zurück


Aus Kapitel: Literatur | Photographie | Signierte Bücher | Bücher über 1.000 Euro

Schneider-Lengyel, Ilse. Teilnachlass der Fotografin und surrealistischen Lyrikerin Ilse Schneider-Lengyel. 1.000,00 EUR
Enthält: 1. "september-phase". studio frankfurt. Hrsg.: Alfred Andersch. 1952. Erste Ausgabe. + 1 Originalfoto einer Figur (gestempelt: "Photo Schneider-Lengyel. Grand Prix 1937 Paris". handschriftl.: "Musée de l`omme, Paris. Civilisation Précolombienne. VIT. 478 / S. NO."), abgedruckt im Buch zum Gedicht "kolumbische symphonie" (S. 37). 2. "Die Welt der Maske". Mit 80 Tafeln. Pieper, München. 1934. Erste Ausgabe. + 1 Originalfoto einer Maske (handschriftl.: Littoral du Pérou, Chancay, abgedruckt als Nr. 31, Peruanische Küste, Chancay). Beiliegend: Werbezettel des Piper Verlages. 3. "Masques Primitifs". Collection Psyché, Paris. 1951. 4. "Das Gesicht des deutschen Mittelalters". Bruckmann, München. 1935. 5. "Le Chateau et le Parc de Versailles". Librairie Plon, Paris. 1936. Mit einer zweizeiligen handschriftl. Widmung [an ihren Mann Laszlo?], signiert u. datiert 6. Mai 1936. 6. Notizheft mit eingeklebten ausgeschnittenen Abb. von griechischen Skulpturen mit handschriftl. Anmerkungen Schneider-Lengyels. Markiert sind Ausschnitte der Skulpturen, die im Detail fotografiert werden sollen und Überlegungen zu Motiven; wohl als Vorarbeit zu ihrem Band "Griechische Terrakotten". 7. 42 Originalfotografien (Akt, Skulpturen, Gebäudedetails) in unterschiedlichen Größen + 1 Negativ. 8. Zahlreiche, teils aufgeklebte Rezensionen aus diversen Zeitungen zu Büchern Schneider-Lengyels, Typoskripte von Vorträgen und maschinenschriftl. Buchkritiken. - Ilse Schneider-Lengyel (1903-1972) betätigte sich seit den 1930er Jahren als fotografierende Kunsthistorikerin und Ethnologin, vor allem plastischer Kunstwerke und Bauten und bereiste viele Länder. In der Nachkriegszeit veröffentlichte sie surrealistische Gedichte, arbeitete als Literaturkritikerin und veröffentlichte Essays in mehreren Literaturzeitschriften. Im September 1947 fand in ihrem Haus am Bannwaldsee ein Redaktionstreffen für die erste Herausgabe der Literaturzeitschrift "Der Skorpion" statt, aus dem sich dann die Gruppe 47 entwickelte, in der sie bis 1950 aktiv war. - Der Bd. "Versailles" mit loser Broschur u. kleinen Ausrissen; "september-phase" an der oberen Ecke mit Knickspur; sonst sehr ordentliche Erhaltungszustände. - Beigabe: 26 Schachteln mit Negativen u. Diapositiven.
Anbieter: Rotes Antiquariat Tel: 030 27593500 info@rotes-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern

vergrößern