zurück

Kategorien: Philosophie

Adorno, Theodor W[iesengrund]. Noten zur Literatur II. Korrekturexemplar mit handschriftl. Widmung. Suhrkamp. August 1961. 236 S. 8°, ungebundene Lagen. 1.500,00 EUR
Mit der sechzeiligen Widmung des Verfassers "Lieber Piz, dies Buch ist beinahe so unbehaglich wie der August 1961, an den es dich, quand-même, gerne [?] und wahrlich [?] erinnern soll!", signiert und datiert August 1961. - Die Malerin Marie-Louise von Motesiczky (1906-1996), genannt "der Piz" (rätoromanisch für "Gipfel") war mit Gretel Adorno befreundet und verbrachte, ebenso wie das Ehepaar Adorno, im August 1961 einige Zeit im Waldhotel in Sils Maria im Engadin. Am 13. August schrieb Adorno an Max Horkheimer: "Es ist [...] schöner hier als je, nur halt arg viele Bekannte, die man lieber nicht kennen möchte. Eine Ausnahme ist unsere Freundin Piz, die aus London 14 Tage herübergekommen ist." (Christoph Gödde u. Henri Lonitz (Hrsg.): Theodor W. Adorno / Max Horkheimer. Briefwechsel 1927-1969. Band IV: 1950-1969. Frankfurt a. M., 2006. 896.) Für Informationen und Hilfe danken wir Herrn Ch. Gödde vom Adorno Archiv, Frankfurt a. M. - Lagen unbeschnitten, gut erhalten.
Anbieter: Rotes Antiquariat Tel: 030 27593500 info@rotes-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Anonymus. Flores poetaru(m) de virtutibus et vitiis. (Köln, Johann Koelhoff d. Ä.) 1490. Kl.-4° (18 x 12,5 cm). 98 nn Bll. (33 Z.). Lederband um 1960. 3.500,00 EUR
GW 10074. Hain 7179. Hain/Copinger 7180. Coll.: Titel (= i), (ii-iiij)ahoch8b-mhoch6nohoch8. Mit ganzseitiger Druckermarke auf Blatt 98v. - Moralisch-philosophische Sentenzensammlung in Versen eines unbekannten Bearbeiters. Sie wurde aus Schriften antiker, spätantiker und mittelalterlicher Autoren, aber auch aus anonymen Werken zusammengestellt. Die frühesten Handschriften stammen aus dem 14. Jhdt.; sie sind unter dem Titel "Margarita poetica", "De vitiis" oder "Polithecon" überliefert. Eine von 5 Inkunabelausgaben, erstmals 1477. - Die Einteilung in neun Bücher erfolgte nach Themengruppen. Das 9. Buch endet mit dem Abschnitt "de virtutibus" und nicht, wie im Titel und in der Namensübersicht im Anschluß an die Tabula angegeben, mit dem Abschnitt "... ac donis spiritus sancti". Am Ende der Tabula weist der Bearbeiter jedoch darauf hin, dass sich das 10. Buch nicht anschließt, weil es im Wortlaut dem "Anticlaudianus" des Alanus de insulis entspricht. (nach GW). - Eng beschnitten, in der Tabula 2 Blatt mit dem Verlust der Seitenüberschrift. Sonst sehr gut erhaltener und äußerst seltener Wiegendruck, auf keiner Nachkriegsauktion, lediglich 1954 eine andere Inkunabel-Ausgabe.
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Euler, Leonhard. Briefe an eine deutsche Prinzessinn über verschiedene Gegenstände aus der Physik und Philosophie. Aus dem Französischen übersetzt. Erster und zweiter Theil. Leipzig, Junius, 1773. 8°, 268 S.; 300 S., 4 Klappkupfer und zahlreiche Textholzschnitte, Pbd. nachgebunden (Sauberes Exemplar). Zweyter Auflage. 780,00 EUR
Anbieter: Niedersätz Olaf Tel: 030 2835450 Mobil: 0178 7739497 niedersaetz@snafu.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Nietzsche, Friedrich. Menschliches Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister. Dem Andenken Voltaire`s geweiht zur Gedächtnis-Feier seines Todestages, des 30. Mai 1778 Chemnitz, Verlag von Ernst Schmeitzner 1878. 4 Bll., 377 S. [Mit der eingeklebten Korrektur auf Seite 290 "Meere"], 1 Bl. (Verlagsanz.), HLdr. d. Zt. Beigabe: Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister. Zweiter Band. Neue Ausgabe mit einer einführenden Vorrede; Zweite Abtheilung: Der Wanderer und sein Schatten. Leipzig, Verlag von E. W. Fritzsch 1886. XIII, 163 S.; 185 (1) S. Einheitliche Halblederbände d. Zt. mit goldgeprägtem Rückentitel auf 5 Bünden m. Lederecken u. Buntpapierbezug [Einbände etw. berieben und bestoßen, Rücken und Gelenke etw. beschabt, innen Vorsätze und Titel des zweiten Bandes stockfleckig) - Ansonsten gut erhalten. 2.800,00 EUR
Erstausgabe - Schaberg 29, 32 u. 43 - Ziegenfuss I, 216.
Anbieter: Wirkus Tel: 02634 980617 wirkus@dshs-koeln.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Rousseau, Jean-Jacques (- Exemplaire unique). Rêveries d´un Promeneur Solitaire. Collection de "L´Amour des Livres". Dessins de Bernard Naudin. Exemplaire unique. Paris, René Kieffer, 1925. 217 (1) SS., 2 Bll., 40 ganzseitige Illustrationen von Henriette Bellair, Buchschmuck von Bernard Naudin. Die Illustrationen als handsignierte Original-Bleistift-Zeichnungen und zusätzlich als Drucke in Rötelfarbe eingebunden. Kl.4° (ca. 17x20 cm), blaues Leder, Rücken und beide Deckel figürlich blind- und goldgeprägt. Kopfgoldschnitt, Innenkantenvergoldung, künstlerische Marmorpapier-Vorsätze, sowie Schlangenlederimitat. Im Orig.-Hldr.-Schuber. 3.500,00 EUR
Zu Henriette Bellair (1904 - 1963), siehe: Luc Legeard : ArMen, n° 49, pp. 70, 77, Le Chasse-marée, Douarnenez. Handeinband von René Kieffer, Paris, mit dessen Firmenschildchen auf dem Vorsatz verso und seiner Signatur auf dem Innendeckel. Der vierte Band aus der Sammlung "L´Amour des Livres", auf papier imperial du Japon, Nummeriertes Exemplar der Vorzugsausgabe: 3/50 (ges. Aufl. 1050) Provenienz: Aus der Bibliothek des wichtigen Sammlers Moishe Lévi de Benzion, mit dessen Ex-Libris. Handschr. Widmung der Künstlerin an Benzion auf einem extra Blatt, das auch eine kl. Handzeichnung von ihr trägt, außerdem eingebunden ein einseitiger handschr. Brief der Künstlerin an den Buchbinder. Die Orig.-Broschur mit eingebunden, ebenso eine zusätzl. handkolorierte Radierung.
Anbieter: Zipprich Dieter Tel: 0951 50993200 antiquariat.zipprich@freenet.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Search, Eduard. Das Licht der Natur. Des ersten Theiles zweyter Band: Die menschliche Natur. Aus dem Englischen übersetzt von Johann Chr. P. Erxleben. Göttingen und Gotha, Dieterich, 1772. 496 S. 17 x 10 cm, Interimsbroschur. 340,00 EUR
Unterer Schnitt mit Flecken, erste und letzte Seiten etwas eselsohrig.
Anbieter: Drescher Olaf Tel: 030 8016591 mail@antiquariat-drescher.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Upanishaden - Die Grundworte des indischen Monismus aus den Upanishads des Veda: Die altindische Philosophie nach den Grundworten der Upanishads: Der Gedanke vom All-Selbst in dem Rede-Wettkampf und den drei Lehrgesprächen des Yajnavalkya und die Brahman-Atman-Lehre in ihren Haupt-Zeugnissen aus zwölf Upanishads des Veda in der Übersetzung von Paul Deussen. Mit der Beigabe eines freien philosophischen Commentars "Gedanken über das Problem des Selbstbewußseins bei Lesung der Upanishads" von Ernst te Peerdt. Jena, Eugen Diederichs, 1914. 1.200,00 EUR
Gr.2 ° (44 x 31,5 cm). 252 Seiten, 1 Blatt, 100 Spalten, 3 Bll. - Luxuriöser späterer Handeinband in rotbraunem, ausdrucksstark geadertem Oasenziegenleder auf 6 echten Kordelbünden mit Handvergoldung, goldgeprägtem schwarzem Lederrückenschild und blindgeprägtem Jugendstil-Ornament auf dem Vorderdeckel. Unikat. - Tadellos frisches Exemplar. - Schöner Handpressendruck in 450 Exemplaren auf kräftigem Zanders-Bütten in Fraktur und Antiqua von Peter Behrens. Druck der Kunstgewerbeschule Düsseldorf zur Zeit des Direktoriats von Peter Behrens nach dem Plan von Wilhelm Niemeyer unter der Leitung von von F. H. Ehmcke.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

  zurück