zurück


Aus Kapitel: Einbände | Bücher über 1.000 Euro

Beutelbuch. Blankobuch im Buchbinder-Handeinband. Nach historischem Vorbild mit historischem Werkzeug handgefertigt. 1.200,00 EUR
8° (16 x 12,5 x 5,5 cm). Handgehefteter Buchblock auf echte doppelte Kordelbünde. Buchblock aus büttenartigem, von Hand gerissenem Papier. Robuster Ganzlederband (Wildleder/Rind). Handgefertigte und verzierte Metallbeschläge und Schließe. Deckel aus Ulmenholz mit abgeschrägten Kanten. Zweifarbig handumstochene Kapitale. Beeindruckende kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. Das Beutelbuch (Buch im Beutel, Buchbeutel, Booksbüdel, Gürtelbuch) diente im 14. und 15. Jahrhundert als Brevierbuch für Ordensleute und als Journal für Kaufleute. Wohlhabende und belesene Leute trugen diese Bücher sichtbar am Gürtel oder in der Hand. Diese Sonderform des mittelalterlichen Bucheinbandes entsteht dadurch, dass über den einfachen Lederband ein zweiter Bezug gelegt wird, der über den Unterschnitt hinausragt. So kann das Buch daran wie ein Beutel getragen und auch am Gürtel befestigt werden. Vgl. Müller: Das Beutelbuch. Landau-Nussdorf, Selbstverlag, 2004.
Anbieter: Peter Ibbetson Tel: 02263 7158018 Mobil: 0172 5835647 info@antiquariat-peteribbetson.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern