zurück

Kategorien: Frankreich

Balzac, Honoré de. Die Chouans oder Die Bretagne im Jahre 1799. München, Der Bücherwinkel, 1923. 4°. 235 S., 1 nn. Bl., mit 60 (40 Tafeln) Originallithographien von F. Heubner. Rotes Halbmaroquin der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt, (leicht berieben). 350,00 EUR
Erste deutsche Ausgabe mit diesen Illustrationen. 2. Druck des Bücherwinkels. Rodenberg 350, 2. Eines von 300 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage 375 Ex.). Im Druckvermerk vom Künstler signiert. Gering gebräunt, gutes Exemplar.
Anbieter: Tresor am Römer Tel: 069 281248 Mobil: 0173 1079467 info@tresor-am-roemer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Carte-à-figures. "Nova Haec Tabula Galliae Lodovico XIIII Christianis Simo Regi Franciae et Navarrae Humillime Dedicatur a Nicolao Johannide Visscher". Kupferstich-Karte bei Nikolaus Johannes Visscher, Amsterdam, datiert 1660, koloriert. Ca. 46 x 54,5 cm. Schilder-Stopp, Monumenta Cartographica Neerlandica VI (=Dutch folio-sized single sheet maps with decorative borders) S. 348-50. Map 82.5 fifth and last state (mit Abb.). 3.000,00 EUR
Einriss und Bugschaden sachgerecht restauriert. Linker Rand teilweise ergänzt, ebenso zwei kleine Fehlstellen in der Ansicht von Marseille. Seltene und sehr dekorative Carte-à-figures, zeigt Frankreich umgeben von zwei Ansichtenleisten oben und unten mit je 7 kleinen Stadtansichten von Paris, Rouen, Orleans, Tours, Nantes, Angers, Poitiers, Bourges, Bordeaux, Lyon, Marseille, La Rochelle, Noyon und Calais, links und rechts je 4 Trachtenfiguren. Links unten mit Wappenkartusche mit Titel und Meilenzeiger, rechts daneben Verlagsangabe und Datierung: "1660- Impreßa in aedibus Nicolaij Iohannis Vißcher". Erstmals um 1630 erschienen, seit dem 4. Zustand mit neuen Randleisten oben und unten, hier im 5. und letzten Zustand von 1660. Prachtvolles, detailreiches Kolorit. Nicolaus Visscher gilt wegen der ausgeprägten Ästhetik seiner Karten als ein Aushängeschild des goldenen Zeitalters der niederländischen Kartographie.
Anbieter: Fritzen Peter Tel: 0651 4367673 Mobil: 0651 4367673 antiquariat-fritzen@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Cohen-Portheim, Paul. Paris. Mit Aufnahmen von Sasha Stone. Berlin, Klinkhardt & Biermann Verlag, 1930. 1. bis 6. Tausend. Mit 16 Tafeln in Tiefdruck. 260,00 EUR
10 x 15,5 cm, 224 S. OLeinen mit OSu. Entwurf zu Einband und Umschlag Georg Salter. Farbiger Kopfschnitt. - Umschlag an den Ecken leicht bestoßen, Bindung leicht eingerissen.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Excursions daguerriennes. Vues et monuments les plus remarquables du globe. Paris. Lerebours u.a. 1842. (26,5 x 36 cm). Titelblatt. Mit 18 auf China aufgewalzten Tafeln, davon 1 direkt von einer Daguerreotypie nach dem System von Fizeau gedruckt, 14 in Aquatinta und 3 in Lithographie nach Daguerreotypien von Lerebours. Halblederband der Zeit mit hübscher Deckelvergoldung und dreiseitigem Goldschnitt. 8.500,00 EUR
Private Zusammenstellung von Paris-Ansichten aus den "Excursions daguerriennes", einer Sammlung von insgesamt 111 Tafeln weltweiter Sehenswürdigkeiten in außerordentlich detaillreichen Aquatintas und Lithographien. Als Vorlage dienten Daguerreotypien, die Lerebours kurz nach Bekanntgabe des fotografischen Prozesses anfertigen ließ. - Besondere Beachtung verdient die berühmte, von Fizeau direkt von einer Daguerreotypie hergestellte Tafel mit der Ansicht des Pariser Rathauses. - Fizeau (1819-1896) führt um 1841 erste Versuche durch, um direkt von einer Daguerreotypie drucken zu können. Dazu entwickelt er ein Verfahren, bei dem die hellen Partien der geätzten Daguerreotypie galvanoplastisch mit einer Kupferschicht verstärkt und nach dem Vorbild der Aquatintaradierung "gekörnt" werden, um die optimale Aufnahme von Druckfarbe in den Halbtonwerten sicher zu stellen. Von der so präparierten Druckplatte lassen sich nach Angaben von Arago etwa 30-40 Abzüge herstellen. Das von Fizeau "Héliogravure" genannte Verfahren kommt in vorliegendem Werk erstmals zum Einsatz, ohne jedoch weitere Verbreitung zu finden. - Die normalen Tafeln vereinzelt minimal fleckig, zwei davon mit kleinem Einriss. Die Fizeau-Tafel sehr gut erhalten. Einband etwas bestoßen. Insgesamt gut erhalten. One plate directly printed from the original Daguerrotype plate prepaired by H. Fizeau. - Mild foxing in places, the Fizeau-plate fine. Contemporary half-calf, somewhat bumped, else very good.
Anbieter: Gruber Gerhard Tel: 07131 45245 info@antiquariat-gruber.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Jacottet, Louis Julien u. Benoist, Philippe. Promenade dans Paris et ses environs. Dessinée d`après nature et Lithographiée… A walk through Paris and its environs.... Titel mit kolor. lithogr. Titelvignette, 1 Bl. Tafelverzeichnis und 38 (von 42) Tafeln mit kolor. Lithographien auf gewalztem China... Paris, Gihaut, (1838-1843). Hldr. d. Zt. mit reicher Romantikervergold. Gr.-Folio (ber., Kapitale gering läd. Deckelbzug und Ecken mit deutlichen Gebrauchsspuren). 7.800,00 EUR
Prachvolles Ansichtenwerk mit großformatigen eiweissgehöhten Tafeln, davon die meisten mit Figurenstaffage von Adolphe Bayot. Das Werk kommt auch unkoloriert und in unterschiedlicher Zusammenstellung der Tafeln vor. Offenbar handelt es sich hier um die Luxusversion. Erste Tafeln in der unteren weissen Ecke mit kleinem Wasserrand. Tafeln im weissen breiten Rand teilw. etw. braunfl. aber insgesamt sauber. Tafelverzeichnis mit hs. Eintr.- Nicht zu verwechseln mit den späteren kleinformatigeren oder mit Tonplatten gedruckten Ansichtenwerken von Jacottet / Benoist.
Anbieter: Krüger Stefan Tel: 0221 2585968 antiquariatkrueger-koeln@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Janssonius, Joannes. Atlas Novus, Sive Theatrum Orbis Orbis Terrarum: In quo Galliae, Helvetiae Universae & singulorum Cantonum; nec non & Belgii universi, Tabulae Geographicae cum suis Descriptionibus. Tomus Secundus. Amstelodami [Amsterdam], Apud Ioannem Ianssonium [1656-57]. 51 x 36 cm. Gestochener Titel, 4 Bl., 62 Kupferstich-Karten, davon 1 altkoloriert. Zeitgenössisches Ganzpergament mit Goldprägung auf den Deckeln und am Rücken. 7.800,00 EUR
Einband mit kleinen Beschädigungen, Vergoldung des hinteren Deckels abgerieben. Die ersten Blätter mit restaurierten Papierschäden im Randbereich. Titel stärker, sonst meist nur im Randbereich gebräunt bzw. fleckig. Wie üblich einige Einrisse im Bugbereich der Karten. Eine Karte aus einem anderen Exemplar ergänzt (altkoloriert). Exlibris. Koeman, Atlantes Neerlandici II, Me 58/64. Vollständiger erster Teil des zweiten Bandes mit allen Karten zu Frankreich und der Schweiz. Der zweite Teil (Niederlande/Belgien) wurde vom Vorbesitzer entfernt und durch eine Schatulle ersetzt, die der Aufbewahrung kleinformatiger Karten oder Dokumente diente. Die Kollation entspricht den Angaben von Koeman, allerdings wurde die Gesamtkarte durch die moderne Fassung "Galliae, Nova et Accurata descriptio Vulgo Royaume De France" ersetzt. Seit 1650 wurde auf dem Titelblatt keine Jahreszahl vermerkt und das mittlere Feld mit dem typographischen Titel blieb leer. Dieses musste dann nicht mehr umgestochen werden, sondern konnte für die verschiedenen Editionen gleich bleiben. Vielmehr wurde das Titelsegment separat gedruckt und montiert. In vorliegendem Exemplar ist das Titelblatt mit unbedrucktem und unmontiertem Titelfeld erhalten. Ein zu montierender Titel liegt jedoch faksimiliert bei. Die Klappschatulle am Rückdeckel enthält 35 Holzschnitte und Kupferstiche, meist Landkarten und Pläne, aus dem 16.-18. Jh.
Anbieter: Fritzen Peter Tel: 0651 4367673 Mobil: 0651 4367673 antiquariat-fritzen@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

Laborde, Alexandre de. Les monumens de la France classés chronologiquement et considérés sous le rapport des faits historiques et de l`étude des arts. 2 Bände. Paris, Didot 1816-36. Imperial-Folio (57 x 42 cm). [2] Blatt, IV, 94 Seiten; [3] Blatt, 52 Seiten. Mit einem ganzseitigen Frontspiz in Bd. 1, 2 gestochenen Titelvignetten und 258 Kupferstich-Tafeln, davon 23 doppelblattgroß. Grünes Halbleder 19. Jahrh. mit Rückenvergoldung (Bd. 1 signiert ANDRIEUX). 9.500,00 EUR
Einbände etwas berieben, die Bünde stärker. Teils etwas fleckig und stockfleckig, im Ganzen sehr sauber und frisch. Mehrere Tafeln verbunden, meist an topographische Parallelstellen. Brunet III, 714. Vicaire IV, 749. Graesse IV, 58. Alexandre Louis Joseph Comte de Laborde (1773-1842) war wohlhabender Erbe eines Hofbankiers, Reise- und Kunstschriftsteller, Brigadegeneral, Jugendfreund Chateaubriands, Begleiter und Brautwerber für Napoleon, Diplomat und Politiker. Eine umfangreiche Würdigung des Verfassers und der hier vorliegenden "äußerst raren" Bände wurde verfasst von Christl Lehnert-Leven unter dem Titel "Zum Ruhme des Vaterlandes. Trierer Antiken in den Prachtbänden der `Monumens de la France` von Alexandre Louis Joseph Comte de Laborde" und findet sich im Katalogband der Ausstellung "Unter der Trikolore. Sous le drapeau tricolore. Trier in Frankreich - Napoleon in Trier. Trèves en France - Napoléon à Trèves, hg. von Elisabeth Dühr und Christl Lehnert-Leven, Trier und Saarbrücken 2004, S. 784-822. Das umfangreiche Werk erschien demnach in 45 Lieferungen über den Zeitraum von 20 Jahren und der Preis für diesen Luxusartikel entsprach etwa dem Jahresgehalt eines Richters am Zivilgericht oder drei bis fünf Jahresgehältern eines Fabrikarbeiters. Da Trier zu Beginn der Studien Labordes innerhalb des französischen Staatsgebietes lag, fand es Aufnahme in der Publikation mit insgesamt 10 Blättern: drei Ansichten der Igeler Säule, ein Blatt mit Details dazu, Fragmente in Trier u.a., Ansichten des Domes, der Kaiserthermen und der Basilika sowie die beiden einzigartigen Doppelblätter mit der Porta Nigra während der Freilegung aufgrund des Befehls Napoleons. Die korrekte Tafelanzahl für ein vollständiges Exemplar wäre 258 Tafeln, obwohl in allen uns bekannten Bibliothekskatalogen 259 Tafeln genannt werden. Das ist schlichtweg falsch, da zwei Tafeln (CLXXX und CLXXXIIII) auf einem Blatt gedruckt wurden. Gutes Exemplar dieser seltenen Prachtpublikation in signiertem Einband des Pariser Buchbinders Andrieux, der Buchbinder für das Haus Orléans war. Zur Messe sind ca. 150 Kupferstiche aus dem Prachtwerk von Laborde auch einzeln erhältlich, da wir ein noch nicht vollständig erschienenes Lieferungsexemplar erwerben konnten.
Anbieter: Fritzen Peter Tel: 0651 4367673 Mobil: 0651 4367673 antiquariat-fritzen@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Maindron, Ernest. Les Affiches Illustrées (1886-1895). Paris. Boudet & Tallandier. 1896. (32 x 23 cm). (6) II, 251 (2) S., 1 Bl. Anzeigen. Mit 64 farbig lithographierten Tafeln und zahlreichen (31 ganzseitigen, davon 8 farbig lithographierten) Textabbildungen. Dunkelblauer Halblederband der Zeit mit beigebundenem illustriertem Original-Umschlag. 6.500,00 EUR
Erste Ausgabe dieser wunderschönen Monographie zur französischen Plakatkunst des "Fin des siècle" in einem von 1000 nummerierten Exemplaren "sur papier vélin" (Gesamtauflage: 1025). - Der Band enthält neben den prachtvollen und dekorativen Lithographien von Chéret (37 Plakate), Toulouse-Lautrec (3 Plakate), Steinlen (2 Plakate), Mucha (1 Plakat) und Grasset (6 Plakate) etc. auch ein ca. 900 Nummern umfassendes Werksverzeichnis der Plakate von Jules Chéret. - Schönes und wohlerhaltenes Exemplar.
Anbieter: Gruber Gerhard Tel: 07131 45245 info@antiquariat-gruber.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Mirabeau, Honoré-Gabriel de Riquetti de. Etats-Généraux. Nr. 1 (Versailles, 2. Mai 1789) und 2 (5. Mai 1789). 10, 20 S. / Lettre du Comte de Mirabeau a ses commettans. Nr. 1 (10. Mai 1789) - 19 (24. Juli 1789) / Courier de Provence. Pour servir de suite aux lettres du Comte de Mirabeau à ses commettans. Nr. 20 (17. Juli 1789) - 101 (2. Februar 1790) (von 350) in 5 Bdn. Marmor. Pp. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (etwas berieben). 2.200,00 EUR
In diesem Umfang seltene Folge des für die Geschichte der Französischen Revolution wichtigen Periodikums. - Hatin 121ff. - Bd. IV nach Nr. 79 und Bd. V nach Nr. 94 mit einer zwischengebundenen Anzeige für ein "Tableaux de la Révolution Francoise" (je 4 S.) - Bd. IV, Nr. 63 ohne S. 52-56. - Bd. I nach S. 52 eine Lage verbunden; Bd. IV, Nr. 67 ein Blatt verbunden. - Wenige papierbedingte Läsuren, stellenweise leicht braunfleckig.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Napoleon III. Hs. Billet an die Kaiserin. Ohne Datum bzw. Ort. 3 Zeilen, gef. Bl. 80,00 EUR
"L`Empereur à l`Impératrice - Arrivé heureusement à Vichy au milieu d`une foule immense". Napoleon III. (1808-1873) war unter seinem Geburtsnamen Charles Louis Napoléon Bonaparte während der Zweiten Republik von 1848 bis 1852 französischer Staatspräsident und von 1852 bis 1870 als Napoleon III. Kaiser der Franzosen. Seiner Absetzung ging die Gefangennahme während des Deutsch-Französischen Krieges voraus.
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Perelle, Gabriel. Vue du Chateau de Versailles du costé de Jardin. Paris, Nicolas de Poilly l`Ancien vers / about 1670. 20,4 x 31 cm auf 22,4 x 31, 5 cm. Inscriptions marques : N. Poilly ex. C.P.R. En bas à droite : APerelle del. et scul. Original copper engraving. Small tears in the margins, otherwise fine. 180,00 EUR
Gabriel Perelle (1604-1677) und seine Söhne waren Pariser Kupferstecher im 17. Jahrhundert. Sein Hauptwerk konzentriert sich auf Schloss- und Gartenansichten sowie Landschaften. In seinem Atelier arbeiteten zeitweise die Söhne von Jacques Callot. 1665 wurde er von Ludwig XIV zum Directuer des Plans et des Cartes du Cabinet du Roi ernannt.
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Sabatier (de Castres), (Antoine). Journal politique-national des États-Généraux, et de la Révolution de 1789. (Korrigierter Wiederabdruck). 2 in 1 Bd. Ohne Ort 1790. 219, 324 S. Marmor. Pp. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (kl. Klebezettel am unteren Kapital, gering berieben). 400,00 EUR
"C`est une des feuilles les plus importantes pour l`histoire de cette époque. Elle avait été fondée par l`abbé Sabatier de Castres; mais de son aveu même, c`était Rivarol qui en était l`âme. Il s`y montra, et avant Burke, l`un des plus vigoureux écrivains politiques qu`ait produits la Révolution" (Hatin 137). - Spiegel und Titelrückseite gestempelt.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Sainte Ligue - Historia von der Liga in Franckreich. Darin kürtz, einfeltig, unparteiisch und Summarischer Weise begriffen unnd verfasset, was im Königreich Franckreich seidher die Liga daselbst auffgericht, sich zugetragen, und verlauffen hat... Ohne Ort, 1591. Folio. 2 Bll., 40 num. Bll., 2 (1 w.) Bll., 10 doppelblattgrosse Kupfertafeln (dabei eine Karte der Gegend um Paris). Pergament d. Zt. 2.200,00 EUR
VD 16 H 3961. Seltene zeitgenössische Dokumentation über die Ereignisse im achten Hugenottenkrieg. Die Kupfer zeigen Szenen aus dem Leben von Heinrich III., verschiedene Schlachten mit Stadtansichten (Dieppe, Dreux, Auneau, Paris etc.) und am Schluss eine schöne Karte mit Vogelschauansicht auf die Ile de France. 1596 erschien eine Art unabhängiger Fortsetzung über weitere Ereignisse (VD16 ZV 8030; ohne Ilustrationen). Das vorliegende Werk ist komplett mit allen Kupfern, eventuell fehlt ein weiteres weisses Blatt vor den Kupfern (eines vorhanden). - Exemplar aus der berühmten Bibliothek des kaiserlichen Rates und grossen Bibliophilen Franz Gottfried von Troilo von Lessotho (ca. 1580-1650), auf dem Titel sein eigenhändiger Besitzvermerk. - Wenige kleine Wurmstiche ohne Textverlust, papierbedingt etwas gebräunt, am Ende kleine Feuchtränder nur im weissen Rand. Der hübsche Einband ohne Bindebänder und aufgebogen, Vorderdeckel mit altem handschriftlichem Titel "Historia von der Liga..."
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Sammelband Frankreich für Hans Günther von Schwarzburg-Sondershausen - 1. Emili, Paolo, und Arnoul Le Ferron. Frantzösischer und anderer Nationen mit einlauffender Historien… auß der Lateinischen zung vertolmetschet, Durch Christian Wurstisen. 2 Teile in 1 Band. Basel, Henricpetri, 1572. Folio, circa 33,5 x 23,5 cm. 10 Bll., 613 SS., 7 (1 w.) Bll., 477 SS., 1 Bl., mit 2 Druckermarken und zahlreichen Textholzschnitten (Portraits). Blindgeprägtes Schweinsleder d. Zt. auf Holzdeckeln mit Schließen, Vorderdeckel monogrammiert und datiert: "Hans Gunter der Viergraffe des Reichs G(raf) z(u) S(chwartburg) in die Librarey zu Sunders Hausen 1585, G(raf) G(unter)." 4.000,00 EUR
VD 16 E 1059; Fueter 139-141. Erste deutsche Ausgabe der berühmten Geschichte Frankreichs, verfasst von Paolo Emili, der von Ludwig XII. um 1499 herum den Auftrag erhielt, die "Grandes Chroniques de France" zu ersetzen. Die Fortsetzung bis zur Regierungszeit Heinrichs II. stammt von Arnould Le Ferron und schliesslich ergänzte Johann Thomas Freige der Ältere die Ereignisse bis zur Batholomäusnacht. - ANGEBUNDEN: 2. (Serres, Jean de), Frantzösische History. Jetzund newlich auß Lateinischer, unnd Frantzösischer sprach, in unser gemeine Teutsche sprach verteutschet. (Basel, Samuel Apiarius), 1574. 4, 262 num., 6 Bll. (letztes weiss). VD 16 F 2471; Fueter 143. Erste deutsche Ausgabe der "Mémoires" des Hugenotten Jean de Serres (1540-1598). Fueter klassifiziert sie als "frisch geschriebene, bisweilen leicht protestantisch gefärbte französische Geschichte". - ZUM EINBAND: Der Vorderdeckel mit der "Fides-Caritas-Spes"-Rolle, die Haebler auf einem Einband von 1582 beschrieb. Die vier Plattenstempel (6,1 x 2,8 cm) mit Anbetung durch die Hirten und die Heiligen Drei Könige. Johann Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen (1532-1586) war seit 1552 Regent der Grafschaft Schwarzburg und seit 1571 Graf von Schwarzburg-Sondershausen. Er ist der Stifter dieser Linie. - Wenig gebräunt, gering fleckig, Titel recto u. verso mit kleinen Stempeln, sonst gut erhalten, der prachtvolle Einband geringfügig berieben, wenig fleckig, sehr dekorativ.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Smollet, Tobias George. Reise durch Frankreich und Italien oder gesammlete Nachrichten von den Sitten und Gebräuchen […] dieser beyden Reiche, und insonderheit der Stadt und Gegend um Nizza, in Briefen abgefaßt. Aus dem Englischen übersetzt. 2 Tle. in 1 Bd. Leipzig, Junius, 1767. 4 Bl., 252 S., (S. 253-) 429. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rsch. (Klebezettel am unteren Kapital, etwas berieben). 650,00 EUR
Einzige deutsche Ausgabe dieser Reisebriefe des schottischen Arztes, welcher von 1763 bis 1765 zur Erholung in Südfrankreich (Nizza) und Italien (Florenz, Rom) weilte. "Sein Werk machte ihn zum Prototypen des mürrischen und nörgelnden Reisenden" (Griep/Luber 1301). - Griep/Luber 1302. - Titel gestempelt. Tls. leicht gebräunt.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Souvenir de Paris. Dresden, S.I., circa 1900 Mit 36 sepia getönten Lichtdrucken auf Tafeln. Avec 36 photographies / phototypie, noir et blanc. Complet. Rotes Leinen, als Leporello gebunden. Etoffe rouge, originale. 240,00 EUR
Die Fotografien haben eine eingedruckte Kennung "R.& J.D", dahinter verbirgt sich das Dresdner Studio Römmler und Jonas in Dresden, die als Hof- Fotografen tätig waren. Publié du studio Römmler et Jonas du Dresde / Allemagne.
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Vigneux, A. Flore pittoresque des environs de Paris, contenant la description de toutes les Plantes qui croissent naturellelement dans un rayon de dix-huit à vingt lieues de cette Capitale... 2 Teile in 1 Band. Paris, Verfasser, Migneret, Fantin und L. Beaupré, 1812-1814. 4°. 2 nn. Bl., XXV S., 5 nn. Bl., 214 (recte 222) S., 1 nn. Bl., 1 w. Bl.; 28 S., mit 1 gefalteten altkolorierten gestochenen Karte und 69 altkolorierten Kupfertafeln. Späteres grünes Halbmaroquin mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückentitel, (minimal beschabt, Rücken verblasst). 1.800,00 EUR
Erste Ausgabe. Nissen, BBI 2063; Pritzel, 9767; Stafleu/Cowen 16.154; Dunthorne 318; Brunet V, 1218. Komplett mit dem Supplement selten. Umfassender Überblick über die im Pariser Umland vorkommenden Pflanzen zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts. Die ersten 6 Tafeln mit Darstellungen der Blatt-, Blüten- und Fruchtformen, die weiteren Tafeln jeweils mit 4 Pflanzendarstellungen, alle von Vigneux gezeichnet und gestochen. Minimal stockfleckig, Ränder gering gebräunt. - Unser Exemplar aus der berühmten Sammlung von Arpad Plesch; Cat. Plesch Collection 796. Ex-Libris Arpad Plesch auf Innendeckel. Dekoratives Exemplar.
Anbieter: Tresor am Römer Tel: 069 281248 Mobil: 0173 1079467 info@tresor-am-roemer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Zeiller, Martin. Itinerarii Galliae, et magnae Britanniae, […] Oder […] Reyßbeschreibung durch Franckreich, Groß Britannien oder Engelland unnd Schottland. 2 in 1 Bd. Straßburg, Zetzner Erben, 1634. Mit 2 gestoch. Titeln. 7 Bl., 598 S., 29 Bl. (Register), 7 Bl., 284 (recte 286) S., 13 Bl. Hldr. des 18. Jhs. mit goldgepr. Rsch. und Rverg. (kl. Klebezettel am unteren Kapital). 750,00 EUR
Erste Ausgabe. - Vgl. Griep/Luber 1527-1528 (Ausgabe 1674). - Zur Kollatiom: in Bd. II Paginierung für S. 79/80 doppelt. - Titel und einige Blatt Register in Bd. I mit alt ergänzten Fehlstellen im Rand (tls. Buchstabenverlust). Titel gestempelt. Etwas gebräunt, stellenweise fleckig.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


  zurück