zurück

Kategorien: Literatur

Thelen, Albert Vigoleis (Dichter, 1903-1989). "Die Bänkelsängersodominnemoritaten des Vigoleis". Sieben Gedichttyposkripte, jedes signiert, datiert und mit vereinzelten eigenhändigen Korrekturen. Ohne Ort (La Colline) 1971. Zusammen mit 10 Seiten. Folio. 750,00 €
Bisher unveröffentlichte stark erotische Gedichte des Dichters, "der große Unbekannte der deutschen Literatur". - Die maschinengeschriebenen Gedichte liegen hier in Xerokopien vor, die teils schon vor der Vervielfältigung korrigiert wurden. Der Dichter hat noch einige wenige weitere Korrekturen mit blauer Tinte vorgenommen - Jedes Gedicht ist am Rand signiert "Vigoleis" und datiert "Dez. 1971"
Anbieter: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Tel: borderland-house@t-online.de



vergrößern

Bassermann, Albert, dt. Schauspieler (1867-1952). Eigenhänd. Brief 27x21 auf Karton montiert. (etw. wellig). Figino, Lugano 4.VIII 35. Villa Wellington - an eine Miss Witt betreffend eine Unterkunft an der engl Nordküste. In ziemlich holperigem Englisch verfasst. 80,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Benn, Gottfried. Briefe. Band 4, Briefe an Tilly Wedekind, 1930-1955, hg. von Marguerite Valerie Schlüter. Stuttgart, Klett-Cotta 1986. 420 S. Orig.-Leinwandband mit Orig.-Umschlag. 250,00 €
Preise inkl. Versandkosten. Mit einer vierzeiligen eigenh. Widmung von Ilse Benn: "Diese wunderschönen Liebesbriefe sind Fluchtbriefe an die Schwiegermutter des schönen Charles Regnier für [gestrichen: Gerhild u. s] Heinz u. Renate herzlich von Ilse Benn. 6. X. 86." Die Zahnärztin Dr. Ilse Kaul (1913-1995) heiratete Benn im Dezember 1946. Der Schauspieler Charles Regnier (1914-2001) war 1934 im KZ Lichtenburg. 1941 heiratete er Pamela Wedekind und trat ins Ensemble der Münchner Kammerspiele ein (Wikipedia).
Anbieter: Stähli Simon Tel: 0041 1 7344854 staehli.buchantiquariat@swissonline.ch


Berent, Hella (Künstlerin) / Hella Berent; Jo Schultheis; Ursula Panhans-Bühler; Helmut Frielinghaus (Texte). Rom: Exil der Heiterkeit 1985-1992; Vorzugsausgabe mit signiertem Original-Aquarell. - Bielefeld, 1992. 120 Seiten, durchgehend teils farbig bebildert; Hellgrüner fester Originaleinband mit Deckel- und Rückentitel (4to., ca. 33 x 23 cm; ca. 1 kg.). 250,00 €
Lieferung versandkostenfrei. 1. Auflage; Nr. 11 von 12 Exemplaren der Vorzugsausgabe, mit montiertem ganzseitigen farbigen Original-Aquarell auf Japan-Papier, von der Künstlerin eigenhändig signiert und datiert. - Vorderdeckel mit leichter Druckstelle, ansonsten tadelloses Exemplar.
Anbieter: Co-Libri Tel: 0176 76877044 hansebuch@gmail.com



vergrößern

Bobrowski, Johannes (1917-1965). Eigenhändiges Gedicht "MICKIEWICZ" mit Widmung und U. Berlin, 26. Juni 1961. 4°. 1 2/3 S. 900,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. 36 Zeilen. Beginnend mit: "Vor dem Eichwald bin ich, das Schloß / stumm, eine Kerze / stellte die Mutter / unter das Bild im Wilnaer Tor, auf dem Strom / flogen Segel, im Rauch, / der Habicht fuhr / über die Bläue, ein roter / Abend ist ihm gefolgt / und eine Zeit der Städte / und eine der Straßen, der Felssturz / Krim, vor dem Meer / Wegstaub erhob sich, der Wagen / kam durch die Steppe von Akkerman". - Lyrische Hymne auf den polnischen Nationaldichter Adam Mickiewicz (1798-1855), Wegbereiter der polnischen Freiheits- und Unabhängigkeitsbewegung. Eines der Schlüsselgedichte von Bobrowski, eine Vertonung von Jan Paul Nagel wurde 1965 in Bautzen aufgeführt. Erstmals abgedruckt in "Sinn und Form" 13 (1961), Heft 4, danach im Gedichtband "Schattenland Ströme" (1962) erschienen. - Die eigenhändige Widmung an Georg Schneider (1902-1972), Naturlyriker, Übersetzer und Herausgeber zahlreicher Anthologien: "Für Georg Schneider mit herzlichen Wünschen und als Dank und Antwort auf seine schönen Beiträge in den Mickiewicz-Blättern XV, 1960".
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de



vergrößern

Camilli, Camillo. I cinque Canti aggiunti al Goffredo del Sig.Torquato Tasso. Di nuovo ristampati, con diligenza riueduti, e corretti. Ferrara Simon Vasalini, 1585. Format: 7,5 cm br x 14 cm h, Halb-Perg.-Einband mit gestochenem Titel, Canto-Anfänge mit Titelbordüren und Schmuckinitialen, letzte Seiten fleckig und mit kleiner Fehlstelle (ohne Textverlust), insgesamt gutes Exemplar, 181 S. (Paganierung der letzten zwei Seiten mit Setzfehler) zuzügl. einer von alter Hand ergänzten Seite (Text vollständig), 400,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €.
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de



vergrößern

Celan, Paul. Die Todesfuge. Hamburg 1968. Titelblatt mit Holzschnittvignette, vier Blätter Text mit typographischen Initialen und drei Blätter mit Holzschnitten (Illustrationen). In Originalacrylglasröhre. 4.000,00 €
Das Werk ist eine interpretierende Widergabe dieses Gedichts: der Künstler hat die zunehmende Atemlosigkeit im Text graphisch übersetzt, indem er den refrainartig wiederkehrende Anfang (Titeldruckstock) ein, zwei- und dann dreimal im laufenden Text eingedruckt hat. - Unikum.-Handdruck von Holzstempeln und Holzstöcken, in nur einem Exemplar gedruckt. -Auf Japanbütten. -Die typographischen Stempel wurden extra für diese Ausgabe geschnitten.-Die acht Blätter sind an ein Vierkantholz mit Kupferhandgiff geschraubt und aufgerollt, diese Rolle wird in einer Acrylglasröhre mit verzierten Kupferdeckeln (geätzte Ornamentik, tiefverzinnt, unten Sägelinien) und einer aufgenieteten Feinsilberplakette (= abstrahierter Titel) verwahrt. - Das Objekt von dem Hamburger Buchkünstler (Gold- und Silberschmied und Schriftgraphiker) Wolfgang Kaiser konzipiert, gedruckt und kunsthandwerklich verarbeitet, stellt einen Grenzfall zwischen Buchdruck und Kunsthandwerk dar. Mehr noch als bei meisterhaften Bucheinbänden kamen hier andere, dem Buch im eigentlichen Sinn fremde Materialien zum Einsatz und ließen ein Buchobjekt besonderer Art entstehen. - Die Acrylglasröhre wird umschlossen von einer Cordsamthülle mit Lederbändchen. - Mit dem Kauf gehen Holzschnittalphabet und Druckstöcke an den Käufer über.
Anbieter: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Tel: borderland-house@t-online.de



vergrößern

vergrößern

vergrößern

Colette (Sidonie-Gabrielle Claudine Colette). Prisons et Paradis. Paris, I. Ferenczi 1932. 270 S. 1 Bl. Orig.-Pappband. 450,00 €
Preise inkl. Versandkosten. Erste Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung "à mon cher Lucien Lelong une `collection` à sept francs! qu`en pensez vous? Je vous embrasse Colette". Launige Widmung für den legendären Pariser Couturier Lucien Lelong (1899-1958), der zu seinen Kundinnen neben Colette Greta Garbo, Marlene Dietrich, Gloria Swanson und Rose Kennedy zählte.
Anbieter: Stähli Simon Tel: 0041 1 7344854 staehli.buchantiquariat@swissonline.ch


Das Karussell. Literarische Monatsschrift. Hrsg. Von Harriett Schleber u. W.Pöschl. Kassel, Jahrg.1 (1946) Folge 1 - Jahrg.3(1948) Folge 24. OBrosch. 8° je Folge 64 S. Gutes Exemplar der wichtigen Zeitschrift mit zahlr. Erstdrucken u. vielen Illustrationen. 240,00 €
Kubin, Alfred. Kritiker. 18 Blätter. München: Georg Müller (1920). (2),18,(1)Bl OHln. quer-4°, Einband fleckig. Aufl. 900 Exemplare, dieses nicht nummeriert. 90,00 € Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Dehmel, Richard - Meid, Hans. Lieder der Bilitis. Freie Nachdichtung nach Pierre Louys. Berlin, Euphorion 1923. Gr.-8o. 19 Bl. Mit einer signierten und datierten Original-Radierung von Hans Meid. Orig.-Halbpergamentband auf fünf durchgezogenen Bünden mit Japanpapierbezug und Deckeltitel. In Orig.-Pappkassette mit identischem Bezug. Zweistrophiges Gedicht in Schönschrift auf dem fliegenden Blatt. 500,00 €
Preise inkl. Versandkosten. Nr. 3 von lediglich 20 Exemplaren der besonderen Vorzugsausgabe auf Kaiserlich Japan. Den Druck besorgte Otto von Holten, Berlin, in der Koch-Antiqua. Vorsatz mit handschriftlichem Gedicht. Aus der Sammlung des Aarauer Architekten Franz Waldmeier. Exemplar in sehr schöner Erhaltung, Kassette mit kleinen Gebrauchsspuren.
Anbieter: Stähli Simon Tel: 0041 1 7344854 staehli.buchantiquariat@swissonline.ch


Dehmel, Richard. Schöne wilde Welt. Gedichte und Sprüche von Richard Dehmel. Sehr erweiterte neue Ausgabe. Berlin, S. Fischer, 1918. In-8; 187, (1) pp; prachtvoller Leder-Handeinband von F. Rollinger (Wien) mit Goldprägung und floralen Motiven auf Bezug und Vorsätzen. 240,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Nr. 83 von 110 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf unbeschnittenem handgeschöpftem Bütten, vom Dichter im Druckvermerk signiert.
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Ensemble bestehend aus: a: Maschine zum Temperieren von Rotwein, Wolfgang Kaiser, Hamburg 1969, Silber 925/ooo, vergoldet, nebst Gerätekästchen. Höhe ca. 180, 35 : 20: 20 cm. Gewicht ca. 15 kg. b: Buch "Letzte Zutaten zur Vollständigkeit", gewidmet A. V. Thelen, Gr.folio, auf Leinen geprägter Titel mit vergrößertem "I", gehöht, blattvergoldet. Handgedruckt auf Englischem Bütten, mit Radierung und Tabelle, ca. 38 S., Unikat. Rotes Ln., Leinenkassette (grau), Buchbindearbeiten Christian Zwang, Hamburg. c: Phantasieschrift, für das Buch entworfen, geschnitten, gegossen und auf Handstempel aufgezogen, in Edelholzkasten (Ahorn mit Ebenholzkanten), im Deckel integriertes aufklappbares Druckpult und Druckutensilien, "Schreibmaschine". Mit Sonderzeichen. Zusammen 14.000,00 €
Persönliche Anlieferung in D., europa- und weltweit nach Anfrage. Video: https://www.youtube.com/watch?v=DleWJYCy_eo Dazu schrieb Albert Vigoleis Thelen am 18. 4. 1968: "lieber wolfgang, eben sind Ihre zeilen angekommen. die schrift und der text zur weinmaschine: das ist großartig. hätte sich kierkegaard statt mit jesus christus mit wein abgegeben, er hätte zwar eine solche maschnine nie auf die beine oder besser auf das sicherheits-balancebein gebracht, indessen den text in ihrem geiste verfasst. (…) also bis der mann kommt, der nur noch so seinen wein chambrieren will, den vor-chambrierten wein aber bereit hat, dem komplizierten temperieren zuzuschauen. (…) hilke als vorführmädchen, der erfinder schweigend in einem glaskasten, wie ein hungerkünstler, dem betrieb zusehend. Und da wären wir beim schweigen. wer ein "i" so gestaltet, wie sie das tun, der braucht um sich herum viel einsamkeit, und viel hilke dazu. jeder schöpferischen mensch hat nicht nur das recht zum einsamen leben, er hat es auch nötig, - es sei den, er gehöre zum typus, die den lauten Tag als animierpulver schlucken müssen. Doch auch schriftsteller, die ihre bücher auf kaffeeterrassen schreiben, mitten im trubel der großstadt, sind in sich selbst sehr einsam. josef roth war einsam in der besoffenheit; er konnte nur schreiben, wenn er viel getrunken hatte."
Anbieter: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Tel: borderland-house@t-online.de



vergrößern

vergrößern

vergrößern

Enzensberger, Hans Magnus (geb. 1929). Masch. Brief mit eigenh. U. Tjöme in Norwegen, 06. Dez. 1964. 4°. 1 S. 120,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. An den Schriftsteller und Rundfunkredakteur Gert Kalow (1921-1991): "(...) wenn ich in frankfurt bin, ist meistens kein vernünftiges wort mehr möglich. zuviel leute und zuwenig zeit. darum habe ich sie nicht besuchen können. es wäre mir lieber gewesen als dieser ganze überflüssige zirkus. ich glaube nicht, daß die vorlesungen in frankfurt gesendet werden, man schrieb mir, sie seien nicht gut genug und man wünsche von der verabredung zurückzutreten. jetzt wird schnabel sie in hamburg bringen. ich habe an der rundfunkarbeit ein wenig die lust verloren. lassen wir die offenen gedichte bleiben - vielleicht wären auch die hörer damit überfordert. vielleicht fällt uns später einmal etwas anderes ein (...)" - Enzensberger hatte im Wintersemester 1964/65 die Gastdozentur für Poetik an der Frankfurter Universität inne.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de


Freiherr von Schimmelmann, [Ernst Adolf Alphons] (Hauptmann und Kompagnie-Chef; Widmungsexemplar). 1813 [Festspiel] 1913: `Aus Deutschlands Werdegang.` Dichtung zur Hundertjahrfeier des Infanterie-Regimentes Prinz Friedrich der Niederlande (2.Westfälisches) Nr. 15 am 1. Juli 1913. / `Den deutschen Frauen.`; Gesprochen am 2. Juli 1913 bei dem Festessen der Damen; Vorzugsausgabe auf Bütten im kräftigen Ledereinband. - Minden i.Westf., Bruns, 1913. 31 (3) Seiten auf unbeschnittenem kräftigen Büttenpapier; Goldgeprägter Original-Ledereinband mit Kopfgoldschnitt (8vo., ca. 21 x 17 cm). 200,00 €
Lieferung versandkostenfrei. 1. Auflage, bibliophil gebundenes Verfasserexemplar mit dessen eigenhändiger Widmung an seine Tochter Waltraud auf dem fliegenden Vorsatzblatt, datiert im Erscheinungsjahr sowie deren handschriftlichem Namenszug auf dem vorderen Innendeckel. - Leichte Gebrauchsspur; gutes Exemplar.
Anbieter: Co-Libri Tel: 0176 76877044 hansebuch@gmail.com


Handke, Peter. Deutsche Gedichte. Frankfurt: euphorion 1969. OKart. 8° Mit 20 Umschlägen, diese geöffnet, vollständig - Erste Ausgabe, in kl. Auflage erschienen, Variante in Gelb. 200,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Hannsmann, Margarete. Tagebuch meines Alterns. 1. Aufl., Albrecht Knaus Verlag München, 1991. 8°, Leineneinband mit Schutzumschlag, gutes Exemplar, 348 S. mit einem Handschriften-Faksimile und handschriftlicher Widmung der Autorin, 30,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €. Titelblatt mit einer handschriftlichen Widmung der Autorin "für Wilma Ellersiek, Cordulas Patentante von Großmutter Margarete am 10.2.1991".
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de


Hesse, Hermann - Widmungsexemplar. Engadiner Erlebnisse. Rundbrief an die Freunde. [Zürich, Conzett & Huber] 1953. 8°. S. 323-339 (so vollständig). OBrosch. (Klammerheftung, lichtrandig). 140,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. Erste Ausgabe. Mileck III, 222. Separatdruck aus dem Oktoberheft 1953 der "Neuen Schweizer Rundschau". An den Rändern bzw. Ecken stellenweise gering bestoßen. Mit eigenhändiger Widmung "Für Felix Lützkendorf von s. HHesse" auf dem zweiten Blatt. Felix Lützkendorf (1906-1990) war Schriftsteller und Drehbuchautor.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de


Hesse, Hermann (1877-1962). Widmungsexemplar. Schreiben und Schriften. St. Gallen, Tschudy 1961. Privatdruck. Erste Ausgabe. 16°. 23 n. n. S. OBrosch. mit faksimiliertem handschriftlichen Deckeltitel. 140,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. Mileck IV, 873 a. - Innendeckel mit eigenhändigem "Gruss von HH grippekrank" in Bleistift. - Schönes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de


Hesse, Hermann. An einen jungen Kollegen in Japan. Privatdruck [des Dichters]. [Montagnola] 1947. 19,7 x 13,3 cm. (2), 9, (5) S., OJapanbüttenumschlag mit Titelschild. 140,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 124 und WG² 294 (jeweils 2 Varianten: Selbstverlag bzw. Gebr. Fretz, Zürich). - Die seltenere Variante dieses Privatdruckes auf Büttenpapier. - Schönes Exemplar.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Ärzte. Ein paar Erinnerungen. Olten 1963. 20,5 x 13 cm. (6), 72, (10) S., handgeb. schwarzer OHalbmaroquinband (Hugo Peller) mit Buntpapierbezug, linearer Rückenvergoldung, goldgepr. Rückentitel und KGoldschnitt. 580,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck II, 139; WG² 538. - Erste Ausgabe. 99. und letzte Publikation der Vereinigung Oltner Bücherfreunde. Eins von 165 (gesamt 900) handschr. nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe "B" in Halbleder, von Hesse auf dem Vortitel eigenh. signiert. - Schönes Exemplar im Original-Schuber (dieser stellenweise leicht gebräunt).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Aus dem Tagebuch eines Entgleisten". (Aus einer unvollendeten Dichtung des Jahres 1922, einer Vorstudie zum ). [Basel], (National-Zeitung 1950). 21 x 14,8 cm. 4 ungez. Seiten. 90,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 173; WG² 353. - Erste Einzelausgabe. Separatdruck aus der National-Zeitung Nr. 440 vom 23. September 1950. Zu Versandzwecken gefaltet, gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Aus einem Brief vom Juli 1957, nach dem achtzigsten Geburtstag. Ohne Ort [1957?]. 14,7 x 10,3 cm. 120,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 304. - Erste Ausgabe. Seltener Einblattdruck. - Gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Bei einem Grabe. ("Er sehnte sich nach Ruhe, Stille, Nacht ..."). Typoskript mit eigenh. U. "H. Hesse". 16 Zeilen. 21,2 x 13,7 cm. 250,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck V, D 187. - Signiertes Original-Gedichttyposkript mit eigenh. Zusatz. "Juni [19]41 ... Gruß an Dr. Hapke". Von Hesse adressiert. - Erstmals abgedruckt in der Sonntagsbeilage der Basler National-Zeitung No. 257, 8. Juni 1941. Aufgenommen in "Die Gedichte" (1942).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Der Schlossergeselle. (Geschrieben im Jahr 1905). [Basel], (National-Zeitung 1953). 21 x 14,8 cm. 4 ungez. Seiten. 180,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 219; WG² 418. - Erste Einzelausgabe. Separatdruck aus der National-Zeitung Nr. 39 vom 24./25. Januar 1953. Zu Versandzwecken gefaltet, gut erhalten. - Auf dem Titel eigenh. Eintrag: "Gute Wünsche zum 26! HH."
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Die Nikobaren. [Basel], National-Zeitung 1954. 21 x 14,8 cm. 4 ungez. S. 140,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 233; WG² 432. - Sehr seltener . Zu Versandzwecken gefaltet, ganz leicht knittrrig.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Eigenh. Postkarte mit Unterschrift "H. Hesse" an die Hamburger Schriftstellerin Hanna Roehr. [1957]. 9 Zeilen. 90,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. "... Gerda Joecks verdient wohl, dass man ihr Gutes erweist, sie ist treu und hat mir manche male mit Copieren etc. geholfen." - Die Fotopostkarte zeigt eine Ansicht von Calw i. Schwarzwald. Mit Eingangsvermerk: "XI [19]57".
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Ein Schulkamerad. [Basel, Friedrich Reinhardt] 1951. 19,8 x 13,7 cm. 8 Blätter (paginiert von Seite 48-61), grauer OKarton mit Titelschrift in Schwarz. 150,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 192. - Sehr seltener Separatdruck aus dem Schweizerischen Jahrbuch 1951. Druckfrisch.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Flötenspiel. (1. Fassung: "Vor einem Hause blieb ich stehn ..."). 16 Zeilen (März 1940) und Flötenspiel (2. Fassung: "Ein Haus bei Nacht durch Strauch und Baum"). 12 Zeilen (Frühsommer 1940). Je 21 x 14,9 cm. 280,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Vgl. Mileck S. 727/520 (nur 2. Fassung). - Zwei Original-Gedichttyposkripte des Gedichts "Flötenspiel" mit der Mileck unbekannten 1. Fassung. Erstdruck der späteren 2. Fassung in "Die neue Rundschau" 51 (1940), S. 260. Siehe auch den Einblattdruck (Berlin, S. Fischer 1940). Vgl. Mileck III, 71; WG² 230.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Getippter Brief an Emil Anner, mit eigenhändiger Unterschrift und seltener, großer Tuschpinselzeichnung, wie sie in dieser monochromen Art kaum vorkommen. 11 x 9 cm. Drei Seiten. Ohne Ort [Tessin], 20. Januar 1920. 6.000,00 €
Preise inkl. Versandkosten. Launiger Brief anläßlich der ersten Ausstellung seiner Aquarelle in der Kunsthalle Basel. Beim Adressaten handelt es sich um Emil Anner (Baden 1870-1925 Brugg), Komponist und Maler, dessen Bemühungen um seine "Malereien" Hesse verdankt und sich über Kritiker amüsiert: "Und daß Sie außerdem sich so viel Mühe wegen meiner Malereien etc gegeben haben, ist rührend, ich kann Ihnen nicht genug dafür danken! Von Basel habe ich noch nichts gehört, was man zu meinen Versuchen sagt. Die Nationalzeitung dort bringt keine Kritik, weil ihr Kritiker irgend einen der unter Journalisten so beliebten Ehrenhandel mit dem Leiter der Kunsthalle hat … Von den als unverkäuflich bezeichneten Bildchen hat ein Basler Freund sich eins erbeten und mir zum Tausch, wie ich ihm vorgeschlagen, einige Flaschen Wein gesandt, also auf jeden Fall war die Ausstellung nicht völlig ergebnislos." Am Schluss des Briefes beschreibt Hesse das bunte Kirchenfest "… droben in Agra". Emil Anner vertonte drei Gedichte aus "Hermann Lauscher" (Emil Anner, Opus 5, Nr. 1-3).
Anbieter: Stähli Simon Tel: 0041 1 7344854 staehli.buchantiquariat@swissonline.ch



vergrößern

Hesse, Hermann. Gruss und Glückwunsch. (Regen im Herbst). [Gedicht]. [Montagola, Selbstverlag] (Oktober 1953). 14,7 x 10,5 cm. 4 ungez. Seiten mit hübschem typografischem Titel. 140,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 224; WG² 414. - Seltener Privatdruck auf Bütten, gedruckt in Rot und Schwarz. - Schönes Exemplar mit eigenh. Signatur von Hermann Hesse am Textende.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Kleiner Knabe. (Hat man mich gestraft...). (April 1960). Originaltyposkript auf Dünndruckpapier. 12 Zeilen. Mit eh. Gruß: "HH grüsst herzlich". Ca. 19,4 x 13,7 cm. 1 Blatt. 190,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Vgl. Mileck V, D 723, Waibler G 285 (Erstdruck in der "Neuen Zürcher Zeitung" Nr. 1762 vom 22. 5. 1960). - Gut erhalten. - Beiliegend das an Hanna Roehr adressierte Briefkuvert (Poststempel: 17. XI. [19]60).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Knopf-Annähen (geschrieben 1927). [Basel] (1955). 21 x 15 cm. 4 Seiten. 90,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 247; WG² 444. - Erste Einzelausgabe, bisher nur in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht. Separatdruck aus der Sonntagsbeilage der National-Zeitung Nr. 172 vom 16. April 1955. Zu Versandzwecken gefaltet, gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Lej Nair (Kleiner Schwarzsee im Engadin) "Hinter strengem Felsenriegel ..." (Sils Maria, August 1961). Typoskript mit eigenh. "Gruss von HH". 17 Zeilen. 19 x 14 cm. 1 Blatt. 180,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck V, D 731. - Erstabdruck der dritten Version in No. 3208 der Neuen Zürcher Zeitung, am 3. September 1961. - Auf der Rückseite des Blattes die Empfängeradresse (H. Roehr, Hamburg-Nienstedten).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Licht der Frühe (Heimat, Jugend, Lebens-Morgenstunde ...). Original-Typoskript (17 Zeilen) mit Dat. ("IX. [19]53") und eh. Widmung "Herzlich grüsst H. Hesse. 21 x 15 cm. 180,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Auf der Rückseite des Typoskripts die Empfängeradresse der Hamburger Schriftstellerin Hanna Roehr. - Erstabdruck des Gedichts in , Heft 5/September 1954, S. 293-296. - Gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Louis Soutter (Schöne korrekte Bilder malen ...). (Geschrieben im September 1961). Typoskript mit eigenh. Unterschrift "H. Hesse". 29,7 x 21 cm. 1 Blatt. 180,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck V, D 813. - Erstabdruck der wohl fünften Version in No. 4255 der Neuen Zürcher Zeitung, am 12. Nov. 1961. Auf der Rückseite des Blattes eigenh. Namensnotiz Hesses: "Frau H. Roehr". Beiliegend das adressierte Briefkuvert (Poststempel: Stuttgart, 4. 9. [19]61).
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. O daß es Farben gibt, Blau, Gelb, Weiß, Rot und Grün! ... (April 1962). Typoskript mit eigenh. Widmung Hesses: "HH. grüsst". 21 x 14,8 cm. 1 Blatt. 200,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck V, D 792. - Typoskript ohne Titel. Spätes Gedicht; von Hesse nachts im April notiert. Auf der Rückseite des Blattes die Empfängeradresse von Hanna Roehr, Hamburg-Nienstedten. Beiliegt das Original-Briefkuvert (Poststempel: 20. 4. 1962), Absender Kurt Karl Rohbra.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Rückblick. Ein Fragment aus der Zeit um 1937. [Gedicht]. [Zürich, Conzett & Huber] 1951. 21,5 x 15,5 cm. 4 ungez. Seiten. 180,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 200; WG² 381. - Sehr seltener "Separatabdruck aus ." - Zu Versandzwecken gefaltet, ganz leicht knittrig, sonst gut erhalten. - Neben dem Titel eigenh. Eintrag des Autors: "Gruss von H. H."
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Verse in der Nacht. (Ruhelos und reiselüstern ...). (Dezember 1961). Typoskript mit eigenh. Unterschrift "H. Hesse". 16 Zeilen. 21 x 14,9 cm. 1 Blatt. 250,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Vgl. Mileck V, D 733. - Mit eigenh. dreizeiliger Anmerkung des Dichters in Tinte: "geschrieben mit Grippe in der Nacht vom 24. zum 25. Dezember." - Erstabdruck der zweiten Version in der Neuen Zürcher Zeitung, 7. Januar 1962. - Auf der Rückseite des Blattes die maschinenschriftl. Adresse der Empfängerin Hanna Roehr.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Wanderer im Spätherbst (Durch kahlen Waldes Astgeflecht ...). Typoskript. 40 Zeilen. 1956 29,6 x 20,8 cm. 140,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Vgl. Mileck V, D 691 und Mileck III, 256 (Privatdruck bei Stämpfli & Cie, Bern). - Beiliegt: Fotopostkarte (H. Hesse mit seinem jüngsten Enkel 1956) von Heiner Hesse. - Gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Zwei Briefe über das GLASPERLENSPIEL. (Vertraulich mitgeteilt. Darf weder schriftlich noch im Druck weitergegeben werden.). Ohne Ort 1955. Ca. 30 x 21 cm. 5 einseitig beschriftete Blätter, die am oberen linken Blattrand mit einer Klammer zusammengehalten wurden. 480,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Enthält einen Brief von Rudolf Pannwitz (Castello di Ciona, 7. 1. 1955) an Hesse und dessen Antwort über die Jahre der Konzeption des Glasperlenspiels (Montagnola im Januar 1955) darauf. Nach einem Typoskript in nur wenigen Exemplaren vervielfältigt. Nicht bei Mileck, WG usw. Dort nur Hinweise auf den Sonderabdruck aus der National-Zeitung von 1947, dem ein anderer Briefwechsel zugrundeliegt. Mit wenigen kleinen eigenh. Textkorrekturen. - Außerordentlich selten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hesse, Hermann. Zwei Gedichte. Privatdruck. (St. Gallen, Buchdruckerei H. Tschudy & Co.) 1951. 14,9 x 10,6 cm. 12 ungez. Seiten (einschl. Umschlag), geheftet (minimal bestoßen). 120,00 €
Versandkosten: Versandkosten innerhalb Deutschlands € 6, Europa: € 10, Welt € 15. Mileck III, 204; WG² 388. - Erste Ausgabe dieses sehr seltenen Privatdrucks. Druckvariante: "Buchdruckerei H. Tschudy & Co. St. Gallen" auf dem Rückumschlag. Enthält die Gedichte "In Sand geschrieben" (1947) und "Im Auto über den Julier" (1950). - Gut erhalten.
Anbieter: Lindner Hans Tel: 08751 5617 lindner.mainburg@t-online.de


Hoffmann (gen.) von Fallersleben, (August). Drei deutsche Sommerlieder. Mannheim Heinrich Hoff, 1. Mai 1849. Kl.-8°, ein gefalteter Bogen, nicht gebunden, etwas stockfleckig, sonst tadellos, 8 S., 90,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €. Enthält die Gedichte: Der Sommer ist gekommen. Feinde ringsum! Die Kaisersucht. Erste Ausgabe (WG 2, 103), Goedecke 366,57f. in anderer Zusammenstellung. Goedecke führt unter diesem Titel die drei Gedichte "Der Sommer ist gekommen", "Seht euch um" und "Die Frankfurter rieten lange hin und her" an. Das letztgenannte Gedicht erschien bereits am 1. April 1849 als eines der beiden Gedichte "Zwei Lieder aus kaiserloser Zeit" in Köln. Die hier veröffentlichten drei Gedichte zählen zu den politisch-satirischen Gedichten Hoffmann von Fallerslebens. Sie entstanden kurz vor Niederschlagung der badischen Revolution. Auch der Mannheimer Verleger Heinrich Hoff unterstützte die Ziele der Revolution und war aktiver Revolutionsteilnehmer bis er ins Exil gehen musste.
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de


Jonas, Anna (Dichterin, 1944-2013) / Wolfgang Nieblich (Künstler). Was weiss der Stein: Buchobjekt aus Marmor und Plexiglas in Kleinstauflage. - Berlin, Edition Hauser (PalmArtPress), 1985. Schwarzer erhabener Druck auf weißgrauer Marmorplatte unter mit Metallscharnieren angeschraubter Plexiglasscheibe (je ca. 27 x 14,5 x 1,1 cm, Gesamtstärke ca. 2,5 cm; ca. 3,5 kg.); rückseitig mit aufgeklebtem `Druckvermerk`. 400,00 €
Lieferung versandkostenfrei. Nummer 11 von nur 12 Handschriftlich nummerierten Exemplaren der Gesamtauflage. - Aussenseite des Plexiglasdeckel mit einigen leichten Kratzern, Unterseite der Marmorplatte mit montierter Kopie eines Zeitungsartikels anläßlich des Todes der Dichterin; Schönes Exemplar.
Anbieter: Co-Libri Tel: 0176 76877044 hansebuch@gmail.com



vergrößern

Jünger, Ernst. Zwei Inseln. Formosa / Ceylon. Olten, (W. Matheson), 1968. In-8; 76 pp (mit Initialen in Rotdruck), 2 Bll.; handgeb. OPp., zweiseitig unbeschnitten. - Nr. 112 von 650 (insges. 700) nummer. Exemplaren. Auf dem Vortitel vom Autor signiert. 165,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Coudres A 60; Wilpert-G. 11. - 16. Oltener Liebhaberdruck. Erste Ausgabe in dieser Zusammenstellung.
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Kästner, Erich. Widmungsexemplar. Der tägliche Kram. Chansons und Prosa 1945-1948. Zürich, Atrium 1949 [recte 1948]. Erste Ausgabe. 8°. 223 S. Hellblauer OLn. 240,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. Bode ("Die Zeit fährt Auto") 29. - Vortitel mit eigenhändiger Widmung, U. und Dat. "19.6.53 Zur Erinnerung an den Haag Erich Kästner". Mit montiertem, ganzseitigem photographischen Portrait des Autors auf dem vorderen freien Vorsatz und mont. Klappentexten auf dem hint. Vorsatz. Gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de


Kempowski, Walter (1929-2007). Eigenhändige Postkarte mit U. Nartum, 30. November 1992 (Poststempel). Quer-8°. 1 S. 140,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. An Helmut Brückner (Oberstudiendirektor i. R.) in Lüneburg: "(...) Gern würde ich Ihre Einladung annehmen, ich bin aber schon vergeben. Ja, ich hänge immer noch an der Lietzschen Vorstellung von Pädagogik, aber sie zu praktizieren ist leider zu spät! Goethe: ‚Zu spät - ein dummes Wort ...` Ihr W. Kempowski". - Gemeint ist der Reformpädagoge Hermann Lietz (1868-1919). - Die Bildseite der Postkarte zeigt den "Literaturturm" in Kempowskis Haus Kreienhoop in Nartum.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de


Kirsch, Sarah (1935-2013). Original-Aquarell "Zaubertag", eigenhändig signiert, betitelt und datiert (1999). Bildgröße: 13 x 12 cm (Blattgröße: 40 x 30 cm). 420,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de



vergrößern

La Fontaine, Jean de. Contes et nouvelles en vers. 2 Bde. Ohne Ort und Verlag [Paris?], 1777. Kl-8; gest. Front., XIV (inkl. Titel mit Vign.), 200, 13 pp, 1 Bl., 40 Kupfertaf.; gest. Front., VII (inkl. Titel mit Vign.), 286 pp, 41 Kupfertaf.; insges. 43 gest. Vignetten; rotes Maroquin d. Zt. mit reicher floraler Rückenvergoldung, grünen Maroquinschildchen, Goldfileten, Kantenvergoldung, Lesebändchen und Goldschnitt (leicht berieben); Exlibris mit getilgten Wappen auf beiden marmorierten Vorderspiegeln; fliegende Vorsätze gering leimschattig, Titel von Bd. 1 verfärbt, ganz vereinzelt gering stockfleckig, ansonst attraktive, frische Exemplare. 750,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Sander 1040; Rochambeau 90; Cohen-R. 571 f. - Reich ausgestattete und dekorativ gebundene Ausgabe der amourösen Verserzählungen. Kopie nach der berühmten "Edition des Fermiers generaux" von 1762; die schönen, teilweise recht freizügigen Kupfer nach Charles Eisen sind hier seitenverkehrt nachgestochen.
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Lamartine, Alphonse de. Jocelyn. Épisode. Journal trouvé chez un curé de Village. Oeuvres poétiques de Lamartine. Hachette Paris, 1876. Kl.-8°, dekorativer Halbleder-Einband mit Lederecken und Rückenvergoldung, Kopfgoldschnitt, Unter- und Seitenschnitt stockfleckig, Leder etwas beschabt, mit Exlibris Ch. Poette auf Vorsatz, unbeschnitten, jede Textseite in Rot gerahmt, 293 S. mit einzelnen Vignetten, 35,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €.
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de


Laube, Heinrich. Der belgische Graf. Heinrich Hoff Mannheim, 1845. K.8°, OPappeinband mit Rückenschild (Rückenschild mit Läsuren am rechten Rand), Rücken bestoßen, teilweise braunfleckig, Stempel des adligen Vorbesitzers auf Titel, Frakturschrift, insgesamt gut erhalten, 283 S., 100,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €. Erste Ausgabe (WG 2, 22).
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de


Lawrence, David Herbert, Schriftsteller (1885-1930). Eigenh. Brief mit U. "D. H. Lawrence". Oaxaca, 31. I. 1925. Gr.-4°. 1 Seite. 1.800,00 €
Lieferung versandkostenfrei. An den britischen Vize-Konsul Constantine Rickards in Mexico City, dem er seine Abreise ankündigt: "[...] Thank you for this letter forwarded. - We leave here next week - arrive in Mexico City about Thursday, I suppose. Then look for a ship. - I wish there was such a thing in the world as a good Cargo boat that might take my wife & me & loiter with us to Yucatan or Jamaica or somewhere. I`m not very anxious to arrive in England till spring comes. - But I suppose nice Cargo boats have disappeared off the face of the waters. Do you know anything about them? All very quiet in Oaxaca: Very pleasant: But I feel now like moving again. Would like to smell the sea, too. Hasta luego [...]" - D. H. Lawrence und seine Frau Frieda (geb. von Richthofen) waren am 9. November 1924 in dem ca. 400 km südlich von Mexico City gelegenen Oaxaca angekommen. Der an Tuberkulose erkrankte Autor verbrachte gerne die Winter im milden mexikanischen Klima und er schätzte den ursprünglichen Charakter von Oaxaca. Hier schrieb er die endgültige Fassung von "The Plumed Serpent" (Die gefiederte Schlange), einem in Mexico spielenden Roman, sowie sein Reisebuch "Mornings in Mexico". Im Januar 1925 erkrankte Lawrence ernsthaft, was ihn zur Weiterreise und Rückkehr zwang. - Vgl. Ross Parmenter, Lawrence in Oaxaca. A Quest for the Novelist in Mexico, Salt Lake City 1984. - Gut erhalten.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de


Lessing, Gohhold Ephraim von. Minna von Barnhelm oder Das Soldatenglück. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen. (= Siebzehnter Druck für die Hundert bzw. XVII. Hundertdruck). Hyperionsverlag Hans von Weber München, 1913. 4°, Halbleder-Einband mit marmorierten Deckeln im Schmuckschuber, Schuber minimal bestoßen, auf Bütten gedruckt, stockfleckiges Exemplar, Drugulin-Frakturschrift, 174 S., beiliegend: Verlagsprospekt, dieser ebenfalls stockfleckig, 300,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €. Exemplar Nr. 9 von 100 Exemplaren.
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de



vergrößern

Meckel, Christoph. Eigenh. Gedicht "Fragment" mit U. (Berlin, um 1970). Qu.-4° (21 x 29,5 cm). 1 S. 280,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. "und war alles ein Haschen nach dem Wind! Aber die Hand die in den Wind griff, schloss sich um stürzende Blüten und das Auge versank in flutender Himmel Helle und der Mund atmete riesige Vögel ein und das Gesicht ward schön im wetterleuchtenden Regen." - Schönes, kalligraphisches Blatt. - Der vom Autor eigenh. adressierte Briefumschlag beiliegend. Weiter beiliegend: Eine eigenhändige Briefkarte des Autors vom 24. Juli 1971 (Poststempel), auf der Meckel auf den Abdruck in "Werkauswahl" (München 1971) verweist; mit eigenhändiger U. Und Adresse. Qu.-8°. 1 S. - Der Erstdruck des Gedichts "Fragment" in: "Bei Lebzeiten zu singen" (Berlin 1967).
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de



vergrößern

Meckel, Christoph. Eigenhändige Zeichnung. In: Dichter und andere Gesellen. München, Hanser 1998. Erste Ausgabe. 8°. 189 S., 1 Bl. Mit einigen Textillustrationen. OPp. mit illustr. Orig.-Schutzumschlag. 90,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. Vorderes freies Vorsatzblatt mit eigenhändiger, hübscher, kleiner Illustration (Figuren auf und im Wagen), Signatur und Dat. ("13.11.98") von Christoph Meckel. - Gut erhaltenes, sauberes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de



vergrößern

Meyrink, Gustav. Der Engel vom Westlichen Fenster. Leipzig - Zürich, Grethlein & Co., 1927. In-8; 440, (2) pp mit 1 Abb.; OLn. (minimal fleckig). - Auf dem flieg. Vorsatz eigh. Widmung "Gräfin Jeanne Bernstorff in Verehrung und Freundschaft. Gustav Meyrink. 13. Mai 1927". 750,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Vgl. Wilpert-G. 38 (dort nur die im selben Jahr erschienene Parallelausgabe bei Schünemann in Bremen, diese mit irrigem Titel). - Erste Ausgabe des phantastischen Romans, mit dem Meyrink seine schriftstellerische Tätigkeit beendete. Die Widmungsträgerin (geb. Luckemeyer, 1867-1943) war eine Nichte von Mathilde Wesendonck und die Gattin des einflussreichen deutschen Diplomaten Johann Heinrich Graf von Bernstorff (1862-1939).
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Neumann, Robert, dt Schriftsteller u. Publizist (1887-1975). Maschinenschriftl. Postkarte 4.1.64. An Felix Rexhausen u.a.über eine Glosse desselben, handschriftl.unterzeichnet. 60,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Niese, Charlotte, dt. Schriftstellerin (1854-1945)-. Eigenh. Postkarte 25..März 29. Bedankt sich für eine Besprechung. 40,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Peiffer-Watenpuhl - Goethe, J. W. v. Buch Suleika, gefolgt vom Schenkenbuch, dem westöstlichen Divan entliehen. Frankfurt, Gotthard de Beauclair, Ars Librorum [1966]. Folio. 37 S. Mit 14 (5 blattgrossen) leuchtenden Orig.-Farblithographien von Max Peiffer-Watenpuhl. Orig.-Halbpergamentband mit wiederholter Farblithographie auf dem Vorderdeckel, verg. Rückentitel. Schuber (Helmuth Halbach, Königstein). Sehr gut erhalten. 1.000,00 €
Preise inkl. Versandkosten. Spindler 40, 34. Vierzehnter Ars Librorum-Druck. Nr. 2 von 370 vom Künstler und vom Verleger signierten Exemplaren. Aus der Sammlung des Aarauer Architekten Franz Waldmeier. Von sehr guter Erhaltung.
Anbieter: Stähli Simon Tel: 0041 1 7344854 staehli.buchantiquariat@swissonline.ch



vergrößern

Renn, Ludwig (i. e. Arnold Friedrich Vieth von Golssenau). In vorderster Linie. Aus der Aisne-Champagne-Schlacht 1917. Mit einer Titelzeichnung von Karl Grimm. Kranz-Bücherei Heft 175. Verlag Moritz Diesterweg Frankfurt a. M., 1929. 8°, OBroschur, Einband etwas lichtrandig, Papier qualitätsbedingt gebräunt, Seiten am oberen Rand mit unauffälliger Feuchtigkeitsspur, ordentliches Exemplar, Frakturschrift, 32 S., 38,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €. Erste Ausgabe (WG 2, 2 = Auszug aus Nr. 1 = Krieg).
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de


Rexhausen, Felix, dt Schriftsteller u. Publizist (1932-1992). 3seitiges Typoskript 17.5.87. "...Hamburg... " Rundfunkbeitrag für den WDR mit einigen handschr. Korrekturen, der kritische Kommentar zum Hamburger Wetter wurde wohl nicht gesendet. Endet mit einem wenig wohlwollenden Zitat von Heinrich Heine. 180,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Rilke, Rainer Maria (1875-1926). Eigh. Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-8 (Trauerrand), Linz ("a. d. Graben"), 19. 3. [1892]. - "Hochverehrter lieber Herr Kastner! Beifolgend sende ich, da Sie es mir gestattet haben noch einige meiner Gedichte Ihnen zur Durchsicht - und wenn möglich etwas davon zur gütigen Veröffentlichung in Ihrem schönen Blatte. Es sind vorläufig nur einige Kleinigkeiten aus meinem Tagebuche ... Für Ihre freundliche Karte danke ich Ihnen vielmals ... nur Muth verehrter Herr. Ein so edles Unternehmen kann nicht untergehen 'solange edle Herzen schlagen / Liebend für die Kunst entbrannt.' - Treu im Kampf! - Hochachtungsvol[l]st René Rilke". - Unbedeutende Randmängel. 2.750,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Seltener Jugendbrief des 16jährigen René Rilke (die Namensänderung auf Rainer erfolgte erst 1897) an den Wiener Schriftsteller und Herausgeber Eduard F. Kastner aus der kurzen Zeit seines Linzer Aufenthalts (September 1891 bis Mai 1892). Rilke, der eigentlich Offizier werden sollte, besuchte in Linz mit mäßigem Interesse die Handelsakademie; zugleich begann sich seine dichterische Persönlichkeit zu formen. Zwei Monate nach Abfassung des vorliegenden Briefs brannte Rilke mit einem Kindermädchen nach Wien durch und traf sich hier mit Kastner.
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Ringelnatz, Joachim [d. i. Hans Bötticher]. Die Schnupftabaksdose. Stumpfsinn in Versen und Bildern von Hans Bötticher und R. J. M. Seewald. München, Piper o. J. [1912]. Einzige Ausgabe. 8°. 49 (+ 2) Bl. Mit zahlr Illustr. (meist in Rot- u. Schwarzdruck) von Richard Seewald. Unbeschnitten. Farbig illustr. Orig.-Kart. 550,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. Kayser/Des Coudres 8. Einbandkanten stellenweise bestoßen. Innengelenke schwach angebrochen. Gut erhaltenes, sauberes Exemplar des empfindlichen Bandes.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de



vergrößern

Robinsonaden - Rittler, Franz (Hrsg.). Der Lerchenfelder Robinson, oder wunderbare Schicksale und Abenteuer Sebastian Ganthöfers, eines gebornen Wieners, auf seinen Reisen zu Wasser und zu Lande; ... Nach dessen mündlichen Erzählungen niedergeschrieben und zum Nutzen und Vergnügen für Leser aus allen Ständen hrsg. Erster (Zweiter) Band in 1 Bd. Wien,Kaulfuß und Krammer 1826. kl.8°. XIV,(2),176;Titel,IV,(2),236 S. mit je 1 Titelkpfr. nach P.Fendi. Hld. d.Zt., Einbd. etw. besch., hint. Vors. bekritzelt, durchgeh. (überwiegend gering) stock-, braun- od. fingerfl., stellenw. Blattecken mit schwachem Wasserrand, insges. recht ordentliches Expl. 380,00 €
Versandkostenfrei. Erstausgabe. Kosch XIII,80; Wurzbach XXVI,201 (gibt 1834 an); Goed. X,197,79,17; H.-G. VIII,495. Seltene Robinsonade. Hier mit den für Kaulfuß mit leicht abweichendem Text gedr. Titelblättern. Sonst völlig identisch mit der üblicherweise vorkommenden Ausg. bei Lechner, die auch stets von den angegebenen Bibliographien zitiert wird.
Anbieter: Krikl Tel: 0043 1 4796729 office@antiquariat-krikl.co.at


Rochowanski, L. W. (Hrsg.). Agathon. Almanach auf das Jahr 46 / 47 / 48 des zwanzigsten Jahrhunderts (=alles Erschienene). 3 Bde. Wien, Agathonverlag, (1945-1947). Kl-8; 318, 335, 320 pp; OPp. mit OUmschl.; geringfügige Alters- und Lagerspuren, Bd. 3 mit Besitzvermerk auf Titel. 130,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Enthält u. a. Texte von Altenberg, Broch, Friedell, Kokoschka, Kraus, Loos, Musil, Polgar und Trakl (teilweise in Erstdrucken), Illustrationen von Faistauer, Kubin und Schiele sowie Musikstücke von Hauer, Marx, Krenek und Webern. Wichtiger Nachkriegs-Almanach, die schönen Einbände nach Entwurf von Josef Hoffmann.
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Schopenhauer, Johanna. Die Reise nach Italien. Novelle. - Frankfurt/M., 1836. Seiten 7-285; Halbledereinband der Zeit (8vo., ca. 16 x 10 x 2 cm). 300,00 €
Lieferung versandkostenfrei. 1. Buchausgabe (ein Auszug erschien im `Berliner Kalender ... 1833`), äußerst seltenes Spätwerk der inzwischen verarmten Dichterin, die eine finanzielle Unterstützung durch ihren wohlhabenden `philosophischen` Sohn Arthur ablehnte. - Etwas gebraucht, dennoch gutes Exemplar. --- Wenn - wie damals üblich - die zwei Blätter Titelei (Titelblatt + Zwischentitel =4 S.) in der Seitenzählung berücksichtigt sind, fehlt 1 Blatt mit den Seiten 5 und 6, den ersten beiden Textseiten; der Text beginnt oben auf Seite 7 mitten im Satz. Der leichte Abdruck des Satzspiegels von S. 7 auf die gegenüberliegende unbedruckte Rückseite des Zwischentitels läßt den Schluß zu, daß diese beiden Seiten schon lange direkt aufeinanderliegen und ebensolange keine erste Textseite vorhanden war; es ist auch keine Spur eines oder mehrerer entfernter Blätter zu erkennen. Vielleicht handelt es sich also um einen Fehldruck, was (falls die gesamt Auflage betroffen war) ebenfalls ein Grund für die Seltenheit des Werkes sein könnte.
Anbieter: Co-Libri Tel: 0176 76877044 hansebuch@gmail.com


Schröder, Rudolf Alexander (Dichter) / Heinrich Vogeler (Einbandgestaltung). `Elysium`: Gesammelte Gedichte; Vorzugsausgabe im Ledereinband. - Leipzig, Insel Verlag, 1912. 231 Seiten; Kräftiger dunkelbrauner Original-Ledereinband mit goldgeprägtem Rückentitel im Schmuckrahmen und goldener Deckelvignette von Heinrich Vogeler, Kopfgoldschnitt und türkisfarbenen Vorsätzen; 8vo.(ca. 21,5 x 14,5 x 2 cm). 200,00 €
Lieferung versandkostenfrei. 1. Auflage, nicht näher bezeichnete bibliophil gebundene Vorzugsausgabe. - Einband etwas berieben, Farbe des Vorsatzpapiers an den Innengelenken teilweise etwas verblichen, wenige Blätter in der Mitte mit leichtem Eckknick; ansonsten sehr gutes Exemplar in der seltenen Einbandvariante.
Anbieter: Co-Libri Tel: 0176 76877044 hansebuch@gmail.com


Spiero, Heinrich, dt. Germanist (1876-1947). Maschinenschriftl Brief 8.Nov. 1936 an einen Pastor bedankt sich bei d. Gemeinschaft der Raabefreunde u. Beschreibt die Aufgaben des Paulus-Bundes, der Vereinigung christlicher Nichtarier [1937 verboten] handschr. Unterzeichnet. 80,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Stein, Gertrude, Schriftstellerin (1874-1946). How to write. Paris, Plain Edition, 1931. Kl.- 8° (ca. 17 x 11 cm). 395 S. OPp. mit Rsch. (gering gebräunt und berieben). 1.200,00 €
Lieferung versandkostenfrei. Erste Ausgabe, eins von 1000 Ex. - Vortitel mit eigenh. Widmung und U. der Verfasserin "To George who is or is almost finally George from his friend Getrude Stein". - "How to write" gilt neben "The Making of Americans" als eines der wichtigsten Werke der Dichterin.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de


Strobl, Karl Hans und Czibulka, Alfons von (Hrsg.). Der Orchideengarten. Phantastische Blätter. Jge. 1-3 (alles Erschienene) in 3 Bdn. München, Dreiländerverlag, 1919-21. Fol. Reich farbig illustriert. OPp. (Kapitale mit Fehlstellen) und OHlwd. (etw. berieben). 2.400,00 €
Lieferung versandkostenfrei. Die erste und wichtigste Zeitschrift für die phantastische Literatur der 20er Jahre; komplett nahezu unauffindbar. Vom (sehr seltenen) Jahrgang 3 erschienen nur noch die Hefte 1-12, dann wurde das Erscheinen eingestellt.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de



vergrößern

Süs, Gustav. Freundschaftsgabe für junge Mädchen. Stuttgart: Hallberger [1853]. Ill.-OBrosch-Mappe mit 6 handkolorierten Lithographien (Arnz, Düsseldorf) Rümann 2582. Schlechter Zustand, stockfleckig mit unschönen Wasserrändern, aber selten. 360,00 €
Versand kostenfrei in Deutschland.
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Thelen, Albert Vigoleis. Aus dem Nachlaß des Dichters Albert Vigoleis Thelen. Umgewidmeter Hobel mit Dunkellicht und Dohle (Horn). 1.800,00 €
Innerhalb Deutschlands persönliche Anlieferung nach Absprache.
Anbieter: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Tel: borderland-house@t-online.de



vergrößern

Thelen, Albert Vigoleis. Aus dem Nachlaß des Dichters Albert Vigoleis Thelen. Umgebaute Espressomaschine mit Dunkellicht. 3.800,00 €
Innerhalb Deutschlands persönliche Anlieferung nach Absprache.
Anbieter: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Tel: borderland-house@t-online.de



vergrößern

Thelen, Albert Vigoleis. Aus dem Nachlaß des Dichters Albert Vigoleis Thelen: "Die heilige Sebastiana", Birkenholz mit aus der ganzen Welt gesammelten Pfeilen oder pfeiLartigen Gegenständen. 2.800,00 €
Innerhalb Deutschlands persönliche Anlieferung nach Absprache.
Anbieter: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Tel: borderland-house@t-online.de



vergrößern

Tibullus, Albius. Elegien. Deutsch von Paul Lewinsohn. Berlin, Pantheon, 1922. Gr-8; 92, (1) pp, Druck rot-schwarz auf van Geldern-Bütten; dunkelblaues goldgepr. Ldr. über 5 Bünden mit Deckelbordüre, Steh- u. Innenkantenvergoldung, marmor. Vorsätzen und Kopfgoldschnitt; vorzügliches sauberes Exemplar. - Nr. 15 von 30 (insges. 200) in der Werkstatt Bruno Scheer (Berlin) gebundenen Ex. der Vorzugsausgabe. 300,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Liebeselegien des römischen Dichters Tibull (um 55-19/18 v. Chr.). Schöner Pressendruck der Weimarer Druckerei Dietsch & Brückner.
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com


Tucholsky, Kurt. Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte. Berlin, Juncker [1921]. 8°. 101 S., 1 Bl. Mit 1 gest. Titelvignette, 1 gest. Kopfvignette und 6 ganzs. Kupferstichen von Kurt Szafranski. Farbig illustr. OHLdr. mit KGoldschnitt. 600,00 €
Versandkosten in Deutschland: 6,00 €, innerhalb der EU: 14,00 €, Welt: 24,00 €. Eines von 750 num. Ex. auf Velin (GA 1000). Im Druckvermerk von Kurt Tucholsky und Kurt Szafranski eigenhändig signiert. - 50. Tsd. der GA im Wortlaut des ersten Manuskripts und mit einem neuen Vorwort des Verfassers. - Der Einband stellenweise etwas berieben und am Rücken etwas verblichen. Gut erhaltenes Exemplar.
Anbieter: Knöll Tel: 04131 32390 Mobil: 0160 4861800 norbert.knoell@gmx.de


Wieland, Christoph Martin, 1733-1813. Eigenhändiger Brief mit Unterschrift [an Karl Bertuch]. Belvedere, 14. Jul. 1808. 1 S. 8°. "Wohlgeborner Herr Cammerrath, Sehr geschätzter Herr und Freund, Wegen Abwesenheit des Hrn. Kriegsrath Weyland muß ich mir die Freyheit nehmen mich an Eu. Wohlgb. zu wenden, mit der angelegentlichsten Bitte, beygeschloßnem Manuscript einen Platz in dem diesmahligen Monatsstück unseres Merkurs zu verschaffen [über der Zeile rot: No II.], für dessen Correctur zu sorgen und mir eine letzte Revision des Bogens, worauf es gedruckt erscheinen wird, heraus zu schicken. Auch ersuche ich Sie, gefälligst im Jahrgang 1807 nachzusehen, in welchem Monatsstück die erste Probe dieser Hinsbergischen Dollmetschung der N i b e l u n g e n vorgekommen ist, und solches vermittelst eines *) zum Behuf der Leser, die (wie ich) alles gleich wieder vergessen, in meinem kleinen Vorbericht zu bemerken." 7.500,00 €
Preise inkl. Versandkosten. Nicht gedruckt in der Briefwechsel-Ausgabe, in Bd. 17 unter *370 lediglich registriert: An Karl Bertuch. Karl Bertuch (1777-1815), Journalist, Schriftsteller, Verleger, seit 1804 Geschäftsteilhaber des Weimarischen Landes-Industrie-comptoirs, in dem auch der Neue Teutsche Merkur erschien. Philipp Christoph Weyland (1765-1843), Schriftsteller und Übersetzer, Mitarbeiter am Industrie-comptoir. Der erste Vorabdruck der "Hinsbergischen Dollmetschung der Nibelungen" erschien im 3. Band 1807, der zweite, das "beygeschlossene Manuscript" im 2. Band 1808, jeweils mit empfehlender EinführungWielands, der sich zur Übertragung Joseph von Hinsbergs (1764-1836?) vom Mittel- ins Neuhochdeutsche wie folgt äussert: "… wodurch dies herrliche Werk altteutscher Art und Kunst vielen Tausenden erst genießbar wird", Neuer Teutscher Merkur 1808, 2. Band, Vorbericht S. 173. Die erste Buchausgabe erschien 1812. Vorliegender Brief wurde 1948 durch J. A. Stargardt versteigert (Auktion 153).
Anbieter: Stähli Simon Tel: 0041 1 7344854 staehli.buchantiquariat@swissonline.ch



vergrößern

Wilde, Oscar. Lady Windermere`s Fan. A Play about a good women. Lady Windermeres Fächer. Ein Spiel um eine gute Frau. Handschriftliche Abschrift der Ausgabe der Universum-Sprachen-Bibliothek Reihe A/Band 12 mit der Kurzbiografie von Arthur Seiffart über Oscar Wilde. Axel Juncker Verlag Berlin, 1947. 8°, Halb-Leineneinband mit handbeschriftetem Buchrücken, Privatbindung, deutscher und englischer Text je 119 S. (doppelte Zählung), 60,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €.
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de



vergrößern

Wilder, Thornton, amerikan. Schriftsteller (1897-1975). 2 S handschriftl. Brief an Mr [William] Dieterle, dt. Schauspieler u. Regisseur in Hollywood 24 oct [o.J] Bedauert ihm eine Absage geben zu müssen, weil er, nachdem Lawrence Olivier u. Gerson Kanin den Versuch "The Skin of our Teeth" zu verfilmen aufgegeben hatten, das "exclusive right" an einen anderen Regisseur, einen guten alten Freund vergeben hat (17,5x13,5 etwas knitterig mit kl. Einriss. 480,00 €
Anbieter: Kemmer Eberhard Tel: 0179 3999567 info@kemmer-books.de


Wolf, Friedrich. Mohammed. Ein Oratorium. Chronos Verlag Ludwigsburg, 1924. 4°, OLeineneinband mit sparsamer Deckelvergoldung, Kopf-Rotschnitt, Nachsatz leicht stockfleckig, sonst gutes Exemplar, 71 S., 75,00 €
Versand D: 4,80 €/EU 10,00 € / Nicht-EU bzw. Welt: 17,00 €. Erste Ausgabe (WG 2, 7). Erstlingsdrama des Arztes und Schriftstellers Dr. Friedrich Wolf, das er 1917 im Krieg begann und 1918 abschloss. Wolf hatte als persönliche Lektüre den Koran und eine Lebensbeschreibung Mohammeds mit an die Front genommen, unter deren Eindruck dieses erste Drama entstand. Veröffentlicht wurde das Drama erst 1924, als Wolf bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad hatte.
Anbieter: Buch & Plakat Tel: 0711 246238 Kontakt@Buch-Plakat.de


  zurück