zurück

    Antiquariat
    Winfried Scholl
    Heinrichstraße 2
  D 31515 Wunstorf

Tel.  :     05031 74757
FAX :     05031 909013
E-Mail :     Antiquariat.Scholl@t-online.de

Fürstlicher Einband 1552 - Georg, Fürst zu Anhalt. Von dem hochwirdigen Sacrament des Leibs und Bluts unseres Herrn Jesu Christi. Vier Predigten ... Corrigirt und Verbessert. Leipzig, Günter, 1551. 4to. 8 unn. Bll., 129 numm. Bll., hier auch der Brief von Johann Eck`s an den Verfasser auf S. 87, 1 Bl. Correctur; 13 unn. Bll., 54 numm. Bll. Angebunden: Derselbe: Zwo predigten / über das Evangelium Matth. VII. von falschen Propheten / in zwene Tractatus gefasset ... Leipzig, Günter, 1552. 52 unn Bll., 193 numm. (recte 195) Bll., 2 unn Bll. Dunkelbrauner Lederband über Holzdeckeln mit reicher Prägung, signiert `HH` und 2 gedrehten Metallschließen. Mit reich ziseliertem Goldschnitt. 1.400,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. VD 16, G 1333 u. G 1338. Die theologischen Schriften des Fürsten wurden von seinen Zeitgenossen denen Luthers und Melanchthons gleichgestellt. Der schöne Prägeeinband für Georg III. stammt aus der Werkstatt eines vermutlich in Wittenberg tätigen Buchbinders `HH` und ist datiert 1552. Die Rollenstempelbordüre des Vorder- und Rückdeckel zeigt David und Goliath mit Legende `Reg 17`. Die Platte des Mittelfeldes vorne zeigt die Kreuzigung mit der Beschriftung in hebräischer, griechischer und lateinischer Legende; im Mittelfeld des Rückdeckel das Wappen des Fürsten Georg III. zu Anhalt. Jeweils unter den Mittelfeldern der Jesusknabe, hier auch am Haupt die Initialen HH. Der Verfasser war einer der bedeutendsten deutschen Bibliophilen des 16. Jahrhunderts gewesen. Haebler hat ihm den größten Teil (Seite 14 - 60 seines Buches "Deutsche Bibliophilen des 16. Jahrhunderts, Leipzig 1923") gewidmet (das Buch liegt in einer kartonierten Ausgabe bei!). Haebler hat auch die beiden Platten des Einbandes auf Tafel VIII und XVI abgebildet. Neueres Exlibris im Innendeckel, dort auch ältere handschr. Einträge entfernt. Vorsatz fehlt. Der Einband an Ecken und am Rücken restauriert. Ehemal. Goldprägung verblasst bzw. abgegriffen, innen etwas fleckig und durchgehend gebräunt, am Anfang und Ende stärker. Am Ende mit größeren Tintenflecken und mit einer alten Buchaufnahme eines Antiquars. - Detaillierte Fotos auf Wunsch!
Aus Kapitel: Alte Drucke | Theologie | Einbände | Bücher über 1.000 Euro

vergrößern



Grape, Heinrich Martin. Uebungen im Thierzeichnen. Hannover, Hahn`sche Hofbuchhandlung, (1820). Quer-4to. ca. 26,5 x 21,5 cm. Gestoch. Titelblatt und 12 Blätter Radierungen auf Papier mit WZ Gross Median. Mit einem Stich alt geheftet (ohne weiteren Einband). 480,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. Stärker fleckig, insbesondere Titel und letztes Blatt, unbeschnitten. - Nur zwei Nachweise über KVK, davon einer als "Verlust" bezeichnet. - Thieme-B. 13/14, S. 522. - Grape wurde in erster Linie durch seine Stammbuchkupfer des Harzes bekannt. Die Radierungen zeigen Hunde, Schafe, Pferde, Ziegen, Kühe und Esel
Aus Kapitel: Kunst | Künstlergraphik

vergrößern



Krantz, Albert. Saxonia. Köln, (J. Soter), Mai 1520. Folio (ca. 32 x 21 cm). Mit breiter, ornamentaler Titelholzschnittbordüre. 255 nichtnummerierte Bll. Holzdeckeleinband mit braunem blindgeprägten Lederrücken und 2 restaur. intakten Schließen. (zwei weitere Schließen fehlen oben und unten). 1.500,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. VD16, K 2257. Seltene erste Ausgabe; BM, German Books, 477 und Adams C 2884. NDB XII, Seite. 673f. Schöner Druck in Antiqua aus der Offizin des aus Bensheim im Odenwald stammenden Druckers Johannes Soter. Mit der oftmals abgebildeten Titelbordüre in orientalisch anmutender Bandornamentik und maurischem Dekor. Zeitgenössisch gebunden in einem herrlichen blindgepr. Holzdeckelband. Innen leicht gebräunt, etwas fleckig, teilweise stärker und randig. Wenige Blätter mit Defekten. Mit geknoteten Blattweisern versehen und mit zahlr. zeitgenöss. Unterstreichungen und Marginalien. Blatt q1 stärker angestaubt. Titelblatt mit kleinem hinterlegtem Ausschnitt. Einband wenig bestoßen. Rücken mit reparierten Defekten.
Aus Kapitel: Alte Drucke | Orts- und Landeskunde | Sachsen | Bücher über 1.000 Euro

vergrößern



Landwirtschaft - Lydtin und Werner. Das deutsche Rind. Beschreibung der in Deutschland heimischen Rinderschläge. - Bildliche Darstellungen (ohne den Textband !). Mit 41 lithogr. Tafeln. (Berlin, Parey, 1899) (= Arbeiten der DLG, 41). Quer-4to. 34,5 x 24 cm. Titelei und 41 Tafeln lose in blauer illustr. Or.-Leinen-Flügelmappe. 250,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. Mappe mit Alters- und Lagerspuren, Titelei geknittert, wenige Tafeln mit Knicken an den Rändern. Alt und schwach gestempelt. - Der vorliegende Tafelband fehlt den meisten Exemplaren!
Aus Kapitel: Landwirtschaft | Viehzucht

vergrößern



Mainfränkische Klostereinbände - Louis François d`Argentan (Ludovicus Franciscus). Consultationes Theologicae et Spirituales ... Gallico Idiomate primum editae ... Latinitate donatae A. P. F. Isaaco Oxoviensi ... 3 Teile. Augsburg und Dillingen, Bencard, 1723- 1730 4to. 20,8 x 17 cm. Helle Pergamentbände der Zeit über Holzdeckeln mit intakten ziselierten Messingschließen, reicher Blindpressung und dem Supralibros des Abts auf beiden Deckeln "P. A. M. N" (das ist: Placidus Abbas Monasterii Neostadii). 1.000,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. Je Band ca. 1000 Seiten. - Eindrucksvolles Ensemble von hervorragenden und bestens erhaltenen Klostereinbänden mit dem Supralibros des Abts Placidus aus dem Benediktinerkloster Neustadt am Main. - Vergl. dazu VD18 80217931, VD18 80217923 und VD18 80217915; Heitjan, Bencard 1024 nennt nur Teil I und II, aber nicht den 1726 erschienenen 3. Teil; ebenfalls nicht bei Heitjan, der Teil I hier in der Editio emendatior von 1730. - Umfangreiches theologisches Werk. Der Kapuziner Louis François d`Argentan (nach dem Geburtsort Argentan, 1615 - 1680) war französischer Theologe. Die lateinische Fassung besorgte der Kapuziner Isaac aus Ochsenfurt. - Innen teils unterschiedl. gebräunt oder fleckig, alte klösterliche Besitzvermerke, mod. Exlibris auf Innendeckel. - Auf dem hinteren Innendeckel von Bd. 1 handschriftlich: "Omnia cum Deo et nihil sine eo". - Das Kloster wurde 1803 säkularisiert, Teile der Bibliothek wurden auch von der UB Würzburg erworben.
Aus Kapitel: Einbände | Theologie | Bücher über 1.000 Euro

vergrößern



Schlesien - Der Gröditzberg. Beschreibung und Geschichte der Burg Gröditzberg, von ihrer Erbauung bis zur Neuzeit, sowie geschichtliche Nachrichten über die Besitzer derselben, die Kirche am Fusze des Berges und mehrere der angrenzenden Dörfer. Mit 1 Lithographie. Haynau, Raupach, (1860). Frontispiz, 2 Blätter, 56 S. Schlichter Pappband der Zeit. 150,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. Einband mit leichteren Altersspuren, innen durchgehend mit zwei Wasserrändern und etwas gebräunt oder fleckig. - Vgl. Loewe 5996. - Seltene erste Ausgabe!
Aus Kapitel: Orts- und Landeskunde | Schlesien

vergrößern



Schwitters - Erinnerungsblätter vom neunten deutschen Sängerbundesfest. 23. - 26. August 1924. Mit zahlreichen Abbildungen. Hannover-Linden, Hannoversche Lichtdruckanstalt Gust. Bekedorf, 1924. Quer-Oktav (ca. 25 x 17 cm). 16 ungezählte Blätter. Typographischer Original-Karton "NEUNTES DEUTSCHES SÄNGERBUNDESFEST HANNOVER 1924". 550,00 €
Versand Deutschland 5,00 €, EU-Länder 15,00 €, Rest EU / Welt 35,00 €. Vermutlich stammt der Umschlagentwurf von Kurt Schwitters. - Nicht im Werkverzeichnis! Kein Nachweis über KVK!
Aus Kapitel: Kunst

vergrößern