingebunden. Guter Zustand, die Radierungen kräftig.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Einbände | Numerierte Ausgaben
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Maeght, Aimé et Marguerite. Derrière le Miroir No. 250. Hommage à Aimé et Marguerite Maeght. Paris, Maeght, 1982. 111 (1) SS. 1 Bl. Impressum, mit 18 Original-Lithographien in Farben, davon 9 doppelseitig (inkl. Umschlag), 3 schwarz-weißen Orig.-Lithographien (1 doppelseitig) u. 3 Serigraphien (2 farbig, 1 doppelseitig). Fol., Original-Umschlag mit doppelseitiger Farblithographie von Saul Steinberg. 500,00 EUR
Enthält Original-Graphiken von Chagall, Chillida, Miro, Palazuelo, Bram van Velde, Rebeyrolle, Tàpies, Tal-Coat, Alechinsky, Ubac, Pol Bury, Klapheck, Titus-Carmel, Ellsworth Kelly, Jacques Monory, Bazaine, Adami, Arakawa, Riopelle, Takis, Garache, Gardy-Artigas, François Fiedler. Mit einem ausführlichen Verzeichnis sämtlicher bis dahin erschienenen Heften der Zeitschrift. Makellos erhaltenes Exemplar.
Aus Kapitel: Kunst | Bücher mit Originalgraphik | Bücher in französischer Sprache
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Magnus, Olaus. Historia Delle Genti Et Della Natura Delle Cose Settentrionali. Venedig, Nicolini für Giuntas Erben, 1565. 26 unn., 286 num. Bll. mit 1 blattgroßen, radierten Karte und Hunderten von Text-Holzschnitten (1 blattgroß) und Druckermarke auf Titel und letzter Seite. Fol., mod. Halbpergament mit handschr. Rückenschildchen (Einband signiert Harry Larsen). 6.800,00 EUR
Brunet III, 1302; Ebert 12786; Mortimer 270, Anm.; nicht bei Adams. - Seltene erste, vollständige italienische Ausgabe, ein Auszug war bereits 1561 in Oktav, die lateinische Originalausgabe zuerst 1555 in Rom erschienen. Klassisches Hauptwerk des 16. Jhdts. über Skandinavien, die Nordpolarländer u. Nordost-Europa, in enzyklopädischer Form, reich illustriert. Es gibt Auskunft über Geschichte u. Kultur, Kriege, Schifffahrt, Handwerk, Jagd, Fischerei, Walfang, Bodenschätze etc. Bedeutend aber vor allem wegen der berühmten Skandinavienkarte: von Olaus Magnus, dem Bischof von Uppsala, selbst gezeichnet, erschien sie erstmals 1539 in 9 Bll. mit einem kurzen Text. Sie wurde 1554 als blgr. Holzschn.-Wiedergabe für Joh. Magnus` Gothorum Suenonum Historia u. wieder in der lateinischen Ausgabe des Olaus Magnus von 1555 verwendet. Die schönen Holzschnitte sind der lat. Ausgabe, Rom 1555 entnommen. Nicolini ersetzte die ganzseitige Holzschnitt-Karte jener Ausgabe durch eine radierte Kopie (unn. Bl. 26v). Titel angestaubt u. etwas fleckig, rückseitig gestempelt (Ex Bibliotheca A. G. Capponi Roma; gekröntes, schräggeteiltes Wappen in ornamentalen Rahmen u. mit Namenszug). Stellenw. etwas wasser-, wenig stockfl., kl. Wurmgang im unteren, weißen Rand.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Orts- und Landeskunde | Skandinavien | Europa | Bücher in lateinischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rosselli, Cosimo. Thesaurus artificiosae memoriae, Concionatoribus, Philosophis, Medicis, Iuristis, Oratoribus, Procuratoribus, caeterisque; bonarum litterarum amatoribus... Cum Indicibus locupletissimis... Venedig, Antonio Padovano, 1579. 16 unn., 145 num., 1 unn. Bll., mit 28 blattgroßen bzw. fast blgr. Holzschnitten (darunter 1 gef. Taf.) und 1 großen Druckermarke. 4°, Pergament der Zeit mit späterem Rückenschildchen. An Rücken und Falz etwas wurmstichig. 2.800,00 EUR
Adams R 801; Brunet IV, 1402; Durling 3947; Graesse VI1, 167; Rosenthal, Bibl. magica 6083; Wellcome I, 5572; STC 588; Young 307; nicht bei Ackermann, Caillet, Dorbon-Ainé, Ebert, Guyot u. Mortimer. - Einzige Ausgabe des gesuchten Werkes über Mnemotechnik, Kryptographie usw., mit einem Kapitel über die Kosmographie von Dantes Göttlicher Komödie, Abhandlungen über die verschiedensten Alphabete und Sprachen, darunter Alphabetum animalium, Hebraicum, Persarum, Turcarum, Caldaicum; es folgt ein Bilderalphabet, zusammengesetzt aus Werkzeugen u. a. Gebrauchsgegenständen. Am Ende ein Fingeralphabet mit 52 Stellungen zum Gebrauch für Taubstumme. Vier Holzschnitte zeigen eine Zeichensprache der Körperhaltungen, einer den Kopf eines Mannes mit den Zentren der Sinne und des Geistes. - Wenig gebräunt u. stockfleckig, im Bug einige kl. Wurmspuren.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Technik | Bücher in lateinischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Rousseau, Jean-Jacques (- Exemplaire unique). Rêveries d´un Promeneur Solitaire. Collection de "L´Amour des Livres". Dessins de Bernard Naudin. Exemplaire unique. Paris, René Kieffer, 1925. 217 (1) SS., 2 Bll., 40 ganzseitige Illustrationen von Henriette Bellair, Buchschmuck von Bernard Naudin. Die Illustrationen als handsignierte Original-Bleistift-Zeichnungen und zusätzlich als Drucke in Rötelfarbe eingebunden. Kl.4° (ca. 17x20 cm), blaues Leder, Rücken und beide Deckel figürlich blind- und goldgeprägt. Kopfgoldschnitt, Innenkantenvergoldung, künstlerische Marmorpapier-Vorsätze, sowie Schlangenlederimitat. Im Orig.-Hldr.-Schuber. 3.500,00 EUR
Zu Henriette Bellair (1904 - 1963), siehe: Luc Legeard : ArMen, n° 49, pp. 70, 77, Le Chasse-marée, Douarnenez. Handeinband von René Kieffer, Paris, mit dessen Firmenschildchen auf dem Vorsatz verso und seiner Signatur auf dem Innendeckel. Der vierte Band aus der Sammlung "L´Amour des Livres", auf papier imperial du Japon, Nummeriertes Exemplar der Vorzugsausgabe: 3/50 (ges. Aufl. 1050) Provenienz: Aus der Bibliothek des wichtigen Sammlers Moishe Lévi de Benzion, mit dessen Ex-Libris. Handschr. Widmung der Künstlerin an Benzion auf einem extra Blatt, das auch eine kl. Handzeichnung von ihr trägt, außerdem eingebunden ein einseitiger handschr. Brief der Künstlerin an den Buchbinder. Die Orig.-Broschur mit eingebunden, ebenso eine zusätzl. handkolorierte Radierung.
Aus Kapitel: Philosophie | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Einbände | Bücher in französischer Sprache | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Sappho. Carmina. Pressendruck in griechischer Sprache mit Original-Graphik. München, Piper, 1921. Mit 12 Original-Radierungen von Renée Sintenis und 24 radierten Textseiten von Emil Rudolf Weiß. 4°, Orig.-Pappband, mit blaßrosa eingefärbtem asiatischem Papier bezogen. 2.000,00 EUR
Rodenberg 371, 31; Schauer I, 218 und II, 113. Eines von 185 (ges. 250) Exemplaren, auf unbeschnittenes Bütten gedruckt, im Druckvermerk von Renée Sintenis und E.R. Weiß signiert. 31. Druck der Marées-Gesellschaft. Gedruckt wurde das Buch bei A. Ruckenbrod, Berlin. Renée Sintenis (1888-1965) und Emil Rudolf Weiß (1875-1942) schufen mit diesem Druck der Marées-Gesellschaft eines der schönsten Bücher des 20. Jahrhunderts: Weiß radierte die griechischen Texte nach Vorbild einer alten Minuskelhandschrift, seine Ehefrau steuerte zwölf blattgroße Radierungen bei, anmutige, "hauchzarte Umrisse ihrer Figurinen, die in ihrer zerbrechlichen Schönheit den Text mit graziöser Anmut begleiten" (Jürgen Eyssen). Innen sauber und frisch, Einband etwas angestaubt und beschabt.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Schwitters, Kurt, Käte Steinitz und Theo Van Doesburg. Die Scheuche. Märchen. Typographisch gestaltet. Hannover, Aposs, 1925. 6 n.n. Bll. Quer-Gr.-8vo, illustr. Orig.-Broschur. 7.800,00 EUR
Schwitters-Archiv Hannover 997, 14/15. - Schelle, Der Typograph Kurt Schwitters A 16. - Schmalenbach 243. - Schauer II, 124. - Raabe 273, 7. - Kat. Bollinger 7, 1013. - Merz 14/15. - Erste Ausgabe. - Ein Teil der Buchausgabe wurde von Schwitters später mit aufgeklebtem Papierstreifen als Merz 14/15 bezeichnet. - Mit der Scheuche schufen Schwitters und Steinitz ein rein typographisches Bilderbuch, das auf jegliche Zeichnungen verzichtet und die Illustrationen durch rein typographische Elemente bildet. "Kurt kannte den Schriftsetzer Paul Vogt, der in einer kleinen Druckerei gern mit neuen typographischen Ideen herumspielte ... Er ließ uns schalten und walten, schnitt uns gern extragroße O, die wir für Monsileur le Coq, den Hahn, brauchten, und weigerte sich nicht, wie es jeder normale Setzer getan hätte, das kleine b als Füße des Bauern quer zu setzen und das große B ganz diagonal für den wütenden Bauern" (Schelle). - Druck in Rot und Blau. - Papierbedingt gebräunt, vereinzelt etw. stockfleckig (Einband stärker).
Aus Kapitel: Kunst | Typographie | Bücher über 1.000 Euro
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Stoffmusterbuch von 1940. Frankreich oder Belgien, Sommer 1940. 318 Stoffmuster montiert auf 36 Bll. für die Sommermode jenes Jahres. 12 Bll. verso mit mehrfarbigen, ganzseitigen Model-Abbildungen nach Zeichnungen. Fol. (ca. 28 x 37 cm), Einband Schlangenleder-Imitat, in goldgepr. Umrahmung ein großes Schwarzweiß-Foto des Arc de Triomphe montiert. Ecken und Kanten etwas berieben. 400,00 EUR
Enthält zumeist luftig-duftige Crêpe-Stoffe in munteren Designs und diversen Qualitäten. Preisliste und Beschriftung in Französisch und Flämisch. Klammerung gerostet, die Seiten hin und wieder minimal stockfleckig, guter Zustand.
Aus Kapitel: Textilien | Musterbücher
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern



Textilindustrie in Asch. Bindungslehre. Deutsches Manuskript von Karl Körner, verfasst während seiner Ausbildung zum Weber an der Staats-Lehranstalt für Textilindustrie in Asch. Asch, 1930/31. Drei Quart-Hefte, insges. 61 Bll., beidseitig säuberlich, gut lesbar beschrieben. Sehr zahlreiche Zeichnungen und montierte handkolorierte Webmusterentwürfe, außerdem eingeklebte Orig.-Stoffmuster. 600,00 EUR
Asch in Nordwestböhmen war zur Habsburgerzeit und bis Mitte des 20. Jh. ein bedeutendes Textilzentrum. Die Hefte sehr sauber und sorgfältig geführt, ein Blatt mit Einriß und etw. Textverlust, einige Stoffmuster verloren. Die dekorativen Hefte in sehr guter Erhaltung.
Aus Kapitel: Textilien
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern