zurück

    Querschnitt-Antiquariat
    Katharina Tilemann
    Weimarer Straße 32
  D 10625 Berlin

Tel.  :     0176 21802379
E-Mail :     post@q-schnitt.de
Internet :     www.q-schnitt.de

Goethe, Johann Wolfgang von / Friedrich Häffcke. Gesang der Geister über den Wassern. Hamburg, Lucas Gräfe, (1921). 3 Bl. vakat, 11 Bl., 2 Bl. vakat. Mit 5 ganzseitigen Orig.-Radierungen. 19,5 x 15 cm. Orig.-Umschlag aus marmorierten Papier, mit radiertem Deckelschild, Fadenheftung. 90,00 EUR
Eins von 250 Exemplaren, alle elf Seiten von Friedrich Häffcke radiert und auf der Handpresse abgezogen: 5 ganzseitige Illustrationen, 6 Textseiten (inkl. Titel und Druckvermerk). Druckvermerk von Häffcke signiert. - Unbeschnitten. - Umschlagpapier an den Rändern etwas knittrig, ein kleiner transparenter Fleck, zweites Vakatblatt vorn mit kleiner privater handschriftlicher Widmung von 1921, insgesamt schönes Exemplar.
Aus Kapitel: Literatur | Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben | Signierte Bücher
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern


Kafka, Franz. Die Verwandlung. - "Der jüngste Tag" Band 22 / 23. Leipzig, Kurt Wolff, 1917 (recte 1918). 74 (2), Seiten, 2 Bl. 21,5 x 13 cm. Schwarzer Orig.-Karton mit blauem Deckelschild, privater Pappschuber mit kalligraphischem Rückentitel. 300,00 EUR
Zweite Auflage der Buchausgabe, die Datierung 1918 hier nach Dietz 47. - Der Umschlagkarton in den Randbereichen leicht brüchig, mit drei kleinen Randfehlstellen, Rücken etwas lichtverfärbt, hinterer Deckel oben mit Lichtrand, im hinteren Innendeckel mehrere Stellen großflächig mit schwarzem Stift nachgedunkelt, insgesamt gut erhalten.
Aus Kapitel: Literatur
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Kalkstickstoff. Zum 60. Geburtstag von N. Caro, dem Begründer der Kalkstickstoff-Industrie. 1931. Mit 10 montierten Orig.-Fotografien. Silbergelatine. Piesteritz, Eigenverlag, 1931. 113 S., 10 Bl. 38,5 x 28 cm. Leinen mit Deckeltitel. 600,00 EUR
Laut Angabe zu Beginn des Buches wurden von dieser Firmenschrift nur fünfzig Exemplare als Manuskript gedruckt. Dies kann sich eigentlich nur auf den Haupt-Textteil bis Seite 113 beziehen, die folgenden Blätter, auf die die Original-Fotos montiert sind, finden sich in den anderen nachweisbaren Ausgaben der Festschrift nämlich nicht. Vermutlich wurde ein wie hier vorliegendes Exemplar mit Fotografien nur in ganz wenigen Stücken als Geschenk hergestellt. - Die Aufnahmen überwiegend im Format 15,5 x 21,5 bzw. 21,5 x 15,5 cm, ohne Hinweis auf den oder die Fotografen. Gezeigt werden chemisch-technische Anlagen diverser Fabriken. - Nikodem Caro war Chemiker und Inhaber zahlreicher Patente der chemischen Technologie. Die zusammen mit A. Frank entwickelten Verfahren der Stickstoffverarbeitung wurden von zahlreichen Firmen im In- und Ausland angewendet. Von besonderer Bedeutung waren die Verfahren während des Ersten Weltkrieges, da sie die deutsche Kriegswirtschaft von Ammoniak-Importen weitgehend unabhängig machten. Als Neugründung entstand 1915 aus Mitteln des Deutschen Reiches das große Werk in Piesteritz bei Wittenberg, das 1920 in eine AG umgewandelt wurde. Auf dieses Werk bezieht sich die anfängliche eigenhändige Widmung des Kollegen Dr. Tauss von 1931 anlässlich der Überreichung des Exemplars. Caro emigrierte 1933 über die Schweiz nach Italien, wo er 1935 in Rom starb. - Wohlerhalten.
Aus Kapitel: Firmenschriften | Chemie | Photographie
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern


Kiki (d. i. Alice Prin). Kiki Souvenirs. Paris, Henri Broca, 1929. 170, (6) S. Mit zahlr. Abb. im Text und auf Tafeln. Gr.-8°, illustrierte Orig.-Broschur. 550,00 EUR
Erste Ausgabe der Memoiren der legendären "Kiki de Montparnasse" (bürgerlich: Alice Prin), auf dem Vortitel mit eigenhändiger mehrzeiliger Widmung von Kiki, datiert 1930, für den Maler und Illustrator André Lambert "à André Lambert, boxeur intellèctuelle sympathie de Kiki 1930" und halbseitiger karikierender Selbstdarstellung von Kiki als Boxerin: "Kiki boxeur mondain". Auf dem zweiten Vortitel mit einer weiteren, eigenhändigen Widmung, diesmal vom Verleger H. Broca, wahrscheinlich auch für Lambert "specialement pour son ami de toujours dans l`avenir. tres amicalement H. Broca". Der Band versammelt Fotos, Gemälde, Zeichnungen und Äußerungen von und zu Kiki und ihrem Umfeld: Foujita, Man Ray, Tono Salazar, Robert Desnos u.a. - Einband etwas bestoßen und fleckig, papierbedingt etwas gebräunt, sonst innen sauber, insgesamt gut erhalten.
Aus Kapitel: Kunst | Signierte Bücher
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern


Kommunismus - Sammlung von 23 kommunistischen Flugblättern. Berlin, 1918-1922. Ca. 28 x 19,5 cm bis 31,5 x 22,5 cm. 250,00 EUR
Die Sammlung umfasst Flugblätter von KPD, Spartakusbund, Allgemeine Arbeiter-Union (AAUE), USPD, Politische Arbeiterräte der Erwerbslosen, KAPD, Kommunistischen Arbeiter-Jugend, Aktionsausschuß der Erwerbslosen und Hans-Georg von Beerfelde. - Interessante Dokumente u.a. zu Novemberrevolution 1919, Generalstreik, Arbeiterräten. Unter den Flugblättern: "Manifest der Kommunistischen Partei Deutschland. Oktober 1918", Flugblatt der KAPD zu Max Hölz, der KPD zur Ermordung Liebknechts und Luxemburgs, der Arbeitsgemeinschaft Berliner Arbeiter-Organisationen f. Proletarisches Theater zur Aufführung von "Die Feinde" 1920, Aufruf zum Generalstreik. - Teils fleckig, teils mit Randläsuren und -fehlstellen, einige Blatt mit Bleistiftdatierung, insgesamt recht gut.
Aus Kapitel: Sozialistica | Flugblätter
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern


Pörzgen, Hermann. Theater ohne Frauen. Das Bühnenleben der kriegsgefangenen Deutschen 1914-1920. - Königsberg / Berlin, Ost-Europa-Verlag, 1933. XIII, (3), 221, (3) S.;. 40 meist fotograf. Abb. 21 x 14,5 cm. Orig.-Karton mit umgelegter grüner Orig.-Bauchbinde und fotoillustr. Orig.-Schutzumschlag. 140,00 EUR
(= Dokumente zur Geschichte der Kriegsgefangenen des Weltkrieges. Band 2.). - Laut Klappentext ist nirgends "das Theater so notwendig und dringlich gewesen, niemals hat es leidenschaftlicher Kulturwillen dokumentiert wie in der Ohnmacht jahrelanger Gefangenschaft". So die jeweilige Lagerleitung es erlaubte, traten dort Männer in allen Rollen auf kleinen Bühnen auf. Wo und was im Ersten Weltkrieg aufgeführt wurde, dokumentiert der reiche Anhang von fast 70 Seiten, der die Namen der Gefangenenlager und der Stücke auflistet, die Größe der Theater, die Bühnenleiter, die Zeit der Existenz der Bühnen u.a. Es gab deutsche Militär-Bühnen von Russland, England und Dänemark bis nach Japan, in der Türkei, in den portugiesischen Kolonien und Brasilien. Bevorzugt wurden Lustspiele (und Operetten) aller Art aufgeführt, aber auch Klassiker - und Schnitzlers "Reigen", der seine tatsächliche Welturaufführung 1919 in Irkutsk erlebte und zwar im Lagertheater von Sairkutuy-Gorodog. - Umschlag berieben und brüchig, mit Randläsuren, und kleineren Fehlstellen. Anfangs alter Namenseintrag, papierbedingt etwas gebräunt, teils gering knickspurig, insgesamt aber noch gut erhalten.
Aus Kapitel: Literatur | Theater | Kriegsgefangenschaft
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern


Querschnitt - Das Querschnittbuch 1924. Hg. von H. v. Wedderkop. - Mit den 3 Orig.-Grafiken. Berlin, Propyläen, 1924. 452 S., zahlr. Illustr. und Tafeln. 24,5 x 19 cm., Schwarz-gelber Orig.-Verlagseinband, Halbleder mit goldgepr. Rückentitel. 450,00 EUR
Eins von 700 nummerierten Exemplaren, hier ohne Nummerneintrag. - Vollständig mit den beiden Original-Lithografien von Rudolf Großmann: Zeitgenossen I und II (Graf Keyserling / Hans Purrmann) und dem Linoleumschnitt von Carry Hauser (Mädchen mit Vogel), so komplett. - Einband etwas (staub)fleckig, Kanten leicht berieben, Gold des Rückentitels vereinzelt verblasst, Buchblock vor der Titelseite etwas aufgeplatzt - insgesamt gut erhalten.
Aus Kapitel: Illustrierte Bücher | Bücher mit Originalgraphik | Numerierte Ausgaben
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Renger-Patzsch, Albert - Schreiber-Weigand, Friedrich. Günther und Haussner KG, Chemnitz. 75 Jahre Fabrik für Seifen und Parfümerie. Chemnitz, Eigenverlag, (1937). Mit zahlreichen Abbildungen nach Original-Fotos von A. Renger-Patzsch. 30 x 21 cm. Illustrierte Original-Broschur. 450,00 EUR
Nicht häufig zu findende Arbeit des Fotografen, vermutlich in nur kleiner Auflage gedruckt. Die Bilder zeigen den Produktionsprozess, Innenaufnahmen der Produktions- und Büroräume sowie Porträts von Mitarbeitern des Unternehmens. - Einband etwas gebräunt und dezent fleckig, wenig knickspurig, innen sauber, insgesamt gut erhalten.
Aus Kapitel: Firmenschriften | Photographie
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Stoker, Bram. Dracula. Roman. - Aus dem Englischen von Heinz Widtmann. Leipzig, Max Altmann, 1908. 3 Bl., 554 S., 4 Bl. Anzeigen. 19,5 x 13,5 cm. Mod. Einband in rotem Ziegenleder mit blindgeprägtem Deckel- und Rückentitel. 650,00 EUR
Erste deutsche Ausgabe (engl. Original 1897). - Heute weltweit der vermutlich berühmteste Vampirroman, hat Bram Stoker zu Lebzeiten jedoch neben der isländischen nur diese deutsche Übersetzung seines Werks noch miterleben können. - Lose beiliegend die lädierten Reste von Vorder- sowie hinterem Deckel der gelben Orig.-Broschur. - Seiten an wenigen Stellen etwas fleckig, insgesamt sauber erhalten.
Aus Kapitel: Literatur
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern