back


From Chapter: Geography | Saxony | Documents

Urkunde - Johann Georg III., Kurfürst von Sachsen. (1647-1691). "Von Gottes gnaden Wir Johann Georg Chur-Printz und Hertzog zu Sachßen, Jülich, Cleve und Berg ..." Urkunde, ausgestellt: Bautzen, am 5. Dezember 1674. Deutsche Handschrift auf Pergament, 33 Zeilen mit eigenhändiger Unterschrift des Kurprinzen Johann Georg sowie kurfürstlich-sächsischem Wachssiegel in Holzkapsel (Deckel fehlt). 33 x 43 cm. 1.200,00 EUR
Vgl. ADB XIV, 383 f. NDB X, 527. - Beurkundet werden Erbangelegenheiten in Bezug auf Schloss und Rittergut Nieder-Rennersdorf/Oberlausitz mit den dazugehörigen Ländereien, Grundstücken und Besitzungen, in Auftrag gegeben von Magnus Adolph von Eberhardt. Erbzeugen waren die Kammerherren Heinrich Sigmund von Döbschitz zu Lichtenau und Wolf Albrecht von Löbau zu Schönberg (1636-1699). - Nieder-Rennersdorf, heute als Rennersdorf Ortsteil der Stadt Herrnhut, kam 1649 in den Besitz der Familie von Eberhard(t), die das Rittergut 1718 an den Zittauer Bürgermeister Johann Christian Nesen verkaufte. Das Schloss wurde 1945 zerstört. - Der sächsische Thronfolger Johann Georg III. war von 1672 bis zu seinem Regierungsantritt 1680 Landvogt der Oberlausitz, mit Sitz auf der Bautzener Ortenburg. - Gefaltet. - Etwas angestaubt. - Insgesamt schön erhaltene Urkunde mit der Signatur des späteren Kurfürsten.
Exhibitor: Wend KG Johannes Phone: 0341 9832015 antiquariat-wend@t-online.de
The title is up for the start of the antiquarian book fair.

vergrößern