zurück

Kategorien: Handschriften

Anonymus. Two manuscript charts on lunar astronomy with mounted and movable parts of the moon`s passage through the Pleiades at New Year`s Eve, 1767, and another from the same hand of the partial lunar eclipse on January, 4th 1768, both as seen from Leipzig. Obviously manufactured during the observations in Leipzig, Saxony. Black ink on recto and verso of two strong cardboards. Measurements: 23 x 22 cm (partial lunar eclipse) and 20,5 x 27 cm (moon`s passage through the Pleiades). Corners minorily bumped, lightly browned in places, but all together very well preserved especially for items that include movable parts for demonstrational purposes. 2.950,00 EUR
A very unusual set of manuscript lunar charts, obviously drawn during the celestial occurences described and precisely measured on them. Unfortunately, they are unsigned and the authorship therefore remains unclear. The design of the charts, however, talks in favour of the author having been in a position enabling him to make use of elaborate astronomical instruments, and would that most probably not be the case if he was a privateer instead of a person, who by profession was connected to a university or an observatory: The charts bear normal captions as well as some which are mirror-inverted, clearly pointing towards that they had been manufactured (and later used for presentation) by the combination of an astronomical telescope and a projection instrument. The lunar motion shown on the front side of each one of the charts could so repeatedly be demonstrated for educational purposes and at the same time be compared with the time scales on the backside, simply by placing the charts between the viewer and a mirror, with the front side of the charts facing the mirror.
Anbieter: Wulf Stefan Tel: 030 22015272 Mobil: 0176 20393614 stefanwulf@gmx.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Dreiteilige handschriftliche Urkunde für Rudolf Stöger-Steiner von Steinstätten. Mit zwei Ortsansichten in Feder bzw. Tusche. Slowenien (Tolmein bzw. Sentviska Gora), 1916. 47 x 76 cm. - Stöger (1861 - 1921) war k.u.k. Generaloberst und letzter Kriegsminister von Österreich-Ungarn. Er war hauptsächlich an der Isonzo-Front eingesetzt und achtete darauf, die Zivilbevölkerung der betroffenen Gebiete möglichst zu schonen. Wohl in diesem Zusammenhang wurde für ihn diese Dankesurkunde ausgestellt, die mit diversen offiziellen Stempeln und den Unterschriften von Honoratioren versehen ist. Die zwei Originalzeichnungen zeigen die Orte Serehlje und Sentviska Gora. Den ausführenden Künstler konnten wir nicht identifizieren. - Teils etwas knickspurig, Randläsuren, die Zeichnungen weitgehend unverwischt, rückseitig fleckig, insgesamt gut. 900,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Lhuillier, Jules. La Cathedrale de Reims [...]. o.O., um 1920. kl. 4°, mit dekorativem Widmungsblatt und Titel, einer ganzseitigen Wappenzeichnung und 20 aquarellierten, teils weißgehöhten Zeichnungen, beig.: 1 etwas größere, thematisch ergänzende Zeichnung des Künstlers. Französische Handschrift, 2 (w) Bll., 22 Bll., 2 (w) Bll. HLwd. mit reich geprägten Metalldeckeln. 800,00 EUR
Hergestellt wurde das Werk von Abt Jules Lhuillier, Ritter des Ordens St.Sava, der es der Herzogin von Estissac (Haus La Rochefoucauld) und Mortemart widmete "Madame la Duchesse Estissac néc de Mortemart. Hommage et Souvenire très respecteux Jules Lhuillier 25. Mars 1919"- Zur künstlerischen Ausstattung: Der getriebene Metalleinband zeigt das Wappen der Familie Rochefoucauld und Mortemart. Die Handschrift enthält eine Kleinbildminiatur im Anfangsbuchstaben "C" von Cathedrale die von Rankenwerk umrahmt wird. Das Widmungsblatt floral verziert und mitig oben mit Krone geschmückt, der titel verso mit dem Wappen der Familie Rochefoucauld und Mortemart. - Einband etwas berieben, kaum bestossen, Rücken unten mit winziger Bezugsfehlstelle. Seiten meist im guten Zustand nur seltener minmal gebräunt oder fingerfleckig.
Anbieter: Bachmann & Rybicki Tel: 0351 21960903 Mobil: 0172 8613125 info@dresden-antiquariat.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.



vergrößern
Liber Amicorum - Album für F. Zieseniss. Mit zahlreichen handschriftlichen Einträgen sowie über 55 montierten kleinen Oblaten. Hannover, um 1877-80. 36 Blatt. Leinwand mit montierter Ambrotypyie. 8°. - Einträge von Lehrern und Mitschülern meist aus Hannover, die letzten Einträge datiert Hamburg bzw. Bremen, 1877 und 1888. - Etwas berieben und gelockert, teils braunfleckig, insgesamt recht gut. 180,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Aufwendige "Souvenir"-Kassette mit einem auf dem vorderen Innendeckel montierten Stich von Lübeck, einem eingelegten und aufmontierten Stich mit Bremer Stadtsilhouette, einem kol. Kupfer, einer kol. Federzeichnung sowie 29 eingelegten Blatt mit handschriftlichen Einträgen. Schlesien und Berlin, 1829-1838. Quer-8°. Blindgeprägtes Leder mit Deckel- und Innenkanten-Vergoldung. - Die eingelegten Ill. zeigen eine allegorische Szene sowie einen kalligraphischen Glückwunsch. Die Einträge stammen aus Landeshut/Schlesien, Glatz, Hirschberg, Berlin und Potsdam und wurden verfasst von Karl Pabst, Caroline, Mathilde und Auguste Pohl, der lieben Resl, Augustin Pettinger, Flora Pietsch, Johanne Sophie und Johanne Julie und Johanne Amalie Vogel u.a. - Die Kassette gering beschabt, Rücken teils locker, Einlagen papierbedingt etwas gebräunt, teils gering fleckig und knitterspurig, insgesamt gut. 340,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Aufwendige kleine Kassette mit einem auf dem vorderen Innendeckel montierten Spiegel, siebzehn eingelegten Blatt mit Texten sowie kleinen montierten Luxuspapieren, Haarproben, einem kolorierten Litho sowie einem Stahlstich mit Köln-Panorama. Köln und Erfurt, 1844 -1852. Kl.-8°. Violetter Samteinband mit Goldbrokatpapier-Leisten. - Die Texte von Wilh. Hennemann Erfurt, Luise Pietsch Erfurt, Auguste und Bertha Oettinger, Emmy Breuer Köln u.a. Zahlreiche vacate Blatt liegen bei. - Die Kassette nur gering beschabt, Falze der Kassette teils angerissen, Einlagen papierbedingt etwas gebräunt, teils gering fleckig und knitterspurig, insgesamt schön. 230,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Aufwendiges "Denkmahl der Freundschaft" (so der eingelegte Innentitel). Kassette mit einem Original-Aquarell (Gustav Adolph Caspari), einer Original-Federzeichnung (Waldszene, T.E. Teichmann), einer Original-Federzeichnung (Ansicht von Pforta 1821, Heinrich Wetzel ?), einem Original-Aquarell (Rosen, August Vollert), zwei kleinen Original-Bleistiftzeichnungen sowie über 60 Blättern mit handschriftlichen Texten. Pforta, Dresden, Reichenbach, Zeitz u.a., 1820-1857. Quer-Gr.-8°. Halbleder der Zeit mit allegor. Deckelillustration und Deckelvergoldung. - Die Einträge wurden verfasst von Auguste Schneider, Emilie Ulbricht, Luise Zimmermann, Wilhelmine Ohlich, Caroline Kirchner, Auguste Schlesinger, Marie Weispfennig, Karl Wachsmuth u.a. - Die Kassette gering beschabt und fleckig, Einlagen papierbedingt etwas gebräunt, teils gering fleckig und knitterspurig, insgesamt schön. 380,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Großformatiges Album mit knapp 80 Eintragungen, vier originalen Bleistiftzeichnungen, montierten Haarlocken und einem gedruckten Notenblatt mit handschriftlichen Eintragungen. Leipzig und Vevey (Schweiz), 1866-1874. Samteinband mit ornamentaler Deckel- und Rückenvergoldung und alls. Goldschnitt. Quer-4°. Es schrieben u.a.: Director Teichmann Leipzig, Lehrer W. Neumann Leipzig, Lehrer Eduard Wenzel Leipzig, Lehrer E. Förster Leipzig, Gesanglehrer H. Langer Leipzig (neun eigenhändige Takte auf liniertem Vordruck), Marie Schmolck aus Lahr (Vevey), Mitschülerin Elise Bachmann Leipzig u.a. - Gering gebräunt, Vorsätze und Spiegel im Rand mit Leimdurchschlag, sonst gut. 280,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Reizende kleine biedermeierliche Kassette mit zwei handschriftlichen Textblätern und ca. 45 Blatt Vacaten. Putzkau / Lausitz, 1851. Mit farblithographiertem Schutzdeckel und farblithographierter Einbandillustration. Im schlichten Schuber der Zeit. - Format der Kassette 80 x 127 x 13 mm, ebenso wie die Blätter mit umlaufendem Goldschnitt. Die zwei beschriebenen Blätter mit Sinnsprüchen von einem Freund bzw. "Bruder" datieren von Januar bzw. April 1851 aus Putzkau. Der Vorname des ursprünglichen Besitzers lautete Paul, weiter ließ sich zu ihm nichts eruieren. Laut Vermerk auf dem Schuber stammt das alles "vom seligen Paul" - evtl. also das Erbstück eines jung Verstorbenen ? - Schuber an den Kanten eingerissen, etwas beschabt, von alter Hand beschriftet, Kassette bestoßen und an den Falzen teils eingerissen, sonst insgesamt gut erhalten, die eingelegten Blätter insgesamt frisch. 260,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Reizvolle kleine Kassette mit zehn eingelegten Blatt mit Texten sowie kleinen montierten Luxuspapieren und Haarproben. Berlin und Nowawes, 1841-1848. Quer.-Kl.-8°. Blindgeprägtes Leder (mit neogotisierender Architektur) in vergoldetem Lederrahmen und Goldbrokatpapier-Bezug. - Die Texte von Mitgliedern der Familien Vogeler, Heese und Offner. - Die Kassette nur gering beschabt, Einlagen papierbedingt etwas gebräunt, teils gering knitterspurig, insgesamt schön. 220,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Reizvolles Taschenalbum mit 12 handschriftlichen Texten sowie 12 aquarellisierten Federzeichnungen. Halberstadt, 1812-1844. Quer-12°. Broschur der Zeit mit papierverstärkten Ecken und Rücken. - Die Aquarelle zeigen ein Haus unter Bäumen, Pflanzen und Pflanzenteile, eine Säule mit Urne etc. Die handschriftlichen Einträge meist nur mit Vornamen gezeichnet. - Beschabt, Rücken fehlt, Bindung gelockert, papierbedingt gebräunt, etwas fleckig, insgesamt aber doch noch recht gut erhalten. 280,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Liber Amicorum - Zwei Berliner Alben mit handschriftlichen Texten, 8 montierten Luxuspapieren, 5 montierten Haarlocken und 1 kolorierten Litho. Berlin, 1839-1855. Quer-8°. Ganzleder bzw. Halbleder der Zeit mit allseitigem Goldschnitt. - Einträge von Marie Geelhaar, A. Hartung, Julius Rößler, Clara Salleneuve, Mitgliedern der Familie Seidel u.a. - Gering berieben und gebräunt, insgesamt gut erhalten. 280,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Poesiealbum - Reizvolles Album mit handschriftlichen Eintragungen sowie einer original-Bleistiftzeichnung (Ph. Kretschmann). Leipzig, Berlin u.a., 1846-1858. 8°. Ca. 75 Blatt. Weinrotes Ganzleder mit reicher Vergoldung der Deckel, des Rückens, der Steh- und Innenkanten sowie umlaufendem Goldschnitt. - Enthält Gedichte bekannter Autoren (Herwegh, Chamisso) sowie Texte der Schreiber, darunter diverse Mitglieder der Familien Rousset, Devaranne und Dürr. - Gut die Hälfte der Seiten blieb unbeschrieben. - Schnitt etwas braunfleckig, innen etwas gebräunt, insgesamt schön. 220,00 EUR
Anbieter: KaraJahn Tel: 030 2115456 Mobil: 0174 1619941 oldbooks@karajahn.com
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


Ziller, Carl Gottfried. Unser Familienstipendium nebst einer "Familien-Geschichte", gesammelt 1830. Deutsche Handschrift auf Papier (1830). Kl.-4°. 176 num. S. (davon 96 ohne Einträge). Hldr. d. Zt. mit 2 Bindeschlaufen (etwas berieben). 250,00 EUR
Der Verfasser war Theologe (1790-1860) und entstammt der bekannten Radebeuler Architekten- und Baumeister-Familie Ziller. Sein Vater war Kantor in Kaditz, sein Bruder Christian Heinrich Ziller (1791-1868) Baumeister in Potsdam. - Die in neun Kapitel unterteilte Chronik enthält zunächst einen Überblick zu der von Marcus Hartmann aus Mittweida im Jahr 1502 begründeten Familienstiftung sowie eine Aufstellung der damit in Verbindung stehenden Nachkommen (umfangreichere "Familiengeschichte" mit Stammtafeln, tls. mit Nachträgen vom fremder Hand bis 1869). Dazu dann auch Kapitel 5 mit "Nachrichten zu dem Stammbaume". Ferner beschrieben werden das Schicksal der Stipendien-Stiftung, die "Erfordernisse der Stipendien-Perception" sowie die "Besondere Verwandtschaft von M. Ziller" bzw. die Verwandtschaft von Seite des Vaters Johann Gottfried Ziller, die "Verwandtschaft von der Seite meiner Frau Friederika Christina Flachs" und die "Verwandtschaft von Seiten meines Bruders Christian Heinrich Ziller". Abschließend beschrieben sind die Herkunft des Namens Ziller sowie die für die Chronik verwendeten Quellen und Hilfsmittel. Das angelegte letzte Kapitel "Merkwürdige Familien Ereignisse" blieb ohne Einträge. - Titel mit altem, späterem Schenkungsvermerk an den Vetter Gustav Arnold (vgl. S. 17f.: Geschichte der Familie Arnold mit Nachträgen von fremder Hand bis 1843). - Beiliegt Brief (mit Umschlag) eines Pastors von 1927 an Prof. Arnold, Meerane, in dem Auskunft zu Familienfragen gegeben wird. - Von guter, sauberer Erhaltung.
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.


  zurück