zurück

Kategorien: Musik

Beethoven, L. v. Sinfonia eroica Composta per festeggiare il sovvenire di un grand`uomo dedicata a sua Altezza serenissima Il Principe di Lobkowitz. Op. 55. No. III. Partizione. Bonna e Colonia presso N. Simrock (PN 1973) [1822]. Gr-8°, 2 Bll., 231 S., zeitgenöss. Hldr.Bd. m. Rü.-Goldprg. - Wenig bestoßen, Ränder berieben. Innen wenige Seiten papierbedingt teils gering fleckig, sonst sauber, ohne Eintragungen. Insgesamt sehr schönes, wohlerhaltenes Exemplar. [33615] 1.400,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Deutsche Partiturerstausgabe der "Eroica". - Die bereits 1804 fertiggestellte Sinfonie erschien, nach ergebnislosen Verhandlungen mit Breitkopf 1806 beim Kunst- und Industriekomptoir in Wien in einer Stimmenausgabe. Anfang 1809 erschien die erste englische Partiturausgabe innerhalb einer Sammlung von Sinfonien Mozarts und Haydns. Diese Ausgabe scheint jedoch wenig Verbreitung gefunden zu haben, Beethoven selbst hat mit aller Wahrscheinlichkeit nie einen Abzug davon gesehen. - Ab 1822 wurden die bisher nur in Stimmen veröffentlichten Sinfonien Beethovens in Partitur herausgegeben, die ersten vier von Simrock, einige Zeit später erschienen die fünfte und sechste Sinfonie bei Breitkopf und Härtel. - Kinsky / Halm, S. 131 u. 54.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Beethoven, L. v. Symphonie Nr. 3, Es-Dur, op. 55, "Eroica" : Partitur-Manuskript (Beethovens Handexemplar), vollständige Faksimile-Ausgabe im Originalformat, Orchesterstimmen der Uraufführung und früher zeitgenössischer Aufführungen. Hg. und kommentiert von Otto Biba. Symphonie Nr. 3, Es-Dur, op. 55, "Eroica" : Partitur-Manuskript (Beethovens Handexemplar), vollständige Faksimile-Ausgabe im Originalformat, Orchesterstimmen der Uraufführung und früher zeitgenössischer Aufführungen. Hg. und kommentiert von Otto Biba. 4 Bde., qu-4°. 2 Bde. Partitur (Faksimile), 1 Bd. Orchesterstimmen (Reproduktionen), 1 Bd. Kommentar. Ohldr. / Opbd. Im Op.-Schuber mit Titelschild. [32234] 770,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Sehr schönes, hochwertiges Farb-Faksimile des Partitur-Handexemplars Beethovens (nach Kopist "C"), auch äußerlich dem Original angeglichen (etwa das Titelblattes mit den Fehlstellen der von Beethoven getilgten Widmung an Napoleon Bonaparte). Mit verkleinerter Wiedergabe der sämtlichen überlieferten handschriftlichen zeitgenössischen Aufführungsmaterialien und ausführlichem Kommentar. - Dem Handexemplar kommt eine umso größere Bedeutung zu als Beethovens Eigenschrift veschollen ist.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Berg, Alban, Komponist (1885-1935). Eigenh. Postkarte mit U. (Paraphe) in Bleistift. Wien, 2. I. 1923. 2 Seiten. Mit Adresse und Absenderstempel. 1.200,00 €
Lieferung versandkostenfrei. An seinen Kompositionsschüler Herbert Strutz (1902-1973): "Lieber Strutz Ich kann Samstag nachm[i]tt[a]g 4h nicht. Bitte können Sie schon um 2h zu mir kommen? Oder vormittag 11h od. 12h | Eventuell Sonntag früh 9 Uhr? Es bedarf keiner Zusage. Herzlichst A[lban] B[erg] | (N.B.Seidelhofer kommt Samstag 3h. Es bleibt dabei)." - Herbert Strutz musste sein Klavier- und Kompositionsstudium an der Wiener Musikakademie aus gesundheiltichen Gründen bald darauf abbrechen und wurde Journalist und Schriftsteller. Der Pianist, Organist und Musikpädagoge Bruno Seidlhofer (1905-1982) war Schüler von Franz Schmidt und daneben mit der Wiener Schule - besonders mit Alban Berg - eng verbunden; zu seinem Schülerkreis gehörten Martha Argerich, Rudolf Buchbinder und Friedrich Gulda. - Geringfügig verwischt. - "Yucatan or Jamaica or somewhere" -
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de


Cipriani, Ugo. Porträtbüste Ludwig van Beethoven. (Paris, um 1940). Weiss glasierter Scherben. Höhe ca. 40 cm. Am Fuß vorne signiert "Cipriani". [43026] 800,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Schöner, qualitätsvoller Abguss der bekannten Büste. Eindrucksvolles, vollplastisches Porträt. Mit nach unten gesenktem Blick, Halsansatz und Kragen gehen in den Sockel über. Die Darstellung lässt das Bildnis verwandt mit der bekannten Büste Aronsons erscheinen, allerdings in seitenverkehrter Haltung. Der italienische Bildhauer Ugo Cipriani (1887-1960) studierte in Florenz und arbeitete in Italien, 1935 emigrierte er nach Frankreich.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Händel, Georg F. Acis and Galatea. A Mask As it was originally Compos`d with the Ouverture, Recitativo`s, Songs, Duets & Choruses for Voices and Instruments [Partitur]. Ldn., Walsh [1743]. [26634] 1.400,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Fol., 2 Bll., 89 S., Ldr.Bd. d. Zt., goldgepr. Titelschild. - Bestoßen, vord. Deckel unschön geklebt. Etwas angestaubt, Titel stärker. Vord. Vorsatz mit Tesaspuren.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Hassler, Hans L. Psalmen und Christliche Gesänge mit vier Stimmen, auf die Melodien fugenweis componirt. Auf Befehl einer hohen Standesperson aufs neue ausgefertiget [von Joh. Ph. Kirnberger]. Lpz., J. G. I. Breitkopf 1777. Fol., 2 Bll., 150, (2) S., Hldr. d. Zt. Typendruck. - Etwas berieben. Innen sehr gut. [29948] 1.000,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. RISM H 2331. - Partitur-Ausgabe der 1607 in Nürnberg in Stimmbüchern erschienenen Psalmen. Kirnbergers Ausgabe ist musikgeschichtlich hochbedeutsam, stellt sie doch einen der frühesten Belege für die Wiederaufnahme älterer Musik in Berlin dar.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Heyer - Henrici / Liepmannssohn. Auktionskataloge der Versteigerung der Sammlung Heyer, Köln. Bln., Henrici / Liepmannssohn 1926 / 27. 3 Bde., Obr. Mit Abb. - Etwas bestoßen. [43522] 270,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Kataloge der Versteigerung der legendären Sammlung: Musiker-Autographen, 6. u. 7. Dez. 1926; Musikbücher und Musiker-Autographen, 9. u. 10. Mai 1927; Musiker-Bildnisse; 12. u. 13. Sept. 1927. - Mit Liste der Schätzpreise.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Kaan, Henri de [Heinrich]. Kvetomluva. Language des Fleurs. Blumensprache. 8 Klavierstücke zu 2 Händen. Op. 30. Prag, Urbanek (VN 628) [ca. 1890]. [34734] 350,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erste Ausgabe der reizend illustrierten Klavierminiaturen. Jedem der nach verschiedenen Blumen benannten Stücke ist ein Gedicht (dreisprachig tsch. / frz. / dt.) vorangestellt. Jede erste Notenseite ist mit einer ganzseitigen Farblithographie gestaltet, der ebenfalls farbige Titel ist mit "Karl Stapfer" signiert.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Kircher, Athanasius. Musurgia Universalis sive Ars Magna Consoni et Dissoni in X Libros digesta. Romae, Ex Typographia Haeredum Francisci Corbeletti. Anno Iubilaei MDCL. 2 Bde., fol., 12 Bll., 690, (24) S. / 2 Bll., 462, (12) S., etwas spätere Pbd., Rücken und Ecken neuer hinterlegt. Mit zahlr. Textholzschnitten und Notenbsp. in Typendruck, 2 Kupfertitel, und 22 (teils doppelblattgroße) Kupfertafeln. - Deckel etwas bestoßen. Breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar. Teilweise leicht gebräunt. Widmungskupfer alt ergänzt. [31212] 8.000,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erste Ausgabe. RISM BVI, S. 449; Hirsch I, 266; Wolffheim I, 732; Eitner V, 369. - Hauptwerk Kirchers auf dem Gebiet der Musik. - Der Jesuitenpater Athanius Kircher (1602-1680) ist der große Universalgelehrte des 17. Jahrhunderts, sein Interessens- und Wirkungsgebiet reicht von Ägyptologie und Sinologie, Geologie, Mathematik und Medizin bis zu Astronomie und Musik. Bald nach seinem Tod gerieten seine Werke wegen ihres Eklektizismus bald in Vergessenheit, doch gerade aus diesem Grunde erfahren sie seit Mitte des 20. Jahrhhunderts wieder verstärkte Aufmerksamkeit, verbunden mit der Anerkenntnis der drucktechnisch und ästhetisch hochwertigen Ausstattung seiner Bücher. Der besondere Wert der Musurgia Universalis liegt daher in der reichhaltigen Überlieferung von Quellenmaterial zur Musik seit der Renaissance, mit ausführlichen Zitaten aus Werken von Agazzari, Frescobaldi, Froberger, Kapsberger, Monteverdi, Morales und anderen, den instrumentenkundlichen Abhandlungen und den zahlreichen, hervorragenden, blattgroßen Kupfertafeln.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Korngold, Erich WoIfgang (1897-1957). Musikalisches Albumblatt mit eigh. Notenzeile und Unterschrift, quer-8, Wien, Januar 1929. - "Ihr liebt mich, Mona Violanta ...?" - Leichte Faltspur, minimal stockfleckig. 650,00 €
Versand Österreich und Deutschland 10,00 € / Rest Europa / Welt 15,00 €. Fünf Takte aus dem Duett Alfonso-Violanta in Szene 6 von Korngolds einaktiger Oper "Violanta", einem seiner erfolgreichen Jugendwerke (Uraufführung München 1916).
Anbieter: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay Ges.m.b.H. Tel: wa@nebehay.com



vergrößern

Kücken, Fr. Sammlung von Gesängen für Männerstimmen. Partitur und vier Stimmhefte. Lpz., Whistling / Bln., Schlesinger [um 1842]. Zus. 5 Hefte, Hln. d. Zt. mit goldgepr. Titelschild. - Gering bestoßen. [21408] 180,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Enthält: Blauer Montag. Gedicht von R. Reinick. Für vier Männerstimmen. Op. 32b. Neue, verbesserte Auflage. Lpz., Whistling (PN 140). Coeur König für vier Männerstimmen. Op. 36 Heft II. Bln., Schlesinger (PN S. 2311); Steckbrief für vier Männerstimmen. Op. 36, No. 6. Ebd. (PN 3155); Gesänge für vierstimmigen Männergesang. Op. 36. Partitur und Stimmen. II. Die jungen Musikanten, Rheinisches Trinklied. O säh ich auf der Heide. Fliege Schifflein. Ebd. (PN 2730). - Ledebur, S. 303.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Mahler, Gustav. Zehnte Symphonie [Faksimile-Ausgabe der Handschrift nach dem im Besitz von Frau Alma Maria Mahler sich befindlichen Originalmanuskript]. Bln.-Wien-Lpz., Zsolnay 1924. Qu-fol., 2 Bll. Einleitung / Titelei; 97 Bll. Faksimile. In Ohln.-Mappe mit Schlaufen, Titelschild. - Beil.: R. Specht: G. Mahler. Nachgelassene Zehnte Symphonie. Einführende Bemerkungen. Ebd., 16 S., ill. Obr. 2 gefalt. Notentafeln. - Mappe gering bestoßen. [388521] 1.100,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Sehr seltenes Faksimile der erhaltenen Blätter zu Mahlers letzter Symphonie, der "letzten Gedanken des Meisters" (Alma Mahler im Vorwort). "Mappe und Papier gleichen dem Original". - Mit der meist fehlenden Beilage Spechts.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Massenet, Jules. Eigenhänd. Albumblatt m. Notenzitat u. Unterschrift. Paris-Wien 1892/1896. Qu-8°, 1 S. Knickfalte. [38143] 400,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Drei Takte aus seiner Oper "Werther" (1892).
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Mittler, Elmar und Wilfried Werner (Hrsg.). Codex Manesse. Katalog zur Ausstellung 1988 Univ.-Bibliothek Heidelberg. Reich illustriert. XII, 688 Seiten. 4°. Illustr. Orig.-Pappband. Heidelberg, Braus, 1988. 50,00 €
Versand innerhalb Deutschlands gratis; Versand Europa 12 €; Welt 25 €. Heidelberger Bibliotheksschriften 30. - Dazu: Codex Manesse. Die Miniaturen der Großen Heidelberger Liederhandschrift. Hrsg. und erläutert von Ingo F. Walther unter Mitarbeit von Gisela Siebert. (3. Aufl.). Mit 137 farb. Abbildungen. XXXVII, 281 Seiten. Farbig illustr. Orig.-Pappband. Frankfurt/Main, Insel, 1988.
Anbieter: Siegle Franz Tel: 06222 63082 antiquariat.siegle@t-online.de


Mozart, W. A. / Paer, F. / Cherubini, L. Sammelband mit Ouvertüren für Klavier eingerichtet. Meist Wien, Chemische Druckerei [zw. 1803-1808]. 11 Hefte in 1 Bd., qu-fol., Hln. d. Zt. m. Titelschild. - Etwas bestoßen, innen teils gering fleckig. Alter BV ( "Barissany"). [33437] 1.800,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Schöne, systematische Sammlung von Opern-Ouvertüren zu zwei und vier Händen. Daneben ein eindrucksvolles Zeugnis sehr frühen lithographischen Notendrucks. - Meist nur in wenigen Exemplaren in RISM nachgewiesen. - Genauer Inhalt auf Anfrage.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Mozart, W. A. [KV 621] La Clemenza di Tito. Dramma in due Atti. Partitura. Titus. Oper in Zwey Akten. Partitur. Lpz., B&H (PN 620) [1809]. Fol., 6 Bll., 107 S., Hldr. m. Rü.-Goldprg. - Bestoßen, vord. Deckel nahezu lose. Innen geringe Gebrauchspuren, teils knapp beschnitten (keinerlei Textverlust). BV. [40264] 3.000,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erste Ausgabe der Partitur von Mozarts letzter Oper. - RISM M 5094; Haberkamp, S. 379.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Mozart, W. A. [KV 620] Die Zauberflöte im Clavierauszug, eine Operette in zwey Aufzügen. bey J. M. Götz in Mannheim (PN 443) [1794]. Qu-gr-4°, 1 Bl., 139 S., zeitgenöss. Pbd. m. handschr. Titelsch. - Etwas berieben und bestoßen. Titel gering unfrisch, sonst unbenutztes, sauberes Exemplar. [37200] 600,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. RISM M 4784. - Frühe Ausgabe. - Schöner, großer Titel, mit Kartusche mit Freimaurersymbolen.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Muck, Friedr. Joh. Albr. Lieder für die Jugend versehen mit leichten und gefaelligen Melodien für zwei Sopranstimmen mit Clavierbegleitung zum Behufe der Gesangbildung in Schulen und Familien. 2tes Heft. Erlangen, Palm und Enke 1819. Qu-4°, 25 S., kart. In Lithographie. - BV (Exlibris R. Steglich). [37458] 400,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Blattgroßer lithographierter Titel. - Inkunabel der Lithographie. - RISM MM 7723a (weist 1 Ex. in Polen nach).
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Offenbach, Jacques, Komponist (1819-1880). Eigenh. Musikmanuskript. Ohne Ort, ohne Jahr. Fol. 10 Notenzeilen (teils zweistimmig) auf einem Notenblatt, in Tinte, sowie ein beiliegender Brief. 1.500,00 €
Lieferung versandkostenfrei. Schwungvolle Notenhandschrift mit eigenhändigen Textskizzen Jacques Offenbachs unterhalb der Notenlinien, wie "Melodie", "gentille", "j`aime à te voir" oder "fin". Am oberen Rand in Bleistift von fremder zeitgenössischer Hand bezeichnet: "Esquisses de la main d`Offenbach". - Aus dem Besitz des französischen Schriftstellers Albert Dubeux (1894-1979), der in einem beiliegenden eigenhändigen Brief (Paris, 19. August 1939), die Echtheit des Manuskripts bezeugt sowie den Titel des Stückes und den Kaufpreis nennt: "Je soussigné Albert Dubeux reconnait avoir reçu de M. Ugo Ravenna, 214 rue de Faub. St. Honoré, Paris, la somme des mille sept cents francs (1.700 francs), montant du prix d`une manuscrit de Jacques Offenbach: `Grande Valse Espagnole` [...]". - Gefaltet, einige Randläsuren und Tintenwischer.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de


Orff, C. / Friedlaender, J. Exercises. (Stgt.), manus-presse 1964. Gr-fol., 42 S., ill. OU in ill. Oln.-Mappe. Mit 8 sign. Orig.-Farbradierungen von Friedlaender. Die Noten von Orff in Serigraphie. - Mappe leicht berieben und gering verzogen, kl. Wasserrand auf Rückseite. OU mit minimalen Stockflecken. [19315] 1.200,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Bibliophile Kombination von Radierungen und abstrakter Notenschrift. Mit einem Vorwort von G. Lapouge. - Nr. 92 von 120 hs. num. Exemplaren auf Papier Arches. Im Druckvermerk von C. Orff signiert. Jede Radierung von Friedlaender einzeln signiert. - Mit einer zusätzlichen privaten Widmung Orffs.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Orff, Carl. gh. Musikmanuskript, Notenblatt mit Skizzen zu "Prometheus" und "Antigonae". O.O., o.D. [um 1948/49 und 1963/64]. Fol., 1 Bl. [23682] 1.450,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Großes, beidseitig beschriebenes Blatt, hs. numeriert "28" (gestrichen). - Die Vorderseite in blauer Tinte mit Korrekturen in Blei und Rot, Notation in Klavierauszug mit Instrumentationsangaben, die darüberliegende Singstimme mit Textunterlegung in altgriechisch. Auf der Rückseite mehrere länger ausgeführte Skizzen in Blei, ein System benannt "Antig."
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Petzet, Detta, Michael Petzet und Martin Geck. Die Richard-Wagner-Bühne König Ludwigs II. München, Bayreuth. Michael Petzet. Mit Beitr. von Martin Geck u. Heinrich Habel / Studien zur Kunst des neunzehnten Jahrhunderts ; Bd. 8 München : Prestel 1970. 840 S. : mit Abb., S. 389 - 744 Abb. 25 cm, Ln im OU und Schuber, mit geringfügigen Gebrauchsspuren, sehr guter Zustand. 100,00 €
Preise incl. gesetzl. Mwst. und versandkostenfrei.
Anbieter: Redivivus Tel: 0941 51928 order@redivivus.de


Riepel, Joseph. Anfangsgründe zur musikalischen Setzkunst: Nicht zwar nach alt-mathematischer Einbildungs-Art der Zirkel-Harmonisten, Sondern durchgehends mit sichtbaren Exempeln abgefasset. Rgb., Montag 1754 / Ff./M. u. Lpz. 1755 / 1757, Augsburg, Lotter 1765, Rgb., Krippner 1768. 5 Teile in 1 Bd., fol., Hldr.-Bd. des späteren 19. Jh. (Frankreich), Rü.-Goldprg. - Außen minimal bestoßen. Innen anfangs wenige, sehr kleine und unauffällige Randhinterhinterlegungen von alter Hand, sonst von hervorragender Erhaltung. [32405] 4.500,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Originalausgabe eines der wichtigsten musiktheoretischen Werke der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Riepels "Anfangsgründe" bilden zusammen mit den Schriften Kochs und Niedts den Grundstock der zeitgenössischen Theoriebildung der Wiener Klassik. - RISM B VI, 704f.; Hirsch I, 505; Wolffheim I, 973; Eitner VII, 230; Rheinfurth 153 et passim; Emmerig (Riepel), S. 164 ff. - Unter dem Haupttitel sind fünf getrennt erschienene Bücher, von Riepel als "Capitel" bezeichnet, zusammengefasst. - Joseph Riepel (1709-1782) war Kapellmeister am Hofe Thurn und Taxis in Regensburg. Von den wohl acht Büchern ("Kapiteln") der Anfangsgründe erschienen fünf Teile zu Riepels Lebzeiten, ein sechster Band wurde postum gedruckt, die übrigen existieren nur als Manuskript. - Extrem selten komplett, seit mehreren Jahrzehnten ist kein so vollständiges Exemplar mehr auf dem Markt erschienen. 2013 gelangte ein vier (!) Teile enthaltendes Exemplar zur Auktion mit dem Kommentar: "Rare: we can trace no copy of this work at auction, although later editions of the first chapter have been offered" (Sotheby`s London, Jun. 2013).
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Rolling Stones - Krüger, Sebastian. But where is Ringo. Ff./M., Riedel & Krebs © 1991. Fol., 12 Bll., in ill. Ohln.-Mappe. - Leicht berieben. Innen gut. [38568] 450,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Mappe mit 12 farbigen Grafiken mit Porträts der Rolling Stones-Musiker. - Der Titel der Sammlung geht auf eine Reporterfrage aus den Anfangstagen der Rolling Stones zurück. - Beil. vier signierte Fotografien von Mick Jagger, Charlie Watts, Ron Wood und Keith Richards.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de



vergrößern

Satie, Erik. Sports & Divertissements. Dessins de Ch. Martin.Paris, L. Vogel [1914].Qu-fol., 24 Tafeln (Titel, verso mit Noten: Choral inappétissant; Farbtafel in Pochoir-Technik; Inhalt, verso mit Druckvermerk; 20 Kartonblätter mit Noten in Zweifarbdruck rot / schwarz). Lose in O-Kart.-Mappe mit großen Titelschild und Schließbändchen. - Mappe etwas bestoßen. 800,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Original-Ausgabe eines der berühmtesten Zyklen Saties. Nicht numeriertes Exemplar der limitierten Erstausgabe von 675 Stück. - Großformatige Faksimilewiedergabe der Handschrift Saties. - Ursprünglich hatte der Verleger, Lucien Vogel, Stravinsky gefragt einige kurze Stücke zu den zwanzig Illustrationen Martins zu komponieren. Dieser weigerte sich jedoch, da er die angebotene Bezahlung zu gering fand. So hat Satie die Klavierminiaturen `Sports et Divertissements` zu den pastellfarbigen Zeichnungen von Charles Martin (1884-1934) komponiert, dazu diese mit eigenen, ironisch-spöttischen Gedichten erweitert. Das darüberhinaus Einmalige der Stücke ist, "daß Satie ein vielen Fällen sein Notenbild so anlegft, daß es den Hauptlinien der Zeichnung entspricht. Damit schuf Satie eine bis dahin ungekannte Korrespondenz zwischen Malerei, Textdichtung und Musik auf kleinstem Raum. - In der Erstausgabe wurde Saties eindrucksvolle kalligraphische Handschrift mit schwarzen Noten auf roten Liniensystemen faksimiliert wiedergegeben, Martin schuf zu jedem Titel eine eigene schwarz-weiße Vignette. Einem kleinen Teil der Auflage wurden fünf, der numerierten Auflage eine Farbtafel ("Comedie italienne") beigegeben, die übrigen Tafeln wurden separat publiziert.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de



vergrößern

Schoenberg, Arnold. Serenade für Klarinette, Bass-Klarinette, Mandoline, Gitarre, Geige, Bratsche, Violoncello und eine Tiefe Männerstimme, OP 24. Venyl-Schallplatte. 1. Pressung der Aufnahmen unter Leitung von Pierre Boulez. Wergo - studio-reihe neuer musik WER 60002 oJ. ca. 1965. LP 30 cm + 20 Sp. Begleitheft. Helmut Kirchmeyer: zur Frühgeschichte der Zwölftontechnik: mit Abb. und Noten. 31,5 cm, Original-Halbleinen Cover, Platte unbenutzt. 60,00 EUR
Preise incl. gesetzl. Mwst. und versandkostenfrei. Erste Pressung der Platte in der legendären Studio Reihe Neuer Musik. WERGO steht für ein 1962 von dem Kunsthistoriker Werner Goldschmidt und dem Musikwissenschaftler Helmut Kirchmeyer gegründetes, deutsches Schallplattenlabel, das sich auf Neue Musik spezialisiert.hatte. Kennzeichen der ersten Produktionen waren:der gemeinsame Überbegriff studioreihe neue musik, die typographische Gestaltung der Cover und in der Beilage umfangreiche Informationen und Werkkommentare. 1970 wurde WERGO von dem Musikverlag Schott übernommen. Seitdem wurden über 500 Produktionen veröffentlicht. Weitere Schallplatten der Reihe auf Anfrage.
Anbieter: Redivivus Tel: 0941 51928 order@redivivus.de



vergrößern

Schubert, Franz. [D 957] Schwanengesang. In Musik gesetzt für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte. Letztes Werk. Wien, Haslinger (PN 5371-5384) [1829]. 2 Bde., qu-fol., 1 Bl., 44 S. / 1 Bl., SS. 45-89, Obr. - Breitrandige Exemplare. Bestoßen, etwas fleckig. [34780] 1.600,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erste Ausgabe des späten Liederzyklus. - SDV N.G-1.A-3.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Sorbisch, Musikdruck - Swetlik, Jurij Hawstyn. Ton SSuMbroza ha Hauztena Kwalbne Kherlusch Te DEUM laudamus. z Waczenskoho na Serbsku Retz pzewozene, ha won date. ohne Ort (wohl Bautzen), 1700. 8°, circa 15,2 x 9,5 cm. 4 Blatt, mit figürlichem Titelholzschnitt und unausgefüllten Notenzeilen im Text. Ungebunden. 780,00 €
Versandkosten: Deutschland portofrei - EU-Länder 8 € - Rest Welt 12,00 €. Seltener sorbischer Druck mit Übersetzung des "Tedeum" durch den Philologen, Pfarrer und Übersetzer Jurij Haws?tyn Swe?tlik (1650-1729) aus Wittichenau in der Oberlausitz. Er gilt als "Mitbegründer der katholischen Variante der obersorbischen Schriftsprache und (war) mit seinen Schriften maßgeblich an der Herausbildung des katholischen sorbischen Schrifttums beteiligt... Historisch bedeutsam sind die religiösen Drucke und Handschriften, die Swetlik neben seiner seelsorgerischen und administrativen Tätigkeit fertigstellte. Zum Druck gelangten u.a. seine Evangelien- und Epistelübersetzung ins Obersorbische (wahrscheinlich 1692, rückdatiert auf 1690), ein Gesangbuch (1696), eine Übersetzung des Kleinen christlichen Katechismus des Petrus Canisius (wahrscheinlich 1692) und weitere religiöse Schriften." (Sächsische Biographie). - Der vorliegende Druck im Original nur im Sorbischen Institut in Bautzen nachweisbar (in Dresden nur eine Kopie). Offenbar war es technisch zu schwierig, die Noten einzudrucken, so dass die Notenzeilen wohl von Hand ausgefüllt werden sollten. - Papierbedingt etwas gebräunt, sonst gut erhalten. Viele weitere Bücher, Landkarten und Graphiken zu Osteuropa auf unserer Seite: www.a-rezek.de
Anbieter: Rezek Thomas Tel: 089 28879165 Mobil: 0173 8799355 arezek@web.de


Spohr, Louis. Trois Quatuors pour deux Violons, Viola et Violoncelle. Oe. 45. Lpz., Bureau de Musique de C.F. Peters (PN 1487/89/90) [ca. 1818]. 4 Stimmhefte mit je drei Heften, fol., kart. - In allen Stimmen zu Nr. 3 Eintragungen. BV. [3051] 350,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erste Ausgabe der drei Quartette. - Titelschilder mit Besitzvermerk "v. Wasielewski". - Göthel, S. 82.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Steibelt, Daniel. Trois Sonates Pour le Forté Piano avec Violon obligé. Oeuvre 74. Dédiées à Sa Majesté le Reine de Westphàlie. Paris, Sieber (PN 402.406.407) [1808]. 3 Hefte, fol., 1 Bl., 23 S. / 1 Bl., 16 S. / 1 Bl., 27 S. Gestochen. Mit schönem gestochenen Wappen auf dem Titel. - Klavierpartitur. Verlegerstempel auf Titel. [31251] 350,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. RISM S[S] 5152.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Taubert, Wilhelm. Klänge aus der Kinderwelt. 12 Lieder von Hoffmann von Fallersleben. mit Begleitung des Pianoforte. Op. 58. [Beigeb: ders., dass.] II. Heft Op. 66, III. Heft op. 79 und IV. Heft op. 88. Bln., Trautwein (PN 32 / 134 / 279 / 389). 4 Hefte in 1 Bd., zus. 91 S. (hs. pag.), fol., Hldr. Gest. Noten. lith. Titel. - Etwas bestoßen. [6995] 290,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erstausgaben der bekannten Lieder. - Die Sammlung enthält vier der Hefte, die Taubert unter dem Titel "Kinderwelt" veröffentlichte. - Jedes Heft mit großer, reizvoller Titellithographie. - Zwar schrieben schrieben Mendel-Reissmann schon 1878: "Tiefern Inhalt aber verräth Taubert`s Tonsprache nirgends", die Kinderlieder jedoch werden auch von ihnen zu seinen "relativ besten Werken" gezählt. Zeitgenössischen Rezensionen dagegen lässt sich entnehmen lässt, dass die Kinderlieder sich allergrößter Beliebtheit erfreuten! - Ledebur, S. 289 / 290.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


Wolf, Hugo, Komponist (1860-1903). Eigenh. Brief mit U. Mannheim, 12. II. 1894. Gr.-8° (18,5 x 11,5 cm). 1 Seite. Doppelblatt. 2.800,00 €
Lieferung versandkostenfrei. An Hugo Faißt (1862-1914), den mit Hugo Wolf eine enge Freundschaft verband: "Mein lieber und hochverehrter Freund! Soeben schreibt mir unser geliebter [Emil] Kauffmann [Komponist, als Universitätsmusikdirektor in Tübingen Förderer von Hugo Wolfs Musik, 1836-1909], daß Sonntag am 18. d. M. eine Matinée in Tübingen stattfinden soll. Ich bin entzückt darüber und Frl. Zerny [d. i. Frieda Zimmer, Sängerin, 1864-1917] nicht minder. Sie halten doch mit? […]Glauben Sie nicht, daß wir, anschließend an Tübingen, noch ein zweites Conzert in Stuttgart riskieren sollen, oder einen Versuch in Heilbronn wagen könnten? [...]" - Die erwähnten Konzerte in Stuttgart und Heilbronn wurden nicht verwirklicht. Am Oberrand mit Beschriftung von Hugo Faisst: "Dem trefflichsten Wolfinterpreten in dankbarer Verehrung, Stuttgart am 13. März 1900 (am 40. Geburtstage von Hugo Wolf)." - Im Januar 1894 kam es zur ersten Begegnung zwischen Faißt und Wolf. Einem Liederabend in Stuttgart mit Wolf am Klavier folgt im Februar 1894 Wolfs erster Besuch in Heilbronn. - Druck unter Nr. 4 bei J. Draheim und S. Hoy (Hrsg.), Hugo Wolf. Briefe an Hugo Faißt. Tutzing 1996. - Oberrand mit ganz schmalem Ausschnitt.
Anbieter: Köstler Eberhard Tel: 08158 3658 info@autographs.de


Zemlinsky, Alexander. Lyrische Symphonie in sieben Gesängen nach Gedichten von Rabindranath Tagore für Orchester, eine Sopran- und eine Baritonstimme. Op. 18. Partitur. Wien-NY, UE (No. 7371) © 1926. Imp.fol., 140 S., Obr., Rückenstreifen. - Gering bestoßen, unteres Kapital verstärkt. [43455] 1.700,00 €
Versand: Inland frei / EU 15,- €. Erste Ausgabe.
Anbieter: Raab Michael Tel: 089 915780 Mobil: 0151 40733604 DreiRaaben.Muenchen@t-online.de


  zurück