back


From Chapter: Fine Arts | Literature | Books costing more than EUR 1.000

Ensemble bestehend aus: a: Maschine zum Temperieren von Rotwein, Wolfgang Kaiser, Hamburg 1969, Silber 925/ooo, vergoldet, nebst Gerätekästchen. Höhe ca. 180, 35 : 20: 20 cm. Gewicht ca. 15 kg. b: Buch "Letzte Zutaten zur Vollständigkeit", gewidmet A. V. Thelen, Gr.folio, auf Leinen geprägter Titel mit vergrößertem "I", gehöht, blattvergoldet. Handgedruckt auf Englischem Bütten, mit Radierung und Tabelle, ca. 38 S., Unikat. Rotes Ln., Leinenkassette (grau), Buchbindearbeiten Christian Zwang, Hamburg. c: Phantasieschrift, für das Buch entworfen, geschnitten, gegossen und auf Handstempel aufgezogen, in Edelholzkasten (Ahorn mit Ebenholzkanten), im Deckel integriertes aufklappbares Druckpult und Druckutensilien, "Schreibmaschine". Mit Sonderzeichen. Zusammen 14.000,00 €
Persönliche Anlieferung in D., europa- und weltweit nach Anfrage. Video: https://www.youtube.com/watch?v=DleWJYCy_eo Dazu schrieb Albert Vigoleis Thelen am 18. 4. 1968: "lieber wolfgang, eben sind Ihre zeilen angekommen. die schrift und der text zur weinmaschine: das ist großartig. hätte sich kierkegaard statt mit jesus christus mit wein abgegeben, er hätte zwar eine solche maschnine nie auf die beine oder besser auf das sicherheits-balancebein gebracht, indessen den text in ihrem geiste verfasst. (…) also bis der mann kommt, der nur noch so seinen wein chambrieren will, den vor-chambrierten wein aber bereit hat, dem komplizierten temperieren zuzuschauen. (…) hilke als vorführmädchen, der erfinder schweigend in einem glaskasten, wie ein hungerkünstler, dem betrieb zusehend. Und da wären wir beim schweigen. wer ein "i" so gestaltet, wie sie das tun, der braucht um sich herum viel einsamkeit, und viel hilke dazu. jeder schöpferischen mensch hat nicht nur das recht zum einsamen leben, er hat es auch nötig, - es sei den, er gehöre zum typus, die den lauten Tag als animierpulver schlucken müssen. Doch auch schriftsteller, die ihre bücher auf kaffeeterrassen schreiben, mitten im trubel der großstadt, sind in sich selbst sehr einsam. josef roth war einsam in der besoffenheit; er konnte nur schreiben, wenn er viel getrunken hatte."
Offered by: Libresso - Das Antiquariat an der Uni Phone: borderland-house@t-online.de

vergrößern

vergrößern

vergrößern