zurück


Aus Kapitel: Kunst | Orig.-Zeichnungen | Bücher über 1.000 Euro

NORA. 75 Original-Zeichnungen aus dem NORA-Album des "Skandinavisch-Technischen Studentenvereins NORA, Berlin" (1881-89). 1.650,00 EUR
1981 in einer Berliner Kellerwohnung entdeckt, wurden die einzelnen Bl. sechs Jahre später im Rahmen einer vom Kgl. Norweg. Außenministerium mitfinanzierten Ausstellung i. d. "Kleinen Galerie am Kreuzberg" erstmals öffentl. gezeigt. Unter den - heute v. a. als Architekten bekanntgewordenen - Künstlern: H. Astrup, H. Berle, H. B. Bucher, A. F. Bugge, P. Dybwad, M. Finstad, A. O. v. Hanno u. F. J. A. Knudsen. Die Bilder sind vom Historismus der Zeit geprägt: Sie zeigen "gotisch anmutende Grabstätten, Zeitungskioske mit wilhelminischem [...] Flair, versehen mit phantasievollen Schnitzereien und schmiedeisernen Verzierungen" (Kahrmann, Nachwort z. Ausstellungskatalog [s. u.]), kombinieren diese Elemente aber mit trad. skandinav. Motiven (Holzbauten im Stil typischer Stabkirchen, Wikingerschiffe etc.). Viele der Originale sind auch skurril und lustig. Teils mit alten Feuchtigkeitsspuren, sonst gut. Beigegeben ist das Heft "Kreuzberger Randlage, Nr. 25/26", der 36-seitige Katalog zur Ausstellung in der "Kleinen Galerie am Kreuzberg" mit 28 Abb. (darunter 2 handkolorierte und 1 Leporello), sowie das Plakat zur Ausstellung. Außergewöhnlicher Fundus eines ungewöhnlichen Studentenvereins.
Anbieter: Tode Riewert Q. Tel: 030 7865186 antiquariattode@t-online.de
Der Titel ist bis zum Beginn der Antiquariatsmesse reserviert.

vergrößern vergrößern