zurück

Kategorien: Theologie

Biblia, Das ist/ die gantze Heilige Schrifft Alten und Neuen Testaments, verteutscht durch D. Martin Luther. Jetzo abermal nach dem letzten im Jahr 1545. noch bey desselben Lehzeiten ausgegangenem, Zumalen mit Matthäi Merians sel. schönen lebhaften Original-Kupffer-Stücken gezieret. Frankfurt am Main, In Verlegung M. Merians sel. Erben druckts Johann Philipp Andreae, 1704. 2°. 23 Bl., 675, 264, 182, 328 S. Mit 3 Kupfertiteln und 232 Textkupfern von Matthäus Merian. Lederband d. Z. über Holzdeckeln mit Blindprägung über 6 erhabenen Bünden, Rückengelenke gebrochen, Bindung intakt, zu den Messingschließen fehlen die Schließbänder. 1.800,00 EUR
Wüthrich III, S. 18-19: Bibelsammlung Stuttgart E 1042. Sauberes Exemplar der "einzigen wirklichen Merianbibel" (Lukas Wüthrich). Matthäus Merian selbst hatte zu Lebzeiten keine Vollbibel veröffentlicht; seine "Icones Biblicae" erschienen 1625 als Separatausgabe im Querformat. Die Originalplatten wurden von Merians Erben zurückgekauft und mit den drei neuen Titelkupfer für diese Ausgabe verwendet. "Und er wird seine Hände ausbreiten/ wie sie ein Schwimmer ausbreitet zu schwimmen; und wird ihren Pracht niedrigen, mit den Armen seiner Hände" (Jesaia 25,11); "Da maß er noch tausend Ellen/ und es ward so tieff/ daß ich nicht mehr gründen konte; denn das Wasser war zu hoch/ daß man drüber schwimmen muste/und konte es nicht gründen" (Hesekiel 47,5); "Aber der Unterhauptmann wolte Paulum erhalten/ und wehrete ihrem Fürnehmen; und hieß/ die da schwimmen kunten/ sich zu erst in das Meer lassen/ und entgehen an das Land" (Apostelgeschichte 27,43).
Anbieter: Hatry Thomas Tel: 06221 26202 info@antiquariat-hatry.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Biblical Lexicon. Latin bifolium on vellum written in `littera textualis` script, to be dated at the end of 13th/ early 14th century, probably of French provenance. Leaf dimensions : mm. ca. 332 x 240 ; writing space measurement : mm. ca. 255 x 180, with dry lining. The text was written in black ink with red-inked headings, divided into three columns each of them in turn divided in two sub-columns, the left one of these latter reporting the biblical reference, while the right one has the textual quotation transcribed. The decoration includes a big full blue- and red-inked uncial letter `I`, stretching itself along five text lines, decorated with red and blue threads and pilcrows as well. 750,00 EUR
Text : Lexicon. Letters H(u) - I (a) : left leaf, column 2, line 42 : Iacere. Genesis, 21 (16): Quantum potest arcus iacere ; Leviticus, 15: Si salivam iecit ; Numbers, 35, C. Iecerit quippiam per insidias ; Deuteronomy, 28, D. Sementem multam iacies in terram ; John, 6, D. In primogenito suo iacitat.
Anbieter: Solmi Giuseppe Tel: 051 / 6511029 giuseppe.solmi@tin.it
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Bugenhagen, Johannes. Der erbarn Stadt Braunschwyg Christeliche Ordenung, zu dienst dem heiligen Euangelio, Christlicher lieb, zucht, fride vnd eynigkeit, Auch darunter vil Christlicher lere für die Bürger. (Leipzig, Vögelin) 1563. 556 nn. Bl, darunter . mehrere S. mit Noten Schweinsleder der Zeit (fl.und stärker ber., oberes Kapital mit Einriß). 2.500,00 EUR
VD16 ZV 209102. (dort 555 Bl.) Richter Kirchenordnungen I, 106 ff., Hering, Bugenhagen (Halle 1888) S. 54 ff. - 2. hochdeutsche Ausgabe der berühmten Braunschweigischen Kirchenordnung, "ein Hauptwerk, welches als Vorbild auf die Verfassung vieler Kirchenkreise eingewirkt hat" (Hering), gegenüber der 1531 ersch. ersten um die folgenden beigedruckten Schriften vermehrt: Melanchthon, Ph.) Confession oder Bekentniß des Glaubens etlicher Fürsten und Stedte sampt der Apologia. - Apologia der Confession... (aus dem Lat.. v. Justus Jonas). Luther, M. Artickel Christlicher Lere, so da hetten sollen auffs Concilium uberantwortet werden, wo es sein würde ... (Mörlin, J.) Erklerung aus Gottes Wort, vnd kurtzer bericht, der Herren Theologen ... Alle Teile mit eigenem Titelblatt und separater Paginierung. Die Kirchenordnung, die nur ein Drittel des Gesamtumfangs ausmacht, erschien auch separat, die anderen Teile vermutlich ebenso. Bugenhagen behandelt in der Kirchenordnung u. a. ausführlich das Schulwesen und erweist sich hier durchaus als Reformer "Auf den Anfängen der Bildung treten ... die socialen Unterschiede, auch die der Berufswahl noch nicht hervor, und die künftigen Vertreter des Nähr-und Lehrstandes empfangen eine und dieselbe geistige Kost. Eine unbefangene Weite der Auffassung, welche für die Entwicklung der deutschen Gymnasien von segensreicher Vorbedeutung gewesen ist" ( Hering S. 57) Hauptitel verso mit entferntem alten Stempel, dadurch mit winzigem, nicht störenden Löchlein. Sauberes Exemplar.
Anbieter: Krüger Stefan Tel: 0221 2585968 antiquariatkrueger-koeln@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Canon Missae ad usum espicoporum, ac praelatorum solemniter, vel private celebrantium. Urbino, Antonio Fantauzzi, 1727. Folio. Gestochener Titel, 2 nn. Bl., 167 S., mit gestochener Titelvignette, 14 Kupfertafeln, 3 gestochenen Bordüren, 12 gestochenen Vignetten und 16 gestochenen Initialen. Leder der Zeit mit reicher Deckel- und Rückenvergoldung, Goldschnitt, (Rücken leicht wurmstichig, etwas beschabt). 880,00 EUR
Die Kupfer wurden meist von Hubert Vincent und Gaspar Massi, nach Vorlagen von Guido Reni, Carlo Maratta, Giovanni Francesco Romanelli, Antonio da Correggio, Annibale Carracci, Raffael, Lanfranc u.a. Gestochener Titel "Canon Missae Pontificalis". Druck in Rot und Schwarz. Seite 37/38 gelockert und im Bug etwas fleckig, Seiten 119 bis 122 mit restauriertem Einriss und leichten Verfärbungen. Die letzten Blätter etwas wasserrandig.
Anbieter: Tresor am Römer Tel: 069 281248 Mobil: 0173 1079467 info@tresor-am-roemer.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Faksimile - Das Antiphonar von St. Peter. Vollständige Faksimile-Ausgabe im Originalformat des Codex Vindobonensis Series Nova 2700 der Österreichischen Nationalbibliothek. Und: Kommentar-Bd. mit kodikologischer u. liturgiegeschichtlicher Einleitung v. Franz Unterkircher und kunstgeschichtlicher Analyse mit 93 Abb. v. Otto Demus. Graz, Akademische Druck- u. Verlagsanstalt 1969-73 u. 1974. Folio (46 cm x 34 cm). 1 Bl., 846 S. u. 4ø. 304 S. + Abb. (=Kommentar) . Weißes Orig.-Ldr. über 4 Bünden mit blindgeprägten Deckeln (Hinterdeckel mit oberflächlichen Kratzern, Vorderdeckel an rechter Deckelkante mit leichtem Sporfleckenrand, ca.4 cm tief). Kommentarbd.: OLn. mit RSch. u. Dverg. (Rücken leicht ausgeblichen). 3.500,00 EUR
Codices Selecti. Phototypice impressi. Facsimile Vol. XXI u. Commentarium Vol. XXI*. - Mit 14 ganzseitigen und zwei halbseitigen Miniaturen teilweise auf Goldhintergrund, 13 reich verzierten Kalenderseiten sowie 50 halbseitigen Federzeichnungen und 412 Zierinitialen, die meist Tier- und Pflanzendarstellungen beinhalten. Dieser Codex ist um 1150 in der Benediktinerabtei St. Peter in Salzburg entstanden. Das Antiphonar ist als Kunstwerk von so hohem Rang, dass ihm nur wenige liturgische Bücher an die Seite gestellt werden können und zählt wegen seiner Größe und seinem Umfang zu den imponierendsten Handschriften des 12. Jahrhunderts. - Die Auflage dieses Facsimiles wird im Internet mit 300 Exemplaren angegeben.
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Faksimile - Die Bibel von Borso d`Este. Hrsg. v. Giovanni Treccani degli Alfieri. Mit einer kunstgeschichtlichen Abhandlung von Adolfo Venturi. Mit 1 farb. Potrait u. 50 farbigen und goldgehöhten faksimilierten Blättern. 2 Bde. Würzburg, Popp 1977. Folio (41cm x 31cm). 4 Bll., Porträt, 311 faks. Bll., 2 Bll. u. 4 Bll. 292 faks. Bll., 76 S., 2 Bll. Rote OLdr. über 6 Bünden m. vergold. R.- u. D.-Fileten u. mit teils fein ziselierter, vergold. Metall-Deckel-Vignette (ca. 3 mm hoch u. 11 cm im Durchmesser) u. Kopfgoldschnitt; Seiden-Vorsätze mit vergold. Wappen im OSchuber, dieser mit Samt ein- u. ausgeschlagen (nur dieser minimal berieben u. bestoßen). 1.500,00 EUR
Das Facsimile der illuminierten Handschrift von 1455-61 erschien zunächst 1962/63 in Bergamo, Italien. - Eine der Höhepunkte der Ferrareser Buch- und Miniaturmalerei. Jedes der 2-spaltigen Blätter enthält neben dem blattumgreifenden Zierwerk mindestens eine Miniatur, gelegentlich bis zu 6 Miniaturen. Obwohl mehrere Miniaturmaler beschäftigt waren, dauerte die Ausarbeitung 6 Jahre. - Ausgezeichnetes Exemplar der auf 250 Stück begrenzten Auflage, hier die Nr. 29.
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Hrabanus Maurus. De Laudibus Sanctae Crucis opus, eruditione versu prosaque mirificum... Augsburg, Hans Schultes, 1605. Folio, circa 30,8 x 20,8 cm. 10, LIX num., 1, XIII, 1 Bl., mit Druckermarke auf dem Titel, 2 grossen Textholzschnitten und 30 rot und schwarz gedruckten Figurentafeln im Text. Rötlich eingefärbtes Leder d. Zt., mit verblasster ornamentaler Vergoldung und Goldschnitt. 2.500,00 EUR
VD17 23:297871T. Seltene Neuauflage des erstmals 1503 im Druck erschienenen Werkes (vgl. Fairfax Murray 350), das in zahlreichen Handschriften überliefert ist und hier ein typographisches Kunstwerk darstellt. In einer genialen Verbindung von Schrift, Bild, Metrum und Zahlensymbolik feiert es Christus als Sieger und Herrscher. "Die carmina figurata sollten es nach dem Willen ihres Autors dem Leser, der ihre dunkle Botschaft zu entziffern verstand, ermöglichen, Zugang ‚zur Liebe des Kreuzes` zu finden. Sie sollten zu den geheimen Beziehungen, die zwischen den Zahlen, den Monaten und den Elementen bestehen, noch die göttliche Gnade offenbaren" (Massin 161). - Titel mit kleinem Besitzvermerk, etwas gebräunt, oben teils schwach wasserrandig, sonst meist sauber. Einband beschabt und bestossen, ohne Bindebänder, dennoch recht dekorativ.
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Lanz von Liebenfels, Jörg. Bibliomystikon oder Die Geheimbibel der Eingeweihten: Ariosophische Bibeldokumente und Bibelkommentare zu allen Büchern der Heiligen Schrift, auf Grund der anthropologischen und archäologischen Forschungen und der arischen, klassischen und orientalischen Bibelversionen zusammengestellt. Band 1 bis 10 in 15 Bänden. Pforzheim, Privatdruckverlag Bibliomystikon (Auslieferung durch Verlag H. Reichstein), 1930- 1938. gr.8°, zahlreiche Abb., OLwd. (Schönes Exemplar, Band 4.1. leicht abweichend eingebunden) Auf den Vorsätzen einige eingeklebte Bilder und Zeitungsartikel und Marginalien. 2.300,00 EUR
Anbieter: Niedersätz Olaf Tel: 030 2835450 Mobil: 0178 7739497 niedersaetz@snafu.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Luther, Martin. Der Ander Teil der Bücher: Darin alle Streitschrifften sampt etlichen Sendbrieven an Fürsten und Stedte etc. zusamen gebracht sind. Wider allerley Secten so zu seiner zeit reine Christliche lere angefochten haben. Wittenberg, Rhau Erben, 1551. Fol. Mit Titelholzschnitt und Holzschnitt-Karte. 6 nn., 576 num. Bl. Mit Rollen- und Plattenstempeln blindgepr. Schweinsleder d. Zt. über Holzdeckeln mit zwei intakten Messingschließen sowie handschriftlichem Monogramm NL und Datierung 1555 (etwas fleckig, gering berieben und bestoßen). 1.200,00 EUR
Zweiter Band aus der zweiten Gesamtausgabe von Luthers Werken. - Der Titelholzschnitt zeigt Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen und Luther im Gebet vor dem Kreuz Christi knieend. - Die Karte auf Bl. 540 mit Darstellung von Europa, Asien und Africa sowie Tierallegorien. - Spiegel und Vorsatz gestempelt sowie mit alten Besitzvermerken bzw. Eintragungen zur Familiengeschichte eines Vorbesitzers. Blatt 144 mit Eckfehlstelle. Tls. etwas braunfleckig.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Luther, Martin. Sämtliche Theils von Ihm selbst Deutsch verfertigte, theils aus dessen Lateinischen ins Deutsche übersetzte Schrifften und Werke, Welche aus allen vorhin Ausgegangenen Sammlungen zusammen getragen, Und Anietzo in eine bequemere und nach denen Materien eingerichtete Ordnung gebracht... 22 Theile in 12 Bdn. Mit 22 gleichen Kupfervignetten im Titel soie 22 gleichen Kopfleisten mit Luthers Porträt. Leipzig, Johann Heinrich Zedler 1729-34 u. Lpz., Breitkopf 1740 (Registerband). Folio. Ca. 16.000 S. Pergament d. Zt. (etwas angestaubt u. etwas fleckig). 5.800,00 EUR
Graesse IV, 300/01. Von Joh. Gottl. Pfeiffer u. Christian Friedr. Börner herausgegebene vierte, sogenannte Leipziger Gesamtausgabe, mit dem häufig fehlenden, erst 1740 von Joh. Jac. Greiff verfaßten Registerband. "Cette ed. ... contient outre les ecrits inseres dans l`ed d`Altenb. et dans le suppl de Zeidler plusiers ecrits de L. inedits et imprimes separement, en outre quelques traductions de pieces latines" (Graesse). - Die Kopfleisten mit demselben Porträt Luthers in 2 Versionen von J. G. Mentzel, Porträtstecher in Leipzig. - Dieses erste Mammutunternehmen des Jungverlegers Zedler (1706-1751) erschien in den ersten Bänden bereits zur Leipziger Michaelismesse 1728, Zedler hatte lediglich befürchtet, mit dem Druck nicht fertig zu werden und ließ deshalb das Erscheinungsjahr 1729 eindrucken. Im übrigen erschien die Ausgabe in "Pränumeration", also mit verbilligter Vorauskasse. - Auf dem fliegenden Vorsatz von Bd.1 eine große montierte Silhouette in Tuschfeder des Hamburger Kaufmann Bened. Wilh. Rahmeyer vom 29. X. 1780. Handschriftliche Besitzvermerke von D. Jo. Ottonis Thiess (1807), CL Wiegmann (1811) u. Wilhelm Thiess (1841). - Teils nur schwach gebräunt, wenige Knitterfalten, die Titel teils etwas knapper beschnitten. - Gutes Exemplar.
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Missale Cathalaunense - Missale insignis ecclesie Cathalaunen(sis). Druck in Schwarz und Rot auf Pergament. 3 Tle. in 1 Bd. Paris, Yolanda Bonhomme, 1543. Fol. (34:24,5 cm). Mit 1 großen Titelbild mit ganzseitiger Bordüre und 148 Illustrationen im Text, davon 1 etwa halbseitig und mit ganzseitiger Goldgrundbordüre und 2 blattgroß, sowie zahlreichen Initialen, alles in Holz- oder Metallschnitt und in prachtvollem Kolorit mit Gold- und Silberhöhung, dazu Noten in Typendruck. 10 nn., 130, 56, 35 (statt 36) num. Bll. (= 231 statt 232 Bll., das fehlende Blatt im 19. Jahrhundert in Manuskript auf Pergament ergänzt). Maroquinband der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts von Lortic (sign.), Deckel und Rücken mit Vergoldung und farbigen Intarsien, ornamentale Steh- und Innenkantenvergoldung, rote Maroquin-Spiegel mit reichster Vergoldung, rote Moirée-Seidenvorsätze und Goldschnitt; in Maroquinschuber. 120.000,00 EUR
Brunet III, 1763; Weale-Bohatta 255; Van Praet I, 143, 192 & 193. - Überaus seltenes Missale für das Bistum Châlons-sur-Marne (heute Châlons-en-Champagne). - Sämtliche Illustrationen sind von hoher Qualität, das voll ausgeführte und sehr differenzierte Kolorit überdeckt die darunter liegenden Schnitte fast vollständig und verleiht ihnen so den Charakter von Miniaturen. Besonders prachtvoll sind die beiden blattgroßen Illustrationen zum Kanonteil. Das linke Blatt zeigt die Kreuzigung Christi, flankiert von Maria auf der linken und Johannes auf der rechten Seite, im Hintergrund die Stadt Jerusalem. Das rechte Blatt zeigt Gottvater thronend mit Tiara, umgeben von Engeln sowie den Symbolen der vier Evangelisten in den Ecken, im Hintergrund ein mit goldenen Sternen verzierter dunkelblauer Himmel. Neben diesen großen sind 31 mittelgroße (je ca. 10:7 cm), 96 kleinere (ca. 5:3,5 cm) und 18 sehr kleine (ca. 3,5:2 cm) Illustrationen enthalten, meist mit biblischen Szenen sowie Darstellungen von Evangelisten und Heiligen. Dazu kommen die sehr zahlreichen eingemalten Initialen, entweder auf Goldgrund mit farbigen Blüten oder Früchten, oder in Gold auf blauem Grund mit Deckweißornamentik, die Initiale "T" zum Kanonteil mit einer figürlichen Darstellung der Kreuzigung Christi. Das prachtvolle Kolorit wurde sicher eigens für Kardinal Robert de Lénoncourt (um 1490-1561), dessen Wappen in der Fußleiste der Titelbodüre eingemalt ist, angefertigt. Im 19. Jahrhundert war das Missale Teil der Sammlung des berühmten Bibliophilen, Druckers und Verlegers Ambroise Firmin Didot, im Katalog seiner Sammlung ist es in der Abteilung "Liturgie", die am 26. Mai 1879 versteigert wurde, unter der Nr. 73 verzeichnet. Der meisterhafte Einband stammt aus der Werkstatt des Pariser Buchbinders Pierre-Marcellin Lortic (1822-1892), abgebildet bei Beraldi, (La Reliure du XIXe siècle) III, 83. In den Rändern durchgehend etwas fleckig, der Satzspiegel und die Illustrationen jedoch nicht betroffen. Die durch Feuchtigkeitseinwirkung entstandenen Flecken sind schon alt und werden bereits in der Beschreibung dieses Exemplars im Katalog der Sammlung Didot erwähnt. Das ebenfalls schon im 19. Jahrhundert fehlende Schlussblatt wurde durch eine äußerst sorgfältig kalligraphierte Kopie auf Pergament ergänzt. Dieses Faksimile schuf vielleicht der polnische Kupferstecher und Lithograph Adam Pilinski (1810-1887), von dem man weiß, dass er auch für Didot Kopien von fehlenden Blättern seltener Drucke anfertigte (vgl. Adam Pilinski et ses travaux, Paris 1890, S. 5). Insgesamt hervorragend erhaltenes, in dieser prächtigen Ausstattung einzigartiges Exemplar.
Anbieter: Reiss & Sohn oHG Tel: 06174 92720 reiss@reiss-sohn.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

vergrößern

Oldendorp, C(hristian) G(eorg) A(ndreas). Geschichte der Mission der evangelischen Brüder auf den caraibischen Inseln S. Thomas, S. Croix und S. Jan. Herausgegeben von Johann Jakob Bossart. 2 Bände. Barby, Christian Friedrich Laux und Leipzig, in Commission bey Weidmanns Erben und Reich 1777. 8°. 8 Bl., 444 S., 2 Bl.; 2 Bl., (447)-1068 S., 23 Bl. mit 3 mehrfach gefalt. Kupferstichkarten, 4 gefalt. Kupfertafeln von Sturm und Nussbiegel nach Zeichnungen des Verfassers sowie 1 Tabelle. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. reicher Rückenverg. 1.200,00 EUR
ADB XXIV, 264. Bruun V, Sp. 23. Engelmann II, 194. Sabin 57152. - Erste Ausgabe. - Einbände geringf. berieben, stellenweise etwas stockfleckig, sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.
Anbieter: Haufe & Lutz Tel: 0721 376882 Mobil: 0171 6551281 info@haufe-lutz.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Pero[et]nata eademq[ue] verissima D, Christophori descriptioTheobaldo Billicano authore. Mit einem Holzschnitt von Hans Springinkles. Augsburg, Silvan Otmar 1522. Titelblatt und 20 nicht nummerierte Seiten. 2.100,00 EUR
Theobald Billicanus, auch Diepold Gerlacher (* ca. 1493 in Billigheim; † 8. August 1554 in Marburg) war ein deutscher Theologe und Jurist. Er studierte zunächst in Heidelberg, wo er mit Melanchthon Freundschaft schloss, und wurde später Prediger in Weil. Er setzte sich mit dem Grundgedanken der Reformation auseinander und wurde wiederholt der Ketzerei verdächtigt. - 20x15 cm. Neuerer Papiereinband. Dem Alter entsprechend erhalten, angestaubt, wenige Flecken. Einige bibliographische handschriftliche Notizen (Bleistift). Sehr selten!
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Sammelband mit extrem seltenen Schriften von 4 bedeutenden protestantischen Autoren. Die Goclenius-Ausgabe offensichtlich völlig unbekannt. 4.450,00 EUR
Keckermann, Bartholomäus: Systema SS. Theologiae, Tribus Libis adornatum. Methodum ac dispositionem operis tabula praefixa adumbrat, Editio ultima. 493 S. 17 Seiten Index, Hanoviae Apud Guilielmum Antonium, 1610. 2. Ausgabe Original Schweinsledereinband auf Holzdeckeln. Vor- und Nachsatz rudimentär. An- und Unterstreichungen von alter Hand. Innen kaum gebräunt, gut erhalten. Angebunden: Goclenius, Rudolph der Ältere: Miscellane &Philosophicorum Theologicorum continentium disputationes eas,…, pars prima & secunda pp VIII, 360 S., Marpurgi Cattorum, Ex Officina Rodolphi Hutvvelckeri 1609. Titelblatt etwas ausgefranst, Text mit geringen Flecken, gut erhalten. Angebunden: Goclenius, Rudolph der Ältere: Miscellane &Philosophicorum Theologicorum continentium disputationes eas,…, pars tertia, VIII, 232 S. Marpurgi Cattorum, Ex Officina Rodolphi Hutvvelckeri. Gut erhalten. Angebunden: Reneccio, Jacobus M.: Artificium Disputandi, Praeceptis Logicis, & Exemplis Theologicis Dispositum Atq[ue] Expositum, omnibus iis, qui hac tempestate, multorum haereticorum fertili ac feraci, veritatem serere, falsitatem vero terere discupiunt, cum perutile, tum necessarium: quippe in quo Praeter alias quisquilias strophasq[ue] & Pontificiorum & Calvinianorum opinionum, ... /313 S., mit 8 gefalteten Tafeln. Witebergae, Sumptibus Clementis Bergeri, [Wofgangi Meisneri] 1609. Gebräunt. Sehr gut erhalten. Angebunden: David Rungius [Runge]: De norma & judice controversarum religionis, 15 nicht paginierte, 220 S. Witeberga, Typis VVolffgangi Meisneri 1604. Leicht gebräunt, mit vielen Unterstreichungen von alter Hand.
Anbieter: "Der Büchergärtner" Tel: 06894 9280870 buechergaertner@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Simons, M. Ein Fundament und klare Anweisung von der seligmachenden Lehre unsers Herren Jesu Christi. Gedruckt in Europa im Jahre 1575. Pennsylvanien, (Albrecht), 1794. 8°. (12), 675 S., 5 nn. S. Lederbd. d. Zt. auf Holzdeckeln mit 2 Schließen. 360,00 EUR
Durchgehend gering fleckig. Seltene und frühe Ausgabe des Gründungswerkes der Mennoniten.
Anbieter: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Stundenbuch (Livre d`heures). Lateinisches Manuskript auf Pergament. Paris, ca. 1450. 158 x 114 mm. 116 Bl. Schriftspiegel 98 x 63 mm. Text einspaltig zu 15 Zeilen in Textura mit brauner Tinte; rubriziert. Samtband mit Silberschließe um 1820. 29.000,00 EUR
Mit zahlreichen ein- und zweispaltigen Initialen in Gold, alternierend auf weiß ornamentiertem blauen oder mauvefarbenen Grund mit Füllung in der Gegenfarbe; blaue und mauvefarbene Zeilenfüllstäbe mit weißem Ornamentdekor. Auf 8 Zierseiten zu Anfang von Gebetsstunden drei- bis vierzeilige Initialen auf Goldgrund in Mauve oder Blau mit weißem Ornament auf den Buchstabenkörpern und weißgehöhter blauer oder mauvefarbener Rankenfüllung bzw. Gitterwerk mit roten und blauen Dornblättern. Der Textspiegel der Zierseiten dreiseitig eingefasst von einer Bordüre aus feinen Ranken mit goldenem Dornblatt und Goldpunkten sowie goldenem und blauem Akanthus, verschiedenfarbigen Blüten, Blättern und Erdbeeren. 5 Miniaturseiten mit den Bilddarstellungen in Deckfarben mit Gold in Rundbogen, darunter Textzeilen mit dreizeiliger Initiale auf Goldgrund; allseitig von Bordüren wie oben umgeben. Enthält: Kalendarium (sporadisch besetzt) fol. 1r - 12v; Heiliggeistoffizium (Fragment, verheftet) 13r - 14v (Miniatur Pfingsten); Marienoffizium 15r - 59 (Miniatur Verkündigung); Evangelienlesungen mit Gebeten 60r - 66v; Sieben Bußpsalmen mit Litanei und Heiligensuffragien 67r - 90v (Miniatur David) Kreuzoffizium (Fragment) 91r - 96v (Miniatur Kreuzigung); Totenoffizium (Fragment) 97r - 101v (Miniatur Begräbnis); Marien- und andere Gebete (Obsecro te; Fragmente aus Offizien) 101v - 116v. Trotz des fragmentarischen Charakters ein schönes Stundenbuch mit reizvollen Miniaturen und Ornamentausstattung, möglicherweise gefertigt in einem Pariser Atelier. *Differenzbesteuert*.
Anbieter: Fritzen Peter Tel: 0651 4367673 Mobil: 0651 4367673 antiquariat-fritzen@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

The Holy Bible - The Book of Common Prayer. Oxford, Collingwood, 1820 und London, Eyre, 1820. 12°. Lederbde. Mit reicher Deckel- u. Rückenvergoldung und ganzs. Goldschnitt. In Orig. Lederbox mit "Geheimverschluss" in Buchform mit ebensolcher Vergoldung. 1.200,00 EUR
Sehr schönes und seltenes Werk der Buch- und Einbandkunst. Lederbox gering berieben. Volcks/ so Quäcker genennet werden… (Leipzig), 1742. 6 Bl., 647 S., 8 Bl. 4°. HLedereinband des 19. Jhdts. 690,-
Anbieter: Lorych Tel: 030 21018803 Mobil: 0175 8195300 Antiquariat.Lorych@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

Theodoretus von Cyrus. Dialogus primus (- tertius). (Graece-latine). Cum versione Victorini Strigelio. Romani exemplaris collatione multo nunc, quam antehac correctior & emendatior. (...) tam Graecorum quam Latinorum Patrum sententiis illustratus, et ad controversias nostrae tempestatis recte intelligendas & dijudicandas accommodatus a Marco Beumlero. 3 Teile in 1 Bd. Tiguri (Zürich), Wolphius 1593-94. Kl.-8°. 12 nn Bll., 136 Bll.; 11 nn Bll., 179(1) Bll.; 12 nn Bll., 168 Bll. - HLdr. d. Zt. mit Rverg. über 5 Bünden (leicht berieben, bestoßen, mit kl. Abschabungen, oberes Kapitel mit kl. Ausriß und kl. Würmlöchlein bzw. -gängen). 450,00 EUR
Adams T 496-98. VD 16 T 771-73. Hoffmann III, 496. - Theodorus, Bischof von Cyrene. - ("... Drey schöne Gesprech, von vereinigung und unterscheid beyder Naturen in der einigen Person Jhesu Christi, des alten, hochgelehrten Bischoffs Theodoreti, sampt den vornemsten Episteln des hochberümpten Bapsts zu Rom Leonis Magni."). - Titel des ersten Teiles mit Ausschnitt, aber ohne Textverlust, fachgerecht unterlegt, immer wieder mit kl. Wurmlöchlein, meist im weißen Rand, teils mit Buchstabenverlust, aber erschließbar, Unterstreichungen u. Anmerkungen mit roter u. brauner Tinte, Buchblock angebrochen, dennoch schönes Exemplar.
Anbieter: Osthoff Daniel Tel: 0931 572545 Antiquariat.Osthoff@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Turrecramata, Johannes de (Juan de Torquemada). Expositio super toto psalterio. Strasbourg: (Printer of Jordanus von Quedlinburg = Georg Husner), 28th of September 1485, 98 unnumbered leaves (last blank) with red initials in pen, rubricated throughout, 2 column in gothic types, 47 lines, early flexible vellum (note sheet), folio (28,5 x 21,5 cm). 6.800,00 EUR
First edition printed by Husner (first Rome 1470). Hain-C 15706; Goff I 531; BMC I, 133; OCLC 71148829. This is a very attractive folio edition of a book on the Christian significance of the Psalms, one of the major writings of Johannes Turrecremata (Juan de Torquemada, 1388-1468), a Spanish Dominican monk who attended several church councils, who became a cardinal in 1439, and who was known for his charity.
Anbieter: Aix-la-Chapelle Tel: 0241 30872 talke@aix-rarebooks.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern

  zurück