zurück

Kategorien: Literatur

Adorno, Theodor W[iesengrund]. Noten zur Literatur II. Korrekturexemplar mit handschriftl. Widmung. Suhrkamp. August 1961. 236 S. 8°, ungebundene Lagen. 1.500,00 EUR
Mit der sechzeiligen Widmung des Verfassers "Lieber Piz, dies Buch ist beinahe so unbehaglich wie der August 1961, an den es dich, quand-même, gerne [?] und wahrlich [?] erinnern soll!", signiert und datiert August 1961. - Die Malerin Marie-Louise von Motesiczky (1906-1996), genannt "der Piz" (rätoromanisch für "Gipfel") war mit Gretel Adorno befreundet und verbrachte, ebenso wie das Ehepaar Adorno, im August 1961 einige Zeit im Waldhotel in Sils Maria im Engadin. Am 13. August schrieb Adorno an Max Horkheimer: "Es ist [...] schöner hier als je, nur halt arg viele Bekannte, die man lieber nicht kennen möchte. Eine Ausnahme ist unsere Freundin Piz, die aus London 14 Tage herübergekommen ist." (Christoph Gödde u. Henri Lonitz (Hrsg.): Theodor W. Adorno / Max Horkheimer. Briefwechsel 1927-1969. Band IV: 1950-1969. Frankfurt a. M., 2006. 896.) Für Informationen und Hilfe danken wir Herrn Ch. Gödde vom Adorno Archiv, Frankfurt a. M. - Lagen unbeschnitten, gut erhalten.
Anbieter: Rotes Antiquariat Tel: 030 27593500 info@rotes-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Anonyme [Vielé-Griffin, Francis]. L`amour sacré, Poêmes. Pp 141. Paris, Bibliothèque de l`Occident 1903. Édition originale/Erstausgabe. Exemplar Nr. 111 von 150 auf Velin von insgesamt 210 Exemplaren. 450,00 EUR
Vielé-Griffin, (1864 in Norfolk, Virginia - 1927] gehörte zu den Symbolisten. Lucien Durvand (1852 - 1924) gehörte zu den großartigen französischen Buchbindern in der Zeit vor und nach der Jahrhundertwende. - Fulminanter Halbledereinband von Lucien Durvand, dieser minimal bestoßen. Originalbroschur mit eingebunden. Widmung des Autors an Stephan (sic.) Zweig.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Apollinaire, Guillaume. Que faire? Paris, La Nouvelle Édition, 1950. Roman présenté par Noëmi Onimus-Blumenkranz, préface de Jean Marcenac. Édition originale, un des 50 exemplaires sur vélin pur fil Lafuma, format 18 x 23, numérotés de I à L (XIV). 300,00 EUR
Feuilleton-Roman, der 1900 in der Zeitung "Le Matin" veröffentlicht worden war. - 282 S. Schönes, unbeschnittenes Exemplar. Umschlag leicht angestoßen, innen makellos.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Ballanche, Pierre-Simon. Du Sentiment considéré dans ses rapports avec la littérature et les arts. Lyon, Ballanche et Barret; Paris, Calixte Volland, An IX., 1801. Originalausgabe. 980,00 EUR
"Coup d`essai d`un inconnu, publié à Lyon sur les presses de la librairie familiale de l`auteur et diffusé confidentiellement par un seul point de vente parisien, l`essai Du sentiment passa presque inaperçu." (Fumaroli, Chateaubriand, poésie et terreur, p. 502) - "Ce livre fit avantageusement connaître l`auteur, et lui valut, l`année suivante, d`être admis à l`Académie de sa ville natale [i.e. Lyon]; mais il n`a pas cru l`ouvrage digne de la réimpression." (Quérard, p. 134). - 348 S. Halbleder, Rücken goldgeprägt. Umschlag an den Ecken leicht angestoßen, leicht berieben, ansonsten ausgezeichneter Zustand.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Balzac, Honoré de. Die Chouans oder Die Bretagne im Jahre 1799. München, Der Bücherwinkel, 1923. 4°. 235 S., 1 nn. Bl., mit 60 (40 Tafeln) Originallithographien von F. Heubner. Rotes Halbmaroquin der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt, (leicht berieben). 350,00 EUR
Erste deutsche Ausgabe mit diesen Illustrationen. 2. Druck des Bücherwinkels. Rodenberg 350, 2. Eines von 300 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage 375 Ex.). Im Druckvermerk vom Künstler signiert. Gering gebräunt, gutes Exemplar.
Anbieter: Tresor am Römer Tel: 069 281248 Mobil: 0173 1079467 info@tresor-am-roemer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Barbusse, Henri, Schriftsteller (1873-1935). Pleureuses. (Poésies). Bibliothèque-Charpentier, 1895. 8°. 3 nn. Bl., 258 S., 1 Bl. Floral gemusterter Seideneinband mit eingeb. Original-Broschur. 750,00 EUR
Sehr seltene Vorzugsausgabe der ersten Ausgabe des Erstlingswerkes, Nr. 4 von 10 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Papier de Hollande mit drei eigenhändigen Zutaten des Verfassers. - I. Vortitel mit eigenh. Widmung und U. "A M. Pierre Dauze | Amicalement et avec toute ma haute considération | Henri Barbusse." - II. Davor eingebunden: Eigenh. Brief mit U. Paris, 6. XII. 1899. 1 Seite. Doppelblatt. - An denselben: "[...] Voila le livre, la pièce manuscrite, et ... mes excuses. C`est tout pour le moment. D`ici à la fin du mois, j`espère avoir à y ajouter une bonne nouvelle [...]" - III. Nachgebunden: Eigenh. Gedichtmanuskript (36 Zeilen): "Apothéose | Ombre, musique | Mes yeux lassés du jour qui ment, | O ma sainte seule en novembre, | Vous cherchent adorablement | Dans la prière de la chambre [...]" - Pierre Dauze (1852-1913) war ein französischer Bibliophiler. - First edition of Barbusse`s first work, extremely rare. Number 4 of only 10 copies of the de luxe edition on Dutch hand made paper, with autograph dedication, autograph letter and autograph poem bound in. Silk binding with orig. wrappers bound in. - In perfect condition. - Talvart-P. I, 239.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Bobrowski, Johannes - signiert. Mäusefest und andere Erzählungen. Berlin, Wagenbach 1965. Erste Ausgabe. 8°. 78 S., 3 Bl. OPp. mit mont. Deckeltitel. 280,00 EUR
Im Mai 1965 erschienene Auswahl aus der erst im September im Union-Verlag, Berlin, erschienenen Sammelausgabe "Boehlendorff und Mäusefest". Von Johannes Bobrowski auf dem Vortitel eigenhändig signiert. Deckel an den Rändern stellenweise etwas bestoßen. Erstes und letztes Blatt abklatschbedingt etwas gebräunt. Gutes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Boccaccio, Giovanni. L`amorosa Fiammetta di M. Giovanni Boccaccio. Di nuovo ristampata, & con somma diligenza ricorretta. Con le postille in margine, & con la Tavola nel fine delle cose più notabili. Venetia, Appresso Lucio Spineda, MDCXVI (1616). Titel mit Druckermarke, 276 S., 7 S. (Tavola). 13,5 x7,5 cm, Pergament d. Zeit. 200,00 EUR
Ausgabe des frühen 17. Jahrhunderts aus der venezianischen Druckerei Spineda. - Einband wellig, Vorsatz mit altem Besitzvermerk im letzten Drittel etwas wasserrandig.
Anbieter: Drescher Olaf Tel: 030 8016591 mail@antiquariat-drescher.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Bragenell, Pierre. Douze Quatrains pour illustrer des aquarelles. Cythere (= Paris), aux depens d`un Amateur, 19230 (sic, but: 1930). circa 25,8 x 20,5 cm. Title, 12 ff., 12 plates by Gerda Wegener in pochoir. Contemporary decorated boards, original wrapper bound in. 3.500,00 EUR
Pia, Les Livres de l`Enfer, 1123-1124. Number 21 of only 150 privately printed copies "non mis dans le commerce" with 12 erotic poems accompanying watercolours by Gerda Wegener that mostly show two lesbian girls enjoying themselves. They had previously been published without text under the title "Les delassements d`Eros". The Danish artist Gerda Wegener notoriously had herself the pertinent inclinations. - Only the binding a little faded, the book and the original wrapper inside with few minor spots but very crisp.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Brecht, Bertolt. Svendborger Gedichte. London, Malik 1939. Erste Ausgabe. 8°. 87 S. (unbeschnitten). OBrosch mit Orig.-Bauchbinde mit Brecht-Text. 600,00 EUR
Nubel A 112. - Im dänischen Exil in Svendborg erschienene Gedichte und letztes im Londoner Exil des Malik-Verlages erschienenes Buch. Auf der Rückseite des Titelblatts als Vorabdruck aus "Gesammelte Werke Band IV" bezeichnet, der aber ebenso wie der angekündigte Band III nicht mehr erschienen ist. - Einband an den Kanten und Ecken etwas bestoßen sowie stellenweise gering fleckig. Die Bauchbinde mit kleinen Einrissen und am hinteren Teil unauffällig ergänzt. Kleiner Stempel auf dem Titelblatt. Sonst gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Brentano, Clemens. Das Märchen von Gockel, Hinkel und Gackeleia. Bilder von Ludwig Enders. München, G.W. Dietrich, o.J. 8°, 168 S., zahlreiche Abb., Original Pergament mit Goldschnitt (Schönes Exemplar). - Kleinodien der Weltliteratur. 21. Band. Eines von 150 Exemplaren auf Bütten in einem schönen Handeinband. 395,00 EUR
Anbieter: Niedersätz Olaf Tel: 030 2835450 Mobil: 0178 7739497 niedersaetz@snafu.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Carroll, L. Alice in Wonderland. Komplette Serie von 24 kolorierten Glasdias. 8 x 8 cm. London, Butcher & Sons, 1905-08. 450,00 EUR
Tadellos erhaltene, schön kolorierte komplette Folge. Die Serien 1 u. 2 in ill. OPappschachtel. Beiliegt:Alice in Wonderland. New York, Abrams, 1988. Hier wurden die Dias erstmals reproduziert. - Weitere Titel zum Thema Alice am Stand -
Anbieter: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Char, René. Arrière-histoire du Poème pulvérisé. Paris, Jean Hugues, 1953. circa 16,8 x 12,8 cm. 55 pp., 2 ff., with 1 lithograph by Nicolas de Staël. Grey full calf with blue, red and light grey decoration on both covers immitating the lithograph by Staël, in decorated slip-case. 3.800,00 EUR
Monod 2602; Catalogue de Staël 10. First edition, number 6 of 120 copies, signed by Char and de Staël. In a very elaborate binding. Added is a photo of Char talking to Odette. - Only ends of spine a little rubbed, else crisp and very nice.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Colette Willy, (Sidonie-Gabrielle Claudine). L`ingénue libertine. Eaux-fortes de Louis Icart. Paris, Éditions Excelsior 1926. 4°. 191 S., 1 Bl. mit 20 handkol. Orginal-Radierungen u. 1. Brief-Faksimile. OKart. mit Japanpapierschutzumschlag in OHln.-Chemise in Orig.-HLn.-Schuber. 2.000,00 EUR
Mahé I, 552. - Eines von 400 num. Exemplaren auf Papier Vergé a la forme de Rives (GA 546). - Sehr gutes Exemplar.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Colette, (Sidonie-Gabrielle Claudine). La treille muscate. Illustré de quatorze lithographies originales en couleurs de (Constantin ou Kostia) Terechkovitch. (Paris, Éditions Robert Léger) 1961. Folio. 90, (3) S. mit 14 Orig.-Farblithographien. Hellbrauner genarbter Ziegenledereinband mit gepr. Rückentitel u. Liniendekor, Kopfgoldschnitt in Orig.-Halbleder-Pappschuber (signiert: Gotthilf Kurz). 2.400,00 EUR
Vgl. Einband-Slg. Kurz in der Württ. Landesbibliothek Nr. 397. - Eines von 99 num. Exemplaren auf Vélin d`Arches. - Mit einer Einleitung "Une journée de Colette à la Treille Muscate" von André Dunoyer de Segonzac und einem abgedruckten Brief "Lettre à Colette" von Jean Cocteau. - Der Buchbinder, Buchkünstler und Grafiker Gotthilf Kurz (1923-2010) war nach seiner Ausbildung an der Werkkunstschule in Offenbach (1943-1949) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart tätig und danach am Collège Technique Municipal Estienne in Paris (1955-1956). Er war seit 1965 Leiter der Meisterklasse für Buchbinder an die Akademie für das graphische Gewerbe in München und von 1967 bis 1982 Präsident der internationalen Vereinigung "Meister der Einbandkunst". 1994 ehrte ihn das Land Baden-Württemberg für sein Wirken als Lehrer und Künstler mit der Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg. - Sehr gutes Exemplar in hervorragendem Meistereinband.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Colette, (Sidonie-Gabrielle Claudine). La vagabonde. Lithographies en couleurs de Marcel Vertès. Paris, a la cité des livres 1927. 4°. [10], 277 S., [4] Bl. mit 15 Orig.-Farblithographien auf Tafeln u. 1 Suite mit 15 Orig.-Lithgraphien in Sepia. Grüner Maroquinlederband über 4 Bünden mit goldgepr. Rückentitel, Deckel-, Kanten- u. Innenkantenfiletten sowie Kopfgoldschnitt. 750,00 EUR
Mahé I, 556 f. - Eines von 26 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Japon impérial mit der Suite der Lithographien in Sepia (Gesamtauflage 305 Exemplare). Orig.-Prospekt mit 1 Orig.-Farblithographie beigebunden. Die Lithographien wurden bei E. Duchâtel in Paris gedruckt. - Goldgepr. gekröntes Monogramm-Exlibris auf Leder "Aleramo Spada Lavini", sehr gutes Exemplar in einem dekorativen Meistereinband.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Comtesse De Bohm, née de Girardin. Les Prisons en 1793. Scènes et impressions. Pp VIII, 312. Paris, Bobée et Hingray 1830. Edition originale/Erstausgabe. 2.750,00 EUR
Goldgeprägter Luxuseinband, auf dem Rücken von Simier signiert. Goldschnitt. Handschriftliche Errata-Liste eingebunden. Wenige Stockflecken. Rarissimum. Exlibris: Bibliothèque du Comte Greffulhe. "Le comte Henry Jules Charles Emmanuel Greffulhe, né le 25 décembre 1848 et mort le 31 mars 1932 à Paris 8e, est un aristocrate français qui fut un des modèles de Marcel Proust pour le duc de Guermantes dans À la recherche du temps perdu" (Wikipedia). Großartiges Buchobjekt mit einer kaum zu übertreffenden Provenienz. In keiner deutschen öffentlichen Bibliothek vorhanden.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Edschmid, Kasimir. Bullis und Pekingesen. 1925. 19 S., 10 handkolorierte OLithos von Erna Pinner. Marm. OHpgt. 4°. 325,00 EUR
1.Ausg. (Ohne Reihentitel). Raabe 60,20. Druck auf Bütten in 100 num. Expl., Druckvermerk von Verfasser und Künstler signiert. Beiliegend 8seitiges Verlagsverzeichnis der `Dachstube` mit Bestellkarte und Subskribentenliste.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Edschmid, Kasimir. Der Russen-Zoo. 1926. (II,) 19 S., 8 signierte ganzseitige ORadierungen von Erna Pinner. OHpgt. 4°. 425,00 EUR
1.Ausg. (Ohne Reihentitel). Raabe 60,22. Vorletzte Veröffentlichung der "Dachstube", 1 Jahr später firmierte Joseph Würth seinen Verlag in "Darmstädter Verlag" um, den er bis zu seinem Tod 1948 weiterführte. Druck auf Bütten in 100 num. Expl., Druckvermerk vom Verfasser signiert. Vorsatz mit eigenhändiger Widmung des Druckers.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Die Dachstube Darmstadt - Edschmid, Kasimir. Die Karlsreis. 1918. 27 S., 7 (6 ganzseitige) OLithos (1 auf Umschlag) von Josef Eberz. Illustrierte OBr. Gr.8°. 475,00 EUR
1.Ausg. Hamm B.1; Raabe 60,7; ders., Ztschr.156,3; Lang 33. Druck in 250 num. Expl., 1.Textseite u.1 Graphik vom Verf. bzw. Künstler signiert. 1 von 100 Expl. der Vorzugsausgabe auf Bütten. VUmschlag etwas eingerissen.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Edschmid, Kasimir. In memoriam Lisl Steinrück. 1920. 12 S. OKt. (Kordelheftung). 200,00 EUR
1.Ausg.dieser Gedenkschrift auf die frühgestorbene Frau des Schauspielers Albert Steinrück. Raabe 60,12; ders., Ztschr.152,6. Zweifarbiger Druck auf Bütten in 300 num. Expl., Druckvermerk vom Verfasser signiert.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Edschmid, Kasimir. Zur Naturgeschichte der Antilopen.1923. 16 S., 8 zweifarbige OLithos von Erna Pinner. Marm. OHln. Gr.8°. 450,00 EUR
1.Ausg. der letzten Veröffentlichung dieser Reihe. Raabe 60,19; ders., Ztschr. 152,8. Druck in 100 num. Expl., letzte Textseite von Autor und Künstler signiert.Vorsatz mit eigenhändiger Widmung des Verfassers, Druckvermerk mit von ihm eingetragenen Namen des Empfängers (statt Nummer).
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Haubach, Theodor. Jaques Prince. 1918. 23 S., 3 ganzseitige OLinolschnitte von Ludwig Breitwieser. Farbig illustrierte OBr. (von Joseph Würth). Gr.8°. 1.250,00 EUR
1.Ausg.der einzigen literarischen Veröffentlichung des späteren Politikers und Widerstandskämpfers. Raabe 110,1; ders., Ztschr.152,2; Lang 24. Druck in 100 num. Expl. Umschlagränder mit kleinen Läsuren.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Die Dachstube Darmstadt - Krell, Max. Entführung.1920. 35 S., 4 ganzseitige OLithos von Carl Gunschmann. OKt. (Kordelheftung). Gr.8°. 450,00 EUR
1.Ausg. Raabe 165,5; ders., Zeitschr.156,8; Lang 109. Druck in 250 num. Expl.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Merck, Wilhelm. Verse. 1918. 23 nn. S., lithographierte Umschlagillustration u. 5 signierte ganzseitige OLithos von Carl Gunschmann. Illustrierte OBr. 4°. 1.500,00 EUR
1.Ausg. der einzigen Veröffentlichung des Autors., der zum Freundeskreis der "Dachstube" gehörte. Raabe 205,1; ders., Ztschr.156,2; Lang 108. Druck a. Bütten in 200 num. Expl. (Expl.o.Nr.), hier 1 der 50 Vorzugsexemplare in größerem Format mit Lithographien (die Normalausgabe hat 3 Linolschnitte). Umschlagkanten mit kl. Absplitterungen u. Enrissen.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Die Dachstube Darmstadt - Mierendorff, Carlo. Der Gnom. 1917. 37 nn. S., Deckelillustration und 4 ganzseitige Zeichnungen von Joseph Würth. OKt. (Kordelheftung) mit montierter handkolorierter Deckelzeichnung. Kl.8°. 1.700,00 EUR
1.Ausg. Raabe 209,1; ders., Ztschr.152,1. Das seltene erste Buch der Dachstube, wie es in der Ankündigung seinerzeit hieß "unter technisch grössten Schwierigkeiten mit nachahmenswertem Idealismus hergestellt!".Vom deutlich ungeübten, damals 17jährigen Drucker in gold u. schwarz in 50 Exemplaren gedruckt, letztes Blatt handschriftlich in rot numeriert.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Mierendorff, Carlo. Lothringer Herbst. 1918. 16 S., 5 (4 ganzseitige) OLinolschnitte (1 auf Umschlag) von Ludwig Breitwieser. Illustrierter OU. 575,00 EUR
1.Ausg. Raabe 209,2; ders., Ztschr.156,1; Lang 23. Auf Bütten gedruckt in 200 num. Expl.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Die Dachstube Darmstadt - Müller, Ernst. Das Bacchanal. 1923. (II,) 21 S., 6 ganzseitige OLithos von Jakob Kahn. OKt. (Kordelheftung). 600,00 EUR
1.Ausg. Raabe 214,2 (mit Abdruck des Nachworts dieser posthumen Veröffentlichung); ders., Ztschr.156,8; Lang 158. Druck in 150 num. Expl.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Petzet, Wolfgang. Der Vorläufer. Gedichte. 1924. 32 nn. S., 4 ganzseitige OLithos von Werner Heuser. OKt. 300,00 EUR
1.Ausg. der 1. eigenen Veröffentlichung des Verfassers. Raabe, Ztschr.156; ders., Ztschr.156,14; Lang 118. Druck in 150 num. Expl.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Schiebelhuth, Hans. Der Hakenkreuzzug. Neo-dadaistische Ungedichte. 1920. 14 nn. S., 4 handkolorierte ganzseitige OHolzschnitte (1 auf Umschlag) von Viktor Joseph Kuron. Farbig illustrierter OU. 1.275,00 EUR
1.Ausg. Raabe 263,3; ders., Ztschr.156,9; Lang 209. Druck in 500 num. Expl. 1 von 100 Expl. der Vorzugsausgabe mit handkolorierten Graphiken und Signatur des Autors.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Schiebelhuth, Hans. Der kleine Kalender. 1919.24 nn. S.+ 1 S. Anz., 5 ganzseitige Zeichnungen von J. W. Schülein. Illustrierter OKt. (Porträt des Autors von E. M. Engert). Qu.8°. 240,00 EUR
1.Ausg. dieser 12 Monatsgedichte. Raabe 263,2; ders., Ztschr.156,4; Lang 230. Druck in 300 num. Expl. Innendeckel mit eigenhändiger Widmung des Verfassers. Band stockfleckig, Deckelränder, Titel u. letzte Seite gebräunt.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Die Dachstube Darmstadt - Schnack, Anton. Der Abenteurer. 1919. 16 S.+ 1 S. Anz., 2 OHolzschnitte (1 auf Umschlag) von Hermann Keil. Illustr. OU. Qu. 4°. 650,00 EUR
1.Ausg. der 2. Veröffentl. des damals in Darmstadt tätigen Lyrikers. Raabe 266,2 (m.Abb.); ders., Ztschr.156,7; Lang 166 (m. Abb.). Umschlagränder lädiert u. innen mit Spuren alter Klebestreifen (teils durchschlagend).
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Die Dachstube Darmstadt - Schüler, Leonhard. Das Band. Fragmente. 1919. 16 nn. S., Bandillustration und 2 ganzseitige OLithos von Hermann Georgi. Illustrierter OKt. 325,00 EUR
1.Ausg. der Erstveröffentlichung d. Verf. Raabe 269,1; ders., Ztschr.156,4; Lang 81. Druck in 250 num. Expl. Rechte obere Ecke durchgehend geknickt.
Anbieter: Die Schmiede Tel: 0031 20 6250501 schmiede@xs4all.nl
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Doderer, Heimito von - Widmungsexemplar. Meine neunzehn Lebensläufe und neun andere Geschichten. Zum siebzigsten Geburtstag des Autors. Mit neunzehn Photographien und einer Schallplatte. München, Biederstein (1966). Erste Ausgabe. Quadrat.-8°. 90 S., 1 Bl. OPp. 380,00 EUR
Mit mehrzeiliger, vierfarbiger, eigenhändiger Widmung inkl. Signatur und Datierung ("im September 1966") von Heimito von Doderer verso Vortitel bzw. gegenüber vom Haupttitel. - Die in einer Tasche im hinteren Einbanddeckel eingesteckte Schallplatte mit Doderers Lesungen aus "Trethoven", "Das vergrabene Pfund" und "Tanz im Café Kratzki oder Die Fülle der Halbstarken". - Tadellos erhaltenes Exemplar mit vermutlich einer der letzten Widmungen des Autors, der im Dezember des gleichen Jahres verstarb.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Dorlandus, Petrus. Homulus. Comoedia in primis lepida & pia... Köln, Jaspar von Gennep, 1537. 8°. 52 Bll., mit 2 Textholzschnitten und 2 (1 fast ganzseitigen) Holzschnitt-Druckermarken. Halb-Leder um 1860 mit reicher Rückenvergoldung. 1.800,00 EUR
VD 16 D 1470 (nur 2 Nachweise in Köln und Eichstätt); Gatt. 28. Erster Druck im deutschen Sprachraum des von Petrus Diesthemius (latinisiert Dorlandus) in niederdeutscher Sprache verfaßten Stückes "Jedermann", das auf dem englischen "The Somonyng of Everyman" aus dem 15. Jahrhundert basiert. "Das englische moral play dramatisirt eine ihrem Ursprunge nach buddhistische Fabel, worin die guten Werke als die einzigen, noch im Tode treuen Freunde des Menschen dargestellt werden. Seine Genossen, seine Verwandten, sein Geld und Gut wollen ihn nicht begleiten, als Gott ihn durch den Tod zur Rechenschaft auffordert. Die guten Werke aber (oder die Tugend bei den Niederländern) rufen die getreuen Helferinnen Erkenntniß und Beichte herbei... So wenig wir von dem Originalwerke des Petrus D. auch wissen... ihm gebührt das Verdienst, den tiefsinnigen und fruchtbaren Stoff für die continentale Bühne gewonnen zu haben" (Scherer in der ADB). - Der Holzschnitt auf dem Titel verso seitlich angeschnitten, wenige zeitgenössische Marginalien und Unterstreichungen, kaum fleckig. Der hübsche Einband beschabt, dennoch dekorativ.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Dumas fils, Alexandre. Hs. Brief (undatiert) mit eU. 1 1/2 S., gef. Bl. 200,00 EUR
An einen Literaten (Calderon-Übersetzer), dem er ein Exemplar seines Theâtre complet übersendet. "[...] Il contient cette préface un peu chaude de ton dont j`ai en l`honneur de vous entretenir. il y a lá un procédé rabelaisien qui ne convient peut être pas à toutes les oreilles, mais quand on veut brûler je crois qu`il faut que le fer soit rouge [...]. Der französische Schriftsteller Alexandre Dumas fils (1824-1895) erlangte neben seinen Theaterstücken großen Erfolg mit seiner Kameliendame.
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Eco, Umberto, Schriftsteller (1932-2016). Typoskript (Nadeldrucker) mit eigenh. Korrekturen, Widmung und U. Ohne Ort, 15. VIII. 1986. Fol. 2 Seiten auf 2 Blättern. 800,00 EUR
"Il nome della rosa (a Praga)". Artikel aus Ecos berühmter Kolumne für die Zeitung "L`Espresso", die unter dem Titel "La bustina di Minerva" (dt. Streichholzbriefe) erschien. - Der Artikel handelt von den Übersetzungen des Erfolgsromans "Der Name der Rose" in Sprachen von "Ostblockstaaten", etwa Serbokroatisch, Slowenisch oder eben Tschechisch. Der Roman enthielt eine Stelle über Prag, die man in der Übersetzung streichen wollte, was Eco ablehnte. Daran knüpft seine amüsante Betrachtung an, ein Meisterwerk des Feuilletons. - Sehr selten.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Edschmid, Kasimir / Pinner, Erna. Luxushunde, mit zehn Original-Radierungen von Erna Pinner. Gedruckt und verlegt im Darmstädter Verlag Darmstadt, 1927. 29,4 x 20,3 cm, 21 (1) Seiten, Doppenbögen, Original-Halbpergamentband mit montiertem Titelschildchen auf dem Vorderdeckel, (etwas fingerfleckig, Hinterdeckel lichtrandig). >Dieses Buch wurde in einer eimaligen Auflage von 125 numerierten und signierten Exemplaren auf der Handpresse von J. Würth zu Darmstadt hergestellt. Dieses Exemplar trägt die Nummer: [handschriftlich] -71-, [Signaturen von Erna Pinner und Kasimir Edschmid]. 280,00 EUR
Anbieter: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Eliot, Thomas Stearns, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1888-1965). The Family Reunion. (Third impression). London, Faber & Faber, 1947. Gr.-8°. 136 S. OLwd. 900,00 EUR
Vorsatzblatt mit eigenh. Widmung und U. des Verfassers "to | Dr. Dietrich Bischoff | with the author`s compliments | T. S. Eliot | 25. III. 48." - Der Widmungsträger hat im März 1948 eine Übersetzung von T. S. Eliots "Der Mord im Münster" veröffentlicht (Die Sammlung; Göttingen, III, 1948, S. 10-22). - Mit einigen Bleistifteintragungen.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Fechenbach, Felix. Mein Herz schlägt weiter. Briefe aus der Schutzhaft. [Herausgegeben von Walther Victor]. Vorwort von Heinrich Mann. St. Gallen, Kultur-Verlag 1936. 24 x 17 cm. 63, (1) S. mit fotografischen Abbildungen, OKarton mit fotografischem Schutzumschlag. 140,00 EUR
Deutsches Exilarchiv 1322; Zenker II, 732. - Erste Ausgabe, selten. Ungewöhnlich gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Florian, Pierre Claris de. Fables choisies illustrées par des artistes Japonais sous la direction de P. Barboutau Tokio. 2 Serien in 1 Bd. Mit zus. 2 Titeln und insges. 28 doppelblattgr. Farbholzschnitten. Exemplaire de luxe: Eines von 200 Exemplaren auf Japanpapier Ho-Shu. Paris, Libr. Marpon & Flammarion (ca. 1900). Blockbuch mit je 26 S., inkl. Titel u. Impressum. Handgebundener bordeauxroter Maroquin-Ledereinband mit reicher RVergoldung (21x15,5 cm). Auf dem Vorderdeckel große abgeschrägte, mehrfarbige Lederintarsie mit Pflanzen, Vögeln, Fischen und Schmetterlingen. Farbige Vorsätze aus Kleisterpapier. - Außergewöhnlich dekoratives Exemplar in sehr gutem Zustand. 850,00 EUR
Europäische Fabeln interpretiert durch die japanischen Künstler Ka-no Tomo-nobou - Kadji-ta Han-ko u. Kou-bo-ta To-sui.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Frisch, Max - signiert. Jürg Reinhart. Eine sommerliche Schicksalsfahrt. Roman. Stuttgart u. Berlin, DVA 1934. Erste Ausgabe. 8°. 242 S., 1 Bl. OLn. 240,00 EUR
Erste Buchveröffentlichung des Autors. Von Max Frisch auf dem vorderen freien Vorsatz eigenhändig signiert und datiert ("21. XI. 81"). Einband stellenw. lichtrandig sowie an den Ecken gering bestoßen und auf dem Hinterdeckel etwas fleckig. Sonst gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Gautier, Théophile. Emaux et camées. pp 106, Paris, Eugène Didier 1852. Édition originale/Erstausgabe. 875,00 EUR
Wunderschöner Halbledereinband von Devauchelle (signiert). Original Vorder- und Hinterdeckel liegen bei. Wenige Altersspuren. Kongenial gebunden, ein dem Titel des Werkes gerecht werdendes bibliophiles Schmuckstück.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Gautier, Théophile. La comédie de la mort. Pp 375, Paris, Desessart 1838. Édition originale/Erstausgabe. 875,00 EUR
Frontispiz. In einem wunderbaren signierten Halbledereinband im Stil der Epoche von Devauchelle, Paris. Innen makellos, vermutlich gewaschen.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Gelbke, Georg / Bieger, Kurt. 1918, ca. 25 x 20 cm, 8 Seiten Text (Blätter unaufgeschnitten), 8 ganzseitige schwarz-weiss Abbildungen auf Kunstdruckpapier, Original-Klammerheftung, geringe Gebrauchsspuren. 150,00 EUR
Anbieter: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

George, Stefan. Die Bücher der Hirten- und Preisgedichte · der Sagen und Sänge · und der hängenden Gärten. Bln., im Verlage der Blätter für die Kunst 1895. 110(2) S. Gelbes Leder d. Zt. mit 4 falschen Bünden (Deckel etwas fleckig). 1.200,00 EUR
Erste Ausgabe. Landmann 62. Wilp./G. 6. - Eines von nur 200 Exemplaren (!) auf leicht gelblichem Bütten, gedruckt bei F. Cynamon, Berlin, erschienen im Dezember 1895. Auch noch bei diesem vierten Buch Georges ist die Öffentlichkeit praktisch ausgeschlossen, auch wenn die Auflagenzahl sich gegenüber den ersten 3 Bänden verdoppelt hat. Erst im Jahr 1899 (Ende 1898) erschienen die ersten öffentlichen Ausgaben seiner Bücher im Verlag Bondi. - Ein Teil der Gedichte war bereits in den Blättern für die Kunst erschienen und trägt nun die gedruckte Widmung "Seien diese seiten mit den namen dreier dichter geschmückt: Paul Gerardy, Wenzeslaus Lieder, Karl Wolfskehl, München 1894/95". - Orient, die "sinnliche Gewalt des Ostens" durchlebt und aus dem rein historischen Stoff das Ewige gezogen. Bernhard Zeller fast im Marbacher Katalog zum 100. Geburtstag Georges zusammen: "Diese geschichtlichen Geistesräume geben George die Möglichkeit, nach dem Denken und Dichten in `fremdem Sprachstoff` mit verschiedenen Stilen zu spielen, um auf den eigenen hinzuarbeiten. Was dabei entsteht, sind `spiegelungen einer seele die vorübergehend in andere zeiten und örtlichkeiten geflohen` war." - Minimal stockfleckiger Titel, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar dieses Rarissimum der frühesten George-Titel!
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Goethe, Johann Wolfgang von. Das Römische Carneval. München, Recht, 1922. 1.200,00 EUR
4° (26 x 20,5 cm). 65 Seiten, 20 handkolorierte Tafeln. Prachtvoller signierter Meistereinband von A.M.Hochmann/Chemnitz. Ganzpergamentband (Kalb antik) in Blockbuchbindung auf durchgezogenen Pergamentriemen mit filigraner Deckelillustration in Handvergoldung und mehrfarbigen Lederauflagen. Vorsatz aus hübschem handgefertigtem Buntpapier. Goldgeprägte Stempelsignatur am hinteren Deckel. Aufwändige kunsthandwerkliche Arbeit. - Tadellos erhaltenes Exemplar. - Bibliophile Luxusausgabe in 1000 Exemplaren auf Büttenpapier. Beiliegend in Kopie ein Artikel von Georg Witkowski über den Einbandkünstler A.M.Hochmann (aus: Zeitschrift für Bücherfreunde CVII, 1925).
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Goethe, J.W. v. Werke. Hrsg. v. E. Merian/Genast. 12 Bände in 6. Basel, Birkhäuser, 1944. Rote, signierte Maroquin-Meistereinbände des Atelier Stemmle, mit reicher Deckel- und Rückenvergoldung. Goldgeprägter Rückentitel, Inhaltsangabe, und Bandzahl. Kopfgoldschnitt Reiche Innenkantenvergoldung. In 3/4 Leinenschuber ausgelegt mit Veloursleder. Deckel aufklappbar. Rücken leicht verblasst. 1.080,00 EUR
Bibliophile Prachtausgabe in Meistereinbänden des Atelier Stemmle, Zürich.
Anbieter: Falk + Falk Tel: 0041 44 4201830 judith_falk@hotmail.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Grandville. Un Autre Monde. Transformations, visions, incarnations, ascensions, locomotions, explorations, pérégrinations, excursions, stations.... et autres choses. Paris, H.Fournier, 1844. Groß-8°. Frontispiz, 2 nn. Bl., 295 S., mit 36 kolorierten Holzstichtafeln und zahlreichen teils ganzseitigen Textholzstichen von Grandville. Halbleder der Zeit mit Rückentitel, Goldschnitt (Rücken unterlegt, Ecken und Kanten bestoßen). 720,00 EUR
Erste Ausgabe. Sander 214; Vicaire III, 132; Caillet II, 4482. Eines der letzten und berühmtesten Werke des französischen Illustrators. Der Text zu den grandiosen surreal-skurrilen Bildern wurde von Taxile Delord nachträglich dazu geschrieben. Absurde Geschichte dreier Hauptpersonen die sich einzeln durch Raum und Zeit bewegen und am Ende der Geschichte wieder aufeinandertreffen, um der Welt gemeinsam mit einer Art dampfangetriebener Arche Noah zu entfliehen. 1963 schuf Max Ernst eine Lithographie zu einer Neuausgabe der "Neuen Welt" von Grandville. - Etwas braun- und fingerfleckig, Innengelenk geklebt.
Anbieter: Tresor am Römer Tel: 069 281248 Mobil: 0173 1079467 info@tresor-am-roemer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Grass, G. In Kupfer auf Stein. Göttingen, Steidel Verlag, 1986. 4°. 268 (4 ) S., doppel- und dreispaltiger Druck mit einer signierten und nummerierten Original-Radierung in Deckellasche, 280 beschriebenen, abgebildeten Graphiken, davon 228 Radierungen und 52 Lithographien. Illustrierter Halbleinenband mit Deckel- und Rückentitel. 180,00 EUR
Vorzugsausgabe mit der beigelegten Originalradierung "Ratte" signiert und nummeriert von Günther Grass. (Format 6,3 : 19,9 cm, Blattformat 16,7 : 24,8 cm.). - Werkverzeichnis seiner Arbeiten von 1972-1986. Sehr guter Zustand.
Anbieter: Falk + Falk Tel: 0041 44 4201830 judith_falk@hotmail.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Guilmin, Yvette. Poèmes et Chanson des Prisonnières. Illustrations de Polly Maréchal, Toutes Deux Comdemnées à Mort. Namur, Jacques Godenne, 1946. 240,00 EUR
8° (22 x 16 cm). 48 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen, deren Anmut in schmerzlichem Kontrast zu der Brutalität des Dargestellen steht. Illustrierte Originalbroschur. - Sehr gut erhaltenes Exemplar mit leichten Alterungsspuren. Titelblatt mit handschriftlicher Widmung der Illustratorin (oder ihrer gleichnamigen Tochter): With love + heart-felt thanks from Elsie. E. Maréchal. - Erste Ausgabe. Obgleich zum Tode verurteilt, überlebten die Dichterin und die Illustratorin, die der belgischen Résistance angehörten. Weitere Informationen zur Autorin waren für uns nicht zu bibliographieren. Die in England geborene und mit einem Belgier verheiratete Illustratorin Elsie Mary "Polly" Maréchal (1894-1969) gehörte zu den Gründerinnen des Réseau Comète, eines Netzwerks der belgischen und französischen Résistance im Zweiten Weltkrieg, das alliierten Soldaten half, aus den von deutschen Truppen besetzten Gebieten nach Großbritannien zurückzukehren. Sie wurde 1942 verhaftet und zusammen mit ihrer Tochter ins Gefängnis Saint-Gilles in Brüssel, in die Konzentrationslager Mauthausen und Ravensbrück und schließlich ins Zuchthaus Waldheim/Sachsen verbracht.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hamsun, Knut. Mysterien. Köln & Paris, Verlag von Albert Langen, 1894. Einzige autorisierte Übersetzung aus dem Norwegischen von M. von Borch. 2.300,00 EUR
Auf Titelblatt signiert und gewidmet (1896). - Halbleder. An den Rändern leicht bestoßen. Schönes Exemplar.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Hans Sachs im Gewande seiner Zeit oder Gedichte dieses Meistersängers in derselben Gestalt, wie sie zuerst auf einzelne, mit Holzschnitten verzierte Bogen gedruckt, vom Bürger und Landmann um etliche Kreutzer gekauft, an die Wände und Thüren der Wohnstuben geklebt, und auf diese Weise überall unter dem deutschen Volke verbreitet worden sind. Dem Andenken der freyen Reichstadt Nürnberg gewidmet. Mit 24 großen von den alten Originalstöcken gedruckten Holzschnitten. Gotha, In der Beckerschen Buchhandlung 1821. Gr.-Fol. XXVII numm. Bll., davon 3 gefaltet, OBrosch. In einer besonders angefertigten rotbraunen Flügelmappe zum Schutze eingelegt, auf dem VDeckel in großen goldgeprägten Lettern mit Vignette "Hans Sachs". Mit Ex Libris "Moriz R. v. Gruenebaum" (österreichischer Adliger, der 1942 im Konzentrationslager Theresienstadt ums Leben kam). [Mappe etw. berieben u. bestoßen, Schließbänder fehlen, Blätter an den Rändern etw. gedrückt] - Ansonsten gut erhalten. - Sehr selten in dieser Form. 800,00 EUR
Erste und einzige Ausgabe - die Blätter erschienen einzeln als Flugschriften und wurden auf Jahrmärkten usw. verkauft. Der Herausgeber R. Z. Becker schreibt im "Vorbericht": "Da nun alte Abdrücke derselben nur in großen Kupfer- und Holzschnitt-Sammlungen als Seltenheit noch angetroffen werden: so habe ich geglaubt, einen nicht unbedeutenden Beytrag zur Bildungsgeschichte der Deutschen zu liefern, wenn ich diese Holzschnitte, mit den dazugehörigen Gedichten, ganz in derselben Gestalt, wie sie zuerst erschienen sind, durch neue Abdrücke vervielfältigen ließ. Denn diese Bilderbogen verdienen nicht bloß als Ueberbleibsel der alten Formschneidekunst erhalten und vor gänzlicher Vergessenheit gesichert zu werden, sondern auch als eines der wirksamsten Mittel, wodurch im 16ten Jahrhundert sittliche und religiöse Aufklärung unter den niedern Volksklassen verbreitet, und namentlich der so schnelle Fortgang der Religion- und Kirchenverbesserung Luthers in Deutschland befördert wurde."
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hebbel, Friedrich. Maria Magdalene, Ein bürgerliches Trauerspiel in drei Akten. Nebst einem Vorwort betreffend das Verhältnis der dramatischen Kunst zur Zeit und verwandte Punkte. Hamburg bei Hoffmann und Campe 1844. Erste Ausgabe. 480,00 EUR
7 nicht nummerierte Seiten, XLVII, 126 S. Halbleder mit goldgeprägtem Rücken, kleines Schild mit Zahl (426) auf dem inneren Hinterdeckel. Innen makellos. Auf zweitem Vorsatz die Buchstaben R. S. (nach Aussage des Vorbesitzers die Initialen Robert Schumanns.)
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Heine, Heinrich. Gespenstische Balladen. Berlin, Propyläen, 1924. 92 SS., 2 Bll., mit sign. radierter Titelvignette u. 10 ganzseitigen sign. Radierungen von H. Steiner-Prag. Gr.-4°, roter Orig.-Halblederband mit reicher Rückenvergoldung, schwarzem, goldgepr. Rückenschildchen, Kopfgoldschnitt. Deckel mit Kleisterpapier bezogen. An Kanten und Ecken das Leder minimal berieben. Deckel etwas aufgestellt. 1.400,00 EUR
Wilhelm/G. 109; Schauer II, 94. - Eines von 200 Explrn. auf Bütten, alle Radierungen und Druckvermerk signiert, dieses Exemplar wurde nicht nummeriert. Sauber, jedoch alle Radierungen mit schwachem Abklatsch auf der Gegenseite.
Anbieter: Zipprich Dieter Tel: 0951 50993200 antiquariat.zipprich@freenet.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hesse, Hermann. Brief mit eigenh. Unterschrift "Ihr H. Hesse" auf Hesses Briefbogen mit halbseitiger SW-Reproduktion (Tessiner Häuser) "Nach einem Aquarell von Hermann Hesse". An die Hamburger Schriftstellerin Hanna Roehr. [Herbst 1950]. 1 Seite. 20,9 x 14,7 cm. 180,00 EUR
"Ich kann nicht mehr, wie ich möchte, die Kräfte sind nicht mehr da ... Wir haben trotz allem eine kleine Feier gehabt, mit Bäumchen und Gaben, nur wir zwei und die Köchin, eine Ungarin ..." - Zu Versandzwecken gefaltet. Auf der Rückseite des Briefs die maschinenschriftl. Adresse der Empfängerin. - Beiliegt ein von fremder Hand adressiertes Briefkuvert (Poststempel: Erlangen, 21. 12. [19]50) an Hanna Roehr, Hamburg-Nienstedten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hesse, Hermann. Der Schlossergeselle. (Geschrieben im Jahr 1905). [Basel], (National-Zeitung 1953). 21 x 14,8 cm. 4 ungez. Seiten. 180,00 EUR
Mileck III, 219; WG² 418. - Erste Einzelausgabe. Separatdruck aus der National-Zeitung Nr. 39 vom 24./25. Januar 1953. Zu Versandzwecken gefaltet, gut erhalten. - Auf dem Titel eigenh. Eintrag: "Gute Wünsche zum 26! HH."
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hesse, Hermann. Kleiner Knabe. (Hat man mich gestraft...). (April 1960). Originaltyposkript auf Dünndruckpapier. 12 Zeilen. Mit eigenh. Gruß: "HH grüsst herzlich". Ca. 19,4 x 13,7 cm. 1 Blatt. 190,00 EUR
Vgl. Mileck V, D 723. - Gut erhalten. - Beiliegend das an Hanna Roehr adressierte Briefkuvert (Poststempel: 17. XI. [19]60).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hesse, Hermann. Lej Nair (Kleiner Schwarzsee im Engadin) "Hinter strengem Felsenriegel ..." (Sils Maria, August 1961). Typoskript mit eigenh. "Gruss von HH". 17 Zeilen. 19 x 14 cm. 1 Blatt. 180,00 EUR
Mileck V, D 731. - Erstabdruck der dritten Version in No. 3208 der Neuen Zürcher Zeitung, am 3. September 1961. - Auf der Rückseite des Blattes die Empfängeradresse (H. Roehr, Hamburg-Nienstedten).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hesse, Hermann. Porträtfoto. Brustbild (1950). 12,3 x 8,2 cm. 180,00 EUR
Kaum bekanntes Porträt des lächelnden Dichters an der Hausmauer. Mit eigenh. Monogramm "H." und Datierung "1950". - Sehr gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hesse, Ninon. Brief mit eigenh. Unterschrift an die Hamburger Schriftstellerin Hanna Roehr. Montagnola, 13. November [19]47. 2 Seiten. 29,7 x 21 cm. 180,00 EUR
Ausführlicher und persönlichen Brief vom 13. November [19]47 an die Schriftstellerin Hanna Roehr, Hamburg-Nienstedten. - U. a. über die bevorstehende Führerscheinprüfung, ihre Tätigkeit in der Zentralbibliothek Zürich und ein Treffen mit Thomas und Katia Mann. - In einem eigenh. adressierten Briefkuvert (Poststempel: Montagnola, 27. XII. [19]47).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Heym, Georg. Umbra vitae. Nachgelassene Gedichte. Mit 47 Original-Holzschnitten von Ernst Ludwig Kirchner. München, Kurt Wolff Verlag, Druck Spamersche Buchdruckerei Leipzig. 1924, 23,2 x 16 cm, [4], 62 [6] Seiten. Farbige Vorsätze. Titelholzschnitt. Farbig illustrierter Original-Leinenband. Geringe Gebrauchsspuren. Innen winzige Fleckchen. Insgesamt ein gutes Exemplar. Eines von 500 (GA 510) nummerierten Exemplaren der Normalausgabe. 12.000,00 EUR
Dube 759-807. - Andel 22. -Artist and the Book 142. - Göbel 624. - Jentsch 152. - Lang² 175. - Papiergesänge 45. - Rifkind coll. 1474. - Reed 104. - Schauer II, 119.
Anbieter: Stader Kunst-Buch-Kabinett Tel: 04141 777257 staderkunstbuchkabinett@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Homer. Homerou poiesis. Ilias; Homerou poiesis. Odysseia. (Gr.) 2 Bde. München, Bremer Presse 1923-1924. Opgmt (Frieda Thiersch) Folio. 1.800,00 EUR
Lehnacker 15 u. 16 -;Rodenberg 58,15 u. 16. "...eine Homeredition, wie sie, als Buchdruckwerk eingeschätzt, seit der Editio pinceps in solcher Vollkommenheit noch nicht erreicht worden ist" (G. A. E. Bogeng) Einbände minimal fl., Hinterer Deckel jeweils mit kleiner Schabstelle. Schönes Exemplar.
Anbieter: Krüger Stefan Tel: 0221 2585968 antiquariatkrueger-koeln@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Homer. Ilias. [und] Odyssee. Bremen, Bremer Presse, 1923-24. 4°. 486 nn. S.; 372 nn. S. 2 Pergamentbände von Frieda Thiersch (monogr. F.Th.) mit fünf durchgezogenen Bünden, vergoldeten Rückentitel und Fileten auf Rücken und Deckel, Kopfgoldschnitt. 1.600,00 EUR
Lehnacker 15 u. 16. Nr. 191 von 615 Exemplaren. Die Edition gilt als die schönste Homer-Ausgabe. Ausstattung Anna Simons. Ilias: "... rings mit Geschrei nun/ Schwammen sie hierhin und dorthin, umgedreht in den Wirbeln [...] Aber der göttliche Held ließ dort die Lanz` an dem Ufer,/ Auf Tamarisken gekehnt, und stürzte sich, stark wie ein Dämon,/ nach ..."; Odyssee: "... Tu nur, was ich dir sage; du scheinst mir nicht unverständig./ Ziehe die Kleider aus und lasse das Floß in dem Sturme/ Treiben; spring in die Flut und schwimme mit strebenden Händen/ An der Phäaken Land...".
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hugo, Victor. Le Retour de l`Empereur. pp 30, Paris, Delloye 1840. Édition originale/Erstausgabe. Angebunden: Forster, Charles: La Tombe de l`Empereur, pp 45, Paris, Brockhaus et Avenarius 1840, Édition originale/Erstausgabe. 495,00 EUR
Titelvignette. Neues Halbleder. Titel goldgeprägt auf Rücken. Innen makellos, vermutlich gewaschen. Rarissimum.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hugo, Victor. Les Orientales. pp XI , 422, Paris, Charles Gosselin, Hector Bossange 1829. Édition originale/Erstausgabe. 1.250,00 EUR
Frontispiz (Claire de Lune), Titelillustrat (Les Djinns). Gewaschenes Exemplar, neu gebunden von Devauchelle. Makelloses Exemplar der ersten Bindung ohne Auflagenhinweis. Le faux-titre porte: Œuvres de Victor Hugo. Sans mention d`édition, ce qui est très rare. L`ouvrage est illustré d`un frontispice et d`une vignette sur le titre, l`un et l`autre d`après Boulanger. Ouvrage rare en bel état, un des chefs-d`oeuvre de Victor Hugo. "Tiré à 1250 exemplaires répartis en quatre éditions fictives, les trois dernières portant : troisième, quatrième ou cinquième édition. Celles-ci se payent beaucoup moins cher que la première, qui sans mention d`édition, tirée à 300 exemplaires environ, est assez recherchée."
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Hugo, Victor. Les Orientales. pp XI, 422, Paris, Charles Gosselin, Hector Bossange 1829. Cinquième Édition (Édition originale/Erstausgabe, vierte Bindung). 475,00 EUR
Le faux-titre porte: Œuvres de Victor Hugo. Cinquième edition. Tiré à 1250 exemplaires répartis en quatre éditions fictives, les trois dernières portant : troisième, quatrième ou cinquième édition. Die Angabe auf dem Titel "Tome III" bezieht sich auf die Kombination mit zwei anderen bei Bossange erschienenen Bänden zu dem dreibändigen Werk: "Victor Hugo, Odes et Ballades". Original Kathedralen-Einband, gering bestoßen, leicht fleckig. Im Inneren erste Seiten mit Wasserrand, Seiten leicht gebräunt und stockfleckig. Insgesamt wohlerhaltenes und schön gebundenes Exemplar.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Ivnev, Evangulov and others. Campfire. Poems. Vladikavkaz, Terkavtsentropechat, 1920. 3.450,00 EUR
Inscribed by Evangulov to the artist of the striking cover, Ivanov. A remarkable example of Silver Age poetry and provincial publishing during the Civil War; of great rarity: only two copies traced. Complete description kindly provided on request.
Anbieter: PY Rare Books Tel: 0044 7706 587491 Py@PYRareBooks.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

vergrößern

Jörg, Ingrid. Drei Dichter und die Löwenzahnwiese. [Text:] Reiner Kunze. Berlin 1971. 28,2 x 28,4 cm. 9 Doppelblätter mit 8 (3 doppels.) blattgroßen fünffarbigen Original-Linolschnitten, OPp. (nur sehr leicht bestoßen) mit Farblinolschnitt auf dem Vorderdeckel. 490,00 EUR
Spindler 86/33. - 33. Druck. Eins von 50 handschr. nummerierten Exemplaren. Der Druckvermerk von Ingrid Jörg signiert. Titel und Schlussseite leicht fleckig, schönes Exemplar.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Jünger, Ernst, Schriftsteller (1895-1998). Sämtliche Werke. 18 Bde. Stuttgart, Klett-Cotta, 1978-83. Gr.-8°. OLwd. mit Original-Schutzumschlägen. 680,00 EUR
Zweite, vollständigste Gesamtausgabe und zugleich Ausgabe letzter Hand. - Vortitel von Bd. I mit eigenh. Widmung und U. des Verfassers: "Joachim Hillger | mit guten Wünschen | zum Neuen Jahre | 1981 | Ernst Jünger | Ludwigsburg, | den 4. 1. 1981." - Hillger gehörte wie Jünger zu den Beiträgern des Sammelwerks "Die Käfer Baden-Württembergs." - Es erschienen später noch 4 Supplementbände. - Des Coudres M. A 1. - Exlibris.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Jünger, Ernst. In Stahlgewittern. Ein Kriegstagebuch. 18.Auflage. Berlin, Mittler, 1937. 250,00 EUR
8° (21,5 cx 15 cm). 320 Seiten. Geschmackvoll gestalteter, bibliophiler Handeinband. Halbfranzband in weinrotem Oasenziegenleder auf 4 Bünden mit leuchtend rot geprägtem schwarzem Lederrückenschild. Handumstochene Kapitale, lederverstärkte Innengelenke. Überzug aus hübschem handgefertigtem Buntpapier. Spiegel mit silbern handbemaltem Roma-Bütten ausgekleidet. Präzise kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. - Wenige Seiten minimal fleckig, sonst tadellos frisches Exemplar. Ungelesen.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Kaleko, Mascha. Verse für Zeitgenossen. Cambridge (Mass., USA), Schoenhof 1945. Erste Ausgabe. 8°. 63 S. OLn. mit Orig.-Schutzumschlag (Photo-Portrait der Autorin). 320,00 EUR
Deutsches Exil-Archiv 2783. - Dritte Buchveröffentlichung der Autorin und erste im Exil. - Mit dem selten Schutzumschlag, dieser mit kleinen Rand- bzw. Eckfehlstellen und etwas bestoßen. Exlibris (Abraham Frank) auf dem Innendeckel. Stellenweise etwas stockfl., sonst gut erhalten.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Keach, Benjamin. Die Reisen der wahren Gottseeligkeit auf Erden. Vom Anfange der Welt her bis auf den heutigen Tag, in einer anmuthigen Allegorie oder verblümten Rede, vormahls im Jahr 1683 […] in Englischer Sprache beschrieben. Nun aber […] ins Hochdeutsche übersetzet und zu gemeiner Erbauung im Christenthum herausgegeben von Christoph Matth. Seidel. Berlin / Halle, Waisenhaus, 1718. 16°. Mit gefalt. gestoch. Frontispiz. 10 Bl., 378 S., 3 Bl. Pgt. d. Zt. 600,00 EUR
Erste Ausgabe. - Beigebunden: Ders. Die Reisen der Gottlosigkeit, welche […] 1684 […] in Englischer Sprache beschrieben, nun aber […] übersetzet und […] heraus gegeben hat Christoph Matthaeus Seidel. Halle, Waisenhaus, 1721. Mit gefalt. gestoch. Frontispiz. 10 Bl., 417 S. - Einzige Ausgabe. - Jöcher/Adelung III, 144. MacKenzie 1151 und 1152. - Gestempelt.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Kramer, Theodor - mit Autograph. Mit der Ziehharmonika. Gedichte. Wien, Gsur u. Co. 1936. Erste Ausgabe. 8°. 176 S., 1 (w.) Bl. sowie 5 Tafeln mit Holzschnitt-Illustrationen von A. Groß. Illustr. OPp. mit illustr. Orig.-Schutzumschlag. 480,00 EUR
Letzte Buchveröffentlichung vor dem Exil. - Erstes (w.) Bl. mit einmontierten, eigenhändigen Adressierungen (Empfänger, Absender) eines Briefumschlags des Autors (1897-1958) an den Schriftsteller Georg Schneider (1902-1972) in München. Der dazugehörige maschinenschr. Brief mit eigenhändiger U. vom 05. August 1956 (Quer-8°, ¾ S.) lose beiliegend: "(...) Der Verlag Otto Mueller Salzburg wird "Ausgeaehlte [sic] Gedichte von mir unter dem Titel "Vom schwarzen Wein" Mitte September herausbringen (...) Glauben Sie, dass der Muenchener Rundfunk aus dem Band senden wuerde? (...)". - Der Schutzumschlag schwach fleckig und an den Rändern etwas bestoßen. Gut erhaltenes, sauberes Exemplar. - Kramer konnte 1939 u. a. auf Intervention Thomas Manns nach England emigrieren und fristete dort bis zu seiner Anstellung als Bibliothekar in Guilford bei London im Jahr 1943 ein trostloses Dasein. Ein halbes Jahr nach seiner Rückkehr nach Österreich im Jahre 1957 starb er nach einem Schlaganfall.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Kutter, Markus. Schiff nach Europa. Teufen, Verlag Arthur Niggli, 1957. Synthetischer Roman, geschrieben 1954-1956, optisch organisiert von Karl Gerstner. 213 S. Erstausgabe, OLeinen mit SU. 1.700,00 EUR
Markus Kutters Roman ist "durch seine auf den Text abgestimmte Typografie als Meilenstein der Schweizer Buchgestaltung anzusehen." 1957 als Schönstes Schweizer Buch ausgezeichnet. - Sehr gutes Exemplar, Umschlag gebräunt, innen makellos.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Kyser, Hans - Oppler, Ernst. Tango Argentino. Mit 10 [signierten] Radierungen von Ernst Oppler. Eigenbrödler Verlag, Berlin Ohne Jahr (ca. 1925). 32 (1, 3) S. und 10 Blatt mit den Original-Radierungen und den Seidenhemdchen. 4° (26,5 x 19 cm). Einmalige Auflage von 550 (nummerierten) Exemplaren. Dieses Exemplar trägt die Nummer 8. Im Impressum vom Dichter und vom Künstler signiert. Goldgeprägter Original-Ledereinband auf vier Bünden. Kopfgoldschnitt. Lesebändchen. Pressendruck auf unbeschnittenem Büttenpapier. 350,00 EUR
Der grüne Ledereinband ist am Rücken leicht aufgehellt und an den Kanten ein wenig berieben. Insgesamt sehr schönes Exemplar. - Hans Kyser, Romancier, Dramatiker, Kriegsberichterstatter, Verleger und Filmschaffender, schrieb 1925 das Drehbuch zum ersten deutschen Tonfilm "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern"und widersteht als Drehbuchautor des "Faust" von Friedrich Wilhelm Murnau bis heute dem Vergessenwerden.
Anbieter: Wilder Joachim Tel: 0511 452000 info@antiquariat-wilder.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Lasker-Schüler, Else. Ein Stern in meinem Schoß. Sechs Liebesgedichte verziert mit farbigen Collagen von Hans Witte. Hameln, Edition Einstein/Hans Witte, 1996. 750,00 EUR
2° (41,5 x 29,5 cm). 29 Blatt mit 5 ganzseitigen farbigen Original-Collagen. - Reliefierter Bütten-Einband mit Original-Collage und Kordelheftung. - Hinterer Deckel minimal fleckig sonst tadellos. - Typographisch ausgefallener, seltener Handpressendruck in 20 Exemplaren auf Büttenpapier. - Federleichtes Künstlerbuch im Folio-Format.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Leon, Donna, Schriftstellerin (geb. 1942). Eigenh. Albumblatt mit U. Ohne Ort und Jahr, Ohne Ort und Jahr [Sta. Maria im Münstertal, ca. 2008]. Gr.-8°. 1 Seite. Unter Passepartout und Glas gerahmt. 1.200,00 EUR
"How happy we will be | If the gods are gracious | And bless our love with children | With darling little children. || Welche Freude wird das sein, | Wenn die Götter uns bedenken, | Unser Liebe Kinder schenken, | So liebe kleine Kinderlein! || Die Zauberflöte [...]" - Der Text bildet das Motto zu "Suffer the Little Children" (Dt.: Lasset die Kinder zu mir kommen). - Die deutsche Ausgabe dieses Buches liegt bei: Titelblatt mit eigenh. Signatur "Donna Leon". - Sehr selten, da Donna Leon bekanntlich so gut wie niemals längere Autographenwünsche erfüllt. Die Provenienzgeschichte wird dem Käufer mitgeteilt.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Lessing, Gotthold Ephraim. Emilia Galotti. Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen. Für das k.k. Hoftheater. Wien, Joh. Bapt. Wallishauser. 1802. 112 S. 17 x 10 cm. Zeitgenössische illustrierte Büttenbroschur mit floralen und heraldischen Motiven. 150,00 EUR
Frühe Textausgabe des bedeutenden Dramas. - Einband mit Gebrauchsspuren, Papier altersbedingt gebräunt, Deckel recto.mit Besitzvermerk.
Anbieter: Drescher Olaf Tel: 030 8016591 mail@antiquariat-drescher.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Loti, Pierre. Madame Chrysanthème. Paris, Collection Marpon, 1921. 3 weiße Bll., 8 n.n. Bll., III, 338 SS., 3 Bll. und 30 Original-Holzschnitte von A. Roubille hors texte. Kl.-4° (ca. 21 x 17 cm), Leder der Zeit, Kopfgoldschnitt, marmorierte Vorsätze. 950,00 EUR
Exemplaire No 779 (de 1100) sur Vergé d´Arches. In einem roten Maroquin-Meistereinband im Art Deco von René Kieffer (mit dessen Firmen-Schildchen auf dem Vorsatzblatt verso). Mittige, reich goldgeprägte, wabenartig angeordnete Sechsecke bilden auf den Deckeln ein großformatiges, leuchtendes Goldfeld. Der Rücken mit goldgepr. Titel. Einband vereinzelt leicht gedunkelt, am Hinterdeckel im Gold leichter Kratzer. Die Orig.-Broschurdeckel mit eingebunden. Guter Zustand, die Radierungen kräftig.
Anbieter: Zipprich Dieter Tel: 0951 50993200 antiquariat.zipprich@freenet.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Lüttgen, Hans Heinz - Lohmar, Heinz. Versunkene Nacht. Ausgewählte Gedichte von Hans Heinz Lüttgen, mit Steinzeichnungen von Heinz Lohmar. Kölner Privatdruck. Graphische Kunstanstalt Fritz Elsner, Köln. Ohne Jahr (ca. 1927). Handschriftlich als Nr. 96 numeriert und von Lohmar gewidmet und signiert. 41 S., 4° (27,5 x 22 cm). Marmorierter Papp-Einband. Mit neun ganzseitigen Lithographien, von denen acht handkoloriert wurden. Pressendruck auf unbeschnittenem Papier. 380,00 EUR
Einband am Rücken nur sehr leicht bestoßen. - Lüttgen (1895 - 1976), als Architekt Vertreter des Neuen Bauens, arbeitete auch als Innenarchitekt und Künstler. Seine Siedlungsbebauung in Riehl, die Wuppertaler Villen, sowie das Haus Oskar Kind in Köln-Rodenkirchen genießen heute Kult-Status. 1939 emigrierte Lüttgen, zunächst in die Schweiz, später nach Sao Paulo und ließ sich 1948 in New York nieder. - Der Maler und Graphiker Heinz Lohmar (1900 - 1976) mußte als KPD-Mitglied schon 1933 ins Exil gehen und schloss sich in Paris dem Kreis um Max Ernst an. Später war er in der Résistance aktiv. Ab den 50er Jahren lehrte er Malerei in Dresden, wo Gerhard Richter sein bekanntester Schüler war.
Anbieter: Wilder Joachim Tel: 0511 452000 info@antiquariat-wilder.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Majakowski, Wladimir. Wirbelsäulenflöte. Verlag Petrograd. (1916.) 15 S. Gr.-8°, Orig.-Broschur. 1.250,00 EUR
Mit dem vierzeiligen Schenkungsvermerk von Lili Brik (1891-1978) "Javsjan Abramovichu. In Erinnerung an unsere Treffen in der 79. Sonderschule [Berufsschule?] und bei uns zu Hause", signiert und datiert April 1976. Über den Buchtitel wurde von Brik "Lieblingsbuch von Pasternak" eingefügt und ihr als Widmung gedruckter Name vervollständigt. - Im Sommer 1915 lernte Majakowski das russische Künstlerpaar Ossip und Lili Brik kennen und ging mit Lili eine komplizierte und von Zerwürfnissen geprägte Liebesbeziehung ein. Majakowski lebte mehrere Jahre mit dem Ehepaar Brik zusammen und viele seiner Gedichte waren Lili gewidmet, von ihr inspiriert und von ihrem Ehemann Ossip finanziert, mit dem Majakowski 1923-1925 die russische Avantgardezeitschrift herausbrachte. - Während der Oktoberrevolution lebten die Briks in Petrograd, ihre Wohnung wurde zu einem Treffpunkt der Kunstschaffenden der russischen Avantgarde, darunter Sergei Eisenstein, Maxim Gorki, Malewitsch, Boris Pasternack und Rodtschenko. - Broschur etwas fleckig u. knickspurig, mit kleinen Ein- u. Ausrissen. Hinterdeckel gestempelt u. innen mit kleiner Notiz.
Anbieter: Rotes Antiquariat Tel: 030 27593500 info@rotes-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Mann, Thomas/ Brigitte Schollmeyer. Wiesengrund. [aus: Dr. Faustus]. Unikat, 1998. 1.500,00 EUR
4° (30,5 x 30,5 cm). 32 Blatt Leporello mit Wiesengrund-Panorama nach dem von der Künstlerin entwickelten Copy Art Verfahren. Das durchgehende Motiv von etwa 10 m Länge in der Mitte kräftig und zu den Seiten blasser und diffuser werdend. - Original-Halbleinenband. Beide Deckel mit Wiesengrund-Motiv graphisch illustriert, dazu in reizvollem Kontrast der Rücken mit farbigem Garn in Farben des Regenbogens umspannt. - Sehr gut erhaltenes Exemplar mit nur minimalen Alterungsspuren. Signatur der Künstlerin im hinteren Innendeckel. - Feinsinniges, stimmungsvolles Künstlerbuch zum Wiesengrund-Motiv aus Thomas Manns Jahrhundertoman. Organisch in den Wiesengrund eingebettet, umrahmen in loser Verteilung Zitate aus Thomas Manns "Dr. Faustus" und "Die Entstehung des Dr. Faustus" einige Gräser und Halme. Ebenfalls im Wiesengrund verborgen sind einzelne Noten aus Beethovens Klaviersonate c-moll, opus 111. Darüber schwebt eine in Spiegelschrift gesetzte Textpassage aus H.C. Andersens Märchen "Die kleine Meerjungfrau", deren Schicksal der Protagonist Adrian Leverkühn mit seinem eigenen verknüpft sieht. - Die Grafikerin und Buchillustratorin Brigitte Schollmeyer lebt und arbeitet im Oberbergischen Land. Nach einem Grafikstudium an der Werkkunstschule Wuppertal war sie in verschiedenen Bereichen als Grafikerin tätig, gründete in den 1980er Jahren eine eigene Radierwerkstatt und fand die ihr eigene Ausdrucksart in der Papierkunst und der von ihr entwickelten Copy Art. Die zarten, transparenten Papierarbeiten entstehen in einem aufwändigen technischen Verfahren durch die spezielle Bearbeitung von Fotokopien. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgestellt und befinden sich in verschiedenen privaten und öffentlichen Sammlungen,u.a. im Kunstmuseum der Villa Zanders in Bergisch Gladbach.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Mann, Thomas. Nocturnes. mit den Erzählungen "A Gleam" (Ein Glück), "Railway accident" (Das Eisenbahnunglück) und "A weary hour" (Schwere Stunde). Transl.: H.T. Lowe-Porter. With Lithographs by Lind Ward. Published in New York City by Equinox Cooperative Press 1934. Mit 3 ganzs. OLithographien auf Tafeln und 4 im Text. 8°, 61 S., 1 Bl., dunkelblau schattierte OLwd. in OSchuber [Einband am Rücken leicht verfärbt, Schuber berieben u. bestoßen] - Ansonsten sehr gut erhalten. 450,00 EUR
Erstausgabe - Bürgin 484.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Maupassant, Guy de. Mademoiselle Fifi. Nouvelle Édition Revue. Paris, Paul Ollendorff, 1892. 1.500,00 EUR
8° (19 x 13 cm). 315 Seiten. Eleganter späterer Meistereinband von Sün Evrard. Franzband in grünem und schwarzem Saffianleder mit gold-und silbergeprägtem Rückentitel sowie gold-und silbergeprägten Linien auf den Deckeln. Spiegel mit grünem Saffianleder ausgekleidet, Vorsatz aus schwarzem Saffianleder. Goldgeprägte Stempelsignatur am vorderen Innendeckel. Gefütterte Halbleder-Chemise mit gold-und silbergeprägtem Rückentitel. Angepasster Schuber mit Lederfassung. Überzug von Chemise und Schuber aus silbern schimmerndem, handgefertigtem Buntpapier. Sehr feine kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. Tadellos frisches Exemplar. Eines von nur 25 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf kräftigem Hand-Bütten. - - Fléty 68. - Die in Ungarn geborene Kunstbuchbinderin Sün Evrard lebt und arbeitet seit 1971 in Frankreich. Ihre Arbeiten waren vielfach in Ausstellungen zu sehen und stehen in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen. Sie ist außerdem als Dozentin am Centro del Bel Libro in Ascona tätig und Autorin des Standardwerks "La Reliure: Connaissance et Technique (1989).
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

May, Karl, Schriftsteller (1842-1912). Gedruckte Dankeskarte mit eigenh. U. "Karl May". Radebeul, 28. II. 1902. 11 x 13,5 cm. Mit dem Umschlag unter Passepartout und Glas gerahmt. 700,00 EUR
Dankt für die Glückwünsche zu seinem 60. Geburtstag. - Beilage. - Schönes Sammlungsstück.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Meese, Jonathan - eigenhändige Zeichnung. In: Richter, Daniel und Jonathan Meese. Die Peitsche der Erinnerung. Die Stader Bilder. Stade, Stadt Stade (2006). 4°. 80 S. Mit zahlreichen, meist farbigen Abbildungen. Illustr. OBrosch. 480,00 EUR
Innenspiegel und Titel mit durchgehend ausgeführter, eigenhändig betitelter ("Love + Daniel u. Meese") sowie kommentierter ("Überall Penisse. Widerlich") und signierter u. datierter (17.3.06), zweifarbiger Orig.-Zeichnung in Roller-Pen von Jonathan Meese. - An der rechten oberen Ecke anfangs etwas gestaucht. Die Zeichnung stellenweise gering verwischt.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Montengón, Pedro de. El Antenor. 2 Bände. Madrid, Por don Antonio de Sancha, se hallará en su imprenta y librería Aduana Vieja 1788. 8°. IV, 399 S.; Titel, 408 S. Marm. Pbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. Rückenverg. 450,00 EUR
Sehr seltene erste Ausgabe des zweiten Romans des spanischen Jesuiten, Schriftstellers und Übersetzers. - P. de Montengón (1745-1824) ging 1767 wegen eines Dekretes zur Vertreibung der Jesuiten nach Italien. Er hat einige Romane und Theaterstücke verfasst und vorwiegend antike Texte in spanische übersetzt. Sein bekanntestes und erfolgreichstes Werk ist der Bildungsroman "Eusebio" (1786-1788; 2. geänderte Fassung: 1807-1808), beeinflusst von Rousseaus "Emile". - Sehr gutes sauberes Exemplar.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Morweiser, Fanny, Schriftstellerin (1940-2014). Eigenh. illustr. Manuskript mit Namenszug sowie eigenh. Begleitbrief mit U. Obrigheim und Mosbach, ohne Jahr [1970] bzw. 4. XI. 1996. 4°. Mit 46 ganzseitigen Federzeichnungen von Fanny Morweiser. 56 S. auf 56 Bl. (Manuskripttext), 7 weiße Bl. Rotes Ldr. um 1950 mit dreiseit. Goldschnitt (gering beschabt). 980,00 EUR
Morweisers erste schriftstellerische Handprobe "Ein Traum" mit zahlreichen eigenhändigen Illustrationen. Bis heute unveröffentlichte Vorstufe zu ihrem ersten gedruckten Buch. - Der Begleitbrief gibt Hinweise zur Entstehung: "[...] dieses Buch war der Anfang von allem [...] Nach meiner Zeit an der Akademie in Mannheim wollte ich Bücher illustrieren, kaufte dieses alte Gästebuch, schrieb eine Geschichte und ließ immer eine Seite frei, um sie anschließend mit einer Zeichnung zu versehen. Sie sehen, wie man so, ganz naiv, zur Schriftstellerei kommen kann [...]" - Fanny Morweiser besuchte in Ludwigshafen das Gymnasium und studierte anschließend an der Freien Kunstakademie Mannheim die Hauptfächer Zeichnen, Malen und Bildhauerei mit dem Ziel Bücher zu illustrieren. - Der Spiegel erwähnte unser Manuskript bereits am 4. Oktober 1971anlässlich des Erscheines von Morweisers Erstling "Lalu Lalula arme kleine Ophelia" im Diogenes Verlag: "Fanny Morweiser, 32, ist eine Entdeckung des Zürcher Diogenes-Verlags. der die `Lalula`-Autorin stolz als `derzeit einzige deutsche Erzählerin moderner Gothic Tales (romantischer Schauergeschichten)` präsentiert [...] Morweiser kam zur Literatur über ihr Zeichentalent. Ein Verleger [Daniel Keel] dem sie sich als Buchillustratorin empfahl, riet ihr, zur Probe erst einmal eine kürzere Geschichte zu illustrieren. Weil sie keinen ihr passend erscheinenden Text zur Hand hatte, entschloß sie sich, `die Geschichte halt selber zu schreiben und dann meine Zeichnungen dazu zu machen`. Ihre Talentprobe, in einem alten Gästebuch ausgeführt, entzückte den Verleger - allerdings des Textes, weniger der Zeichnungen wegen." Aus dem Text wurde ihr erster viel beachteter Roman "Lalu lalula, arme kleine Ophelia", der im Herbst 1971 erschien. - Gut erhalten.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Musil, Robert. Die Verwirrungen des Zöglings Törleß. Wien und Leipzig, Wiener Verlag 1906. 8°. 2 Bl. (Titelei), 316 S. Dekorativer, grüner Halblederband der Zeit mit goldgepr. Rückentitel und Seiden-Deckelbezügen. 1.200,00 EUR
Erste Ausgabe der ersten Buchveröffentlichung des Autors. - Einband an den Kanten und Ecken stellenweise gering berieben und beschabt. Anfangs drei kleine Bleistiftanstreichungen. Gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Nerval, Gérard de. Scènes de la vie orientale, Les femmes de Caire. pp XXXI, 352, Paris, Ferdinand Sartorius 1848. Édition originale/Erstausgabe. 15.000,00 EUR
Original Halbleder, leicht berieben und bestoßen. Der erste und der zweite Band dieser Ausgabe wurden bei der Versteigerung der Bibliothèque Pierre Bergé am 8. November 2016 bei einem Schätzpreis von 20-30.000 Euro für 40.102 Euro versteigert. Im Katalog heißt es: "Scènes de la vie orientale. Les Femmes du Caire. Paris, Ferdinand Sartorius, 1848. 2 volumes in-8 (205 x 127 mm) de XXXI et 352 pp.; (2) ff., 334 pp.: demi-chevrette verte à petits coins, dos lisses filetés or, plats sertis d`un filet doré, tranches jaunes (reliure de l`époque). Édition originale: très rare exemplaire de première émission à la date de 1848. Paru en février 1848, pendant les Journées révolutionnaires, l`ouvrage passa inaperçu. Le catalogue de l`exposition Nerval de la Bibliothèque nationale fait observer que dans les exemplaires de première émission, le tome II porte l`adresse de F. Sartorius et la date de 1848: "non enregistré à la Bibliographie de la France, [il] n`est pas mentionné dans la Bibliographie d`Aristide Marie, il est extrêmement rare. L`éditeur Souverain racheta les invendus et republia l`édition, en 1850, avec des titres de relais." Par ailleurs, le titre du tome II porte en sous-titre: "2. Les Femmes du Caire", au lieu de: "Les Femmes du Liban." Première version du Voyage en Orient de Gérard de Nerval, dont l`édition définitive parut trois ans plus tard (Charpentier, 1851)." Der zweite Band wurde wohl erst etwas später gedruckt. Die Ausgabe bei Sartorius von 1848 gehört zu den absoluten Raritäten der französischen Literatur. Mit der Widmung de Nervals ein absolutes rarissimum.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Nodier, Charles. Le peintre de Saltzbourg, journal des émotions d`un coeur souffrant. Pp XII, 138, mit einem Frontispiz von F. Maradan. Paris, Chez Maradan An XI 1903. Édition originale. 500,00 EUR
Halbleder der Zeit. Leimschatten auf den Innendeckeln sowie auf Vor- und Nachsatz. Innen wenige Flecken. Insgesamt hervorragende Erhaltung. Exlibris: Gross-Russbach. Nodier war ein Wegbereiter der Romantik in Frankreich. "Le livre est l`apologie du suicide, d`ailleurs c`est une imitatiuon de Werther de Goethe." (Jules Marsan)
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Orwell, G. Animal Farm. New York, Harcourt, Brace and Company, 1946. 118 Seiten. Kl. 8°. OBroschur. 690,00 EUR
Sehr seltener Vorabdruck der 1. amerikanischen Ausgabe. This is an advance, confidential copy of Animal Farm . Publication date: August 26. Price: $1.75. Vorderdeckel am rechten Rand fleckig.
Anbieter: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Piccolomini, Ottavio [bzw. Octavio]. Hs. Brief aus Brüssel vom 2.9.1638 mit eU. 4°, 1 gef. Bogen, 1 S., am unteren Rand ein Ausschnitt (1x10 cm), leicht stockfleckig, Reste alter Montage. 1.000,00 EUR
"Monsieur, j`ai recu celle qu`il vous [...] m`écrire du 1er de ce mois. En réponse je vous dirai que le grand respect qu je dois, et ai toujours porté au si grand Prince comme […] A. de Cologne vous doit assurer qu`en totes les occasions qui s`offriront je ne manquerai jamais à ce mien devoir, meme dans celle du passage de l`armée de ma charge par son pays […]". Fürst Piccolomini, Herzog von Amalfi (1599-1656), gehörte zu den wenigen Militärs, die den gesamten Dreißigjährigen Krieg mitgestalteten. Anfangs im Dienst der spanischen Armee des Habsburger Königs Philipps IV. trat er 1621 in das Kürassierregiment Pappenheims ein. In der Auseinandersetzung zwischen Wallenstein und Ferdinand II. stand er auf Seiten des Kaisers und verriet den daraufhin beseitigten Generalissimus. Während seines Brüsseler Aufenthaltes zusammen mit dem Kardinalinfanten (und kurz vor seinem größten Schlachtenerfolg 1639 über das französische Heer) betätigte er sich als feinsinniger Kunstmäzen, der zahlreiche holländische Maler unterstützte. Nach Kriegsende wurde er von Ludwig I. von Anhalt-Köthen als ‚Der Zwingende` zum Mitglied der ‚Fruchtbringenden Gesellschaft` ernannt.
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Prager Kreis - Eisner, Paul (Hg.) - Widmung. Landsleute. Deutsche Prosa aus der Cechoslovakei. Von Adalbert Stifter bis Franz Werfel. Auswahl und Einleitung von Paul Eisner. Anmerkungen und Wörterbuch von O. Lederer. Prag 1930. Erste Ausgabe. 187 S., 2 Bl. 8°. OHLn. 280,00 EUR
Deutsche Lektüre. Bd. 6. - Enthält mit Kafkas "Im Veitsdom" die erste Veröffentlichung eines Textes aus seinem "Prozeß" in der Tschechoslowakei. - Der vielseitige Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Paul (Pavel) Eisner, der als der wichtigste tschechische Übersetzer des 20. Jahrhunderts gilt, sollte auch die erste, 1958 erschienene Übersetzung des Romans liefern. -Vorderes freies Vorsatzblatt mit eigenhändiger Widmung, Signatur und Dat. ("22. V. 34") von Paul Eisner für "Käte Wagner". An den Ecken bestoßen bzw. etwas gestaucht. Innengelenke schwach angebrochen. Papierbedingt gering gebräunt.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Prager Kreis - Eisner, Paul (Hg.) - Widmung. Prag in der deutschen Dichtung. Eine Anthologie. Text. Anmerkungen. Wörterbuch. Prag 1932. Erste Ausgabe. 125 S., 1 Bl. 8°. OHLn. mit mont. Deckeltitelschild. 240,00 EUR
Deutsche Lektüre Band 19. - U. a. mit Beiträgen von Max Brod, R. M. Rilke, Hugo Salus und Franz Werfel. - Vorderes freies Vorsatzblatt mit eigenhändiger Widmung, Signatur und Dat. ("22. V. 1934") von Paul Eisner für "Käte Wagner". An den Ecken tlw. bestoßen bzw. gestaucht. Stellenweise Markierungen und Randanmerkungen.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Puschkin, Alexander (Puéskin, Aleksandr Sergeeviéc). Gedichte. Aus dem Russischen übersetzt von E(duard) v. O(lberg). -Beigebunden: Camisso, Adelbert v. Peter Schlemihl`s wundersame Geschichte. Nach des Dichters Tode neu herausgegeben von Julius Eduard Hitzig. - Beigebunden: Corvin, (Otto v.). Maria Aurora, Gräfin von Königsmark. Biographien historisch berühmter Maitressen, Band 1 (Mehr nicht erschienen). 3 Werke in 1 Band. Berlin, Gropius, Leipzig, Schrage u. Leipzig, Engelmann 1840, 1857 u. 1848. Kl.-8°. [3] Bl., 228 S., [3] Bl.; XVI, 82 S., 1 Bl. mit 16 Holzschnitt-Illustrationen von F. L. Unzelmann nach Adolph Menzel; 173, (1) S. Hln. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Romantikerverg. 400,00 EUR
I. KNLL XIII, 728 ff. - Seltene erste deutsche Ausgabe. - II. Goedeke VI, 149, 14e. Rümann 1349. - III. Hayn/Gotendorff III, 599. Krieg, MNE I, 157. - Erste Ausgabe, selten. - Maria Aurora, Gräfin von Königsmark war eine Geliebte August des Starken. - Deckel etwas berieben, N.a.V., sehr gut erhalten und dekorativ gebunden.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Pythagorae carmina aurea. Phocylidae poema admonitorium. Theognidis Megarensis poete Siculi gnomologia. Coluthi Lycopolitae Thebaei Helenae raptus. Tryphiodori poetae Aegyptij de Troiae excidio. Nili Episcopi et martyris Capita. Omnia graecolatina, conversa simul et exposita a Michaele Neandro. Mit einigen figürl. Initialen. 5 Teile in 1 Bd. Basel, Johannes Oporinus August 1559. 4°. 58 S., 1 w. Bl., S. 59-94, 9 Bll., 1 w. Bl., 186 S., 8 Bll., 1 w. Bl., 82 S., 6 Bll., 1 w. Bl., 78 S., 1 w. Bl., S. 79-133, 6 Bll., 43 S., 2 Bll. Späters HLdr. (um 1800) mit vergold. RSch. u. vergold. R.-Fileten (minimal berieben, bestoßen u. fleckig, Stehkanten mit minimalen Fehlstellen, Rücken mit minimalen Wurmfraß). 950,00 EUR
VD 16, N 393; Adams P 2319; Hieronymus, Griech. Geist aus Basler Pressen 314 u. 315; Hoffmann III, 512; Schweiger I, 282. - Sammlung "heidnischer" Gedichte u. Gedichtsammlungen, mit den christlichen Sentenzen des Neilos vom Sinai, "Werke, die heute u. schon lange nicht mehr in der Schule gelesen werden, die hierfür grossenteils viel zu schwierig wären, die aber, wie sich aus den Äusserungen Neanders, des Rektors u. Lehrers des 1546 gegründeten Gymnasiums im ehemaligen Kloster Ilfeld bei Nordhausen, u. aus der Art seiner Kommentare schließen lässt, zumindest v. ihm - u. dann gewiss auch v. anderen - mit seinen Schülern gelesen worden sind." (Hieronymus). - Hinterlegter Titel angestaubt u. leicht fleckig, wenige Zeilen mit Tinte geschwärzt, ganz vereinzelte Randbemerkungen von alter Hand, geringer Wurmfraß, doch nur im weißen Rand, vereinzelt wasserrandig. Insgesamt jedoch ein sehr schönes und gutes, vor allem auch vollständiges Exemplar.
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rilke, Rainer Maria. Am Leben hin. Novellen und Skizzen. (Vignette). Inhalt: Das Familienfest. - Das Geheimnis. - Der Sterbetag. - Greise. - Die Flucht. - Kismet. - Weißes Glück. Stuttgart, Verlag von Adolf Bonz & Comp. 1898. K1.-8°, (4), 123 S., (1 Verlagsanz.), HPgmt. m. verg. RTitel u. Buntpapierbezug u. Lesebändchen in durchsichtiger Schutzhülle. Auflage 1000 Expl. [Rücken etw. angeschmutzt, vordere Falz angebr., Text l. gebr. - Ansonsten gut erhalten. 225,00 EUR
Erstausgabe - Ritzer E 22; Mises 8. - Weitere Rilke-Erstausgaben im Messeangebot.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Ringelnatz, Joachim - eigenhändige Zeichnung. Liner Roma. Mit 10 Bildern von ihm selbst. Hamburg, Asmus 1924. Erste Ausgabe. 8°. 53 S., 1 Bl. Mit einer Farbtafel als Frontispiz und 9 z. T. ganzs., meist farbigen, montierten Abb. nach Illustrationen von J. Ringelnatz. OHPgt. mit goldgepr. RTitel u. KGoldschnitt. 900,00 EUR
Kayser/Des Coudres 23. - Nr. 141 von 200 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf besserem Papier und im Druckvermerk vom Verfasser eigenhändig signierten Exemplaren. - Zusätzlich mit eigenhändiger, blattfüllender, monogramm. Zeichnung einer sitzenden Figur mit Sinnspruch, Signatur und Dat. auf dem vorderen freien Vorsatzblatt (stellenw. leichter Abklatsch auf Innenspiegel): "Wo liegt der schwere Punkt. Das ist die Frage. Joachim Ringelnatz. Halle i. Nov. 29". - Exemplar aus der Bibliothek des Ringelnatz-Bibliographen Hans Peter des Coudres mit dessen Sammlerstempel verso Titelblatt. Gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Rost, Nico. Goethe in Dachau. Literatuur en Werkelijkheid. Amsterdam, L.J. Veen, [1946]. 250,00 EUR
8° (23 x 16 cm). 265 Seiten. Original-Halbleinenband mit farbig illustrierten Pappdeckeln und illustriertem Original-Schutzumschlag. Insgesamt gutes Exemplar mit Alterungsspuren. Ecken und Kanten etwas berieben. Papier altersbedingt gebräunt. Der seltene Schutzumschlag mit Randläsuren und kleinen Fehlstellen. - Seltene erste Ausgabe. Exemplar aus dem Vorbesitz des Autors mit seinem handschriftlichen Eigentumsvermerk auf dem Vortitelblatt sowie einer alten Bibliotheksmarke "International Literatuur Bureau". - Der niederländische Schriftsteller Nico Rost (1896-1967) arbeitete von 1922-1933 in Berlin als Übersetzer und Korrespondent, war Mitglied der KPD, Kämpfer im Spanischen Bürgerkrieg gegen Franco und aktiv im Widerstand gegen Hitler. Im Juni 1944 wurde er nach Dachau deportiert und führte dort bis zu seiner Befreiung am 29. April 1945 heimlich sein bereits ein Jahr später veröffentlichtes Tagebuch. Als Liebhaber der klassischen deutschen Literatur gefangen in der Hölle des Konzentrationslagers, konfrontiert den hohen Geist der deutschen Kultur mit ihren schlimmsten Verfehlungen. Goethe wird für ihn zum Zeugen und Gewährsmann für eine Welt außerhalb des Lagers, die es wieder herzustellen gilt. Damit leistete er einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Versöhnung zwischen den Niederlanden und Deutschland.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Russian literature - Acomplete library. Eine russische Literatur - Bibliothek. about 650 titles. circa 650 Titel. Moskva and other places, different publishers mostly 1950 and later. Mostly cloth bound. Good, some annotations in pencil and the name on the front fly. Guter Zustand, einige Bleistiftanmerkungen und Name auf Vorsatz. 3.480,- The library consists mostly complete collected works of Russian literature, nearly all classics of the 19th and 20th century, such as Afanas`ev, Babel, Belyj, Berberova, Bulgakov, Bunin, Cechov, Dostoevskij, Gercen, Gor`kij, Karamzin, Kuzmin, Pasternak, Puskhin, Sologub, Tolstoj Turgenev, etc. Please contact us for the complete list. Auf Wunsch bauen wir Ihnen die Bibliothek auf. (nur in A, D, CH).Versandkosten, für Deutschland EUR
150,-, EU-Raum EUR 250. Internationale Versandkosten auf Anfrage. International shipping costs on request.
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Sachs, Nelly - Widmungsexemplar. In den Wohnungen des Todes. Berlin, Aufbau 1947. Erste Ausgabe. 8°. 75 S., 2 Bl. Mit 11 ganzseitigen Illustrationen von Rudi Stern. OLn. mit illustr. Orig.-Schutzumschlag. 900,00 EUR
Nr. 196 von 200 nummer. Exemplaren der Vorzugsausgabe auf besserem Papier und im Leineneinband. - Mit mehrzeiliger, eigenhändiger Widmung der Autorin für den Rabbiner "Dr. [Kurt] Wilhelm mit dem / innigen Wunsch einer / segensreichen Tätigkeit in Schweden! / Nelly Sachs / Stockholm d. 6. 9. 48". Beiliegend acht (eine mit eigenhändiger Ergänzung) Gedicht-Typoskript-Seiten von Nelly Sachs (u. a. "Abraham", "Jakob", "Land Israel"), diese mit Faltspuren, stellenweise gebräunt und mit Randbeschädigungen. - Die Buchausgabe sehr gut erhalten, lediglich der Schutzumschlag an den Rändern etwas bestoßen. - Kurt Wilhelm (1900-1965) war von 1948 bis zu seinem Tod Rabbiner der Stockholmer Jüdischen Gemeinde und eng mit Nelly Sachs verbunden.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Salomon. Cantique des Cantiques. Traduit par Claude Grégory. Quinze Dessins de Henri Matisse. Paris, Club Francais de Livre, 1962. 650,00 EUR
Gr.8° (23 x 19 cm). 84 Seiten mit 15 ganzseitigen Illustrationen von Henri Matisse. - Wunderbar zum Inhalt passender, signierter Meistereinband der Zeit. Franzband in weißem Maroquin mit schwarz geprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt und zweifarbig handumstochenem Kapital. Vorderdeckel mit filigraner schwarzer Lederauflage nach einer Illustration im Buch. Vorsatz aus goldener Moirée-Seide. Stempelsignatur "Edouard Mathon" am vorderen Innendeckel. Mit weißem Leder gefütterte Halbleder-Chemise mit geprägtem Rückentitel. Gefütterter Schuber mit Lederfassung. Überzug von Chemise und Schuber aus Furnier. - Tadellos frisches Exemplar. - Bibliophile Ausgabe auf kräftigem Papier. Druck in rot und schwarz.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Sand, George. Hs. Brief aus [Paris?] vom 7.11.[1866?, Stempel verwischt] an Mario Proth mit eU. (Initial). Kl.-8°, 1 S., gef., leicht angerändert, drei kleine Heftungslöchlein am linken Rand, kl. gesiegelter Umschlag liegt bei, frankiert (10 centimes, Napoleon III ohne Lorbeerkranz `Empire Franc` - ausgegeben 1862-70) und gestempelt. 600,00 EUR
"Mon cher Proth, j`ai d`autres[?] bonnes nouvelles à vous donner; mais il faut que je vous explique. Venez à Palaiseau dimanche à 2h depart Paris, une heure. Je suis très occupée. Je parlerai une heure avec vous; soyez exact. jeudi vendredi". Die franz. Schriftstellerin George Sand (1804-1876), die neben Romanen auch zahlreiche gesellschaftskritische Beiträge veröffentlichte, wurde nicht ganz zu Unrecht als Vielschreiberin geschmäht. Sie setzte sich durch ihre Lebensweise und mit ihren Werken sowohl für feministische als auch für sozialkritische Ziele ein. Mario Proth (1832-1891), war ein Journalist und Kunsthistoriker, der mit Gambetta und Ferry an der L`humanité mitarbeitete.
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Sappho. Carmina. Pressendruck in griechischer Sprache mit Original-Graphik. München, Piper, 1921. Mit 12 Original-Radierungen von Renée Sintenis und 24 radierten Textseiten von Emil Rudolf Weiß. 4°, Orig.-Pappband, mit blaßrosa eingefärbtem asiatischem Papier bezogen. 2.000,00 EUR
Rodenberg 371, 31; Schauer I, 218 und II, 113. Eines von 185 (ges. 250) Exemplaren, auf unbeschnittenes Bütten gedruckt, im Druckvermerk von Renée Sintenis und E.R. Weiß signiert. 31. Druck der Marées-Gesellschaft. Gedruckt wurde das Buch bei A. Ruckenbrod, Berlin. Renée Sintenis (1888-1965) und Emil Rudolf Weiß (1875-1942) schufen mit diesem Druck der Marées-Gesellschaft eines der schönsten Bücher des 20. Jahrhunderts: Weiß radierte die griechischen Texte nach Vorbild einer alten Minuskelhandschrift, seine Ehefrau steuerte zwölf blattgroße Radierungen bei, anmutige, "hauchzarte Umrisse ihrer Figurinen, die in ihrer zerbrechlichen Schönheit den Text mit graziöser Anmut begleiten" (Jürgen Eyssen). Innen sauber und frisch, Einband etwas angestaubt und beschabt.
Anbieter: Zipprich Dieter Tel: 0951 50993200 antiquariat.zipprich@freenet.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Schneider-Lengyel, Ilse. Teilnachlass der Fotografin und surrealistischen Lyrikerin Ilse Schneider-Lengyel. 1.000,00 EUR
Enthält: 1. "september-phase". studio frankfurt. Hrsg.: Alfred Andersch. 1952. Erste Ausgabe. + 1 Originalfoto einer Figur (gestempelt: "Photo Schneider-Lengyel. Grand Prix 1937 Paris". handschriftl.: "Musée de l`omme, Paris. Civilisation Précolombienne. VIT. 478 / S. NO."), abgedruckt im Buch zum Gedicht "kolumbische symphonie" (S. 37). 2. "Die Welt der Maske". Mit 80 Tafeln. Pieper, München. 1934. Erste Ausgabe. + 1 Originalfoto einer Maske (handschriftl.: Littoral du Pérou, Chancay, abgedruckt als Nr. 31, Peruanische Küste, Chancay). Beiliegend: Werbezettel des Piper Verlages. 3. "Masques Primitifs". Collection Psyché, Paris. 1951. 4. "Das Gesicht des deutschen Mittelalters". Bruckmann, München. 1935. 5. "Le Chateau et le Parc de Versailles". Librairie Plon, Paris. 1936. Mit einer zweizeiligen handschriftl. Widmung [an ihren Mann Laszlo?], signiert u. datiert 6. Mai 1936. 6. Notizheft mit eingeklebten ausgeschnittenen Abb. von griechischen Skulpturen mit handschriftl. Anmerkungen Schneider-Lengyels. Markiert sind Ausschnitte der Skulpturen, die im Detail fotografiert werden sollen und Überlegungen zu Motiven; wohl als Vorarbeit zu ihrem Band "Griechische Terrakotten". 7. 42 Originalfotografien (Akt, Skulpturen, Gebäudedetails) in unterschiedlichen Größen + 1 Negativ. 8. Zahlreiche, teils aufgeklebte Rezensionen aus diversen Zeitungen zu Büchern Schneider-Lengyels, Typoskripte von Vorträgen und maschinenschriftl. Buchkritiken. - Ilse Schneider-Lengyel (1903-1972) betätigte sich seit den 1930er Jahren als fotografierende Kunsthistorikerin und Ethnologin, vor allem plastischer Kunstwerke und Bauten und bereiste viele Länder. In der Nachkriegszeit veröffentlichte sie surrealistische Gedichte, arbeitete als Literaturkritikerin und veröffentlichte Essays in mehreren Literaturzeitschriften. Im September 1947 fand in ihrem Haus am Bannwaldsee ein Redaktionstreffen für die erste Herausgabe der Literaturzeitschrift "Der Skorpion" statt, aus dem sich dann die Gruppe 47 entwickelte, in der sie bis 1950 aktiv war. - Der Bd. "Versailles" mit loser Broschur u. kleinen Ausrissen; "september-phase" an der oberen Ecke mit Knickspur; sonst sehr ordentliche Erhaltungszustände. - Beigabe: 26 Schachteln mit Negativen u. Diapositiven.
Anbieter: Rotes Antiquariat Tel: 030 27593500 info@rotes-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

vergrößern

Seidel, Willy. Yali und sein weißes Weib. Mit 8 Radierungen von Max Pechstein. Berlin: Fritz Gurlitt [1924], 4 nn. Seiten, 27 Seiten, 3 nn. Seiten, 8 Tafeln mit signierten Original Radierungen, Orig. Halbpergament mit goldgeprägtem Rückentitel und farbigen Deckel-Illustrationen (Orig. Lithographien: Entwurf M. Pechstein), klein folio ( 36 x 30 cm). 28.500,00 EUR
Nr. 28 von 220 numerierten Exemplaren. Krüger R 136 - 143; Jentsch 140; The Artist and the Book 221; Rifkind Coll. 2262; Lang 269; DBV 9, 66. `Fünfte Reihe der Neuen Bilderbücher Band 6`. Den Buchdruck besorgte Otto v. Holten in Berlin. Die acht Radierungen wurden von der Manus-Offizin von Fritz Voigt abgezogen. Druckleitung Paul Eipper. Breitrandiger Pressendruck auf kräftigem Vélin (unbeschnitten). Graphikformat: 24 x 18 cm; Papierformat: 34 x 28 cm; Kaltnadel, Roulette, Pinselätzung. Rechts unten in Bleistift signiert. `Pechstein`s interest in the forms of primitive art is demonstrated by these plates ... he used the etched line with an unexpected ferocity, achieving a silhouette and contrast usually reserved for the woodcut` (Garvey). Kanten und Rücken des Einbands etwas berieben, Kapitale leicht bestoßen, insgesamt sehr gutes Exemplar mit den`letzten bedeutenden Radierungen im graphischen Oeuvre Pechsteins` (Jentsch).
Anbieter: Aix-la-Chapelle Tel: 0241 30872 talke@aix-rarebooks.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Stein, Gertrude, Schriftstellerin (1874-1946). How to write. Paris, Plain Edition, 1931. Kl.- 8° (ca. 17 x 11 cm). 395 S. OPp. mit Rsch. (gering gebräunt und berieben). 880,00 EUR
Erste Ausgabe, eins von 1000 Ex., Vortitel mit eigenh. Widmung und U. der Verfasserin "To George who is or is almost finally George from his friend Getrude Stein". - "How to write" gilt neben "The Making of Americans" als eines der wichtigsten Werke der Dichterin. - First Edition, presentation copy, well preserved. - Vorsatzblätter minimal fleckig. Papierbedingt minimal gebräunt.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Stevenson, R. L. Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde. New York, Scibner`s sons, 1886. Twenty-first Thousand. Authorized Edition. 8 Bl., 138 S. u. 14 S. Verlagsreklame. 8°. OBroschur. 1.600,00 EUR
Sehr seltene, frühe Ausgabe aus dem Jahr der EA. Die "echte" Erstausgabe erschien am 5. Januar 1886, 4 Tage vor der englischen Erstausgabe. Es erschienen 1250 Ausgaben im Leineneinband und 3000 Exemplare broschiert. Bedingt durch die Empfindlichkeit der broschierten Ausgabe, ist diese erheblich seltener. Exemplar der amerikanischen Schriftstellerin Sarah Orne Jewett mit deren eh. Namenszug auf Vorderdeckel. Rücken u. hinterer Deckel in Kopie.
Anbieter: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Stewart, George R. Leben ohne Ende. Gütersloh, C. Bertelsmann Verlag, 1952. Deutsche EA. Autorisierte Übersetzung aus dem Amerikanischen von Ernst Sander. 165,00 EUR
463 S. OLn. mit OSu. Umschlag und Einband S. Kortemeier. - Umschlag mehrfach geklebt, an den Rändern berieben. Schnitt beschmutzt. Leineneinband fleckig.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Storm, Theodor - eigenhändiger Brief mit U. Hademarschen bei Hanerau, 20. September 1886. 4°. 3 S. 3.800,00 EUR
An Karl Emil Franzos (1848-1904), Herausgeber der Halbmonatsschrift "Deutsche Dichtung" (1886-1904), über seine Novelle "Ein Doppelgänger", die dann in sechs Teilen in der Zeitschrift erschien: "Hier (...) haben Sie nun den Schluß meiner Arbeit; sie hat mich länger beschäftigt und ist länger geworden, als ich dachte; aber wenn ich die verschiedenen Motive einigermaaßen [sic] erledigen wollte, wußte ich, bei dieser Art zu arbeiten, nicht kürzer davon zu kommen. Ob das Ganze so existenzberechtigt ist, muß mir später noch klar werden. Einige Fehler sind eingeschlichen (...)". - In dieser Variante bisher unbekanntes Begleitschreiben und vermutlich als Entwurf anzusehen. Ein dann auf den 21. September datierter Brief mit ähnlichem Inhalt ist bekannt (vgl. Laage, Karl-Ernst: Schriften der Theodor-Storm-Gesellschaft, Bd. 18 (1969) und Zimorski, Walter (Hg.): Theodor Storm. Ein Doppelgänger. Text, Wort- und Sachkommentar. Heide 1986, S. 70). Der von Storm beigelegte Schluß der Novelle muß, wie die anderen Teile des Manuskripts, als verschollen gelten (Laage, K. E. Theodor Storm. Studien. Mit einem Handschriftenkatalog. Berlin 1985, S. 170). - Papierbedingt gebräunt, tlw. fleckig und mit Randläsionen. Dritte Seite mit Fehlstelle (kein Textverlust).
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Storm, Theodor - eigenhändiges, 12zeiliges Gedicht mit Zuschreibung "zu Auguste Huschenbeck ihrer Hochzeit den 26. Juni 1860" von anderer, zeitgen. Hand. Vermutlich ebd. 8°. 1 S. 1.600,00 EUR
Das zwölfzeilige Gedicht, eine bisher unbekannte Variante bzw. mit Abweichungen des Gedichts "Einer Braut am Polterabend" (vgl. u. a. Storm, Gedichte. Berlin, Paetel 1903 (13. Aufl.)) wurde von Storm vermutlich direkt am Hochzeitsabend zu Papier gebracht. Es beginnt mit den Versen: "Mit weißen Blättern bring ich Dir ein Buch, / die meisten sind noch ohne Bild und Spruch. / Sie mögen, wenn sie einst beschrieben sind, / dir bringen ein Erinnern hold u. lind". Im Vergleich dazu die Druckvariante: "Ich bringe dir ein leeres weißes Buch, / Die Blätter drin noch ohne Bild und Spruch. / Sie sollen einst, wenn sie beschrieben sind, / Dir bringen ein Erinnern hold und lind". - Knickspuren von Faltung und rückseitig mit Montagespuren sowie gebräunt.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Storm, Theodor. Der Schimmelreiter. Berlin, Paetel 1888. Erste Ausgabe. 8°. VIII, 222 S., 1 Bl. Illustr. OLn. 980,00 EUR
Teitge 1017. - Einband stellenweise gering berieben. Innendeckel mit 2 mont. Zahlen. Vorsatz mit zeitgenöss. Geschenkvermerk. Erste und letzte Blätter etwas stockfl. Einige wenige Blätter mit kleinen Knickspuren. Insgesamt schönes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Storm, Theodor. Eekenhof. Im Brauer-Hause. Zwei Novellen. Berlin, Paetel 1880. Erste Ausgabe. 16°. 2 Bl., 118 S., 1 Bl. Goldschnitt. Dekorativ illustr., blauer OLn. 180,00 EUR
Teitge 500. - Einband an den Ecken stellenweise gering berieben und bestoßen. Reste von entferntem Buchhandels-Etikett auf vorder. Innendeckel. Stellenweise vereinzelt gering fleckig. Insgesamt schönes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Storm, Theodor. Ein Doppelgänger. Novelle, Berlin, Paetel 1887. Erste Einzelausgabe. 12°. 125 S., 1 Bl. Ornamentverzierter, blauer OLn. mit Goldschnitt. 180,00 EUR
Teitge 470. - Überarbeitete Buchausgabe. Einband an den Ecken und Kanten etwas berieben bzw. bestoßen. Vortitel fehlt. Kleine Buchhandelsmarke auf Vorsatz. Bindung gelockert; Blätter in der Falz tlw. mit Einrissen, 2 mit Klebespuren (geringfügiger Buchstabenverlust).
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Storm, Theodor. Es waren zwei Königskinder. Berlin, Paetel 1888. Erste Ausgabe. 12°. 77 S., 1 Bl. Mit einer Notenzeile. Ornamentverzierter, brauner OLn. mit Goldschnitt. 280,00 EUR
Teitge 520. - Einband an den Kanten und Ecken etwas berieben. Kleine Buchhandelsmarke auf Vorsatz und Besitzeintrag von 1888 auf dem Vortitel. Bindung stellenweise etwas gelockert. Stellenweise gering stockfl. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Storm, Theodor. Waldwinkel. Pole Poppenspäler. Novellen. Braunschweig, Westermann 1875. Erste Ausgabe. Gr.-16°. 2 Bl., 222 S. Grüner OLn. mit reicher Gold- sowie Schwarz- u. Blindprägung und mit Goldschnitt. 280,00 EUR
Teitge 819. - Erste Buchausgabe mit Storms neben dem "Schimmelreiter" berühmtester Novelle "Pole Poppenspäler. - Einband an den Kanten und Ecken stellenweise gering berieben. Gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Storm, Theodor. Zwei Novellen - Schweigen u. Hans und Heinz Kirch. Berlin, Verlag von Gebrüder Paetel 1883. 241 S., reich verzierter grüner Leinwandband mit gold-silber-schwarzer Buchdeckeldekoration u. verg. Rücken. [Einband leicht berieben u. bestoßen, Vorsatzblätter stärker gebräunt, ansonsten teilweise ganz leicht fleckig] Eigentümervermerk mit Tinte auf Vorsatz "E. Stolley"- Insgesamt sehr gut erhalten. - Selten. 300,00 EUR
Erstausgabe - WG2, 39. - Weitere Werke in Erstausgabe und frühen Ausgaben von Theodor Storm im Messeangebot.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Süskind, Patrick (geb. 1949). Maschinenschr. Brief und eigenh. Briefkarte mit jeweils eigenh. Unterschrift. München, 11. Okt. u. 19. Dez. 1989. 4° u. Kl.-Qu.-8°. Zus. 3 S. 900,- An das Feuilleton der "Stuttgarter Zeitung". Der maschinenschr. Brief mit einer Beschwerde über den unberechtigten Abdruck seiner Erzählung "Der Zwang zur Tiefe" und einer Honorarforderung von 2000,- DM
: "[...] Gleichwohl kann ich mich nicht enthalten, meiner Empörung darüber Ausdruck zu verleihen, daß eine angesehene deutsche Zeitung - und noch dazu die Feuilletonredaktion! - das Urheberrecht des Autors auf eine Weise mißachtet, wie dieser es bisher nur von Kriminellen des Berliner Raubdruckermilieus oder von Zeitschriften und Verlagen der Volksrepublik China gewohnt war [...]. - Die eigenhändige Karte dann in versöhnlicherem Ton: "[...] Mit Ihrem Vorschlag (DM 500,-) bin ich einverstanden. Die Kontonummer steht in meinem bösen Brief [...]". Der von P. Süskind eigenhändig adressierte Umschlag der Briefkarte beiliegend. - Autographen des zurückgezogen lebenden Autors sind im Antiquariatshandel so gut wie unauffindbar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Süskind, Patrick, Schriftsteller (geb. 1949). Eigenh. Brief mit U. München, 4. VI. 1987. 4°. 1 Seite. Unter Passepartout und Glas gerahmt. 700,00 EUR
An einen Autographensammler: "[...] bitte nehmen Sie vorlieb mit den beigefügten Zetteln. Sie können sie in die Bücher hineinpappen. Das mit den zugeschickten Büchern, Päckchen etc. ist für mich sehr mühsam [...]" - Sehr selten.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Suyin, Han. (Rosalie Elisabeth Kuanghu Chow / Comber ), three books signed ! ... And the Rain my Drink (i). A Many-Splendoured Thing (ii). Destination Chungking (iii). London: Jonathan Cape ltd. & The Book Society ltd., 1956 - 1952 - 1953. 8°. 319 pages (i), 384 pages (ii), 287 pages (iii). Original cloth-binding, each with dust jackets. Some underlinings in pencil in the volume "A Many-Splendoured Thing" otherwise fine copies. 3.480,00 EUR
All three volumes signed by the author Han Suyin (1917-2012), in English and Chinese. Rare and early volumes. The autobiographical book "And the rain my drink" is a first edition.
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Toller, Ernst, Schriftsteller (1893-1939). Masch. Brief mit U. London, 2. III. 1934. Gr.-4°. 1/2 Seite. Briefkopf. 300,00 EUR
An die Schauspielerin Enid Hewitt (1902-1988), deren Einladung er annimmt "wenn es mir besser geht als jetzt; ich fühle mich nämlich gar nicht wohl [...]".
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Tolstoj, L. N. / Tolstoi. Sobranie Sotshinenij v dvadzati tomach. ( collected works in Russian) 20 volumes. (complete). Moskva, Chudoshestwennoj Literatury 1960-65 8°. Together 10614 pages. Frontispice in volume 1. Original cloth bound with blind stamped medaillon portrait silhouette on each volume. Partly a bit browned, the edges partly with some foxing, otherwise fine. 540,00 EUR
Anbieter: J. J. Heckenhauer e.K. Tel: 0172 7409569 ant@heckenhauer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Tolstoy, L.N. Voyennyie rasskazy [i.e. The War Stories]. St. Petersburg: Tipografiya glavnogo chtaba e.i.v. po voenno-uchebnym zavedeniyam, 1856. [4], 382, 1 pp. 19,5x13 cm. Contemporary quarter leather. Raised bands, the title, author`s name and previous owner`s initials gilt on the spine. 29.700,00 EUR
The first book by the author. Rare. - According to N. Smirnov-Sokolskii it took him `quite a while` to find this book for his collection. The collection of stories were written by Tolstoy when he was serving in Sevastopol during Crimean War. The short story Sebastopol in December of 1854 quickly became popular among the readers in Russia and even Emperor Nicolas I asked to "take care of the talented officer". That was the beginning of recognition on national level for 28-year-old author. Tolstoy`s impressions during this war later were used in `War and Peace`. The roots of the pacifist and anti-patriotic ideas that he formulated later in his life also lie in this book. - The last copy that was sold at auction went for 34850 GBP (Christie`s, Nov 21, 2012). - Smirnov-Sokolskii. 1190; not in Kilgour.
Anbieter: Bookvica Tel: 007 985 2186937 books@bookvica.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Treuge, Lothar, Schriftsteller (1877-1920). Huldigungen. Berlin, Blaetter fuer die Kunst, 1908. Fol. Mit Frontispiz und Buchschmuck von Melchior Lechter. 33 nn. Bl. OPgt. mit Deckel-Goldprägung und dreiseit. Goldschnitt (Hinterdeckel leicht berieben). 600,00 EUR
Nicht numeriertes Exemplar; eins von 10 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Kaiserlich Japan und in Ganzpergament (Gesamtaufl.: 210). - Erste Ausgabe. - Landmann 279. Raub A 69. - Druck in Rot und Schwarz. - Getrüffeltes Exemplar: auf das Vorsatzblatt montiert ist ein Blatt aus einem anderen Exemplar mit eigenh. Widmung und U. des Verfassers: "Für Mario Spiro [Übersetzer; 1883-1960] | Lothar Treuge | Berlin. im Frühjahr 1913." - "In `Huldigungen` vereint sich eine Vorliebe für das Groteske mit einer Reorientierung an Shakespeare, welche Treuges ästhetizistischer Ornamentalpoetik eine tragische Dimension verleiht." (Stefan George und seine Zeit, S. 1715. - So gut wie unauffindbare Vorzugsausgabe. - Gut erhalten.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Turgenev, I.S. Otsy i deti [i.e. Fathers and Sons]. Moscow: tip. V. Grachiova, 1862. 304 pp. 8vo. In contemporary half-leather with gilt lettering on the spine. Spine is refurbished, few marks in text. Otherwise near fine. 8.500,00 EUR
First separate edition of `Fathers and Sons` by Ivan Turgenev (1818-1883). - `Fathers and Sons` considered to be the most famous of Turgenev`s novels. It first appeared in 1862 in Russkii vestnik (i.e. The Russian Herald). After this publication Turgenev prepared the novel for the separate edition by editing the text: he added dedication to his mentor and liberal critic Belinsky (1811-1848) which served as an important message to friends and enemies and pointed to democratic nature of the novel. He also removed some of Bazarov`s unpleasant features (some call him first Bolshevik in Russian literature). In his letter to Gertsen he wrote: "...while inventing Bazarov I wasn`t angry with him, but felt attraction... I don`t feel guilty because of him... it was tough to make him a wolf and yet to defend him...". - The novel examined the conflict between the older generation, reluctant to accept reforms, and the nihilistic youth. Turgenev wrote that he got the idea for this book on the beach at Ventnor, England, in August, 1860, but that Bazarov was really based on a person he knew, a "Dr. D." He finished writing it on his Russian estate in July of 1861, and published it in March, 1862, in The Russian Herald, a magazine that had become conservative. Before this book, liberal Russian critics had praised his realistic depictions of the serfs. But they considered his depiction of Bazarov here to be an attack on liberalism, and reactionary Russian conservatives praised the author. Turgenev, however, stated that he tried to obey aesthetic truth rather than write political propaganda. - Fathers and Sons was set during the six-year period of social ferment, from Russia`s defeat in the Crimean War to the Emancipation of the Serfs. Hostile reaction to Fathers and Sons prompted Turgenev`s decision to leave Russia. Turgenev lived mostly in France and the West, following opera singer Mme Viardot, her husband and children. Turgenev`s works were translated into French but it was not until about 1894 that Constance Garnett first translated them into English. Turgenev`s style had a great effect on those writers who followed the banners of naturalism or realism. He was praised by Flaubert and Henry James and William Dean Howells.
Anbieter: Bookvica Tel: 007 985 2186937 books@bookvica.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Uylenspiegel au Salon, par les auteurs des Cosaques. Revue de l`Exposition de 1857. Dessins de M. Félicien Rops. Bruxelles, Imprimerie de F. Parent, Montagne de Sion, 17, 1857. Édition originale/Erstausgabe. 475,00 EUR
16 pp + 24 planches lithographiées hors texte. Ill. Originalhalbleder. Minimale Gebrauchsspuren, prêsque parfait.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Vischer, Melchior. Fussballspieler und Indianer. Für die Alte Welt eine Tragödie, für die Neue Welt eine Komödie und umgekehrt. In acht Aufzügen. Potsdam, Gustav Kiepenheuer Verlag 1924. 211 S., 2 Bll. (Verlagsanz.), OPpbd. [Einband am Rücken etw. verblichen, u. kleiner Einriss geklebt, Deckel leicht fleckig und berieben] - Insgesamt gut erhalten. 250,00 EUR
Erstausgabe - Raabe 5. - Seltenes Stück von Melchior Vischer, das 1926 in Darmstadt uraufgeführt und zur WM 2006 am Maxim Gorki-Theater in Berlin wiederaufgeführt wurde. Bemerkenswert frühe Kritik an den Geschäftspraktiken des Profifußballs.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Wagner, Richard. Sämtliche Schriften und Dichtungen. 12 Bände. Fünfte Auflage. Leipzig, Breitkopf et Härtel, o.J. gr.8°, Originalhalbpergament mit Goldschnitt (leicht angestossen). 780,00 EUR
Schönes und dekoratives Exemplar mit dem Exlibris des jüdischen Verlegers Oscar Porges.
Anbieter: Niedersätz Olaf Tel: 030 2835450 Mobil: 0178 7739497 niedersaetz@snafu.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Weissmann, Adolf. Der klingende Garten. Mit 10 signierten Orig.-Radierungen auf Tafeln von Michel Fingesten. Berlin, Paul Graupe 1920. 29,2 x 23 cm. (4), 67, (5) S., 10 Tafeln, handgeb. Orig.-Halbpergamentband (sign. >Bruno Scheer, Berlin<) mit goldgepr. Deckel- und Rückentitel, KGoldschnitt. 1.450,00 EUR
Nechwatal 23f. und 98; Bilderlexikon II, 378; Lang (Expressionistische Buchillustration) 64; Rodenberg S. 325; Hayn-Gotendorf IX, S. 478. - Eins von 40 (gesamt 200) handschr. nummerierten Exemplaren der seltenen Vorzugsausgabe mit den signierten Orig.-Radierungen im 2. Zustand, die auf Japan abgezogen wurden. Die Gesamtauflage der Vorzugsausgabe betrug 50 Exemplare. - Das abenteuerliche Leben des expressionistischen Künstlers Michel Fingesten (*18. 4. 1884 Buczkowitz, Öst.-Schles., ansässig in Berlin) endete 1943 in einem Konzentrationslager in Italien. Er hinterließ ein umfangreiches grafisches Oeuvre, u. a. Radierzyklen und Lithofolgen zu der Zeitschrift >Marsyas<, >Die Blechschmiede< von Arno Holz, >Vier Novellen< von Carl Sternheim usw. Vgl. Jentsch (Illustrierte Bücher des deutschen Expressionismus) S. 195. Das Bezugspapier des Vorderdeckels stellenweise leicht verblasst, Rückdeckel mit schwachen Kratzspuren, sonst ungewöhnlich gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Zola, Emile. Hs. Brief aus Medan vom 24.1.1882 an Monsieur Zac [?] Coen in Paris mit eU. 8°. 2 Bl., davon 1 S. beschrieben, gefaltet, schwarz umrandet. Mit angehängt. eh. adress. und frank. Umschlag (dieser etwas beschädigt, Brief in den Falzen teils gerissen und unterlegt, alte Montagespur). 1.200,00 EUR
"Je vous accorde bien volontiers l`autorisation que vous me demandez. Prenez le titre et prenez ma tète. Bien cordialement". Möglicherweise ein Hinweis für eine Einbandgestaltung (vgl. unseren Zola-Katalog).
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


  zurück