zurück


Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Photographie | Zoologie | Dresden

Zoologischer Garten Dresden, um 1910. Privates Album mit 76 montierten und tls. beschrifteten Original-Fotografien (Tieraufnahmen). 12 Bl. OKart. mit Kordelbindung (Rücken tls. beschädigt). 600,00 EUR
Seltene Bilddokumentation zahlreicher Tiere wie auch der Tierhäuser im Dresdner Zoo vor der Zerstörung 1945. Gewährt vielfältige Einblicke in die Gestaltung der Anlage unter Zoodirektor Gustav Brandes (1910-1934), der die Grundlage für einen modernen Tierpark legte, indem er die bis dahin übliche Tierschau in eine artgerechte Tierhaltung mit naturnaher Umgebung verwandelte. - Abgebildet sind u.a. Giraffen vor dem Giraffenhaus, Flamingos auf der Stelzvogelwiese, der Seelöwen-Felsen mit Seelöwe bzw. Eisbildung, die Reihervoliere von der Brücke aus, Gehege mit Ziegen, Schafen, Antilopen, Büffel, weißem Dammhirsch, Zebra und Kamelen sowie diverse Nahaufnahmen von Tierpflegern, u.a. mit Raubkatzen und Kleinkind. - Beiliegen eine große Original-Fotografie von zwei Giraffen vor dem Giraffenhaus (Vergrößerung eines im Album mont. Motivs, ca. 30 x 22 cm, obere Ecken mit Läsuren) sowie 4 Postkarten "Gruß aus dem Dresdner Zoo" (um 1942, gelaufen, ohne Marken).
Anbieter: Sander Tel: 0351 79609607 info@antiquariat-sander.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern