zurück


Aus Kapitel: Literatur | Bücher in russischer Sprache | Signierte Bücher | Bücher über 1.000 Euro

Majakowski, Wladimir. Wirbelsäulenflöte. Verlag Petrograd. (1916.) 15 S. Gr.-8°, Orig.-Broschur. 1.250,00 EUR
Mit dem vierzeiligen Schenkungsvermerk von Lili Brik (1891-1978) "Javsjan Abramovichu. In Erinnerung an unsere Treffen in der 79. Sonderschule [Berufsschule?] und bei uns zu Hause", signiert und datiert April 1976. Über den Buchtitel wurde von Brik "Lieblingsbuch von Pasternak" eingefügt und ihr als Widmung gedruckter Name vervollständigt. - Im Sommer 1915 lernte Majakowski das russische Künstlerpaar Ossip und Lili Brik kennen und ging mit Lili eine komplizierte und von Zerwürfnissen geprägte Liebesbeziehung ein. Majakowski lebte mehrere Jahre mit dem Ehepaar Brik zusammen und viele seiner Gedichte waren Lili gewidmet, von ihr inspiriert und von ihrem Ehemann Ossip finanziert, mit dem Majakowski 1923-1925 die russische Avantgardezeitschrift herausbrachte. - Während der Oktoberrevolution lebten die Briks in Petrograd, ihre Wohnung wurde zu einem Treffpunkt der Kunstschaffenden der russischen Avantgarde, darunter Sergei Eisenstein, Maxim Gorki, Malewitsch, Boris Pasternack und Rodtschenko. - Broschur etwas fleckig u. knickspurig, mit kleinen Ein- u. Ausrissen. Hinterdeckel gestempelt u. innen mit kleiner Notiz.
Anbieter: Rotes Antiquariat Tel: 030 27593500 info@rotes-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern